Sprachen:
English
French
Hindi
Spenish
Italian
Russian
Newsletter Anmeldung
 

Katie Jo Walter, USA

Listed in:

Katie Jo Walter

War im Ashram im August 2008

Ich habe den August mit Volunteering für eine Nichtregierungsorganisation in Vrindavan verbracht. Vor meiner Ankunft habe ich die Jaisiyaram-Website gesehen und wollte den Ashram besuchen, auch wenn meine Organisation schon eine andere Unterkunft organisiert hatte. Jeden Morgen praktiziere ich Hatha Yoga und war somit daran interessiert, am Unterricht teilzunehmen, welcher vielleicht vom Ashram angeboten wurde.

Leider schaffte ich es nicht vorher den Ashram zu besuchen, sondern erst nachdem etwa 2/3 meiner Zeit in Vrindavan vorüber waren. Als ich dann doch den Ashram besuchte, ließ ich meine bereits organisierte Unterkunft sausen und blieb im Shree Bindu Sewa Sansthan bis zu meiner Rückkehr in die USA.

Swami-ji and Yashendu waren in Deutschland und ich war der einzige Gast. Ich konnte die wundervolle Atmosphäre und Energie des Ashrams genießen, während sich Purnendu und die Ashram Familie sowie Mitarbeiter sehr respektvoll um mich kümmerten.

Der schöne Garten des Ashrams war immer eine Quelle der Inspiration und es war erfreulich zu sehen, wie den Pflanzen und Bäumen von Goswami Sri Balak Ram Sharan und seiner Gärtnertruppe stetig Aufmerksamkeit gewidmet wurde. Besonders nach einem langen, heißen Tag verschwand der Nachmittag wundervoll durch dieses kleine Stück Paradies.

Ich konnte ebenso die täglichen Geschehnisse rund um die Essensverteilung für die Schule beobachten. Des Weiteren wurde ich eingeladen, den Ashram in seinen wohltätigen Aktionen zu unterstützen und Essen an jene zu verteilen, welche von den Fluten des Yamuna Flusses in Vrindavan beeinträchtigt waren.

Die Unterkunft und das Essen waren wunderbar, jedes meiner Bedürfnisse wurde gestillt und versorgt und dass alles war durchdrungen von einem wundervollen Sinn für Liebe. Da ich der einzige Gast war, gab es keinen Yoga-Unterricht, aber das hielt mich nicht davon ab, jeden Morgen meine eigenen Übungen zu haben.

Das war wirklich eine wundervolle Einführung in die Arbeit, welche in Shree Bindu Sewa Sansthan stattfindet. Ich freue mich nun auf beides, mein Wissen über Spiritualität und hier aufgenommene, wohltätige Aktionen zu vertiefen, als auch meine Freundschaft zu der Jaisiyaram Familie zu vertiefen.

Ich würde jedem, der Indien, Swami-ji oder beides besuchen möchte Shree Bindu Sewa Sansthan empfehlen. Vielleicht habt ihr nicht solch ein Glück wie ich und seid die einzigen Gäste und erhaltet jene Aufmerksamkeit, die ich erhalten habe, aber ich garantiere, dass ihr euch äußerst willkommen und umsorgt fühlen werdet.

retweet