Sprachen:
English
French
Hindi
Spenish
Italian
Russian
Newsletter Anmeldung
42 Children Not Sponsored yet
250 Days Still Free
 

Januasana

Namen

Januasana, Yogasana

Ausführung von Januasana

Sitze in Padmasana, Wirbelsäule gerade, und achte darauf, welches deiner Nasenlöcher aktiv ist. Bring deine Hände zum Rücken und falte sie entweder zum Namaste oder verschränke deine Finger. Strecke deine Ellbogen geraudeaus nach hinten. Beim Ausatmen (Rechaka), beuge dich über das Knie deiner aktiven Seite. Halte nun den Atem an (Kumbhaka).

Lege deine Stirn auf dein Knie und wenn du einatmen möchtest, komme mit der Einatmung nach oben.

Wiederhole die Übung auf die andere Seite.

Warum man Januasana durchführen sollte

Wenn du in Januasana sitzt, üben deine Fersen Druck auf deinen Bauch aus. Dieser Druck stimuliert die Gallenblase, die Leber und jene Eingeweide, die für die Verdauung zuständig sind. Dieser Druck kann auch Gas entweichen lassen, das fest sitzt. Bei Frauen wirkt diese Übung sogar positiv auf die Eileiter!

Wenn du am Reizdarmsyndrom leidest, kann dir diese Yoga Übung bei regelmäßiger Anwendung helfen.

Nicht nur dein Verdauungssystem sondern auch deine Sexualorgane profitieren von dieser Yoga Position; du fühlst dich sexuell aktiver. Natürlich fördert Januasana auch deine Beweglichkeit.

Worauf man bei Januasana achten sollte

Wenn du in der Position bist, achte auf deinen Atem und seinen Rythmus. Du kannst die richtige Zählweise fürs Atmen bei Yoga Übungen in der Kategorie "Pranayama" finden.

retweet