Sprachen:
English
French
Hindi
Spenish
Italian
Russian
Newsletter Anmeldung
42 Children Not Sponsored yet
250 Days Still Free

Year 2013

Home
 
January to June 2013
Swami Balendu schreibt einen Rückblick auf die erste Jahreshälfte von 2013. Lies, was in seinem Leben geschehen ist.
0 Comments  
Khajuraho
Swami Balendu diskutiert, warum es gesellschaftliche akzeptabel sein sollte, jemand anderen nach Sex zu fragen. Lies warum!
0 Comments  
Swami Balendu
Swami Balendu beschreibt, was er dachte, als er 2005 and die vergangenen fünf Jahre dachte – und natürlich gibt er eine kleine Vorschau, was in den nächsten Jahren kommen würde!
0 Comments  
Makki di Roti
Swami Balendu schreibt das Rezept für eine andere Form des indischen Fladenbrotes: Makki di Roti aus Maismehl! Guten Appetit!
0 Comments  
Dolly, ihre Mutter und ihr Bruder
Swami Balendu stellt Dolly vor, ein Mädchen seiner wohltätigen Schule, deren Familie in einem kleinen Haus in der Innenstadt Vrindavans wohnt. Sieh ein Video des Besuchs bei ihr Zuhause.
0 Comments  
Apra und die Blumen
Swami Balendu beschreibt, wie sehr Apra ihr langes Wochenende in Lucknow genoss, wie viel Spaß ihr das Sightseeing machte, wie ihr der Zoo gefiel und noch mehr.
0 Comments  
Sightseeing in Lucknow
Swami Balendu erzählt von seinen Abenteuern in Lucknow, dem Sightseeing und den guten Zeiten mit Freunden.
0 Comments  
Apra geht mit der Pferdekutsche einkaufen
Swami Balendu beschreibt, wie sie in Lucknow einkaufen gingen. Lies, was sie gekauft haben und warum da sogar Weihnachtsgeschenke darunter sind.
0 Comments  
Spaß am Flughafen
Swami Balendu erzählt vom Beginn seines Urlaubs, einem langen Wochenende mit Ramona und Apra in Lucknow.
0 Comments  
Europa
Swami Balendu beschreibt wie viele Menschen Beziehungen auf Reisen haben – selbst wenn sie Frau und Kinder daheim haben!
0 Comments  
Süßer Reis
Swami Balendu schreibt das Rezept für Mithe Chawal - eine milchfreie, königliche Alternative zu deinem üblichen Milchreis!
0 Comments  
Die Mädchen mit ihrer Mutter und Schwester
Swami Balendu stellt drei Mädchen seiner wohltätigen Schule vor, die aus einer riesigen Großfamilie kommen. Lerne sie und ihr Leben kennen!
0 Comments  
Ozean
Swami Balendu schreibt eine persönliche Danknotiz an all die Leute um ihn herum, die ihn durch die Veränderungen seines Lebens begleitet haben.
0 Comments  
Fluss
Swami Balendu beschreibt, wie verschiedene Interessen unter Partnern eine Distanz schaffen, die es schwierig zu überbrücken ist.
0 Comments  
Himmel
Swami Balendu beschreibt, wie man eine Freundschaft aufrechterhält, selbst wenn die Interessen sich völlig voneinander unterscheiden und man keine Gesprächsthemen.
1 Comments  
Landschaft
Swami Balendu beschreibt, wie innerliche Veränderungen Freundschaften weniger tief und eher oberflächlich werden lassen können.
0 Comments  
Europa
Swami Balendu beschreibt eine Szene, die er schon oft beobachtet hat: ein Inder im Westen, der mit Frauen dort flirtet und schläft, während seine Frau und Kinder daheim in Indien sind. Lies wie und warum.
0 Comments  
Butterhörnchen ohne Ei
Swami Balendu schreibt das Rezept für zarte Butterhörnchen – probier es aus, sie schmecken toll und das nicht nur an Weihnachten!
0 Comments  
Anjali und ihre Familie
Swami Balendu stellt ein weiteres Mädchen seiner wohltätigen Schule vor, die mit ihrer sechsköpfigen Familie in einem kleinen Zimmer wohnt. Lerne Anjali kennen und sieh, wie sie lebt.
0 Comments  
Blumen
Swami Balendu beschreibt die Schritte der Trauer und wie man über den Tod eines geliebten Menschen hinwegkommt. Lies seine eigene Erfahrung und finde vielleicht auch Trost!
0 Comments  
Blume
Swami Balendu erklärt warum religiöse Theorien zu Himmel, Reinkarnation und ewigen Seelen denjenigen nicht helfen, die um einen geliebten Menschen trauern.
0 Comments  
Das letzte Familienfoto mit Ammaji
Swami Balendu erzählt, wie das Leben im Ashram und aller dort Lebenden sich nach dem Tod seiner Mutter vor genau einem Jahr verändert hat.
0 Comments  
Das letzte Bild von Ammaji und Apra
Swami Balendu erzählt, wie seine Tochter Apra an ihre verstorbene Großmutter, seine Mutter Ammaji denkt.
0 Comments  
Swami Balendu
Swami Balendu beschreibt die Suche nach einem neuen Musiker für seine Programme und erklärt, warum dies für indische Musiker die Chance des Lebens darstellt.
0 Comments  
Die Paste - frittieren - goldbraun - und fertig!
Swami Balendu schreibt das Rezept für Mangodi, Pakodi aus Mungbohnen. Probier diesen indischen Snack zu Hause aus!
0 Comments  
Nisha und ihre Familie
Swami Balendu stellt seinen Lesern ein weiteres Mädchen seiner Schule vor: Nisha. Lerne sie und ihre Familie kennen.
0 Comments  
Apra
Swami Balendu beschreibt die fast tägliche Diskussion mit seiner Tochter, um ihr warme Kleidung anzuziehen.
0 Comments  
Apra und Ramona
Swami Balendu beschreibt eine lustige Situation im Ashram, als Ramona die Worte fehlten, als eine indische Frau kein Blatt vor den Mund nahm.
0 Comments  
Swami Balendu und seine Frau Ramona
Swami Balendu beschreibt die Besonderheit der Beziehung von Freund und Freundin, Ehefrau und Ehemann oder Lebensgefährten.
0 Comments  
Indische Hochzeit
Swami Balendu beantwortet die beliebte Frage von Menschen, die arrangierte Ehen nicht kennen: wie fühlt sich das Hochzeitspaar?
0 Comments  
Swami Balendu und sein Vater ganz links
Swami Balendu beschreibt, wie seine Familie ihm bereits als Teenager beigebracht hat, seine eigenen Entscheidungen zu treffen.
0 Comments  
Ayurvedischer heißer Zitronentee
Swami Balendu schreibt das Rezept für einen leckeren und gesunden Ayurvedischen Wintertee. Er wärmt dich, erhöht dein Pitta und verringert Kapha, was deine Atemwege verschleimt hat.
1 Comments  
Tamanna und ihre Mutter
Swami Balendu stellt seinen Lesern eine der Schülerinnen seiner Schule vor, Tamanna, ein Mädchen, die bereits viermal umgezogen ist, weil ihr Vater Arbeit sucht.
0 Comments  
Indische Hochzeit
Swami Balendu beschreibt, wie besonders Westler immer neugierig sind, ob die indische Hochzeit, auf der sie sind, arrangiert ist oder eine Liebeshochzeit ist.
0 Comments  
Indische Hochzeitsbühne
Swami Balendu beantwortet einige weitere Fragen, die Westler zu indischen Hochzeiten haben könnten, insbesondere zur Braut und dem Bräutigam.
0 Comments  
Indisches Hochzeitsessen
Swami Balendu beschreibt eine typisch indische Hochzeit, die Halle, das Essen, die Gäste, wie seine Frau es auf modernen Hochzeiten erlebt. Viel Spaß mit einem Erlebnisbericht.
0 Comments  
Indische Hochzeit
Swami Balendu beschreibt wie Ashram-Gäste oft die Familie auf Hochzeitsfeiern begleiten. Lies die Antwort auf ihre erste Frage: ist es wirklich okay, wenn wir mitkommen?
0 Comments  
Swami Balendu
Swami Balendu erzählt, wie er seiner Familie die Veränderungen in seinem Leben erklärte, als er merkte, dass das Guru-Leben und Religion nichts mehr für ihn sind!
0 Comments  
Methi Chawal
Swami Balendu schreibt das Rezept für Methi Chawal, Reis mit Bockshornklee. Nach Ayurveda reduziert diese Art der Zubereitung das Risiko für Blähungen und Gelenkschmerzen.
0 Comments  
Radhika, Shakuntala und ihre Familie
Swami Balendu stellt seinen Lesern zwei der Kinder seiner wohltätigen Schule vor. Lerne die Vorteile einer Großfamilie für arme Menschen kennen!
0 Comments  
Kaktus
Swami Balendu gibt Vorschläge für Menschen, die das Gefühl haben, dass sie lauter negative Menschen um sich rum haben. Kann man andere denn ändern?
0 Comments  
Kaktus
Swami Balendu gibt Menschen Tipps, die bemerkten, dass sie selbst negative sind. Lies, was du machen kannst, um positiver zu werden!
0 Comments  
Kaktus
Swami Balendu beschreibt, wie negative Menschen gerne in der Opferrolle leben. Bist du einer von ihnen?
0 Comments  
Kaktus
Swami Balendu beschreibt die Wirkung negativer Menschen auf andere und wie das in einer ganzen Gruppe Negativität schaffen kann!
0 Comments  
Swami Balendu mit zehn Jahren neben seinem Vater
Swami Balendu erzählt, wie er das Gefühl und den Wunsch hatte, seiner Familie zu erzählen, wie sehr er sich verändert hatte – vom Guru zu einer ganz normalen Person!
0 Comments  
Bathue ka Raita
Swami Balendu schreibt das Rezept für Bathue ka Raita, ein leckeres und einfaches Gericht, das eine indische Mahlzeit herrlich komplementiert.
0 Comments  
Kailash, Deepak und ihre Mutter vor ihrem Haus
Swami Balendu stellt seinen Lesern zwei Kinder seiner Schule vor. Ihre Familie spart nur auf ein Ziel: ihre Schwester zu verheiraten!
0 Comments  
Feuer Meditation
Swami Balendu gibt ein paar Tipps und Ideen dazu, wie man auf unspektakuläre Weise im normalen, täglichen Leben meditieren kann, indem man einfach nur bewusst handelt.
0 Comments  
Meditation
Swami Balendu gibt seine Definition von Meditation und erklärt auch, warum diese für gewöhnlich nicht verwendet wird. Lies, was das mit Geheimnissen und Geld zu tun hat.
0 Comments  
Meditation
Swami Balendu beschreibt unglaubliche Dinge, die Menschen mit Meditation erreichen – und erklärt, warum er es nicht für fair hält, ihre Errungenschaften nur der Meditation zuzuschreiben.
0 Comments  
Meditation zur Gedankenlosigkeit
Swami Balendu erklärt, warum er glaubt, das gerne propagierte ‚Ziel‘ der Meditation, die völlige Gedankenlosigkeit, sei vollkommener Unsinn.
0 Comments  
Swami Balendu
Swami Balendu beschreibt die Reaktionen seiner ehemaligen Anhänger auf die Nachricht, dass er kein Guru mehr sein wollte.
0 Comments  
Soa Gajar
Swami Balendu schreibt das Rezept für Soa Gajar, Dill mit Karotten. Probiere, dieses leckere Gericht selbst zuzubereiten!
0 Comments  
Indische Familie
Swami Balendu stellt seinen Lesern vier Mädchen seiner Schule vor. Lies, in welcher Hinsicht ihre Familie ein sehr traditionell indisches Leben zu leben scheint.
0 Comments  
Kinder
Swami Balendu beschreibt, wie sogar Fremde in Indien Kinder hauptsächlich necken und ärgern. Was denkst du, was das Kind für dich dann für Gefühle hat?
0 Comments  
Kinder
Swami Balendu beschreibt, warum das Thema der Gewaltlosigkeit ihm jetzt nun sogar noch viel wichtiger ist als zuvor.
0 Comments  
Kinder
Swami Balendu beschreibt einen Vorfall, in dem ein Kind vor seienr Frau Ramona gewarnt wurde – sie würde ihn schlagen, wenn er nicht ordentlich aß!
0 Comments  
Unnao
Swami Balendu erzählt die unglaubliche Geschichte davon, wie die indische Regierung viel Geld darauf verwendet, nach einem Schatz zu suchen, der nur in den Träumen eines Sadhu existiert.
0 Comments  
Diwali Lampen
Swami Balendu beschreibt wie Diwali in den vergangenen Jahren für ihn aussah, wenn keine Frau im Haus war und er manchmal sogar selbst nicht dort war.
0 Comments  
Sabut Moong ki Dal
Swami Balendu schreibt das Rezept für Sabut Moong ki Dal, ein bekanntes indisches Gericht für ganze Mungbohnen.
0 Comments  
Aarti und ihre Familie
Swami Balendu stellt seinen Lesern ein weiteres Kind der Schule vor, Aarti, deren fünfköpfige Familie in einem gemietetem Zimmer weit weg vom Ursprungsort der Familie wohnt.
0 Comments  
Gleichheit
Swami Balendu erzählt, wie seine Frau ein unangenehmes Gefühl hatte, als sie das letzte Mal beim Arzt war. Lies hier warum.
0 Comments  
Menschenmenge in Indien
Swami Balendu erzählt, wie seine Frau eine weitere Frau für eine Abtreibung mit zum Frauenarzt nahm – lies über das seltsame Verhalten und die überraschende Reaktion der Ärztin.
0 Comments  
Licht
Swami Balendu erzählt vom letzten Besuch seiner Frau beim örtlichen Frauenarzt.
0 Comments  
Friendshiplog
Swami Balendu präsentiert Friendshiplog.com, eine neue Internetseite für das Teilen schöner Geschichten mit deinen Freunden!
0 Comments  
Swami Balendu in Australien
Swami Balendu beschreibt, wie er vielleicht nicht die Einstellung zu Vegetarismus, Alkohol und Rauch hatte, wie die Leute vielleicht erwarteten.
0 Comments  
Matar-Paneer-Rollen
Swami Balendu schreibt das Rezept für Matar Paneer Rollen – versuch es, es ist köstlich!
0 Comments  
Lakshmi, Neha und ihre Familie
Swami Balendu stellt seinen Lesern Neha und Lakshmi vor, zwei Kinder seiner wohltätigen Schule.
0 Comments  
Natur
Swami Balendu beschreibt, wie ein Freund versuchte, die Verantwortung für seine Verwandten zu übernehmen, die ihn nicht einluden
0 Comments  
Ganges
Swami Balendu erzählt von dem Grund, den ein Freund dafür nannte, dass er nicht zu einer Party eingeladen wurde: er war Atheist und hätte daran keine Freude gehabt.
0 Comments  
Arrangierte Ehe
Swami Balendu stellt die Frage, warum Inder Ehen innerhalb der gleichen Unterkaste arrangieren, wenn es doch viel glücklichere und längere Beziehungen gäbe, wenn die Partner unterschiedlich sind.
0 Comments  
Balendu und Ramona
Swami Balendu erklärt warum er mit Erfahrung aus erster Hand glaubt, dass interkulturelle und zweisprachige Beziehungen länger halten.
0 Comments  
Swami Balendu
Swami Balendu beschreibt einige Dinge, die man seinem Freund zufolge wissen sollte, bevor man ihn trifft.
0 Comments  
Gemüse-Paneer-Mix
Swami Balendu schreibt das Rezept für eine Mischung aus Paneer und Gemüse, die warm oder auch kalt als Salat gegessen werden kann.
0 Comments  
Deepak, Suraj und ihre Familie
Swami Balendu stellt zwei weitere der armen Kinder seiner Schule vor: Deepak und Suraj, deren Eltern mit ihnen nach Vrindavan umzogen, damit sie bessere Bildung bekommen.
0 Comments  
Ein wahres Lächeln
Swami Balendu schreibt über den Satz 'Du bist derjenige, der sich selbst glücklich machen kann' und erwähnt auch die Grenzen dieses guten Rats.
0 Comments  
Ein glückliches, interkulturelles Paar
Swami Balendu beschreibt an einem Beispiel, warum Paare aus zwei unterschiedlichen Kulturen ein Gleichgewicht der Gewohnheiten und des Lebensstils finden müssen.
0 Comments  
Essen für einen Tag
Swami Balendu beschreibt, dass es Grenzen dafür gibt, was man von sich selbst erwarten kann und warum man nicht enttäuscht sein sollte, wenn andere in manchen Bereichen eher dazu in der Lage sind, solche Erwartungen zu erfüllen.
0 Comments  
Swami Balendu mit seiner Mutter
An seinem Geburtstag erklärt Swami Balendu warum dieser Geburtstag anders ist als alle zuvor und warum er keine Geburtstagsfeier haben wird.
0 Comments  
Sexuelle Begegnung
Swami Balendu beschreibt, wie er einen Ratschlag fürs Leben bekam, den er zuerst wegen seinem Vokabular und dann wegen einem anderen Moralverständnis nicht verstand.
0 Comments  
Shahi Aloo Gobhi Gajar Matar
Swami Balendu schreibt das Rezept für Aloo Gobhi Gajar Matar, ein gemischtes Gemüsegericht mit königlichem Geschmack!
0 Comments  
Abhishek, Varun und ihre Familie
Swami Balendu stellt zwei weitere Kinder seiner wohltätigen Schule vor. Sie kommen aus einer armen Familie, die nicht einmal genug Wasser haben – aber sie sind hervorragende Schüler und die Besten ihre Klasse.
0 Comments  
Swami Balendu
Swami Balendu erzählt seinen Lesern von einer neuen Möglichkeit auf seiner Internetseite: man kann nun die Kategorien seines Blogs herunterladen!
0 Comments  
Himalayas
Swami Balendu erklärt, warum der Ashram Mitarbeiter nicht wieder aufnimmt, die gegangen sind, weil sie ihre Medizin gegen Windpocken nicht nehmen wollten.
0 Comments  
Ganges
Swami Balendu beschreibt die Reaktionen, als er online erzählte, dass seine Kinder Medizin gegen Windpocken nahmen.
0 Comments  
Landschaft
Swami Balendu erzählt, wie zwei Mitarbeiter des Ashrams ihre Arbeit aufgaben, weil sie Windpocken haben – und ihre Medizin nicht nehmen wollten!
0 Comments  
Bienen und Blumen
Swami Balendu beschreibt eine Unterhaltung, in der eine Frau ihm eine Frage zu seinem Sex-Leben stellte – und sehr interessant reagierte, als er ihr von seinem ersten Mal erzählte.
0 Comments  
Ayurvedische Samosas oder Röllchen
Swami Balendu schreibt das Rezept für ayurvedische Samosas – iss leckere Samosas ohne sie zu frittieren! Leicht, lecker und gut für den Körper!
0 Comments  
Neha, Shivam und ihre Familie vor ihrem Haus
Swami Balendu stellt seinen Lesern zwei weitere Kinder seiner Schule vor – Neha und Shivam. Lies und sieh ein Video von ihrem Familienhintergrund.
0 Comments  
Apra spielt und lacht trotz Windpocken
Swami Balendu erzählt seinen Lesern, dass seine Tochter die Windpocken hat. Lies, wie sie sich fühlt und warum er so stolz auf seine Apra ist.
0 Comments  
Ganges
Swami Balendu schreibt über Probleme, die Menschen mit zu viel Ego haben – sie verlieren immer wieder den Kampf gegen das Ego und machen aus kleinen Dingen ein riesiges Problem.
0 Comments  
Himalayas
Swami Balendu schreibt über Kurzschlussreaktionen des Ego, die dich in sehr schwierige Situationen bringen können. Wie man mit diesen umgeht – oder noch besser: wie man sie vermeidet.
0 Comments  
Fluss
Swami Balendu erzählt, warum jeder Ego braucht und spricht über negative und positive Aspekte des Ego.
0 Comments  
Fette Frau mit Computer
Swami Balendu beschreibt den Aufenthalt bei einer Organisatorin in Australien, wo er zum ersten Mal eine ganz andere Lebensweise kennen lernte.
0 Comments  
Paneer Kofta
Swami Balendu schreibt das Rezept für Paneer Kofta, eine gehaltreiche Besonderheit , die du mal probieren solltest – es wird dir schmecken!
0 Comments  
Vinita, Tejeswani und ihre Familie
Swami Balendu stellt seinen Lesern Vinita und Tejeswani vor, zwei intelligente Schwestern, die Schülerinnen in der Grundschule sind.
0 Comments  
Rajasthan
Swami Balendu empfiehlt, Freunde loszulassen, die dich nur ausnützen, nur nehmen und nicht geben und mit denen du dich einfach nicht gut fühlst.
0 Comments  
Freunde verbringen Zeit miteinander
Swami Balendu schreibt über das Bild einer perfekten Freundschaft, das von den Medien propagiert wird. Wenn deine Freundschaft nicht so aussieht, kann sie trotzdem in Ordnung sein!
0 Comments  
Streit unter Freunden
Swami Balendu beschreibt eine Situation, in der zwei Freunde einen Streit haben und du als der Dritte dazwischen stehst. Was würdest du tun?
0 Comments  
Alter Mann
Swami Balendu erzählt, wie ein Freund beschlossen hat, seine Lebenssituation zu verändern – und vielleicht einen neuen Lebensstil fürs Alter gefunden hat.
0 Comments  
Australien
Swami Balendu erzählt von seiner Zeit in Australien im Jahr 2005, als sein Organisator ihm erzählte, er wollte ein Guru werden.
0 Comments  
Aloo Gawar ki Phalli
Swami Balendu schreibt das Rezept für Aloo Gawar ki Phalli, ein einfaches, aber leckeres Gericht. Probiere es aus, es ist einfach und schmeckt gut!
0 Comments  
Manoj und seine Familie
Swami Balendu stellt seinen Lesern Manoj vor, einem weiteren der Kinder seiner Schule. Lies, wie er zum Halbwaisen wurde.
0 Comments  
Eine Ente füttern - oder einen Gott?
Swami Balendu vergleicht, wie seine Tochter ihre Stofftiere füttert mit dem Essen, das religiöse Menschen ihren Götterstatuen darbieten.
0 Comments  
Apra spielt mit Ganesha, dem Elefanten
Swami Balendu beschreibt, wie er seine eigene Tochter von Hindu-Göttern fernhält und wie sie in der Erziehung moderne Medien verwenden.
0 Comments  
Ganesha und Spiderman
Swami Balendu beschreibt, wie Kinder in Indien heutzutage mit Hindu Göttern auf gleiche Weise konfrontiert werden, wie sie Superhelden wie Spiderman sehen!
0 Comments  
Kricket spielen
Swami Balendu schreibt über Menschen, die nicht in der Lage zu sein scheinen, Kinder zu verstehen und sich stattdessen über sie aufregen.
0 Comments  
Tattoos
Swami Balendu beschreibt, wie er in zwei aufeinanderfolgenden Jahren in Australien den gleichen Mann traf, wie sehr dieser sich jedoch in der Zeit verändert hatte.
0 Comments  
Patta Gobhi Shimla Mirch
Swami Balendu schreibt das Rezept für Patta Gobhi Shimla Mirch, Weißkohl mit Paprika. Probiere eine neue Kombination auf indische Weise.
0 Comments  
Kumkum, Radhika, ihr Bruder und ihre Mutter
Swami Balendu stellt seinen Lesern Kumkum und Radhika vor, zwei Kinder der Schule. Lerne ihre Familie kennen und sehe, wie sie leben.
0 Comments  
Verehrung des Guru
Swami Balendu beschreibt, wie Religion Anhängern befiehlt, still zu bleiben, wenn sie die Verbrechen ihrer Gurus sehen – sie dürfen nicht einmal andere darüber reden hören!
0 Comments  
Die Waschung der Füße des Guru
Swami Balendu beschreibt die Situation vieler Anhänger nachdem die Verbrechen ihres Gurus rausgekommen sind: sie können es nicht akzeptieren, selbst wenn sie wissen, dass er schuldig ist!
0 Comments  
Anhänger Asarams protestieren
Swami Balendu beschreibt Asarams fanatische Anhänger, die nicht einmal vor Verbrechen zurückschrecken, wenn sie meinen, es würde ihren Guru gefallen.
0 Comments  
Asaram
Swami Balendu beschreibt die Situation des Vaters des Mädchens, das Asaram beschuldig wird, vergewaltigt zu haben. Er hat sein Vertrauen völlig verloren!
0 Comments  
Australien
Swami Balendu beschreibt seine Unterhaltung mit einer Frau über die Frage, ob er nach einer schlechten Erfahrung nervös war, wenn er neue Orte aufsuchte.
0 Comments  
Kamal Gatta - roh und gekocht
Swami Balendu schreibt das Rezept für Kamal Gatte, Lotussamen. Genießen eine leckere Besonderheit!
0 Comments  
Priya und ihre Familie
Swami Balendu stellt seinen Lesern Priya vor, eine der Kleinsten unter den Schulkindern. Triff sie und ihre fröhliche Familie!
0 Comments  
Narayan Sai und Asaram
Swami Balendu beschreibt die lächerlichen Reaktionen von Sri Sri Ravi Shankar und Asaram’s Sohn auf die Beschuldigungen die Asaram belasten.
0 Comments  
Asaram
Swami Balendu erzählt von den Nachrichten-berichten über Asarams Fall. Asarams Gehilfe erzählte, dass Asaram oft junge Frauen alleine in seinen Räumlichkeiten empfängt.
0 Comments  
Asaram
Swami Balendu erklärt, warum viele Menschen in Indien mit der verspäteten Festnahme Asarams unzufrieden sind – es scheint, als hätte er bei der Polizei VIP-Status!
0 Comments  
Asaram Bapu nach seiner Verhaftung in Jodhpur (PTI photo)
Swami Balendu beschreibt den Fall von Asaram Bapu, der vor Kurzem der sexuellen Belästigung beschuldigt wurde und nun festgenommen wurde.
0 Comments  
Australien
Swami Balendu beschreibt, wie er es schließlich schaffte, vom Studio der ehemaligen Pole-Tänzerin, die seine Organisatorin geworden war, abzureisen.
0 Comments  
Kartoffeln mit Bohnen
Swami Balendu schreibt das Rezept für Kartoffeln mit Bohnen in indischem Stil. Probier es selbst!
0 Comments  
Murari und seine Familie
Swami Balendu stellt seinen Lesern Murari vor, einen Jungen der wohltätigen Schule. Sieh, wie er lebt und unterstütze das Projekt!
0 Comments  
Besseres Selbstwertgefühl
Swami Balendu gives tips how you can – in five easy steps – give your self-esteem a big boost. Try it yourself!
0 Comments  
Schönheit in Allen
Swami Balendu erklärt, warum das übliche Schönheitsideal für Frauen, viele von ihnen widerwillig macht, etwas für ihren gesunden Körper zu tun!
0 Comments  
Schönheitsideale
Swami Balendu erklärt, warum viele Frauen, aber auch Männer sich nur dann gut fühlen, wenn sie sich jemanden ansehen, der weniger hübsch ist als sie selbst!
0 Comments  
Andauernder Wettbewerb
Swami Balendu schreibt, wie Vergleiche mit anderen viele Leute stress und unglücklich macht. Lies, was man gegen diese Angewohnheit tun kann!
0 Comments  
Landschaft
Swami Balendu erzählt, wie die Geschichte weiterging, als er herausfand, dass seine Organisatorin, eine frühere Tänzerin an der Stange, nicht nur Tantra verkaufte, sondern auch das Gerücht verbreitete, er sei schwul!
0 Comments  
Chukandar ka Raita
Swami Balendu schreibt das Rezept für Chukandar ka Raita, einer leckeren und gesunden Joghurtsoße mit Roter Bete.
0 Comments  
Tinku mit seiner Mutter und Schwester
Swami Balendu stellt seinen Lesern ein weiteres Kind seiner Schule vor: Tinku. Lies von seiner Familie und seinen Lebensumständen.
0 Comments  
Der Ashram - ein Ort zum Finden des Selbst
Swami Balendu schreibt über Menschen, die Burnout erleben und sich gerade davon erholen. Lies, was diese Menschen brauchen und einen Vorschlag dazu, was sie tun könnten.
0 Comments  
In Arbeit erstickt
Swami Balendu beschreibt, auf welche Weise viele Menschen Burn-out erleben. Der ganze Stress und der Druck bringt sie zum Zusammenbruch – und danach eine Depression, wenn ihr Leben keinen Sinn mehr zu machen scheint.
0 Comments  
Bürogebäude
Swami Balendu schreibt über den Wettbewerb am Arbeitsplatz, die Belohnungen, die das Ego künstlich aufblasen und den großen Zusammenbruch, der kommt, wenn man keine Leistung mehr bringt.
0 Comments  
Kinder beim Yogaunterricht
Swami Balendu erzählt von den Bemühungen, Gelder für neue Yogamatten und Yoga-Anzüge für die Kinder ihrer wohltätigen Schule zu sammeln.
0 Comments  
Pole Dancing
Swami Balendu beschreibt, wie er einmal eine private Vorführung an der Stange bekam. Lies, wie es dazu kam und was daraufhin geschah.
0 Comments  
Lauki ki Sabzi
Swami Balendu schreibt das Rezept für Lauki ki Sabzi, ein Gemüsegericht mit Flaschenkürbis, das leicht vorzubereiten und einfach zu verdauen ist!
0 Comments  
Sanju und seine Familie vor ihrem Haus
Swami Balendu stellt Sanju vor, einen Jungen ihrer wohltätigen Schule. Im Jahr 2010 wurde das Haus der Familie vom Monsunhochwasser schwer beschädigt - und es besteht auch heute noch Einsturzgefahr.
0 Comments  
Swami Balendu und Apra
Swami Balendu gibt ein Update zum schnellen Wachstum seiner kleinen Tochter, ihren drei Sprachen und ihrer Charakterentwicklung!
0 Comments  
Mehrheiten und Minderheiten
Swami Balendu erklärt, warum es seiner Meinung nach völlig in Ordnung ist, Teil einer großen Mehrheit zu sein – und warum dich das nicht weniger besonders macht!
0 Comments  
Landschaft
Swami Balendu schreibt über Menschen, die einen bestimmten Lebensplan haben, der entgegen dem geht, was in der Gesellschaft normal oder üblich ist.
0 Comments  
Indien
Swami Balendu beschreibt die übliche Lebensplanung mit ihren ganz bestimmten Zeiteinschränkungen und erklärt, warum das auf die Menschen einen unnötigen Druck auslösen kann.
0 Comments  
Sydney Hafen
Swami Balendu erzählt, wie er ein weiteres Reise-Abenteuer beginnt, das Tantra und dessen bekannte westliche Interpretation als sexuelle Praxis beinhaltet.
0 Comments  
Alu ka Raita
Swami Balendu schreibt das Rezept für Alu ka Raita, eine leckere Joghurtsoße mit Kartoffeln, für viele eine neue Kombination dieser Zutaten. Probier es!
0 Comments  
Mamta, Sadhana und ihre Mutter
Swami Balendu stellt Mamta vor, ein dreizehnjähriges Mädchen der Grundschule, das immer lächelt, obwohl ihre Familie sehr arm ist.
0 Comments  
Tabletten und Medikamente
Swami Balendu sagt Patienten, dass sie auch fragen und sprechen müssen, sowie eine Erklärung von ihren Ärzten verlangen müssen, wenn sie Informationen bekommen wollen.
0 Comments  
Symbole des medizinischen Berufs
Swami Balendu beschreibt einen typischen Besuch bei einem von Indiens vielen unprofessionellen Ärzten, die ihren Patienten keine Aufmerksamkeit schenken und nicht einmal mit ihnen sprechen.
0 Comments  
Swami Balendu
Swami Balendu beschreibt was passiert, als er beim Augenspezialist war, um seine Augen untersuchen zu lassen. Lies, lache und verstehe.
0 Comments  
Meine Deutschstunden zu Hause
Swami Balendu erklärt, warum er nun wieder zur Schule geht. Lies von seinen Bemühungen, Deutsch zu lernen und den Hintergründen dazu.
0 Comments  
Para
Swami Balendu beschreibt die Deutschland-Reise seiner Schwester und wie sie einen Workshop gab, der später beliebt werden sollte.
0 Comments  
Alu Parval
Swami Balendu schreibt das Rezept für Alu Parval, ein leckeres indisches Gericht, das in der Monsunzeit typisch ist.
0 Comments  
Nandini mit ihrer Stiefmutter und Stiefschwester vor ihrem Haus
Swami Balendu stellt seinen Lesern Nandini und Mohit vor, zwei Schulkinder, die bei ihrem Vater und ihrer Stiefmutter leben – einer Frau, die in das Märchen-Bild der grausamen Steifmutter passt.
1 Comments  
Swami Balendu
Swami Balendu beschreibt, wie er persönlich sich verändert hat, von einem Verhalten geprägt von vielen kulturbedingten Formalitäten bis zu einem Formalitäts-freien Verhalten.
0 Comments  
Teeservice
Swami Balendu schreibt über Förmlichkeiten in Indien, besonders über Einladungen, die angenommen werden, aber nicht notwendigerweise so gemeint sind und nicht wirklich wahrgenommen werden.
0 Comments  
Wege in Vrindavan
Swami Balendu beschreibt, wie viele Inder ihr Worte nicht halten, Geschäftspartner und sogar Freunde oft versetzen und nicht einmal meinen, dass da etwas falsch dran sei.
0 Comments  
Indische Standardzeit
Swami Balendu widmet ein Tagebuch der berühmten indischen Angewohnheit, zu spät zu kommen. Immer und für alles. Eine andere Wahrnehmung der Zeit!
0 Comments  
Kindersitze
Swami Balendu beschreibt wie er und sein Bruder Purnendu in Deutschland lernten, dass man ein Kind nicht ohne Kindersitz in einem Auto fahren lassen kann.
0 Comments  
Lauki ka Raita
Swami Balendu schreibt das Rezept für Lauki ka Raita, eine beliebte indische Joghurt-Soße, die mit Brot, Reis oder einer vollständigen Mahlzeit kombiniert werden kann. Guten Appetit!
0 Comments  
Richa und Baldau mit ihrem Vater und ihrer Oma
Swami Balendu stellt zwei weitere Schulkinder in seinem Blog vor. Sie sind von einer sehr armen Familie und ihr Hauptproblem ist dieses: sie haben kein Geld.
0 Comments  
Steckdose mit Farbe
Swami Balendu beschreibt wie Inder es meistens einfach nicht schaffen, ihre Projekte ganz zu Ende zu bringen, was bedeutet, dass sie etwas unvollständig zurücklassen oder nachlässig sind.
0 Comments  
Markt in Vrindavan
Swami Balendu beschreibt eine Angewohnheit, die für viele Inder typisch ist: sie sind höflich und das bis zu einem Punkt, an dem niemand mehr weiß, was alle anderen eigentlich denken oder wollen.
0 Comments  
Markt in Vrindavan
Swami Balendu beschreibt eine Angewohnheit, die für viele Inder typisch ist: sie sind höflich und das bis zu einem Punkt, an dem niemand mehr weiß, was alle anderen eigentlich denken oder wollen.
0 Comments  
Menschenmenge
Swami Balendu beschreibt die Veränderung traditioneller Gurus zur aktuellen Situation von Gurus, die Rockstars gleichen, Bühnenauftritte und riesige Anhängerschaften haben.
0 Comments  
Marionette
Swami Balendu erklärt, warum er das Gefühl hat, dass das System des Guruismus zum Missbrauch von Macht und von unschuldigen Menschen einlädt. Sei dein eigener Guru!
0 Comments  
Ashram 2005
Swami Balendu beschreibt wie seine Freunde 2005 das erste Mal in Indien waren und einen Guru trafen, der aufs Geschäft aus war – wie sollten sie ablehnen und gehen ohne unhöflich zu erscheinen?
0 Comments  
Dal Paratha
Swami Balendu schreibt das Rezept von Dal Paratha, indischem Fladenbrot, das mit der Zugabe von Munbohnen noch leckerer wird.
0 Comments  
Radhika und ihre Mutter Meena
Swami Balendu erzählt die Geschichte von Radhika, eine der armen Schülerinnen der Swami Balendu e.V. Primary School. Lies, was dieses junge Mädchen in ihrem Leben bereits erlebt hat.
0 Comments  
Swami Balendu in Amerika
Swami Balendu beschreibt die amerikanische Angewohnheit, die Frage 'Wie geht es dir?' als Gruß zu verwenden, ohne eine Antwort zu erwarten.
0 Comments  
Brandenburger Tor in Berlin und Freiheitsstatue in New York
Swami Balendu beschreibt anhand von Beispielen, warum es immer wieder lustig ist, wenn sich Amerikaner und Deutsche treffen und die Kultur der jeweils anderen erkunden.
0 Comments  
Swami Balendu und Apra
Swami Balendu schreibt über die Frage, ob du dein Leben mit mehr Luxus oder Liebe leben willst, etwas, das jeder für sich selbst entscheiden muss.
0 Comments  
Himalaya
Swami Balendu schreibt über Vergleiche von Ländern und Kulturen – kann man sagen, dass Menschen in anderen Ländern schlechter dran sind, nur weil sie ärmer sind?
0 Comments  
Meine Freunde bei ihrer indischen Hochzeit
Swami Balendu beschreibt, wie seine Freunde die Idee hatten, in seinem Ashram zu heiraten und wie sie es trotz Missverständnisse schließlich auch taten.
0 Comments  
Palak Paneer - Paneer-Würfel in Spinat
Swami Balendu schreibt das Rezept für Palak Paneer, Würfel aus frischem Käse in leckerer Spinatsoße. Probiere es aus und genieße dieses beliebte indische Gericht!
0 Comments  
Shivam, Kanhaiya und ihre Mutter
Swami Balendu stellt zwei der Schulkinder vor, Kanhaiya und Shivam. Sie sind Halbwaisen, seit ihr Vater an Gelbsucht starb.
0 Comments  
Mutter und Kind
Swami Balendu beschreibt, wie die modern Gesellschaft und Entwicklung Eltern dazu bringen will, eher zu arbeiten, zu verdienen und Geld zu verdienen, als Zeit mit ihren Kindern zu verbringen.
0 Comments  
Baby-Spielzeug
Swami Balendu erklärt, warum viele Mütter überhaupt nicht glücklich sind, dass sie ihre Kinder in Kindertagesstätten geben müssen. Doch sie sehen keine andere Möglichkeit.
0 Comments  
Kinderschuhe
Swami Balendu beschreibt das Leben von normalen, westlichen Eltern und Kindern, die bereits voneinander getrennt werden, wenn die Kinder gerade mal drei Monate alt sind.
0 Comments  
klassenzimmer
Swami Balendu beschreibt seine ersten Gedanken, als er hörte, dass die Grundschulen Deutschlands nun Ganztagsschulen sind: schrecklich!
1 Comments  
Berge des Himalaya
Swami Balendu beschreibt, wie er eine traurige Nachricht bekam, als er sich 2005 in Schweigen zurückgezogen hatte.
0 Comments  
Muli ki Sabzi - Rettich in Senf
Swami Balendu schreibt das Rezept für Muli ki Sabzi, ein Gemüsegericht mit Rettich in Senföl und mit Senfsamen.
0 Comments  
Tempel
Swami Balendu zeigt, warum er viele Dinge, die für Gläubige zum Glauben gehören, Aberglaube nennen würde. Lies, warum die zwei nicht so weit voneinander entfernt sind, wie man manchmal glaubt.
0 Comments  
Landschaft
Swami Balendu beschreibt, warum er glaubt, dass viele Menschen, die behaupten, sie glauben an Gott, das eigentlich nur vorgeben. Lies, warum er meint, dass auch diese Täuschung nur logisch ist!
0 Comments  
Landschaft
Swami Balendu erzählt von einem Fall, in dem sich eine ganze Familie umgebracht hat, in der Meinung, sie würden Gott zu sehen bekommen. Lies warum.
0 Comments  
Landschaft in Deutschland
Swami Balendu beschreibt, wie er als Teenager eine alternative Behandlung für Gelbsucht beobachten konnte – voller Aberglaube.
0 Comments  
Skorpion
Swami Balendu beschreibt ein sehr gewöhnliches Problem moderner Leute, die auch abergläubisch sind: sie können der Wissenschaft nicht völlig vertrauen und vertrauen auch ihrem Aberglauben nicht vollständig.
0 Comments  
Schüler im Ashram zusammen mit Swami Balendu und seiner Schwester
Swami Balendu erzählt, wie sein Ashram nach alter Ashram-Tradition Sanskrit-Schülern mit Unterkunft und Verpflegung unterstützte.
0 Comments  
Dal Makhani
Lies Swami Balendus Rezept für Dal Makhani, ein leckeres, sahniges Linsengericht, das besonders zu Anlässen zubereitet wird.
0 Comments  
Swami Balendu
Swami Balendu erzählt, wie er viele Freunde verlor, als er seine Gedanken veränderte, aber warum er meint, dass seine wahren Freunde blieben.
0 Comments  
Wiesbaden Biebrich
Swami Balendu zählt auf, was Atheisten nicht tun im Gegensatz zu dem, was Gläubige unterschiedlicher Religionen tun. Lies eine Liste interessanter Aspekte des ganzen Lebens.
0 Comments  
Apra wieder daheim
Swami Balendu beschreibt den ersten Tag ihrer Rückkehr in den Ashram nach ihrem ersten Urlaub in Deutschland zusammen mit ihrer Tochter Apra.
0 Comments  
Swami Balendu
Swami Balendu schreibt einen gedicht-ähnlichen Text über die Liebe, deren Grenzen und deren Freiheit.
0 Comments  
Apra und ihr Vater
Swami Balendu schreibt einen Endbericht nach einer fünfwöchigen Reise durch Deutschland mit seiner jungen Tochter. Lies, was er in der letzten Woche erlebt hat und was er als Zusammenfassung ihres Urlaubs schreibt.
0 Comments  
Verkehr in Indien
Swami Balendu erzählt die lustige Geschichte eines Freundes, der zum ersten Mal in Indien war. Lies, warum die Fahrt vom Flughafen zum Ashram ihm lebendig in Erinnerung geblieben ist.
0 Comments  
Königliche Pilze in Cashew-Soße
Swami Balendu schreibt das Rezept für ein leckeres Pilzgericht in Cashew-Soße mit Stachelseerosensamen. Probiere etwas Neues, aber herrlich Leckeres!
0 Comments  
Lama
Swami Balendu erklärt seine Gedanken zur Vedanta Philosophie und warum er jetzt, als Nicht-Gläubiger, denkt, dass diese nicht wirklich Sinn macht.
0 Comments  
Reh
Swami Balendu schreibt über die größte Frage eines jeden Atheisten: warum lässt Gott all diese schlechten Dinge auf der Erde geschehen? Lies eine andere Ansicht zu dem weit diskutierten Thema!
0 Comments  
Swami Balendu
Swami Balendu nennt verschiedene Aspekte ohne die er mit Gott kein Problem hätte. Lies, was ihm nicht gefällt.
0 Comments  
Gorilla
Swami Balendu schreibt über die Frage, ob die Angst vor Gott notwendig ist, damit Leute gute Moral haben oder ob es in Wahrheit eine negative Auswirkung auf den Geisteszustand der Leute hat.
0 Comments  
Mit dem Gorilla
Swami Balendu erzählt von den Erfahrungen und Abenteuern der vergangenen Woche in Deutschland, wo er mit seiner Frau und Tochter reist.
0 Comments  
Swami Balendu am Strand
Swami Balendu beschreibt einige seiner Gedanken zu der Nähe von Beziehungen. Lies, was diese Gedanken im Jahr 2005 ausgelöst hat und warum er denkt, dass das an Kulturunterschieden liegen könnte.
0 Comments  
Pudina Raita
Swami Balendu schreibt das Rezept für Pudina Raita, ein kühlendes Joghurt-Gericht, das als Dip, Beilage oder auch auf einen Salat verwendet werden kann!
0 Comments  
Kinder in Indien
Swami Balendu schreibt über die letzten Punkte einer UNICEF Studie zu Kinderarmut in reichen Ländern. Lies, warum er denkt, dass ein Vergleich mit Indien fast unmöglich ist.
0 Comments  
Bei den Hausaufgaben
Swami Balendu erörtert weitere Punkte einer UNICEF Studie zu Kinderarmut in reichen, westlichen Ländern. Ein ruhiger Platz für Hausaufgaben, neue Kleidung und Geld für Schulausflüge – was ist wirklich notwendig?
0 Comments  
Ein Kind spielt im Freien
Swami Balendu schreibt über zwei weitere Punkte einer UNICEF-Studie über Kinderarmut in reichen Ländern. Lies einen Vergleich mit Indien zu Freizeitaktivitäten.
0 Comments  
Kinder in Indien beim Mittagessen
Swami Balendu erörtert die ersten fünf Punkte einer UNICEF-Studie über Kinderarmut in reichen Ländern. Essen, Bücher und Spielzeug für draußen – Luxus oder Notwendigkeiten?
0 Comments  
Kinder in entwickelten westlichen Ländern
Swami Balendu schreibt über eine UNICEF Studie über arme Kinder in entwickelten Ländern des Westens. Lies die Ergebnisse und seine Gefühle dazu.
0 Comments  
Hochzeit
Swami Balendu beschreibt, dass deine Freundin eine spirituelle Hochzeit von einem Guru durchführen lies. Sie war kostenlos – nur gab es von Seiten des Gurus einige Bedingungen.
0 Comments  
Alu Tinda
Swami Balendu schreibt das Rezept für Alu Tinda, indische Babykürbisse mit Kartoffeln. Probiere etwas Neues und Exotisches, ohne Gefahr zu laufen, etwas falsch zu machen!
0 Comments  
Mit der neuen Brille
Swami Balendu beschreibt die dritte Woche des Urlaubs seiner Familie in Deutschland. Lies von all den lustigen Abenteuern, die sie hatten.
0 Comments  
Swami Balendu
Swami Balendu schreibt über Erfahrungen mit Gott und erklärt, dass die Tatsache, dass er nie eine göttliche Erfahrung gemacht hat, ihn nicht an Gott glauben lässt.
0 Comments  
Träume
Swami Balendu beschreibt anhand des Beispiels der Träume seiner Frau warum es keine gute Idee ist, in deinen Träumen nach einer Botschaft für die Zukunft zu suchen.
0 Comments  
Träume
Swami Balendu erörtert einige unterschiedliche Theorien zum Träumen, über die Herkunft und Bedeutung von Träumen.
0 Comments  
Stephany Fay Cohen hat Sex mit Aliens
Swami Balendu erzählt von einem Fernsehinterview mit einer Frau, die behauptet, ein Medium zu sein und Sex mit Außerirdischen zu haben.
0 Comments  
Natur in Deutschland
Swami Balendu beschreibt seine Beziehung zu einer irischen Frau, die sehr unsicher war und deshalb immer nach einem Guru suchte – eine natürliche Reaktion. Lies warum.
0 Comments  
Weißer Shahi Paneer
Swami Balendu schreibt das Rezept für weißen Shahi Paneer. Probiere dieses Gericht und beeindrucke all deine Gäste mit einem wirklich königlichen Geschmack!
0 Comments  
Zeit auf dem Spielplatz
Swami Balendu beschreibt die vergangene Woche zusammen mit Apras deutschen Großeltern in Augsburg.
0 Comments  
Zu Besuch bei Priya und ihrer Familie
Swami Balendu zeigt ein Bild mit einem Schulkind und erzählt die Geschichte dahinter. Lies, wie viel man in einem Bild eben nicht sehen kann.
0 Comments  
Himalaya
Swami Balendu bittet seine Leser, keine schnellen Urteile über ganze Länder zu fällen nach dem, was sie in einem Kurzurlaub gesehen haben. Lies Beispiele von falschen Schlussfolgerungen.
0 Comments  
Himalaya
Swami Balendu beschreibt eine Erfahrung mit einem Gast, der nicht gut in den Ashram passte – der das aber vorher hätte wissen können!
0 Comments  
Blume im Ashram
Swami Balendu beschreibt einen überraschenden Vorfall im Ashram mit einer Frau, die ihr Kind schlug. Lies von der schockierten Reaktion des Ashrams.
0 Comments  
Irland
Swami Balendu beschreibt die Einstellung einer Frau, die er 2005 getroffen hat, die ständig seine Versicherung brauchte, weil sie sehr unsicher war in allen Bereichen im Leben.
0 Comments  
Kheera Raita
Swami Balendu schreibt das Rezept für Kheera Raita, einem bekannten, indischem soßen-ähnlichen Dip, den man als Beilage oder zusammen mit Brot oder blankem Reis essen kann.
0 Comments  
Apra und ich in Germany
Swami Balendu beschreibt die erste Woche seiner Tochter in Deutschland. Lies von ihren Abenteuern.
0 Comments  
Ashram von vorne
Swami Balendu erzählt fünf lustige Erfahrungen mit Leuten aus verschiedenen Ländern, die mit ihrem Erwarten, ohne Informationen darüber, wo sie sind oder mit seltsamen Heiltechniken in den Ashram kamen.
0 Comments  
Deutschland
Swami Balendu erzählt von einer sehr seltsamen Besucherin im Ashram. Lies von einer Urintherapie, die er eher abstoßend fand…
0 Comments  
Ashram
Swami Balendu erzählt von einem lustigen Vorfall mit einer Ashram-Besucherin, die die Floskel ‚Fühl dich wie zu Hause‘ etwas zu wörtlich nahm.
0 Comments  
Baum in Deutschland
Swami Balendu erzählt von einem Vorfall im Ashram, als ein weiblicher Gast Sex mit einem männlichen Mitarbeiter hatte. Lies die ganze Geschichte.
0 Comments  
Irischer Alkohol
Swami Balendu schreibt über seine Zeit in Irland, als ihm viele Leute von den Problemen mit Alkohl erzählten. Lies, was ihm alles erzählt wurde.
0 Comments  
Malai Kofta
Swami Balendu schreibt das Rezept für Malai Kofta, Bällchen aus Flaschenkürbis, auch Lauki oder Ghiya genannt, in einer dicken, sahnigen Tomatensoße.
0 Comments  
Ankunft am Flughafen
Swami Balendu beschreibt die Reise von Indien nach Deutschland, die erste seiner Tochter Apra. Lies, wie sie mit dem langen Flug klarkam.
0 Comments  
Fertig zum Aufbruch
Swami Balendu erzählt, wie aufgeregt sie sind, weil heute der Tag ist, an dem sie das erste Mal mit ihrer Tochter nach Deutschland fliegen!
0 Comments  
Paar am Ozean
Swami Balendu schreibt über die tragischen Selbstmorde, die begangen werden, weil Kinder verzweifelt sind: sie lieben jemanden, den ihre Eltern nie als Ehepartner akzeptieren würden.
0 Comments  
Paare in Indien und im Westen
Swami Balendu schreibt eine wahre Geschichte eines Mannes und einer Frau, die sich verliebten, deren Liebesgeschichte jedoch aufgrund der strengen Regeln der indischen Kultur vorzeitig endete.
0 Comments  
Indische Hochzeitszeremonie
Swami Balendu antwortet Leuten, die sagen, er habe keinen Respekt für alte Traditionen und würde diese beleidigen. Lies, warum er diese Anschuldigungen bestätigt.
0 Comments  
Irland und seine Märchen
Swami Balendu beschreibt seine Erfahrungen mit Leuten aus Irland und seine Überraschung, von ihrem Glauben an Feen, Kobolde und andere Wesen zu erfahren.
0 Comments  
Sabut Sukhi Mung
Swami Balendu schreibt das Rezept für Sabut Sukhi Mung, Mungbohnen, die ganz leicht zuzubereiten und zu verdauen sind und herrlich schmecken!
0 Comments  
Evolution
Swami Balendu beschreibt, wie Inder, die ihre Kultur bewahren wollen, versuchen, alles Neues zu verweigern. Lies, warum er meint, dass das nicht der richtige Weg ist.
0 Comments  
Hochzeit im Mittelalter
Swami Balendu erklärt Indern, die die Tradition wahren wollen, dass arrangierte Ehen nicht nur ein Teil indischer Kultur sind, sondern auch ein Teil westlicher Geschichte!
0 Comments  
Indische Hochzeit
Swami Balendu beschreibt, wie Männer und Frauen zurückgewiesen werden, wenn Familien einen Partner für eine arrangierte Ehe suchen. Lies von den Gründen und warum das die arrangierte Ehe so unmoralisch macht.
0 Comments  
Masken
Swami Balendu beschreibt, warum viele Inder zögern, sich scheiden zu lassen, obwohl es in den Ehen kriselt und warum es für Westler manchmal zu einfach scheint.
0 Comments  
Masken
Swami Balendu beschreibt, wie Menschen in Indien und auch im Westen ein falsches Glücklichsein zur Schau stellen, obwohl sie ein großes Beziehungsproblem haben.
0 Comments  
Programm in Dublin
Swami Balendu erzählt von dem großen Programm, das er im Juli 2005 in der National Basketball Arena in Dublin gab.
0 Comments  
Boondi Raita
Swami Balendu schreibt das Rezept für Boondi Raita, eine leckere Joghurtsoße mit Kichererbsenbällchen, die zu jedem Gericht oder auch nur mit Brot gut schmeckt.
0 Comments  
Indische Hochzeit
Swami Balendu schreibt über Paare der Oberschicht Indiens. Sie machen ihre Hochzeit zu einem riesigen Schauspiel, aber wenn es nicht funktioniert, haben sie Angst vor der Reaktion der Gesellschaft.
0 Comments  
Indische Frauen der Mittelschicht
Swami Balendu beschreibt die Gründe dafür, dass indische Frauen der Mittelschicht in Ehen bleiben, in denen sie nicht glücklich sind.
0 Comments  
Frauen im Ashram
Swami Balendu beschreibt, wie schwierig es für Mädchen aus Indiens Unterschicht ist, zunächst einmal zu heiraten, weil ihre Familie wenig Geld hat für die Mitgift und dann, sich scheiden zu lassen!
0 Comments  
Jeans vs Sari
Swami Balendu zeigt ein ganz übliches Problem auf und den Grund dafür, dass manch eine Familie sich trennt: die ungerechten Unterschiede, die zwischen Töchtern und Schwiegertöchtern gemacht werden.
0 Comments  
Großfamilie
Swami Balendu schreibt über die Probleme, die in vielen indischen Familien bestehen, in denen die Schwiegertöchter sich mit dem Rest der Familie streiten. Das Problem ist für ihn klar: arrangierte Ehen!
0 Comments  
Zeitungsartikel
Swami Balendu erzählt von einem großen Programm im Juli 2005 in Dublin, Irland, als die Musiker, die er mitbringen wollte, kein Visum bekamen.
0 Comments  
Gobi Matar
Swami Balendu schreibt das Rezept für Gobi Matar, Blumenkohl mit Erbsen. Es ist einfach, man braucht nicht viele oder komplizierte Zutaten und es schmeckt wirklich herrlich! Probier es aus!
0 Comments  
Andauernder Streit
Swami Balendu erklärt, warum die Menschen in arrangierten Ehen in Indien nicht glücklich sind. Lies, warum sie sich streiten, warum sie trotzdem eine arrangierte Ehe gutheißen und warum sie am Ende trotz Probleme zusammen bleiben.
0 Comments  
Verheiratet und Unglücklich
Swami Balendu erklärt, wie er das Gefühl bekommen hat, dass es in Indien schwierig ist, ein glücklich verheiratetes Paar zu finden. Lies seine Erfahrung.
0 Comments  
Apra und Ich
Swami Balendu erklärt seine Aussage, die viele Menschen nur schwer verstehen: er will seine eigene Tochter nicht auf indische Weise erziehen. Lies hier warum.
0 Comments  
Ramona und Apra
Swami Balendu schreibt eine Aussage seiner Frau in seinen Blog und beschreibt ihre Erfahrung mit den Erwartungen, die die Leute an Frauen in Indien stellen.
0 Comments  
Mädchen aus unserer Schule
Swami Balendu erklärt, wie Menschen versuchen, die Tradition zu rechtfertigen, dass Frauen während ihrer Menstruation von anderen getrennt werden.
0 Comments  
Köln
Swami Balendu beschreibt die Probleme, die sein indischer Musiker im Westen hatte – aufgrund einer typisch indischen Mentalität.
0 Comments  
Dosa mit Kokos-Chutney
Swami Balendu schreibt das Rezept für Dosa, ein Crêpe-artiger Pfannkuchen aus Reismehl und Linsenmehl. Man braucht Übung, aber sobald man weiß, wie sie zuzubereiten sind, kann man kaum genug davon bekommen!
0 Comments  
Mädchen in unserer Schule
Swami Balendu beschreibt, wie ungebetene Ratschläge jede Mutter auf die Palme bringen können und erklärt, warum er meint, dass jede Mutter der beste Experte für ihre Kinder ist.
0 Comments  
Alleinerziehende Mütter und ihre Herausforderungen
Swami Balendu schreibt über alleinerziehende Mütter im Westen, die jede Menge Herausforderungen haben mit der Aufgabe, sich ganz allein um ihre Kinder zu kümmern.
0 Comments  
Familie
Swami Balendu beschreibt den normalen Tag einer Mutter im Westen mit all seinen Herausforderungen und vergleicht es mit dem Leben einer durchschnittlichen indischen Frau, die in einer Großfamilie lebt.
0 Comments  
Eine indische Großfamilie
Swami Balendu erklärt, in welcher Hinsicht die durchschnittliche indische Frau einen großen Vorteil beim Großziehen der Kinder hat, einfach dadurch, dass sie in der Großfamilie lebt.
0 Comments  
Apra mit Schulkindern
Swami Balendu beschreibt am Beispiel seiner Tochter Apra, wie Menschen mit unterschiedlichem kulturellem Hintergrund unterschiedliche Vorstellungen davon haben, wie man Kinder großzieht.
0 Comments  
Einsamer, alter Mann
Swami Balendu beschreibt, wie er mehr über das Problem der alten Menschen im Westen erfuhr, als er sich 2005 mit einem Rentner anfreundete.
0 Comments  
Palak Bhujiya
Swami Balendu schreibt das Rezept für Palak Bhujiya, ein trockenes Spinatgericht, das dir schmecken wird, wenn du den traditionellen soßigen Spinat leid bist.
0 Comments  
Die glücklichen Kinder unserer Schule
Swami Balendu erklärt, wie bekannte wohltätige Organisationen Bilder von verhungernden Kindern im Dreck für ihre Werbung verwenden und erklärt auch, warum man solche Bilder von seiner Organisation nicht sieht.
0 Comments  
Unser Freund Thomas zeigt den Kindern seine Sitar
Swami Balendu beschreibt die Bewerbung eines Volunteers mit einer ungünstigen Einstellung, wegen der sie sie ablehnen mussten. Lies, warum die Einstellung falsch war.
0 Comments  
Proteste gegen Homosexuelle durch die Westboro Baptist Church
Swami Balendu beschreibt eine weitere Form der Gewalt: mentale Gewalt, die in allen Religionen verbreitet ist und grausamer sein kann als körperliche Gewalt.
0 Comments  
Natur
Swami Balendu beschreibt, wie Religion auch heute noch an vielen Orten der Welt grausam ist. Er warnt die Leute davor zu vergessen, dass es das auch heute noch gibt!
0 Comments  
Keltische Symbole
Swami Balendu sagt denen, die von alten Kulturen fasziniert sind und glauben, dass die Leute damals spiritueller waren, dass sie auch sehr barbarisch und grausam waren!
0 Comments  
Khajuraho
Swami Balendu beschreibt eine Reihe von Einzelsitzungen aus dem Jahr 2005 über das Intimleben eines Paares. Was sollte man machen, wenn der Partner keine sexuelle Aktivität mehr möchte?
0 Comments  
Aloo Gobhi Matar - Kartoffeln mit Blumenkohl und Erbsen
Swami Balendu schreibt das Rezept für Aloo Gobhi Matar, ein leckeres Gericht aus Kartoffeln, Blumenkohl und Erbsen.
0 Comments  
Meditation
Swami Balendu vergleicht die traditionelle Idee, die die Leute von einer meditierenden Person haben mit der Vorstellung, die er hat und der er in seinem Leben folgt.
0 Comments  
Meditation und Zeit
Swami Balendu beschreibt die Folgen einer Frage, sie ihm gestellt wurde: wie viele Stunden Meditation machst du pro Tag? Lies seine Antworten und die Gedanken, die darauf folgten.
0 Comments  
Anhänger in vollkommener Hingabe zu ihrem Guru
Swami Balendu beschreibt, wie Hinduismus und Guruismus die Vorstellung fördern, man solle sich einem Guru vollkommen hingeben und selbst keinerlei Verantwortung für sich selbst übernehmen.
0 Comments  
Schriftsteller
Swami Balendu schreibt über die Verantwortung, die ein Autor für seine Texte, aber auch über die Verantwortung, die der Leser selbst hat, da er das, was er liest, im Zusammenhang lesen muss und im vollen Bewusstsein dessen, wer es geschrieben hat.
0 Comments  
Swami Balendu
Swami Balendu erklärt, dass es nicht, wie manche Menschen glauben, seine Absicht ist, eine Religion zu verändern oder zu ihrem ursprünglichen Stand zurückzubringen. Lies, wie er sich selbst beschreibt.
0 Comments  
Natur
Swami Balendu beschreibt, wie er einmal vorsichtig seine Worte wählen musste, um einem Freund zu erklären, dass der Guru, dem er anhing, Zaubertricks benutzte, um seine Anhänger zu betrügen. Lies von einer überraschenden Reaktion!
0 Comments  
Lauki Chana Dal
Swami Balendu schreibt das Rezept für Ghiya Chana Dal oder Lauki Chana Dal, Kichererbsenhälften mit Flaschenkürbis.
0 Comments  
Glückliche Gesichter nach unserer Holi-Feier
Swami Balendu erklärt, warum man versuchen kann, die Verantwortung für das Glück anderer zu übernehmen, damit aber nie Erfolg haben wird. Lies das Beispiel der Holi-Feier im Ashram.
0 Comments  
Landschaft im Himalaya
Swami Balendu erzählt von der Abfahrt der Teilnehmer der Himalayareise 2013 vom Ashram. Lies, was ihre Pläne sind, wo die Reise sie mit hinnimmt und was sie alles machen werden.
0 Comments  
Nach unserer Holi-Party
Swami Balendu beschreibt die Holi-Feiern im Ashram. Lies über Spaß, Lachen und viel mehr!
0 Comments  
Khajuraho
Swami Balendu spricht über die gescheiterten Gesetze in Indien, die Sex ab dem 16. Lebensjahr erlaubt hätten. Lies mehr über diese Gesetze und was er darüber denkt, dass sie zurückgenommen wurden.
0 Comments  
Knie
Swami Balendu beschreibt eine schwierige Frage, die Menschen in Indien gestellt wird, wenn sie Operationen haben. Lies, warum er meint, dass niemand diese Frage beantworten sollte.
0 Comments  
Zeremonie in Deutschland 2005
Swami Balendu erzählt eine lustige Anekdote eines Rituals, das er im Haus eines Freundes durchführte. Lies, wie jede Menge heilige, gesegnete Milch im Abfluss gelandet ist.
0 Comments  
Kachi Patta Gobhi
Swami Balendu schreibt das Rezept für Kachi Patta Gobhi, einen Krautsalat mal indisch. Lass dir deinen Kohl mit indischen Gewürzen schmecken!
0 Comments  
Swami Balendu
Swami Balendu beschreibt eine weitere Möglichkeit, wie man jemandem antwortet, selbst wenn diesem die Antwort nicht gefallen wird: sei ehrlich. Du musst nur wissen wie!
0 Comments  
Manchmal bleibt man besser stumm
Swami Balendu beschreibt eine von drei Möglichkeiten zu antworten, wenn man weiß, dass der andere sich über eine ehrliche Antwort wirklich nicht freuen würde. Lies diese Möglichkeit.
0 Comments  
Guddu
Swami Balendu beschreibt, was den meisten Menschen als Erstes als Antwort einfällt, wenn ihnen jemand eine Frage stellt, dem eine ehrliche Antwort nicht gefallen würde: sie lügen. Lies mehr dazu.
5 Comments  
Geburtstagsfeier
Swami Balendu schreibt am Geburtstag seiner Frau Ramona und beschreibt die Freude, die sie mit ihrer Tochter Apra haben.
0 Comments  
Indische Astrologie
Swami Balendu beschreibt, wie Astrologie in Indien gesehen wird und warum die Leute dort oft verwirrt sind und meinen, es sei eine echte Wissenschaft, der man vertrauen kann.
0 Comments  
Polygamy in Khajuraho dargestellt
Swami Balendu beschreibt eine Unterhaltung, die er mit einem polygamen Freund hatte, der traurig war, als seine Frau mit jemand anderem schlief. Lies mehr.
0 Comments  
Idli - Gedämpfte Reisküchlein
Swami Balendu schreibt das Rezept für Idli, ein gesundes und leichtes Frühstücksgericht, das aus Südindien stammt, ohne Fett zubereitet wird und leicht verdaulich ist.
1 Comments  
Aberglaube und Wissenschaft
Swami Balendu beschreibt einen weiteren Typ abergläubischer Personen: die Sportleute, die glauben, dass ihre Glücksschuhe, Glückshandschuhe oder Glückstaschentücher der Grund für ihren Erfolg sind.
0 Comments  
Indische Kricketspieler und ihr Aberglauben
Swami Balendu beschreibt einen weiteren Typ abergläubischer Personen: die Sportleute, die glauben, dass ihre Glücksschuhe, Glückshandschuhe oder Glückstaschentücher der Grund für ihren Erfolg sind.
0 Comments  
Reichtum und Aberglaube
Swami Balendu beschreibt einen weiteren Typ abergläubischer Person, den erfolgreichen Geschäftsmann mit jeder Menge Geld, der Angst hat, alles zu verlieren, wenn er seinem Aberglauben nicht folgt.
0 Comments  
Frau kriecht unter Kuh durch
Swami Balendu beschreibt den zweiten Typ abergläubischer Menschen: die Durchschnittsperson aus der Mittelklasse. Lies, warum er meint, dass diese Person die ängstlichste von allen ist.
0 Comments  
Dorfbewohner heiraten Frösche und bitten so um Regen
Swami Balendu beschreibt den ersten von fünf Typen abergläubischer Menschen: den ländlichen Dorfbewohner. Lese, warum er meint, diese Leute hätten keine Schuld an ihrem Aberglauben!
0 Comments  
Blumen
Swami Balendu beschreibt individuelle Beratungen, in denen Menschen ihm erzählt haben, dass sie in ihrer Kindheit sexuell missbraucht worden waren. Lies seinen Rat.
0 Comments  
Nariyal ki Chutney - Kokos-Chutney
Swami Balendu schreibt das Rezept für ein leckeres Kokos-Chutney, das dir den Geschmack des Sommers und Südindiens auf die Zunge bringt!
0 Comments  
Schwarze Katze
Swami Balendu beantwortet die Frage in seinem Tagebuch, ob Abergläubige ernsthaft daran glauben, dass schwarze Katzen Pech bringen.
0 Comments  
Aberglaube am Donnerstag
Swami Balendu erklärt warum manche der Freunde seines Freundes ihn am Donnerstag nicht besuchen kamen, obwohl er im Krankenhaus war.
0 Comments  
Bleibe immer positiv
Swami Balendu beschreibt, wie viele negative Kommentare sein Freund Govind nach seinem Beinbruch bekam – und welchen Einfluss diese Negativität auf ihn hatte!
0 Comments  
Dienstag
Swami Balendu erzählt, warum sich manche Freunde wunderten, dass sein Freund an einem Dienstag, einem heiligen Tag, einen Unfall hatte – und wie sie dann eine Erklärung dafür fanden.
0 Comments  
Govind und Swami Balendu
Swami Balendu erzählt vom Unfall seines Freundes Govind, der im Krankenhaus ist und Schmerzen hat. Lies, wie man trotzdem das Gute sogar in einer solchen Situation sehen kann.
0 Comments  
Swami Balendu
Swami Balendu schreibt über eine Erfahrung mit deutscher Pünktlichkeit und der Art, wie eine deutsche Frau den Tag strukturierte und organisierte.
1 Comments  
Sambar
Swami Balendu schreibt das Rezept für Sambar, ein gemischtes Gemüsegericht mit Toor Dal, das in Südindien seinen Ursprung hat.
0 Comments  
Blume
Swami Balendu erklärt, warum man tolerant sein sollte, wenn man selbst die Freiheit genießen möchte, sich selbst auszudrücken und zu sein, wer man ist.
0 Comments  
Khajuraho
Swami Balendu beschreibt die Doppelmoral, die viele Menschen für sich selbst und andere haben, besonders, wenn es um ihr Sexualverhalten geht.
0 Comments  
Khajuraho
Swami Balendu schreibt über die Doppelmoral, die viele Leute für Männer und Frauen haben – aber auf andere Weise, als ihr vielleicht glaubt!
1 Comments  
Khajuraho
Swami Balendu beschreibt die Situation, wenn zwei Menschen sich einigen, Geschlechtsverkehr ohne jegliche Verbindlichkeit zu haben – jedoch einer von ihnen mehr erwartet!
0 Comments  
Erwartungen
Swami Balendu erklärt, warum er nicht an den bekannten Rat glaubt, keine Erwartungen zu haben. Lies, warum er glaubt, es wäre besser, mit Enttäuschungen umgehen zu lernen!
0 Comments  
Workshop 2005
Swami Balendu beschreibt einen Vorfall des Jahres 2005, als er wieder einmal darin bestätigt wurde, dass reiche Menschen oft Probleme mit Geld haben.
0 Comments  
Chukandar ka Salad
Swami Balendu schreibt das Rezept für Chukandar ka Salad, ein Salar aus Roter Beete und Yoghurt. Genieße die Frühlingsgefühle mit diesem Gericht!
0 Comments  
Swami Balendu
Swami Balendu schreibt über die Reaktionen, die er auf seine Tagebucheinträge über Sri Sri Ravi Shankar und die Art of Living Organisation erhalten hat.
0 Comments  
Sri Sri Ravi Shankar und sein Tee
Swami Balendu erzählt noch eine Geschichte von Ravi Shankar, in welcher er behauptet, allwissend zu sein. Lies, wie das das Stehlen von Tee rechtfertigt.
0 Comments  
Sri Sri Ravi Shankar Werbung
Swami Balendu zeigt ein Werbeblatt von Sri Sri Ravi Shankar und seiner Organisation Art of Living, auf dem sie den Menschen sagen ‚Denke nicht nach – folge uns einfach!‘ Lies, warum ihn das zusammenzucken lässt!
0 Comments  
Die Internetseite, die Sri Sri Ravi Shankar und seine Organisation herunternahmen
Swami Balendu beschreibt Sri Sri Ravi Shankars schnelle Handlung nachdem er eine Zaubergeschichte davon aufdeckte, wie Anhänger ihre Handys mit seinem Bild aufladen könnten.
0 Comments  
Wird dein Handy-Ladegerät weg und nimm Sri Sri Ravi Shankars Bild stattdessen
Swami Balendu erzählt eine Geschichte von Sri Sri Ravi Shankar – ein weiterer falscher Guru, der von Wundern berichtet, die durch seine angeblichen magischen Kräfte geschehen.
0 Comments  
Wald
Swami Balendu beschreibt, wie er jemandem helfen wollte, sich nicht so einsam zu fühlen, was er jedoch nicht schaffte, weil die andere Person versuchte, ihn zu kontrollieren.
0 Comments  
Gajar ki Kanji
Swami Balendu schreibt das Rezept für Gajar ki Kanji, ein leckeres Karottengetränk mit Senf. Probiere etwas ganz anderes und beeindrucke deine Gäste!
0 Comments  
Pope Benedict XVI
Swami Balendu schreibt einige Ideen dafür, was Papst Benedikt XVI nach seinem Rücktritt vom Amt als Papst tun könnte – gib deine eigenen Vorschläge!
3 Comments  
Mit meinem Baby Apra
Swami Balendu beschreibt, wie sich seine Vorstellung von Liebe mit den Veränderungen seines Glaubens verändert hat. Lies, warum er nicht mehr glaubt, Liebe für die Familie sei nur Anhaftung.
2 Comments  
Swami Balendu
Swami Balendu beschreibt seine eigene Reise weg von Religion, Aberglaube und sogar Gott. Lies ein Beispiel dafür, wie sich eine Einstellung und eine Philosophie ändern können.
0 Comments  
Landschaft in Rajasthan
Swami Balendu schreibt über den verbreiteten Glauben vieler Menschen an Gott, aber nicht an Religion. Lies seine Meinung dazu und an welchem Punkt er vor Konsequenzen warnt.
0 Comments  
Rituale
Swami Balendu schreibt über die Verbindung von Religion und Aberglaube, erklärt, warum man sie nicht trennen kann, warum er aber meint, es sei ein gutes Zeichen, wenn die Menschen es versuchten.
0 Comments  
Geistergeschichten
Swami Balendu beschreibt, wie nach einer Veranstaltung in Deutschland seltsame Dinge geschahen.
0 Comments  
Gajar ka Achaar - Eingelegte Karotten
Swami Balendu schreibt das Rezept für eingelegte Karotten, ein bisschen extra Geschmack mit jeder Mahlzeit, die du isst.
0 Comments  
Wüstenleben in Rajasthan
Swami Balendu fragt religiöse Gläubige, warum sie um die Existenz Gottes immer wieder diskutieren, wenn ihnen doch ihre Religion sagt, dass man ihn nicht durch Argumente erkennen kann.
1 Comments  
Architektur in Rajasthan
Swami Balendu schreibt über die Theorie, dass Gott keine Person und kein Wesen ist, sondern in jedermann als ‚innere Stimme‘ existiert. Lies, was er über diese Philosophie denkt.
0 Comments  
Vergewaltigungsopfer und Glaube
Swami Balendu erklärt, warum es nicht hilfreich ist, Vergewaltigungsopfern zu sagen, sie sollen an Gott glauben – wo war er denn, als sie vergewaltigt wurden?
0 Comments  
Architektur in Indien
Swami Balendu beschreibt, auf welche Weise die Karma Philosophie eine einfache Erklärung für religiöse Menschen darstellt, die das wahre Problem verstecken wollen und sich ihrer Verantwortung nicht stellen wollen.
0 Comments  
Landschaft in Rajasthan
Swami Balendu beschreibt, auf welche Weise Religion sich die Flexibilität erhalten hat, zwei komplett entgegengesetzte Philosophien beizubehalten.
0 Comments  
Swami Balendu 2005
Swami Balendu beschreibt eine Situation, als Geschichten seiner vergangenen Leben in die Öffentlichkeit gerieten. Lies über diese Geschichten und seine Reaktion.
0 Comments  
Zucchini mit Tomate
Swami Balendu schreibt das Rezept für ein leckeres Zucchini-Gericht, das die mediterrane Küche mit indischen Gewürzen verbindet.
0 Comments  
Pilger im Ganges
Swami Balendu schreibt über die Philosophie des Karmas und die Frage, ob die Menschen, die an der Kumbh Mela im Ganges baden, Erlösung erreichen oder in den Himmel gelangen wollen.
0 Comments  
Westler als Hindus verkleidet
Swami Balendu schreibt Gründe, warum Hindu Gurus anfingen, nicht-Hindus als Anhänger einzuweihen, obwohl es nicht möglich war, zum Hinduismus überzutreten.
0 Comments  
Ausländer auf der Kumbh Mela
Swami Balendu schreibt über Ausländer auf der Kumbh Mela, die Gurus und Sadhus mit hohen Titeln sind und ganz offensichtlich zum Hinduismus konvertiert sind, obwohl das eigentlich nicht möglich ist.
0 Comments  
Naga Sadhus haben Spaß an der Kumbh Mela
Swami Balendu erklärt das Konzept der Naga Sadhus, beschreibt, wie es gedacht war und wie es wirklich ist. Lies eine kritische Meinung zu den nackten, heiligen Männern Indiens.
0 Comments  
Religiöse Gläubige in einem verschmutzten Fluss
Swami Balendu schreibt über die Kumbh Mela und Aspekte der Umweltfreundlichkeit, die damit zusammenhängen. Ist der Fluss Ganges sauber genug, um darin zu baden?
0 Comments  
Swami Balendu
Swami Balendu beschreibt seine Erfahrungen im Westen, als er bei esoterischen Leuten wohnte, die zu modernen, westlichen Gurus wurden.
0 Comments  
Amla ki Chutney - Chutney aus indischer Stachelbeere
Swami Balendu schreibt das Rezept für Amla ki Chutney, ein fruchtig-saures Chutney aus indischen Stachelbeeren.
0 Comments  
Shankaracharya Swaroopanand und die Kumbh Mela
Swami Balendu schreibt über die Weigerung des Shankaracharyas Swaroopanand, die Kumbh Mela zu besuchen, wenn er nicht den Bereich bekommt, den er haben will. Lies mehr.
0 Comments  
Sadhus auf der Kumbh Mela
Swami Balendu schreibt über Sadhus, Sanyasis und Gurus auf der Kumbh Mela, die, entgegen dem, was ihr Titel besagt, ihren Reichtum zur Schau stellen und alles tun, um etwas extra Geld zu verdienen.
0 Comments  
Sadhus baden im Ganges
Swami Balendu schreibt seine Meinung zur Kumbh Mela und über den Glauben der Menschen, sie könnten ihre Sünden bei einem Bad im Ganges reinwaschen.
0 Comments  
Kinder an der Kumbh Mela
Swami Balendu beschreibt, wie Kinder auf der Kumbh Mela in Allahabad in den Kostümen von Göttern und Göttinnen betteln.
0 Comments  
Beim Quirlen des Ozeans
Swami Balendu beschreibt den Kampf um den Nektar der Unsterblichkeit, der in Hindu Schriften geschrieben steht. Lies, wie dies zu dem größten religiösen Festival der Erde wurde, der Kumh Mela.
0 Comments  
Swami Balendu im Jahr 2005
Swami Balendu beschreibt, wie er und sein Bruder einmal in einer Küche kochten, die normalerweise nicht verwendet wurde. Lies eine lustige Anekdote des Jahres 2005
0 Comments  
Sukhe Kale Chane
Swami Balendu schreibt das Rezept für ein leckeres Gericht aus schwarzen Kichererbsen: Sukhe Kale Chane!
0 Comments  
Pilger auf dem Parikrama Marg um Vrindavan
Swami Balendu schreibt über Menschen, die sagen, sie fürchten nur Gott – die Gott aber gleichzeitig in allem und jedem sehen. Lies, warum er glaubt, dass es so ist.
0 Comments  
Ein Fantasiecharakter - ein Geist
Swami Balendu beschreibt, wie Kindern mit Geschichten über Geister und Magie Angst eingejagt wird – und dass sogar Erwachsene daran glauben.
0 Comments  
Erotische Statuen in Khajuraho
Swami Balendu erklärt, warum es nicht gerechtfertigt ist, den Westen für Probleme zu beschuldigen, die die Menschen in Indien mit Alkohol, Spielen oder sogar Sexualverbrechen haben.
0 Comments  
Schöner indischer Sonnenuntergang
Swami Balendu schreibt über Menschen, die den Westen für die Probleme in Indien verantwortlich machen. Lies, warum er glaubt, dass diese Beschuldigungen nicht gerechtfertigt sind.
0 Comments  
Indische Mädchen
Swami Balendu schreibt über die falsche Einstellung der Gesellschaft, wenn es zu Opfern von Sexualverbrechen wie Vergewaltigungen kommt. Anstatt den Vergewaltiger zu beschuldigen, muss das Opfer Schande und Entehrung erleiden.
0 Comments  
Das erste Treffen mit Freunden
Swami Balendu schreibt über das erste Treffen mit zwei seiner engsten und längsten Freunde. Lies, wie regelmäßige Treffen zu Liebe und Freundschaft werden können.
0 Comments  
Palak Gajar Shimla Mirch
Swami Balendu schreibt das Rezept für Palak Gajar Shimla Mirch, Spinat mit Karotten und Paprika und erklärt, wie es auch für deine Gesundheit gut ist.
2 Comments  
Mädchen in unserer Schule
Swami Balendu beschreibt, wie Kultur und besonders die Unterschiede in der Erziehung von Töchtern und Söhnen Sexualverbrechen in Indien vermehrt.
0 Comments  
Landschaft in Rajasthan
Swami Balendu schreibt über die Wurzel von sexueller Belästigung und Problemen mit Vergewaltigung in Indien: eine Religion, die Frauen zu Menschen zweiter Klasse und schwachen Personen macht.
0 Comments  
Apra an ihrem ersten Geburtstag
Swami Balendu beschreibt den ersten Geburtstag seiner Tochter Apra. Lies, warum sie für eine große Feier nicht ist, was sie aber trotzdem planen.
0 Comments  
Wueste
Swami Balendu schreibt über Aussagen, die unterschiedliche Leute zum Delhi Vergewaltigungs-Vorfall machten. Lies seine Antwort auf seltsame und unverantwortliche Antworten.
0 Comments  
Sonnenuntergang in Rajasthan
Swami Balendu schreibt über Fälle von Vergewaltigung in Indien, die landesweit Proteste ausgelöst und Bewusstsein geschafft haben. Lies, warum er meint, dass es nicht nur um Vergewaltigungen geht!
0 Comments  
Swami Balendu im Jahr 2005
Swami Balendu erzählt eine lustige Anekdote aus dem Jahr 2005, als er einen indischen Musiker mit nach Deutschland brachte.
0 Comments  
Phul Patta Gobi
Swami Balendu schreibt das Rezept für ein leckeres Gericht, das auf Ayurvedische Weise mit Hilfe von Gewürzen ausgeglichen wurde. Viel Spaß beim Ausprobieren!
0 Comments  
Feuer
Swami Balendu beschreibt den Prozess des Akzeptierens des Todes seiner Mutter und welch eine große Rolle Zeit darin spielte. Lies mehr über die Macht der Zeit.
0 Comments  
Naniji
Swami Balendu schreibt über den Glauben seines Vaters und seiner Großmutter, über die religiösen Aspekte nach dem Tod seiner Mutter und was seine Großmutter zu religiösen Ritualen sagte.
0 Comments  
Vrindavan
Swami Balendu beschreibt, wie grausam das religiöse Konzept des Panchak in den Menschen Angst einjagt, nachdem bereits einer ihrer geliebten Angehörigen gestorben ist.
0 Comments  
Decken an Arme verteilen
Swami Balendu schreibt über Ratschläge, die er in der Zeit der Trauer bekommen hat und die ihn anwiesen, nicht zu weinen. Lies die religiösen Gründe und seine Antwort
0 Comments  
Themen:83  |   Blogs: 2959  |   Kommentare: 39
Das Jaisiyaram.com Team
Purnendu
Swami Balendu
Ramona
Yashendu
Schreibe uns deine Meinung und stelle deine Fragen zu Yoga, Ayurveda, Ashram, Retreats, unseren Kinderprojekten und mehr...
Swami Ji’s Tagebuch jeden Tag per Email:
Delivered by Feedburner
Neuigkeiten und Ankündigungen
Es ist der erste Monsuntag in Vrindavan! Es hat die Nacht durch geregnet und tut es noch immer! Einen frohen Monsun euch allen!

Religion

Wo Armut verbreitet ist, glauben die Menschen mehr an Religionen. Sie sind ungebildet, setzen aber ihre Hoffnungen und Träume auf Gott. Manche Gurus nutzen ihre Träume aus und ziehen auch noch das letzte bisschen Geld aus ihnen heraus. Lasst uns Bildung verbreiten, so dass sie ihre Träume auch wirklich leben können.

Rituale

Lassen teure Rituale nach dem Tod die Seele besser Frieden finden?

Sekten

Sekten gehen in Extreme - Entweder viel Sex oder gar keiner!

Kinder

Videospiele haben unseren Kindern beigebracht, dass Gewalt, Schlägereien, Mord und mehr Spaß ist. Sie lernen, wie es aussehen sollte, wenn man in einen Laden einbricht und wenn sie sehen, dass es funktioniert, werden sie habgierig und stehlen Handys, Spielkonsolen, Elektrogeräte und mehr. Ich glaube, dass Videospiele Teenager dazu ermutigt haben, das alles als Spaß anzusehen!

Religion

Ist es nicht verrückt, wie Religion oft nur ein Weg ist, die Menschen zu manipulieren? Man muss den Menschen nur oft genug sagen, dass etwas Gottes Wunsch ist und sie werden es glauben!

Glück

Trau dich, auch kleine Gesten zu zeigen, von denen du meinst, dass sie jemanden glücklich machen.

Teilen

Teilen hat doppelte Wirkung: es verringert Traurigkeit und steigert das Glück!

Identität

Warum möchtest du jemand sein, der du nicht bist?

Kinder

Jedes Kind ist gleich und wenn du diesen Wunsch hast, Kindern Liebe zu schenken, solltest du deine Liebe mit jedem Kind teilen, egal ob das dein Kind ist oder das Kind eines anderen.

Kinder

Der einzige gute Grund dafür, sich ein Kind zu wünschen, ist, weil du in deinem Herzen Liebe hast und sie mit einem Kind teilen willst. Du willst ein Kind so glücklich machen, wie du dich fühlst, wenn du geliebt wirst und jemanden lieben kannst.

Betrug

Betrug funktioniert nie und macht dich nie glücklich. Sprich stattdessen mit deinem Partner. Zeige deinem Mann oder deiner Frau, dass du die Liebe zwischen euch sehr schätzt und dass du diesen Schritt, den andere in deiner Situation getan haben, nicht machen wirst.

Gleichheit

Wir haben eine Welt sind und sind alle Menschen, nicht getrennt durch Rasse, Farbe, Sprache, Kultur oder Religion. Erinnere dich daran, dass wir alle Menschen sind.

Kinder

Lass deine Kinder aufwachsen, ohne dass sie in Videospielen Gewalt lernen. Bringe ihnen stattdessen bei, miteinander und nicht gegeneinander zu spielen. Zeige ihnen, dass ein Kind einer anderen Nationalität und vielleicht mit einer anderen Sprache genauso wertvoll ist wie sie selbst.

Freiheit

Wenn du einem Guru, einem Meister, einem Sektenführer oder irgendeiner anderen Form des Glaubens folgen willst, lass dein Kind nicht auch davon beeinflusst werden! Gib deinem Kind die Möglichkeit, selbst zu entscheiden. Zeige ihm die normale Welt und lass es mit der vollen Fähigkeit des Geistes aufwachsen, auch kritisch sein zu können, tiefer über Dinge nachzudenken und alle Emotionen zu spüren! Gib deinem Kind die Freiheit und Möglichkeit, ein gesundes, normales Leben zu führen.

Sekten

Nimm deinem Kind nicht die Kindheit, indem du es in einer Sekte großziehst.

Schriften

Die Schriften jeglicher Religion, Kultur und jedes Landes wurden von intelligenten Menschen vergangener Zeiten geschrieben und wir können sie als wertvolles Literaturgut ansehen. Sie sollten Kindern jedoch nicht als Idealvorstellungen für deren Verhalten vorgelegt werden. Ihre Geschichten sind erfunden und oft so voller Blut und Gewalt, während sie den Kindern eine Illusion schaffen, dass solches Verhalten religiös und gut sei.

Glaube

Gibt deinem Kind so viel Freiheit wie möglich, selbst zu entscheiden, egal, an was du selbst glaubst. Wenn du einem Kind einen Glauben aufzwingst, gibst du seinem Geist nicht die Möglichkeit, sich eigenständig zu entwickeln.

Respekt

Lehre deinen Kindern Respekt vor anderen und sich selbst. Ansonsten haben sie als Erwachsene psychische Probleme, lieben sich selbst nicht und auch nicht ihren Körper und ihre Gefühle. Manchmal verletzen sie sogar sich selbst. Und da ist niemand, der sie aufhält und ihnen Grenzen setzt. Wenn sie nicht einmal zu dir nett sind, warum sollten sie dann zu sich selbst nett sein?

Freiheit

Kinder und Teenager brauchen ein Gleichgewicht aus Kontrolle und Freiheit.

Selbstvertrauen

Behüte dein Kind nicht zu sehr. Mangelndes Selbstbewusstsein, Unsicherheit und auch Probleme damit, Gesellschaft zu finden, sind die Folgen. Behüte nicht zu sehr, gib den Kindern Freiheit und lass sie ihre Erfahrungen machen. Sie werden die Welt von morgen erschaffen, also versuche nicht, sie in deine Welt zu pressen. Lass sie frei.

Entscheidung

Das Leben lehrt jeden Menschen. Lass es auch dein Kind lehren! Für größere Probleme, Entscheidungen und Themen bist du ja da, du kannst es beschützen, wenn es wirklich notwendig ist. Lass es jedoch die Umstände im Leben kennen lernen, in denen es etwas lernen kann. Wie sonst soll es das Leben kennen lernen?

Entscheidung

Lass deine Söhne und Töchter ihre eigenen Entscheidungen treffen und mit den Folgen umgehen. Kontrolliere nicht jede kleine Einzelheit, sondern lass sie einen Geschmack davon bekommen, wie es ist, erwachsen zu sein.

Eltern

Wenn du nur isst, wenn du Hunger hast, wirst du nie ein Problem mit Übergewicht haben. Erwachsene und auch Kinder werden ganz im natürlichen Rhythmus hungrig. Iss selbst nicht und lass deine Kinder nicht essen, wenn es nur zur Unterhaltung, gegen Langeweile oder aus Hunger der Augen oder Gedanken ist.

Veränderung

Wenn du etwas erlebst, traue dich, deine Meinung zu ändern, selbst wenn das behauptet, das Gegenteil von dem zu denken, was du bisher gedacht hast. Verändere etwas, wenn du glaubst, es sei notwendig zu ändern, ansonsten kostet es dich dein Glück. Wenn du dich zum richtigen Zeitpunkt änderst, merkst du, wie sich die Türen für eine bessere Zukunft öffnen.

Haustiere

Wenn Tiere zu Haustieren gemacht werden, verlieren sie ihre natürliche Freiheit.

Haustiere

Wir schaffen ein Tier zu unserer Unterhaltung und schränken es für den Rest seines Lebens ein. So achten wir nicht auf die Natur und so sollten wir nicht leben. Wir sollten mehr an das Tier denken als an uns selbst. Würde es dem Tier gefallen, so zu leben? Kann ich dem Tier alles geben, das es in freier Natur auch haben würde?

Gegenwart

Wenn sowieso niemand weiß, was am nächsten Tag geschehen wird, warum sollten wir uns denn dann darum sorgen? Es wird nie eine Antwort geben! Wir werden sehen, was geschieht und werden mit dem umgehen, was da kommt. Die Vergangenheit ist vorbei und das Morgen kommt noch. Lebe in der Gegenwart, jetzt, heute!

Weissagung

Es gibt keinen Plan und niemand weiß, was morgen geschehen wird. Wir können unsere Entscheidungen selbst treffen und müssen für die Konsequenzen Verantwortung übernehmen. Keiner weiß vorher, was geschehen wird, wenn du den einen Weg einschlägst oder den anderen.

Anhänger

Ich mag das Wort ‚Anhänger‘ nicht. Guru bedeutet im Grunde einfach nur Lehrer. Wenn du also das Bedürfnis nach einem Lehrer, einem Guru hast, warum nennst du dich nicht einfach Schüler? Es ist besser, ein Schüler zu sein, begierig nach mehr Wissen, enthusiastisch und mit dem Wunsch mehr Wissen und Erfahrung zu bekommen, als ein Anhänger zu sein, der nur blind wie ein Schaf hinterherläuft.

Anhänger

Wahre Anhänger brauchen immer jemanden, dem sie folgen können. Wenn sie von der Person, der sie folgen, enttäuscht sind, suchen sie nach einer anderen.

Schriften

Schriften wurden von normalen Menschen geschrieben. Es war ihre Erfahrung, aber deine Erfahrung kann ganz anders aussehen. Mit der Zeit ändert sich alles. Wenn deine Erfahrung sich von dem unterscheidet, was die Bibel oder die Gita dir sagen, warum glaubst du dann nicht an dich selbst? Warum vertraust du nicht deiner eigenen Erfahrung?

Gott

Suche Gott nicht in religiösen Ikonen oder Figuren. Gott ist die Liebe und lebt in unseren Herzen. Wenn du in einem Gebet oder einem Mantra den Namen Jesus, Ram oder auch Hanuman verwendest, bedeutet das nicht, dass du in einer besonderen Religion betest. Du hast Gott in deinem Herzen, egal, welcher Name dir auf der Zunge liegt.

Beziehung

Religion hat oft die Wirkung von Gift: sie tötet Menschen, trennt sie von einander und schafft Hass unter ihnen. Der Mensch wurde von Gott geschaffen und Religion vom Menschen. Gott hat Menschen nicht mit unterschiedlichen Religionen geschaffen, er hat uns alle gleich geschaffen.

Beziehung

Wut, Ego und andere Emotionen schaffen ab und zu Aggressionen, aber denke darüber nach, wie weit du es diesen Emotionen erlaubst, dich hinwegzutragen. Wer weiß, vielleicht ändern sich die Zeiten und eine bittere Beziehung ändert sich wieder zum Besseren. Bitter und besser sind nur drei Buchstaben voneinander entfernt.

Beziehung

Manchmal musst du jemanden gehen lassen, der nicht mehr bei dir sein möchte und mit dem du deinen Weg nicht mehr teilen kannst. Manchmal werden diese Beziehungen nach einiger Zeit wieder stärker. Versuche nicht, eine Beziehung zu vergiften. Wenn es nicht funktioniert, ziehe dich leise zurück. Wenn es geht, schaffe keine Bitterkeit zwischen euch.

Freund

Schätze deine Beziehungen und die Menschen um dich herum. Siehe und spüre ihre Liebe und gib ihnen Liebe zurück. Behalte ihre Liebe in deinem Herzen. Nimm deine Freundschaften, deine Beziehungen und deine Liebe wichtig.

Religion

Ich glaube immer, dass alles, das Angst und Sorgen bereitet nicht richtig ist. Man sollte den Menschen Vertrauen, Liebe und Mitgefühl geben.

Freund

Wahre Freunde bleiben, auch wenn sich Philosophie und Glaube verändern.

Freund

Wahre Freundschaften werden immer schöner, je älter sie werden. Halte sie lebendig und erfreue dich am Alter deiner Freundschaften.

Beziehung

Bring das Thema Arbeit und Geschäfte nicht überall mit hin. Hör auf, spätestens, wenn ihr ins Schlafzimmer geht. Dort ist keine Arbeit zugelassen, nur Liebe und die Beziehung zwischen dir und deinem Partner.

Gefühle

Du musst Liebe und Gefühle in die Arbeit bringen. Es ist möglich. Genieße das, was du tust, begegne anderen fröhlich und mit Gefühl, anstatt wie ein Stein zu sein. Es gibt Prinzipien im Geschäft, aber die werden von Menschen geschaffen. Mach Liebe und Gefühl zu einem Teil dieser Prinzipien.

Selbstvertrauen

Es ist gut und notwendig, dass wir Urteile fällen. Benutze dein Wissen, deinen Verstand, deine intelligenz und all deine Gefühle. Du kannst, wenn nötig, Experten fragen, im Internet Nachforschungen anstellen und mehr herausfinden, wenn nötig. Bilde dir eine Meinung und habe keine Angst davor, dass andere dich kritisieren könnten. Vielleicht hindert auch diese Angst die Menschen am Urteilen. Sei selbstbewusst und sage, was deiner Meinung nach richtig und was falsch ist.

Urteilen

Der Satz ‘Du sollst nicht urteilen’ wird oft auch von Meistern und Gurus gesagt, die ihre Anhänger davon abhalten wollen zu hinterfragen, was sie tun.

Urteilen

Zusätzlich denke ich, dass man psychologische Probleme bekommt, wenn man es sich zur Gewohnehit macht, über niemanden und nichts zu urteilen, da man nicht in der Lage ist, unabhängige Entscheidungen zu treffen und man nie weiß, welchen Weg man einschlagen sollte.

Urteilen

Es gäbe keine Entwicklung, wenn niemand jemals urteilte. Man würde alles immer so akzeptieren, wie es ist. Wir müssen urteilen.

Verantwortung

Jetzt bist du erwachsen und du kannst deine Verantwortung in die eigenen Hände nehmen, auch wenn du meinst, deine Eltern haben dich überbehütet. Lass diese Vergangenheit hinter dir. Die Welt um dich herum ist nicht böse und auch nicht ganz so gefährlich wie du denkst. Sie ist dafür da, dass du an ihr Freude hast.

Angst

Verjage deine Angst dadurch, dass du lebst.

Angst

Angst ist eine Illusion und sie ruiniert dein Leben. Wenn du Angst hast, kannst du nichts genießen. Es geht dir gut und du bist in der Lage, mit den Situationen umzugehen, die das Leben dir bringt. Vertraue in das, was dort draußen in diesem Universum ist. Die ganze Welt ist für dich da, nicht gegen dich. Lass deine Angst gehen. Lebe.

Selbstvertrauen

Habe das Selbstvertrauen und Selbstbewusstsein, um die Gewohnheit, sich mit anderen zu vergleichen und sich zu verstellen, hinter dir zu lassen. Liebe dich selbst, so wie du bist. Akzeptiere wer du bist, respektiere deine Gefühle, was du machen willst und was nicht und liebe! Dann ist dein Kopf frei von Sorge und bald erkennst du, dass andere dich sehr wohl so lieben, wie du bist.

Selbstvertrauen

Du bist liebenswert, lieblich, liebend und geliebt. Du musst dich auf keine Weise ändern, um einer anderen Person zu gefallen. Du musst keine Rolle spielen und keine Maske tragen. Die Welt ist so groß und es gibt so viele verschiedene Menschen auf der Welt, dass es normal ist, wenn ein paar mit dir nicht übereinstimmen oder dich nicht mögen. Höre auf, dich mit anderen zu vergleichen und sei einfach du selbst.

Meditation

Meditation ist eine gute Methode, seine Gefühle zu entdecken und vom Kopf ins Herz zu kommen.

Liebe

Wenn du meinst, dass du keine Liebe hast, hast du vielleicht nur deine Verbindung zu ihr verloren. Wenn du keine Liebe hättest, wie könntest du so ein Verlangen nach Liebe haben? Das ist der Beweis dafür, dass du Liebe hast. Du musst dich nur wieder mit deinen Gefühlen verbinden.

Veränderung

Es gibt einige Dinge, die durch alle Veränderungen des Lebens hindurch gleich bleiben und Liebe ist eines davon.

Veränderung

Wenn jemand verweigert, sich zu verändern, während du dich selbst weiter entwickelst, kann es geschehen, dass ihr euch auseinander entwickelt. An diesem Punkt im Leben triffst du neue Menschen, die mit deiner neuen Sicht auf die Welt übereinstimmen. Es ist in Ordnung und ein Teil der Veränderung, die wir in unserem Leben akzeptiert haben.

Veränderung

Veränderung ist normal und nur ein Zeichen dafür, dass du lebendig und im Fluss des Lebens bist. Wenn wir bewusst etwas Verändern und mit der Zeit gehen, verändern wir uns immer zum Guten. Wir ändern uns in jeder Sekunde und es ist besser, diese Änderungen zu akzeptieren, anstatt sich gegen sie zu wehren.

Ego

Vergrößere dein Ego bis du sagst ‚Ich bin Gott‘. Ich bin das. Du bist die Quelle, aus der du kommst. Du bist das! Tat Tvam Asi. Doch nicht nur du, alle um dich herum auch!

Ego

Die Linie zwischen gesundem Stolz und zu viel Ego ist sehr fein. Jeder Mensch braucht etwas Ego und jeder Mensch sollte auf sich selbst stolz sein. Ohne Ego oder Stolz kann man nicht überleben. Ohne Ego existierst du nicht, weil du dein Ego benötigst, um dich selbst zu identifizieren.

Gott

Gott will kein Haus und keinen Tempel besitzen, er lebt ja hier, in unserem Herzen. Es ist die Habgier der Menschen, die Land besitzen wollen – und wenn sie das im Namen Gottes können, dann tun sie es auch.

Gott

Du kannst mit Gott nicht handeln und eine große Spende für einen großen Wunsch und ein paar Münzen für einen kleinen Wunsch geben. Du gibst dem Tempel das Geld, nicht Gott. Gott ist Geld ganz egal.

Religion

Man kann sich mit einer Spende im Tempel keinen Segen erkaufen. Man kann Glück und ein gutes Schicksal nicht kaufen wie Reis auf dem Markt. Du musst es dir selbst schaffen!

Gurus

Religion ist wie Politik. Es ist eine Diktatur mit dem Guru oder Führer als Diktator, der die Regeln aufstellt. Beginne eine spirituelle Revolution, um diese Unterdrückung zu verlassen. Mache Schritte zur wahren Spiritualität, zur Demokratie, wo deine Stimme gehört wird.

Meditation

Wenn man in Meditation geübt ist, kann man sich konzentrieren und entscheiden, an was man denken möchte. Mit Meditation und Konzentration kannst du also nicht nur deine Bürotür schließen, sondern auch die Tür deines Geistes zu Themen, die mit deiner Arbeit verbunden sind.

Freiheit

Wenn man den typischen Lebensstil im Westen sieht, dreht sich alles um Freiheit. Freiheit bedeutet dort oft nicht Freiheit des Geistes, Freiheit von Entscheidungen und Unabhängigkeit von jeglicher Negativität, sondern körperlicher Abstand und finanzielle Unabhängigkeit.

Nähe

Die Grundlage für eine emotionale Verbindung ist körperliche Nähe. Für jegliche emotionale Verbindung muss man sich körperlich nahe sein.

Kinder

Besonders mit Kindern stellt man leicht eine emotionale Verbindung her, da sie die Sprache der Emotionen besser verstehen, als die Sprache des Intellekt. Wenn du intelligent mit ihnen sprichst und Definitionen und Fakten anführst, verstehen sie dich nicht. Wenn du mit Liebe und Fröhlichkeit eine Hand ausstreckst, baust du eine emotionale Brücke zwischen dir und ihnen.

Ego

Wenn dein Ego dir sagt, dass du perfekt bist, kann das die ganze Freude an dem, was du tust, verderben.

Perfektionismus

Perfektionismus ist perfekt, wenn man nicht vergleicht.

Rituale

Wir brauchen keine Rituale um Gott zu finden und Gott ist nicht außerordentlich glücklich, wenn wir für ihn Rituale veranstalten. Man kann Gott durch Liebe finden und das Leben in Liebe ist der beste Dienst, den du ihm erweisen kannst.

Perfektionismus

Der Wunsch perfekt zu sein ist von dem Wunsch getrieben ein Experte zu sein. Lege diesen Wunsch ab und bekomme es in deinen Kopf, dass es immer eine Möglichkeit gibt, sich zu verbessern und etwas zu lernen. Verbesserung ist immer möglich, doch du bist gut, so wie du bist!

Religion

Religion ist eine strenge und feste Struktur, während Spiritualität weich und fließend ist. Religion schafft klare und scharfe Kanten, während Spiritualität rund und weich macht. Religion kommt aus dem Verstand und Spiritualität aus dem Herzen.

Religion

Ich habe gehört, dass Jesus normalerweise kein wütender oder aufbrausender Kerl ist. Er glaubte auch an die Liebe und nicht an Strafe.

Glaube

Glaube und Religion sind eine persönliche Angelegenheit. Religiöse Anführer jedweder Religion, ob nun Hinduismus, Islam, Christentum oder einer anderen Religion, haben kein Recht dazu, den Menschen zu sagen, was sie zu glauben haben.

Freund

Selbst wenn eure Gedanken nicht zusammenpassen, könnt ihr Freunde sein. Selbst wenn ihr euch in Hunderten Punkten nicht einig seid, könnt ihr Freunde sein. Ihr müsst euch lediglich in einem Punkt einig sein: ihr vertraut einander und liebt einander.

Weissagung

Niemand kann die Zukunft vorhersagen. Die Zukunft steht in den Sternen, aber du kannst sie nicht lesen und übersetzen. Es hat seine eigene Schönheit, das Rätsel, was als Nächstes kommt.

Angst

Wenn dir jemand helfen will, finde heraus, ob er versucht, dir Angst zu machen oder dir Liebe gibt und dir durch Mitgefühl und seine Anwesenheit durch eine Situation hilft. In dieser Liebe kannst du heilen, Angst kann dich nicht heilen.

Seele

Seele ist Energie, das Leben in jemandem, unser grundlegendes Element, das uns bewegt und uns Leben bringt. Wenn eine Beziehung keine Liebe hat, sagen wir, sie ist tot. Wenn eine Firma kein Geschäft hat, sagen wir, sie ist tot. Immer wenn das grundlegende Element von etwas fehlt, nennen wir es tot. Wenn unser grundlegendes Element fehlt, sind wir tot. Und unsere Seele ist das, was dann fehlt.

Emotionen

Worte haben Grenzen. Liebe und Emotionen sind endlos.

Liebe

Liebe ist nicht zum vorzeigen und herumzeigen, aber sie ist doch dafür da, um sie demjenigen, den du liebst, zu zeigen. Ist es nicht schön, wenn man ‚Ich liebe dich‘ sagt oder gesagt bekommt?

Beziehung

In einer Beziehung musst du dein Ego ohne jegliche Erwartung an den anderen auflösen. Wenn du dein Ego nicht auflösen möchtest, warum möchtest du dann in einer Beziehung sein?

Weissagung

Der Mensch ist nur eine Marionette in einem großen Spiel. Du denkst, du hast alles im Griff, aber da ist noch etwas Größeres als du. Natur, Gott, Universum, wie auch immer du es nennen möchtest. Selbst, wenn du deinen Körper kennst, hast du nicht volle Kontrolle über ihn. Niemand weiß, wann was passieren kann. Niemand kann irgendetwas vorhersagen.

Gefühle

Wäre es nicht schön, wenn wir den Wert der Gefühle nicht in der Übersetzung in die Sprache verlieren würden? Wenn da ein Weg wäre, wie wir den vollständigen Wert von Gefühlen ausdrücken könnten?

Familie

Habt Abendessen, Mittagessen oder Frühstück oder vielleicht alle Essen zusammen mit der Familie. Das verbindet euch. So geht die Liebe durch den Bauch. Teilt euren Tag miteinander, nehmt am Leben der anderen teil!

Stress

Entspanne dich und stelle weniger Anforderungen und Erwartungen an dich selbst. Auf Dinge, die sehr wichtig sind, solltest du dich mehr freuen, als nervös zu sein. Du erschöpfst dich nur selbst mit deinem Stress und das macht nichts besser.

Beziehung

Körperliche Nähe ist der Schlüssel zum Erfolg von Beziehungen.

Betrug

Wenn du einen Fehler gemacht hast, ist der erste Teil der Lösung schon einmal, dass du das erkennst und akzeptierst. Versuche nicht, eine Ausrede zu finden, dreh um und geh einen anderen Weg. Akzeptiere einfach und ehrlich, dass du einen Fehler gemacht hast und lebe in Zukunft ein ehrliches Leben, das anderen und später dir selbst keinen Schmerz zufügt.

Betrug

Du hast deinem Partner nicht erzählt, dass du ihn betrügst, versuchst aber trotzdem, dich davon zu überzeugen, dass es ihm oder ihr nichts ausmachen würde. Immer wenn du das machst, wenn du deinen Partner betrügst, betrügst du zuerst dich selbst mit dieser Lüge.

Liebe

Liebe ist, wenn man zusammen genießen und lachen kann, wenn man zusammen lächeln und feiern will, aber auch zusammen weinen und einander Unterstützung in schwierigen Zeiten geben.

Respekt

Wenn sich dir gegenüber jemand respektlos verhält, erinnere dich daran, dass er wahrscheinlich nicht einmal sich selbst respektiert, es ist also für ihn schwierig, das für dich zu empfinden.

Respekt

Man kann jemandem nur Liebe geben, wenn man sich selbst liebt und man kann nur Respekt vor anderen haben, wenn man Respekt vor sich selbst hat. Jemand, der sich dir gegenüber respektlos verhält, respektiert sich selbst nicht respektiert. Sie kennen die wirkliche Bedeutung von Respekt nicht, nicht für sich selbst und nicht für andere.

Beziehung

In meiner Beziehung will ich den Befehl über mein Leben und mein Herz der jenigen geben, die ich liebe. Jetzt kannst du mich führen, weil ich dich kenne, weil ich dir vertraue, in deine Liebe, du wirst das Beste für mich tun.

Freiheit

Ich will derjenigen, die ich liebe, die volle Kontrolle über mich geben. Nur dann spüre ich vollkommene Freiheit, denn dann muss ich nicht mehr für mich denken.

Glück

Glücklich zu sein sollte unser Normalzustand sein.

Gefühle

Eifersucht ist auch nur eine natürliche Emotion. Wenn du eifersüchtig bist, erlaube es dir. Wenn du damit kämpfst, stört es dich nur noch mehr. Du kannst eifersüchtig sein, aber erkenne, dass das kein erwachsenes Gefühl ist. Erkenne dein Gefühl, akzeptiere es und lass es wieder gehen. Wenn es einen rechtfertigenden Grund gibt, drücke es aus. Wenn das nicht der Fall ist, sage dir das und dann lass es gehen. Es macht keinen Sinn, wütend zu sein wegen der Tatsache, dass du dieses Gefühl hast

Sex

Sexuelles Empfinden ist einfach unschuldig und ein Teil deines Körpers. Und so wie dein Körper wächst, werden auch deine Gefühle mit dem wachsenden Alter reifer.

Zölibat

Warum sollte Sex verboten werden? Kenn Sex, körperliche Einheit in Liebe, dich davon abhalten, in höherem Bewusstsein zu leben? Im Gegenteil, das Unterdrücken deiner sexuellen Gefühle bringt dich Gott nicht näher!

Zölibat

Religion sagt dir, dass du lachen und weinen darfst, hungrig und durstig sein darfst, aber nicht sexuell erregt. Ist das etwa kein natürliches Gefühl? Wie kannst du normal und natürlich leben, während du eines der natürlichsten Gefühle der Erde nicht respektierst? Das Zölibat ist das unnatürlichste Konzept, das man sich vorstellen kann.

Gurus

Religiöse Führer verhalten sich, als hätten sie Rechte an Gott und als wären sie diejenigen, die die Verbindung herstellen. Doch sie sind nicht Gottes Makler. Du musst ihnen keine Kommission bezahlen, um die Verbindung herzustellen. Du kannst einfach selbst anwählen.

Gurus

Es gibt viele Religionen und Sekten, in denen die Führer oder Gurus diejenigen sind, die für die ‚normalen Menschen‘ mit Gott kommunizieren. Du kannst diese Beziehung zu Gott selbst haben!

Spiritualität

Religion und Spiritualität brauchen keinen Guru. Es ist der Weg, den du gehst und das, was du im Leben für dich akzeptierst. Es ist nichts zu lernen, sondern nur, deine Ehrlichkeit im Leben anzuwenden. Es ist Liebe und Liebe muss man nicht lernen. Wenn du in Liebe bist und ehrlich bist, bist du schon spirituell.

Religion

Warum machen Religionen den Menschen Angst? Wenn die Regeln, die sie aufstellen, Sinn machen würden, müssten sie anderen keine Angst einjagen, sie würden sie selbst verstehen und befolgen!

Meditation

Meditation ist zum Zeichen geworden, dass man spirituell oder religiös ist. Meditiere jedoch nicht nur deswegen, regelmäßig, weil deine Religion das von dir verlangt. So ein Ritual wird zur Gewohnheit und verliert seine Wirkung.

Regeln

Wenn die Menschen den Sinn von Regeln vergessen, sind es nur Regeln ohne Hintergrund, was dazu führt, dass Regeln blind gefolgt werden, anstatt dass das Leben verstanden wird. Verstehe die Bedeutung der Regeln.

Heilung

Wahre Heilkraft steckt in jedem. Die richtige Zeit, die richtige Gesellschaft, eine liebevolle Berührung, eine Umarmung und das Teilen von Worten und Emotionen mit der richtigen Person kann den Heilprozess unterstützen.

Heilung

Eine Wunderheilung ist üblicherweise gar kein Wunder, sondern nur die natürliche Kraft des Körpers. Doch der volle Dank geht an den Heiler, der vorgibt, dass es er war, der geheilt hat.

Anhaftung

Versuche, so wenig wie möglich anzuhaften, lass alte Dinge zurück, sortiere aus und gib sie jemandem, der sie dringender braucht als du.

Liebe

Von materiellem hat man nie genug, weil es keine Grenzen gibt. Auch Gott und die Liebe kennen keine Grenzen. Wenn du liebst, willst du es immer mehr spüren. Du willst Gott immer tiefer spüren.

Rituale

Wenn du Gott liebst, musst du nicht das meditieren üben, es geschieht ganz von alleine. Du bist in dieser Liebe, ohne irgendein Ritual durchzuführen. Du brauchst auch kein Ritual, um deinen Gott glücklich zu machen, er fühlt deine Liebe in jedem Augenblick. Du brauchst auch kein bestimmtes Gebet, nicht ein bestimmtes Mantra, wenn du einfach nur in Liebe zu Gott bist.

Spiritualität

Spiritualität ist etwas sehr persönliches und individuelles. Du musst keiner Sekte oder anderen Gruppe beitreten, um deine Spiritualität zu leben. Du brauchst tief empfundene Spiritualität und keine zur-Schau-gestellte Spiritualität. Sei natürlich mit deiner Spiritualität.

Glück

Wenn ein Spieler das Spielen nur dann genießen würde, wenn er das Turnier auch gewinnt, wäre er in seinem Beruf nicht sehr glücklich. Lass dich von deinem Verstand nicht davon abhalten, so viel wie du kannst zu genießen!

Beziehung

Eine Beziehung ist etwas sehr individuelles und persönliches, doch eines braucht man auf jeden Fall: viel Liebe.

Beziehung

Viele Beziehungen gehen in die Brüche, weil da keine körperliche Nähe ist. Eine Beziehung funktioniert nicht über Telefon oder Internet. Viele Menschen versuchen es, aber der Mensch ist von Natur aus so veranlagt, dass er für eine wirklich enge Verbindung jemanden nahe bei sich braucht.

Beziehung

Die Haupt-Faktoren einer guten Beziehung sind körperliche Nähe und Hingabe ohne Ego. Wenn diese Hingabe nicht da ist, sind sie einander fern, selbst wenn sie körperlich nahe sind und im selben Raum leben und schlafen. Sie können einander nicht verstehen und in diesen Fällen gehen Beziehungen in die Brüche und das sogar nach einer so langen Zeit wie 30 oder 40 Jahre. Nein, Hingabe zueinander ist sehr wichtig.

Meditation

Es ist deine Wahrnehmung und dein bewusst-sein dieser Momente. Wenn du in Eile bist, konzentrierst du dich nur auf das, was du tust, um es so schnell wie möglich zu tun und die Momente fliegen vorüber, ohne, dass du sie bemerkst. Wenn du wartest, bist du dir eines jeden Momentes bewusst, fühlst jeden Augenblick, jeden Atemzug. Beides kann Meditation sein.

Beziehung

Beziehungen sind wie handgemalte Bilder. Jedes Bild ist anders und es braucht seine Zeit, bis man jedes kleine Detail entdeckt hat, das der Maler hinzugefügt hat.

Freund

Es ist immer möglich, eine freundliche Beziehung zueinander zu haben, wenn zwei Menschen einander respektieren.

Liebe

Vielleicht bist du traurig, weil du den anderen immer noch liebst und er oder sie dir nicht mehr nahe sein will, aber du musst deine Liebe immer noch lieben! Sei nicht auf dich selbst oder dieses Gefühl wütend und wende dich nicht in den Hass wegen dieser Ratschläge. Es ist in Ordnung, du folgst deinem Herzen.

Liebe

Du kannst niemanden zwingen, zu lieben, du kannst niemandem befehlen, dich zu lieben, doch du kannst auf deine Liebe stolz sein. Liebe deine Gefühle, deine Liebe und feiere deine Liebe. Du musst dich selbst lieben und auf die Liebe stolz sein, die du anderen geben kannst. Höre in dieser Frustration nie auf, dich zu lieben. Zur rechten Zeit wirst du die richtige Person treffen, mit dir ist nichts falsch und du brauchst nicht einmal versuchen, deine Liebe anzuhalten. Habe keine Schuldgefühle, deine Liebe ist großartig!

Schuld

Deine Entscheidung, dich nicht schuldig zu fühlen, zeigt auch deine Vergebung. Wenn du dich schuldig fühlst bedeutet das, dass du dir nicht vergeben kannst. Akzeptiere deinen Fehler, entschuldige dich und lass die Schuld hinter dir.

Schuld

Du möchtest in Schuld leben. Wenn du dich nicht hierfür entscheidest, kannst du daraus entkommen. Du kannst es einfach hinter dir lassen und entscheiden, nicht mit den Schuldgefühlen zu leben. Doch in diesem Gefühl zu sein ist einfacher, als die Entscheidung zu treffen, die Schuldgefühle nicht zu haben.

Schuld

Schuldgefühl ist das Ergebnis des Wunsches nach Perfektion. Es geht sehr tief, da stimme ich zu. Du willst perfekt sein und dieser Fehler zeigt jedoch, dass du gescheitert bist, deshalb trägst du ihn mit dir herum, verteidigst deinen Fehler, schiebst die Schuld anderen zu, versteckst ihn, so dass niemand herausfindet, dass du nicht perfekt bist. Jeder mach Fehler und niemand ist perfekt!

Schuld

Ein Fehler ist etwas, von dem man lernt. Jeder macht Fehler und es macht keinen Sinn, mit diesem Schuldgefühl durch das Leben zu laufen, bis du die Erde verlässt. Gib dein Bestes, aum dich zu entschuldigen, das reparieren, was zerbrochen ist oder einen anderen Weg einschlagen, wenn du eine falsche Entscheidung getroffen hast. Doch trage es danach nicht länger mit dir herum, sonst wirst du zum Gefangenen dieser Schuld. Sei frei.

Entscheidung

Du kannst dich entscheiden, ob du glücklich oder traurig sein möchtest. Du bist derjenige, der entscheidet, ob du wütend, genervt oder traurig bist. Manche Menschen entscheiden sich dafür, in Hass zu sein. Doch es bist immer du.

Wahrheit

Die Wahrheit liegt nicht im Außen. Suche in deiner Liebe und in deiner Ehrlichkeit, dort findest du die Wahrheit.

Gurus

Suchende auf der Suche nach der Wahrheit gehen zu jemandem, einer Organisation oder eienm Guru, der vielleicht die Wahrheit kennen und sie dorthin führen könnte. Sei vorsichtig, du kannst auch fehlgeleitet werden!

Selbstvertrauen

Viele Menschen in der 'spirituellen Szene' verändern sich sehr schnell und sind nicht fest in ihrer Meinung, weil sie nie sicher sind, sondern immer zweifeln.

Glück

Jeder, der dich wirklich liebt, will, dass du glücklich bist und in deinem Glück stark und beständig. Es ist schwierig ein beständig Glücksgefühl zu haben, wenn man keine beständige Meinung hat, weil man dich die ganze Zeit darum sorgt, wie man seine Meinung nun am besten ändern sollte!

Lügen

Die Menschen lügen normalerweise nicht, weil sie jemandem schaden wollen, sondern um ihre Gedanken, ihre Gefühle, kurz, um sich selbst zu verstecken. Es ist eines der größten Probleme, die ein Mensch haben kann: mangeldes Selbstbewusstsein.

Lügen

Oft lügen die Menschen, weil sie ihre Gefühle nicht kennen und versuchen, es allen recht zu machen. Sei dir bewusst, was du fühlst und was du sagst und sage nur die Wahrheit!

Gefühle

Mach dir keine Gedanken darum, was andere denken, wenn du herausfinden willst, was du fühlst.

Heilung

Jeder ist ein Heiler, weil jeder in sich die Liebe hat, zu heilen. Wir sind alle einzigartig, doch wir sind alle eins.

Selbstvertrauen

Egal, wer du bist und was du tust, im Film deines Lebens hast immer du die Hauptrolle, bist du der Held. Höre also auf damit, jemand sein zu wollen, der du nicht bist oder besser sein zu wollen als andere und sei einfach nur du selbst! Du bist nicht besser oder schlechter, höher oder niedriger als irgendjemand anderes. Gott hat dich perfekt so geschaffen, wie du bist.

Liebe

Liebe ist die Energie mit der größten Heilkraft.

Schönheit

Du musst nicht vorgeben, jünger zu sein, als du bist. Siehst du nicht die Schöhnheit in so vielen alten Menschen? Deine Schöhnheit kommt nicht von Außen und hängt nicht von ein paar Fältchen ab!

Gurus

Wie können all diese Swamis und Gurus andere von der Anhaftung an Materielles befreien, wenn sie doch selbst so an Gold und Geld anhaften?

Leben

Das Leben ist kurz, lebe es! Tu, was du schon immer machen wolltest! Sage es! Mache es zur Realität! Du bist derjenige, der für dein Leben die Zügel in der Hand hat. Liebe dein Leben und lebe es!

Stille

Man kann auch in Stille kommunizieren, einander in die Augen sehen und einfach die Energie spüren. Das ist auch Heilung, es ist Therapie der Stille. Stille kann heilen, versuche es.

Religion

Flexibilität ist der größte Vorteil und der größte Nachteil des Hinduismus.

Vergebung

Vergib und lass deine Wut hinter dir. Erinnere dich daran, dass es nicht ein Akt der Gnade gegenüber der anderen Person ist, sondern dass du dir selber damit etwas Gutes tust. Lebe in Liebe, das macht das Leben einfacher!

Religion

Manchmal ist Religion wie Gift. Sieh dir die Menschen an, die andere um sich scharen und sich ihre eigene Religion ausdenken, indem sie irgendeine Schrift auf ihre Weise interpretieren und Regeln aufstellen. Das nimmt die Freiheit des Geistes. Du musst selbst wissen, was für dich richtig ist und jeder hat unterschiedliche Vorstellungen davon, was gut oder schlecht, richtig oder falsch ist.

Stille

Spare dir deine Energie, indem du nicht sprichst, wenn es nicht notwendig ist.

Liebe

Die Liebe ist die einzige übernatürliche Kraft und wir alle haben dazu Zugang. Man muss nur sein Herz öffnen und sie fließen lassen!

Entscheidung

Manchmal kannst du entweder links oder rechts gehen und es gibt keinen Mittelweg. Folge deinem Herzen. Die Welt bleibt mit keiner Entscheidung stehen. Alles wird weiterlaufen, ganz egal welchen Weg du einschlägst.

Essen

Mache eine Mahlzeit am Tag zu einem Treffpunkt, einem Ritual der gesamten Familie.

Essen

Sei dir beim Kochen und Essen bewusst, dass du etwas wichtiges machst. Liebe dein Essen und verschwende es nicht.

Essen

Respektiere dein Essen. Dein Magen ist kein Mülleimer. Wenn du isst, machst du etwas wichtiges.

Magie

Du lernst in der Schule, wie lange das Licht braucht, um von der Sonne zu uns zu reisen und wie viel Kraft eine Rakete benötigt, um bis zum Mond zu fliegen. Aber du glaubst immer noch, dass irgendjemand die Macht hat, aus dem Nichts Gold zu machen oder dir mit schwarzer Magie zu schaden?

Glück

Du hast alles, was du jetzt brauchst! Du hast jeden Grund, glücklich zu sein! Sei glücklich und liebe dein Leben!

Akzeptanz

Akzeptiere dich selbst, so wie du bist. Du kannst einem guten und gesunden Beispiel folgen, aber gehe nicht in Wettbewerb. Du bist gut, so wie du bist.

Körper

Bringe deinen Kindern bei, dass es nicht schlimm ist, wenn man im Alter Falten bekommt und dass graues Haar deiner Schönheit keinen Abbruch tut. Bringe ihnen bei, sich selbst zu lieben. Hilf ihnen, sich in ihrem Körper wohlzufühlen, so wie er ist.

Sex

Wenn du mit Sex arbeitest, tue es, aber nenne einen Sex Workshop nicht Tantra Workshop!

Gurus

Sei dein eigener Meister. Wir haben genug damit zu tun, uns selbst zu meistern, wir brauchen niemand anderes, den wir meistern müssen

Gurus

Guru ist kein Titel, es ist eine Beziehung, wie Bruder oder Vater. Swami ist ein Titel für eine spirituelle Person. Das ist der Unterschied.

Gebet

In Indien brauchen wir nicht noch mehr Tempel, wir brauchen mehr Toiletten!

Gebet

Man braucht keine Kirche und keinen Tempel zum beten und um mit Gott in Kontakt zu kommen.

Gott

Viele Menschen sagen ihre Gebete nur bei Ritualen, wenn sie in einem Tempel oder einer Kirche sind oder sie beten nur, wenn sie eine Mala haben. Beten mit einer Mala ist nicht falsch, aber es ist nicht der einzige Weg. Du brauchst keine Mala, um zu beten. Und du brauchst keine Kirche, um mit Gott in Kontakt zu treten.

Liebe

Wir brauchen keine komplizierten Philosophien. Wir müssen nur fünf Buchstaben lernen: Liebe. Es ist so einfach. Lebe in Liebe, glaube an die Liebe und teile Liebe.

Teilen

Du teilst alles mit jedem und jeder teilt alles mit dir. Einfach aus Liebe. In diesem Fall ist die Quelle Liebe, nicht Ego. Wenn du dein Glück mit anderen teilen willst und auch den Schmerz eines anderen teilen willst, wird Teilen positiv und großartig.

Positivität

Gott ist für dich da, in jedem Augenblick und tut das, was für dich am Besten ist.

Gott

Wenn du nicht das bekommst, was du dir wünscht, akzeptiere, das es Gottes Wunsch ist. Er tut das, was für dich am Besten ist.

Liebe

Erleuchtung ist, in Liebe zu sein.

Gott

Wenn du mit Gott in Kontakt treten willst, wozu brauchst du einen Mittelmann? Schaffe direkten Kontakt durch die Liebe.

Spiritualität

Wenn du in Liebe bist, bist du spirituell.

Spiritualität

Wir müssen das weltliche und materielle Leben mit Spiritualität vereinen.

Spiritualität

Jeder ist auf seine eigene Weise spirituell. Selbst wenn du nicht in einen Tempel oder zur Kirche gehst oder nicht sicher bist, ob es Gott überhaupt gibt, bist du spirituell, wenn du an die Liebe glaubst.

Ehrlichkeit

Sei ehrlich mit deinen Gefühlen. Ob der andere dich nun mag oder nicht, beides ist okay.

Gurus

Wie können sich Gurus, die das Materielle, Silber und Gold lieben, sich selbst Paramahansa nennen? Ein wahrer Paramahansa ist an Reichtum nicht interessiert.

Emotionen

Sei nicht schüchtern zu singen, wenn du gerne singen möchtest. Es ist ein wunderschöner Ausdruck deiner Gefühle und es öffnet dein fünftes Chakra, das Kommunikationschakra.

Gurus

Manche Menschen habe das Ego, von sich selbst als Gott zu denken und sie möchten ihr Bild, ihre Schuhe, Bilder ihrer Füße oder sogar Statuen von sich auf dem Altar sehen.

Selbstvertrauen

Du bist der Schöpfer deiner Welt. Wenn du dich klein machen willst, kannst du das tun, du kannst aber auch deine Stärke erkennen und sehen, dass wir alle Menschen sind und alle gleich sind. Es gibt nur eine Liebe und nur einen Gott für uns alle.

Gurus

Dem Guru und Meister, der eine Tradition begonnen hat, muss man auch etwas zahlen, wenn man Anhänger und Franchisee wird. Und in diesem ganzen Geschäft ist die Essenz des Yoga verloren gegangen.

Yoga

Yoga ist einfach nur Yoga. Ohne den Namen einer Tradition davor oder dahinter. Die Menschen müssen die wahre Bedeutung von Yoga verstehen, die nichts mit einem bestimmten Stil und nicht nur mit körperlicher Übung zu tun hat.

Yoga

Wie viel würde Patanjali, der Autor der Yoga Sutras vor 3000 Jahren, wohl von einem Franchise-Unternehmen dafür verlangen, dass sie seinen Namen und seine Sutras benutzen dürfen?

Gleichheit

Die Menschen sortieren sich und jeden anderen in Schubladen und schaffen so Grenzen. Wir sind alle gleich, haben die gleiche Seele und leben auf dem gleichen Planeten.

Körper

Tu dir etwas Gutes, indem du deinen Körper bewegst, ihn streckst und atmest! Genieße deinen Körper fühle dich gut! Was auch immer du tust, genieße es!

Schönheit

Schönheit hängt nicht von der äußeren Erscheinung ab. Wir sind nicht nur der Körper, wir haben eine Seele und eine schöne Seele ist viel wichtiger als Figur, Farbe oder Form.

Körper

Die meisten Menschen sind auf den Körper fixiert. Verstehe, dass du nicht nur der Körper bist.

Meditation

Die Dinge gelingen am Besten, wenn man nur eine Sache auf einmal macht. Nur, wenn man seine volle Konzentration immer nur einer Handlung schenkt, kann man alles in Liebe machen. Das ist Meditation

Hingabe

Was auch immer du tust, biete es Gott an. Du handelst nicht selbst, was du tust ist für Gott und von Gott. Lege dein Herz und deine Liebe in das, was du tust und genieße es!

Gurus

Ich werde mich auch immer gerne als guter Schüler fühlen. Aber ich sehe hier oft, dass es diesen Wunsch danach gibt, ein Meister zu sein. Manche Menschen wollen gerne die Führung übernehmen. Sie wollen Meister sein und auf diese Weise zeigt sich ihr unerfüllter Wunsch.

Magie

Ich bin nur eine einfache Person, die an Liebe und Gebet glaubt, nicht an Magie.

Glück

Ich liebe, was ich tue und ich tue, was ich liebe.

Verantwortung

Du bist nicht für alles und jeden verantwortlich. Entspanne dich, lehne dich zurück und beobachte, was die anderen machen. Es ist in Ordnung, genieße was auch immer kommt!

Regeln

Ich folge nur einer Regel: Brich jeden Tag eine Regel. Ich glaube, wir müssen alle anderen Regeln loswerden, wenn wir frei und mit offenem Herzen leben wollen.

Erfahrung

Die Erklärung warum Heilung stattfindet ist nicht wichtig. Wichtig ist deine Erfahrung.

Positivität

Wenn unsere Einstellung positiv ist, kann das alles verändern. Wenn wir ‚Ja‘ sagen zum Leben, zur Liebe und zum Lachen, Genießen und Spaß haben, verändern wir unser Leben.

Ehrlichkeit

Wir müssen lernen nein zu sagen, anstatt mit dieser formellen Einstellung zu leben, die uns davon abhält, ehrlich zu sein und auszudrücken, was wir wirklich wollen.

Gefühle

Die Menschen können ihre Gefühle nicht ausdrücken. Oft wissen sie nicht einmal, ob sie etwas mögen oder nicht. Sie sehen ihre Nachbarn an und beobachten deren Reaktion ist. Danach imitieren sie diese. Einfach.

Wissen

Wissen aus Büchern schafft nur Verwirrung.

Positivität

In allem das geschieht liegt immer auch etwas Gutes.

Vegetarismus

Der Mensch muss sein Bewusstsein weiterentwickeln und aufhören, Tiere zu töten, um seinen Magen zu füllen. Sie haben eine Seele, genauso wie wir und Gott ist auch in ihnen.

Liebe

Die Liebe ist kein Funke, sie ist das Licht, das dir den Weg zeigt. Ein Funke ist nur ein Funke, nur für einen Augenblick und wenn er erlischt, bist du in Dunkelheit. Liebe ist Licht.

Freund

Ein Freund ist jemand, der dir seinen Arm reicht und in jeder Situation bei dir ist.

Wahrnehmung

Kein Glaube ist gut oder schlecht, kein Mensch ist gut oder schlecht und kein Ort ist gut oder schlecht. Es ist nur deine Wahrnehmung.

Veränderung

Orte und Zeiten ändern sich und wir müssen in unserem Geist flexibel bleiben, so dass wir alte Regeln und Traditionen hinter uns lassen können.

Ehrlichkeit

Die Menschen tun und sagen oft Dinge, an die sie nicht glauben. Wie lange willst du so ein Theaterstück spielen? Du musst in deinem eigenen Bewusstsein leben.

Hoffnung

Man braucht Hoffnung um zu glauben, zu überleben und zu leben. Die ganze Welt atmet weiter aus Hoffnung.

Veränderung

Wenn du dich selbst änderst, beginnt die Veränderung um dich herum. Es funktioniert!

Veränderung

Wie kannst du von einer anderen Person erwarten, dass sie sich verändert, wenn du dich selbst nicht ändern kannst?

Liebe

Wahre Liebe ist, wenn du glücklich bist, weil der geliebte Mensch glücklich ist.

Schuld

Wir alle sind Menschen, nicht Gott, deshalb machen wir Fehler. Akzeptiere deinen Fehler und lasse dein Ego zurück, dann fühlst du dich nicht schuldig. Schuldgefühle entstehen, wenn man seinen Felher aus Ego nicht akzeptiert. Fühle dich nicht schuldig, weil du Fehler machst.

Ego

Wenn du einen Fehler gemacht hast, folge nicht deinem Ego. Akzeptiere die Wahrheit, auch wenn du falsch lagst. Lebe nicht für dein Ego

Ego

In westlicher Kultur zerstört oft das Ego Familienbande und Beziehungen, wenn alle Energie darauf verwendet wird zu zerstören, Probleme zu schaffen und zu trennen.

Ego

Ego kann blind machen, so dass du die Wahrheit nicht siehst, was daraufhin deine Entscheidungen beeinflusst.

Glück

Es macht glücklich, wenn man sich die Mühe macht den, den man liebt, glücklich zu machen. Das ist Liebe: du willst den, den du liebst, glücklich machen.

Opfer

Viele Menschen versuchen zwanghaft, nicht glücklich zu sein, weil sie gerne Opfer sind. Sie sind immer traurig und verletzt, egal was geschieht.

Glück

Anstatt zu versuchen, andere glücklich zu machen, versuche, dich selbst glücklich zu machen, ohne an die ganze Welt zu denken. Wenn du glücklich bist, sehen die Menschen dich und werden auch glücklich.

Glück

Menschen machen sich unglücklich bei der Anstrengung, alle anderen glücklich zu machen, obwohl das unmöglich ist. Jeder hat sein eigenes Ego, das mit dem anderer nicht zusammenpasst. Mach zuerst dich selbst glücklich.

Glück

Glücklich zu sein ist der beste Dienst für Gott. Ich denke nicht, dass es irgendein Ritual oder eine andere Art der Verehrung gibt, die Gott glücklicher machen könnte.

Identität

Gib nicht vor, älter oder jünger zu sein als du bist. Wenn du eine Rolle spielst, sieht es immer künstlich aus. Du erscheinst anderen wirklicher, wenn du einfach nur der bist, der du bist.

Sex

Der Schub der sexuellen Kraft auf deinen Verstand kann wütend und sogar gewaltbereit machen. Darum ist es gut, sexuelle Energie im Körper und in der Seele fließen zu lassen, nicht im Verstand.

Sex

Besitzdenken beginnt, wenn der Verstand in den Sex miteinbezogen wird. Wenn unsere Sexualität auf der Ebene von Geist oder Seele stattfindet, so taucht kein Besitz-Ergreifen auf.

Sex

Sex ist ein sehr heiliger und spiritueller Akt und eine Sache von Körper und Seele, aber nicht des Verstandes. Wenn Sex in den Verstand kommt, macht es dich krank. Du solltest Sex mit deiner Seele und deinem Körper genießen. Denk nicht darüber nach, tu es einfach!

Körper

Jeder hat ein Herz und eine Seele. Unser Körper ist der Tempel unserer Seele, in dem sie lebt und wir sollten ihn mit Respekt behandeln. Wir sollten ihn nicht darstellen und sollten keine Regeln haben, ihn zu verstecken. Beides ist nicht richtig und wenn man eines von beidem macht, so missachtet man seinen Körper.

Körper

Du bist mehr als dein Körper. Die Menschen sollten dich nicht nur aufgrund deines Körpers lieben. Echte Freiheit wäre es, wenn du deinen Körper nicht als Mittel verwenden würdest, die Aufmerksamkeit anderer zu erregen.

Körper

Was ist besonders an irgendeinem Teil des Körpers? Jeder hat die gleichen Körperteile. Du musst keine besondere Anstrengung machen, um deinen Körper zu verstecken oder darzustellen. Warum können wir nicht einfach normal und natürlich sein?

Sex

Liebe kann ohne Sex sein, aber Sex muss mit Liebe sein.

Sex

Sex ist nicht nur körperlich. Es geht mehr um Gefühle, als um den körperlichen Aspekt. Mit Geld kannst du für eine Weile einen Körper haben, aber keine Gefühle und sicher keine Liebe.

Liebe

Liebe machen bedeutet nicht nur sexuelle Aktivität. Umarme jemanden, schaffe eine liebevolle Atmosphäre und liebe jemanden einfach nur. Seine Liebe fließen zu lassen ist für mich Liebe machen.

Tod

Der Tod ist das letzte Ereignis unseres Lebens und wir sollten ihn mit offenen Armen und einem Lächeln willkommen heißen. Fürchte dich nicht vor dem Leben und auch nicht vor dem Tod!

Gefühle

Sensibilität ist ein Juwel des Mensch-Seins. Wenn es keine Sensibilität gäbe, wären wir alle einfach nur wie aus Stein!

Opfer

Ein Opfer zu sein ist keine Lösung. Es kann ein Handlungsmuster sein und du musst mutig sein und es hinter dir lassen. Du musst die Kraft haben, aus dieser Rolle des Opfers auszusteigen.

Opfer

Genieße es nicht, ein Opfer zu sein. Behalte deine Probleme nicht wie deine engsten Begleiter bei dir, sondern lass sie gehen.

Gurus

Alle Gurus sagen gerne ‘Geld ist schlecht und du solltest keines bei dir behalten. Gib es mir.‘ Deshalb sind sie reich. Ist das ihre Weisheit?

Negativität

Unsere Negativität lebt in unserem Rücken. Für uns ist es schwierig, sie zu sehen und wir haben nicht wirklich Zugang dazu. Wir können ganz leicht den Rücken einer anderen Person sehen. Arbeite daran, deine eigene Negativität zu reduzieren.

Presence

Habe Vertrauen in dich selbst. Du brauchst niemanden, der dir mit Geschichten von vergangenen Leben Angst einjagt oder Versprechen für die Zukunft macht. Lebe in der Gegenwart und vertraue in deine Liebe.

Weissagung

Niemand auf der Welt kann die Zukunft vorhersagen.

Vegetarismus

Was bedeutet es, wenn du sagst ‚Ich bin nicht ganz Vegetarier‘, ‚Ich esse nur Fleisch, wenn ich ausgehe‘, ‚Ich esse nicht viel Fleisch‘ oder ‚Ich esse nur Fisch‘? Das bedeutet, du bist gar kein Vegetarier. Ja, du isst nur, du tötest nicht, aber dann hat jemand anderes für dich getötet.

Vegetarismus

Das Vegetarier-Sein beginnt daheim. Zeige deinen Kindern, wie man Tiere streichelt, deine Katze genauso wie eine Kuh auf dem Bauernhof! Warum kann man eine Kuh essen und eine Katze nicht?

Ego

Es gibt Menschen, die sind sehr beeindruckt, wenn man kompliziert spricht. Sie mögen es kompliziert, weil es ihr Ego zufrieden stellt, wenn sie es verstehen.

Ego

Oft machen Menschen die Dinge komplizierter als sie sind, so dass sie ihr Ego zufriedenstellen, weil sie etwas Schwieriges geschafft haben. Wenn du willst, kannst du das tun und alles schwierig machen. Oder du kannst dein Ego hinter dir lassen und es dir ganz einfach machen.

Negativität

Wenn du dich auf Negativität konzentrierst , ziehst du Negativität an. Du solltest dich auf Positivität konzentrieren, damit du Positives für dein Leben anziehst. Es kan schwierig sein diese Positivität wieder aufzubauen, doch es ist notwendig, um glücklich zu sein.

Vorurteil

Entscheide nicht bevor etwas geschieht, wie es sein wird. So hältst du dich davon ab, Spaß zu haben und glücklich zu sein. Lass es geschehen und entscheide dann. Es macht mehr Spaß!

Verantwortung

Übernimm deine eigene Verantwortung ohne dich dabei auf andere zu verlassen oder über das Urteil anderer nachzudenken.

Urteilen

Menschen, die urteilen, haben oft einen Minderwertigkeitskomplex und glauben, dass andere über sie urteilen. Wenn du in der vollen Liebe zu dir selbst bist, musst du nicht urteilen.

Glück

Wenn du immer nur an das Glück anderer denkst, vergisst du dein eigenes Glück. Wenn du mit dem was du tust und wer du bist glücklich bist, wenn du dein Herz, deine Per