Sprachen:
English
French
Hindi
Spenish
Italian
Russian
Newsletter Anmeldung
42 Children Not Sponsored yet
250 Days Still Free
Russian
Italian
Spenish
Hindi
French
English
Lies diese Seite in anderen Sprachen:

Swami Balendu

Swami Ji

Kinder sind die Zukunft dieses Universums. In der wundervollen Liebe eines Kindes spürst du die Gegenwart Gottes.

Kindern zu helfen ist ein Dienst an Gott.
Ich habe mein ganzes Leben und all meine Aktivitäten den Kindern gewidmet.
Ihre unschuldige Liebe und ihr Vertrauen ist wahre Spiritualität.

Ich lade euch ein, ein Licht der Liebe zu entzünden, um ihre Zukunft und ihre Seele zu erleuchten.

Kommt, wir verändern etwas!

Swami Balendu on Facebook Swami Balendu on Twitter RSS Feed Swami Balendu's Google Profile

Swami ji wurde am 14. Oktober 1971 in Vrindavan geboren. Swami ji’s Vater Balakram Sharan ist ein berühmter Prediger und eine spirituell sehr weit entwickelte Persönlichkeit. Er hat sein ganzes Leben der Religion gewidmet, um sowohl die moralischen Werte zu heben als auch die Botschaft der universellen Wahrheit und des spirituellen Wissens zu verbreiten. Swami Ji’s Großvater Sri Bindu ji war ein weithin bekannter Redner, Gelehrter, Schriftsteller, Musiker und Dichter. Er wurde mehrere Male von Mahatma Gandhi eingeladen, Vorlesungen zu geben, bei denen bis zu 2 Millionen Menschen zuhörten. Swami ji war sehr gesegnet, in einer so tief spirituellen Atmosphäre aufzuwachsen. Sein Umfeld formte das Herz und den Geist des Kindes Balendu zutiefst. Swami Ji mit 13 Jahren

Swami Ji mit 23 Jahren Swami ji lernte von seinem Vater und gab bereits im Alter von neun Jahren seine ersten spirituellen Vorträge. Er reiste durch Indien bis er 25 Jahre alt war und gab Vorträge für eine große Anzahl Anhänger und Schüler. Er verbrachte Zeiträume von bis zu drei Monaten in Stille und Schweigen (maun). Manchmal zog er sich hierfür in einen Wald zurück und manchmal schwieg er auch im normalen Alltag.
1996 gründete Swami Balendu einen Ashram in Vrindavan, den Shree Bindu Sewa Sansthan Ashram. Auf dem Ashram Gelände wurde eine Höhle gebaut, die Swami ji am 10. September 1997 betrat. In dieser Höhle verbrachte er die folgenden drei Jahre und 108 Tage in Mantra Meditation, völlig abgeschieden von der Außenwelt, und stärkte so seine Verbindung zu seiner innteren Quelle, der Liebe und Gott in ihm.

Der Mann, der am 24. Dezember 2000 aus der Höhle kam, hat sich vielleicht im äußeren Erscheinungsbild nicht sehr viel verändert, doch seine Sicht der Welt hat sich in diesem langen Rückzug sehr verändert. Er wollte nicht mehr das Leben eines Guru leben. Er hat erkannt, dass niemand höher oder niedriger steht, besser oder schlechter ist, als irgendjemand anderes. Er möchte nur ein Freund sein und die Heilenergie der Liebe mit denjenigen teilen, die sie brauchen.
Zusammen mit seinem Bruder Yashendu Goswami begann er, durch die Welt zu reisen und Vorträge, individuelle Beratungen, Chakra Workshops und Chakra Tanz Parties zu geben, um so den Menschen zu helfen, Blockaden zu lösen und Frieden und Liebe in sich zu finden.
Swami Ji am Ashram

Ramona und Swami Ji

Für Swami Ji ist Ehrlichkeit im Leben wichtig und so lebte er als Guru in der Zeit vor der Höhle und auch, nachdem er die Höhle verlassen hatte, immer ehrlich. Er passt nicht in das Bild, das man von einem spirituellen Heiler üblicherweise hat. Viele Dinge haben sich in seinem Leben nach der Höhle verändert und er akzeptierte diese Veränderung in dem Wissen, dass Veränderung ein Zeichen der eigenen Entwicklung ist, der Entwicklung von Geist und Bewusstsein. Viel Freude und Glück brachte eine weitere Veränderung, und zwar, als seine Frau Ramona Teil seines Lebens wurde. Zusammen mit ihr und seiner Familie möchte er sein Leben damit verbringen, anderen Menschen zu helfen.


Die Gelder, die durch diese Aktivitäten gesammelt werden, unterstützen vollständig die Kinderhilfssprojekte seines Ashrams Shree Bindu Sewa Sansthan in Vrindavan. Neben seinem Ashram gründete er 2007 den Swami Balendu e.V. Kindergarten und nur ein Jahr später die Swami Balendu e.V. Grundschule. Arme Kinder der Nachbarschaft haben so die Möglichkeit Bildung, Essen und alles, was sie für die Schule benötigen, völlig kostenfrei zu bekommen, so dass ihre Eltern durch ihren Schulbesuch keine finanzielle Belastung haben und Schule anstatt Kinderarbeit wählen.
Die Kinder liegen Swami Ji sehr am Herzen und er sagt ‚In der wundervollen Liebe eines Kindes spürt man die Gegenwart Gottes.‘
Schulkinder beim Morgengebet

Swami ji will ein Freund sein und den Bedürftigen helfen. Er freut sich, wenn er dir auf irgendeine Weise helfen kann.

 

 

Klick hier, um Swami Ji's Fotoalbum zu sehen

Klick hier für mehr Informationen zu Spirituelle Beratungen

Klick hier, um mehr über die Kinderhilfsprojekte zu erfahren

 
Chakra Musik