Sprachen:
English
French
Hindi
Spenish
Italian
Russian
Newsletter Anmeldung
42 Children Not Sponsored yet
250 Days Still Free
 

Upavistha Konasana, Wide Angle Seated Forward Bend

Namen

Upavistha Konasana, weite Grätsche im Sitzen

Ausführung von Upavistha Konasana

Sitze in Dandasana mit einem geraden Rücken und Beinen. Grätsche deine Beine so weit, bis du ein leichtes ziehen in deinen inneren Oberschenkeln spürst. Beuge dich mit einer Ausatmung so weit wie möglich vor.
Das Ziel ist, deinen Oberkörper flach auf den Boden zu legen mit dem Kinn auf dem Boden.

Warum man Upavistha Konasana durchführen sollte

Wenn du die breitbeinige Vorwärtsbeuge machst, wirst du sofort merken, wo diese Yoga-Haltung wirkt: auf der Innenseite und auf der Rückseite deiner Beine. Die Beine, Oberschenkelmuskeln und die Achillessehnen werden gedehnt.

Durch den Druck auf deinen Bauch bekommen deine Innereien eine sanfte Massage, was die Verdauung stimuliert.

Energetisch stimuliert diese Übung das zweite Chakra, das Swadhishthan Chakra, welches die sexuelle Energie stimuliert.

Worauf man bei Upavistha Konasana achten sollte

Um den besten Effekt aus dieser Übung zu bekommen, solltest du deine Knie die ganze Zeit gestreckt halten und auch versuchen, deinen Rücken so gerade wie möglich zu halten.

Tipps und Hilfen

Um deine Hüften in der Übung zu unterstützen, kannst du ein Kissen oder eine gerollte Decke unter deinen Po legen. Wenn du Probleme hast, dich vorzubeugen, kannst du deine Beine am Anfang näher zusammen lassen und dich dann vorbeugen. Nach etwas Übung solltest du dann aber versuchen, sie wieder etwas weiter zu öffnen. In deinen ersten Versuchen kannst du deine Hände auf den Boden legen und sie langsam Stück für Stück weiter nach vorne bewegen. Wenn du eine größere Dehnung spüren möchtest, kannst du deine Zehen greifen und dich selbst noch weiter runter ziehen.

Upavistha Konasana mit einem Partner

Diese Übung kann man auch sehr schön mit einem Partner machen. Diese Haltung zusammen zu machen, macht es einfacher mit dem Oberkörper weiter runter zu kommen. Setzt euch gegenüber, grätscht eure Beine und legt eure Fußsohlen aneinander. Nun nimm die Hände von deinem Partner und ziehe ihn zu dir, bis er dir sagt, dass du aufhören sollst. Halte ihn in dieser Position und lass ihn dann langsam wieder hoch kommen. Dann ist er an der Reihe dich in seine Richtung zu ziehen.

retweet