Sprachen:
English
French
Hindi
Spenish
Italian
Russian
Newsletter Anmeldung
 

Anjaneyasana - Crescent Moon pose

Namen

Anjaneyasana, tiefer Ausfallschritt, Halbmond, Ardha Chandrasana

Der Name dieser Position stammt vom Hindu Gott Hanuman. Seine Mutter heisst Anjani und so nannten sie ihn Anjaneya. Es gibt zahlreiche Yoga-Stellungen, die nach Hanuman benannt sind und dies ist eine von ihnen.
Die Namen ‘Mondsichel’ und ‘Halbmond’ ergeben sich aus der Form der Stellung und wie sie aussieht. Es gibt auch noch eine andere Position die ‘Ardha Chandrasana’, deren Namen bekannter ist.

Ausführung von Anjaneyasana

Stelle dich gerade in Samasthiti und überprüfe welches deiner Nasenlöcher aktiv ist. Nun beuge dich vorwärts in Uttanasana und bringe beide Hände auf den Boden neben deine Füße. Wenn du durch das rechte Nasenloch atmest, bringe deinen rechten Fuß nach hinten. Halte das Knie vom Boden weg und bringe dein Becken so weit wie möglich in Richtung Boden. Halte dein linkes Knie über der linken Ferse.
Falte deine Hände zur Namaste Haltung und strecke sie über deinen Kopf. Schaue nach oben und beuge deinen Rücken nach hinten.
Bleibe in dieser Position für 30 bis 40 Sekunden - atme normal weiter oder führe sogar Dirgha Pranayama durch, tiefes Atmen.
Um aus der Position zu kommen, nimmst du deine Arme herunter, bringst die Hände zum Boden und kommst langsam wieder nach oben.
Führe die Űbung auch auf der anderen Seite durch.

Warum man Anjaneyasana durchführen sollte

Anjaneyasana ist eine sehr gute Stellung für deine Beine, die du spüren wirst, wenn du diese Űbung ein paarmal gemacht hast. Es stärkt die inneren und äußeren Oberschenkelmuskeln.
Wenn du wiederholt unter Ischiasschmerz leidest, ist diese Yoga Stellung auch gut, den sie streckt und beruhigt die Oberschenkelmuskulatur und die Beinmuskeln. Sie öffnet deine Hüften und dehnt deinen Rücken, Nacken und Schultern genauso wie deine gesamte Vorderseite.
Gleichzeitig öffnest du deine Brust, gibst deinen Lungen Platz sich auszudehnen und dein Herz bekommt Raum zu schlagen und pumpt Blut durch den Körper.
Du wirst merken, wenn du mit dem Knie über dem Boden bist und das Becken herabsinken läßt, mußt du dich bemühen, das Gleichgewicht zu halten. Diese Pose ist gut und empfehlenswert speziell für Athleten und Läufer, weil sie eine zusätzliche Dehnung und Stimulierung des unteren Körpers bringt. Die Quadrizeps Muskeln und Oberschenkelmuskeln von Läufern werden oft schmerzhaft, hart und unflexibel. In dieser Situation ist diese Übung sehr gut und unterstützt die positive Stimulation, Dehnung und Flexibilität. Als herzöffnende Űbung ist diese Haltung gut. Sie wirkt positiv auf das Herz-Chakra und stimuliert die Anahat Energie.

Variation in Anjaneyasana

Manche Űbende bringen das vordere Knie noch weiter nach vorne, überschreiten dabei die vertikale Linie von Ferse und Knie. Diese Űbung kannst du machen, wenn du das Becken weiter absenken kannst. Du wirst auf jeden Fall merken, dass die Arbeit der Muskeln in dieser Position sehr unterschiedlich sein kann.
Wenn du unter Knieschmerzen leidest oder eine Verletzung hast, wird es mehr Druck auf das Knie geben, wenn du es weiter nach vorne bringst. In diesem Fall bleibe mit dem Knie bitte über der Ferse.

Tipps und Hilfen

Anfänger können Schwierigkeiten haben, in Anjaneyasana die Balance zu halten. Falls das so ist, kannst du die Stellung auch vor einer Mauer machen, indem du den Fuß gegen sie stellst, sodas dein Knie nicht die vordere Linie überschreitet.
Wenn du weitere Unterstützung brauchst, kannst du deine Hände gegen die Wand lehnen, wenn du hinunter oder hinauf gehst.
Eine weitere Option, um die Űbung leichter für Anfänger zu machen, ist, das Knie des hinteren Beines auf den Boden zu bringen.

Wann man Anjaneyasana vermeiden sollte

In gesundem Zustand ist diese Űbung gut für das Herz aber wenn du ein Problem mit dem Herzen hast, bitte konsultiere deinen Arzt, ob du diese Yoga Stellung machen darfst oder nicht.
Wenn du im unteren Rücken Schmerzen oder einen Leistenbruch hast, wäre das keine gute Stellung für dich. Bitte konsultiere deinen Arzt und Yogalehrer.

retweet