Sprachen:
English
French
Hindi
Spenish
Italian
Russian
Newsletter Anmeldung
 

Singhasana, Lion Pose

Namen

Singhasana, Lion Pose

Ausführung von Singhasana

Sitze in Utkatasana mit deinen Fersen an deinem Po, die Fersen zusammen und deine Hände an den Knien. Öffne deine Knie und bringe so viel Abstand wie möglich zwischen sie. Lege dein Kinn auf deinen Oberkörper und mache Jalandhar Bandha. Mit deinen offenen oder geschlossenen Augen schaust du nun auf den Punkt zwischen deinen Augenbrauen, deinem dritten Auge. In Sanskrit wird es Bhru Madhya Drishti genannt, wenn du mit beiden Augen auf dein sechstes Chakra schaust. Strecke deine Zunge aus und mache sie so lang wie möglich. Versuche die Geräusche eines Löwen nachzumachen, während du kräftig ausatmest.

Warum man Singhasana durchführen sollte

Singhasana ist eine gute Yogaübung für die Balance und um die Muskeln in Waden, Oberschenkeln und Po zu stärken.

Diese Haltung wird bei Atemproblemen wie Asthma oder auch bei einer Grippe empfohlen. Sie ist im Allgemeinen gut für die Lungen und den Atemapparat. Mit dieser Übung kannst Probleme mit schlechtem Atem stoppen.

Eine regelmäßige Übung verbessert auch die Sehkraft.

Worauf man bei Singhasana achten sollte

Öffne deinen Mund und strecke deine Zunge weit heraus. Konzentriere dich, die Balance auch zu halten, wenn du zwischen deine Augenbrauen schaust.

Tipps und Hilfen für Anfänger

Wenn du Schwierigkeiten hast, die Balance zu halten, kannst du deine Arme zur Unterstützung nehmen oder deine Knie nicht ganz so weit auseinander strecken.  

retweet