Sprachen:
English
French
Hindi
Spenish
Italian
Russian
Newsletter Anmeldung
42 Children Not Sponsored yet
250 Days Still Free

Year 2012

Home
 
Januar bis Juni
Swami Balendu schreibt seinen Rückblick auf das Jahr 2012 – von der Geburt seiner Tochter bis zum Tod seiner Mutter.
0 Comments  
Swami Balendu in 2005
Swami Balendu beschreibt eine seiner seltsamen Erfahrungen aus der Zeit, als er in Amsterdam war. Lies eine lustige und ganz andere Reiseerfahrung.
0 Comments  
Mooli Chukandar Bhaji
Swami Balendu schreibt das Rezept für Muli Chukander Bhaji, ein Ayurvedisches Gericht, das dich an kalten Wintertagen von innen aufwärmt.
0 Comments  
Ammaji an der Feier der Geburt ihrer Enkelin
Swami Balendu beschreibt die Traditionen und Bräuche am 13. Tag nach dem Tod. Lies, was seine Familie gemacht hat.
0 Comments  
Ammaji beim Kuchenanschneiden
Swami Balendu beschreibt, wie sein Vater von einem seiner besten Freunde verletzt wurde, der lieber religiösen Traditionen folgte, als ihn nach Ammajis Tod zu unterstützen.
0 Comments  
Yamuna
Swami Balendu beschreibt die letzten Riten für seine Mutter und erklärt, welche Rituale sie nicht durchgeführt haben und warum nicht. Lies, was die Leute erwarteten.
0 Comments  
Meine Familie
Swami Balendu beschreibt, wie er nach dem Tod seiner Mutter von religiösen Bräuchen verletzt war.
0 Comments  
Kinder mit ihren neuen Socken
Swami Balendu beschreibt, wie Weihnachten heute im Ashram aussehen wird. Lies von einer festlichen Zeit gleich nach einem tragischen Vorfall.
0 Comments  
Mein Programm in Amsterdam 2005
Swami Balendu beschreibt seine Reise nach Amsterdam, wo er für Vorträge und Programm eingeladen war. Lies seine Eindrücke und Beobachtungen in der Stadt.
0 Comments  
Alu Gajar - Kartoffeln mit Karotten
Swami Balendu schreibt das Rezept für Alu Gajar, Kartoffeln mit Karotten. Lies, wie das Gericht zuzubereiten ist und warum es von Ayurvedischer Sicht aus ein perfektes Gericht für den Winter ist.
0 Comments  
Weltuntergang am 21 Dezember 2012
Swami Balendu schreibt über das Ende der Welt, das am 21. Dezember 2012 stattfinden sollte. Lies von Aufstiegen, Dimensionen und anderem Unsinn.
0 Comments  
Ammaji mit Apra
Swami Balendu schreibt einige Erinnerungen auf, die seine Brüder und er einander nach dem Tod ihrer Mutter erzählt haben.
0 Comments  
Ammaji bereitet Garam Masala zu
Swami Balendu beschreibt, wie die Ashram-Familie ihren Verlust betrauert – von den Jungs zu den Angestellten, für jeden hat sich das Leben ohne Ammaji verändert!
0 Comments  
Ammaji und Ramona als Ramona mit Apra schwanger war
Swami Balendu lässt Ramona diesen Blogeintrag mit Erinnerungen an seine Mutter Ammaji füllen, die eine Woche zuvor verstorben ist.
0 Comments  
Ammaji und Apra im November
Swami Balendu schreibt über seine kleine Tochter Apra, die ihre Großmutter nach deren plötzlichem Tod vermisst. Lies, wie die ganze Familie sich trotzdem von ihr getröstet wird.
0 Comments  
Vortrag in einer evangelischen Kirche 2005
Swami Balendu beschreibt die erste Reise seines Bruders Yashendu im Jahr 2005 – lies von Überraschungen, Spaß und mehr!
0 Comments  
Amla ka Achar
Swami Balendu schreibt das Rezept für Amla ka Achar. Bereite mit diesem leichten Rezept Pickles aus indischen Stachelbeeren zu.
0 Comments  
Ammaji und Naniji an Holi 2011
Swami Balendu schreibt über seine Großmutter Naniji und die Trauer nach dem Tod seiner Mutter Ammaji. Lies über die Trauer des ältesten Ashram-Mitglieds.
0 Comments  
Meine Eltern mit meiner Tochter
Swami Balendu beschreibt die Liebe zwischen seinem Vater und seiner verstorbenen Mutter, die erst vor Kurzem aus dem Leben geschieden ist. Lies einen emotionalen Bericht von der großen Liebe, die die beiden teilten.
0 Comments  
Unser letztes Familienbild mit Ammaji
Swami Balendu schreibt über seine Mutter und widmet einen weiteren Blogeintrag ihren guten Eigenschaften, ihrer Erinnerung und ihrer besonderen Liebe.
0 Comments  
Ammaji
Swami Balendu beschreibt den letzten Abend und die letzte Stunde im Leben seiner Mutter und wie sie sie verloren haben.
0 Comments  
Patenkinder unseres Vereins
Swami Balendu beschreibt den Beginn des wohltätigen Vereins in Deutschland, mit dem er und seine Freunde seine Kinderprojekte in Indien unterstützen wollten.
0 Comments  
Gobi ke Danthal
Swami Balendu schreibt das Rezept für die Strünke des Blumenkohls. Mache ein leckeres Gericht aus etwas, das für andere Küchenabfall ist.
0 Comments  
Kinder beim Essen
Swami Balendu beschreibt die Konflikte in einem Perfektionisten, der viel Ego hat. Lies über die Folgen, zu denen dieser Konflikt führt.
0 Comments  
Kinder beim Essen
Swami Balendu schreibt über die Art, Kritik anzubieten und anzunehmen. Lies, was du tun solltest und was du eben nicht tun solltest, wenn du jemanden kritisierst oder von jemandem kritisiert wirst.
0 Comments  
Kinder beim Essen
Swami Balendu beschreibt, wie Menschen sich selbst unglücklich machen, indem sie andere ständig kritisieren. Lies, was du vermeiden musst, wenn du glücklich sein willst.
0 Comments  
Kinder beim Essen
Swami Balendu schreibt über Vergleiche mit den Leben anderer Menschen und erklärt, warum dich das niemals glücklich machen kann.
0 Comments  
Unsere Massage-Therapeutin Sumitra
Swami Balendu beschreibt eine der Massage-Therapeutinnen im Ashram, eine Frau, die resolut auftritt und Verantwortung tragen kann – aber keinen Buchstaben wiedererkennt!
0 Comments  
Kühe
Swami Balendu beschreibt die Situation im Ashram, als dort bis zu zwanzig Kühe lebten. Lies über eine ganz andere damalige Situation.
0 Comments  
Alu Gobi Matar - Kartoffel-Blumenkohl-Gericht mit grünen Erbsen
Swami Balendu schreibt das Rezept für Alu Gobi Matar, ein grundlegendes und ursprünglich indisches Gericht mit Kartoffeln, Blumenkohl und grünen Erbsen.
0 Comments  
Affe
Swami Balendu schreibt über Menschen, die extreme Demut zur Schau stellen und dadurch nicht wirklich demütig wirken, sondern einfach nur, als würden sie ihre Demut spielen.
1 Comments  
Kinder und Besucher machen Yoga
Swami Balendu schreibt über Menschen mit Erwartungen in deinem Leben, die du filtern solltest, um wirklich glücklich zu sein.
0 Comments  
Apra gibt ihrem Vater einen Kuss auf die Wange
Swami Balendu beschreibt die Entwicklung seiner Tochter, wie sie wächst und jeden Tag neue Dinge lernt.
0 Comments  
Kinder beim Essen
Swami Balendu schreibt über eine Frage, warum Menschen immer weniger sensible sind, nicht nur für die Gefühle anderer, sondern auch für ihre eigenen Gefühle.
0 Comments  
Kinder beim Essen
Swami Balendu schreibt über Religion und deren Auswirkungen. Obwohl Gutes und Schlechtes von Religion kommt, sind die guten Taten immer noch ein Ergebnis der Manipulation.
0 Comments  
Geförderte Kinder zu Besuch im Ashram
Swami Balendu beschreibt, wie die wohltätige Organisation seiner Familie einen Schritt weitergeht und die Kinder unterstützt, die vor Ort zur Schule gingen.
0 Comments  
Singhare ki Barfi
Swami Balendu schreibt das Rezept für Singhare ki Barfi, ein Pudding aus Wasserkastanien-Mehl. Ein Rezept für einen Nachtisch ohne Fett!
0 Comments  
Kinder beim Essen
Swami Balendu schreibt über Umfragen und wie Menschen unterschiedlich antworten, wenn es anonym ist – weil sie sich schuldig fühlen und für das schämen, was sie tun.
0 Comments  
Kinder beim Essen
Swami Balendu schreibt über die Suche nach dem Sinn des Lebens und wie Menschen versuchen, ihn mit Hilfe von Spiritualität zu finden. Lies, was er über den Sinn des Lebens denkt.
1 Comments  
Geburtstagsfeier im Ashram
Swami Balendu schreibt über Menschen, die nach Indien und in andere Länder reisen, dabei aber Angst haben, in kulturelle Fettnäpfchen zu treten und andere zu beleidigen.
0 Comments  
Reisende in Indien haben Freude an ihrer Zeit
Swami Balendu schreibt über Menschen, die nach Indien kommen auf einer Suche nach innerem Frieden, nach sich selbst und einem inneren Gleichgewicht. Ist es möglich, das in Indien zu finden?
0 Comments  
Wir haben Spaß
Swami Balendu schreibt lustige Antworten zu häufigen Fragen. Etwas zum Lachen, zum Lächeln, einfach nur zum Spaß.
0 Comments  
Dhanurasana
Swami Balendu beschreibt, wie die Pläne für eine Yogalehrerausbildung an der Kölner Universität begannen. Lies, warum er teilnehmen wollte – aber nicht als Yogalehrer.
0 Comments  
Ghiya ki Kheer
Swami Balendu schreibt das Rezept für Ghiya ki Kheer, Pudding aus Flaschenkürbis. Versuche mal einen Nachtisch, der deine Gäste überraschen wird!
0 Comments  
Savita Halappanavar
Swami Balendu schreibt über einen Vorfall in Irland, wo eine indische Frau aufgrund von einem Konflikt von Religion, Gesetz und ärztlichen Entscheidungen starb.
1 Comments  
Natur
Swami Balendu beschreibt einen Vorfall, der wieder einmal zeigt, wie häufig Gewalt gegen Kinder in Indien ist.
0 Comments  
Diwali im Ashram
Swami Balendu beschreibt den Diwali Tag, wie der Ashram gefeiert hat und woran er am meisten Freude hatte. Lies mehr über diesen besonderen Tag des Jahres.
0 Comments  
Diwali im Ashram
Swami Balendu schreibt über Diwali in seinem Haus, dem religiösen Teil, den seine Eltern genießen und warum er nicht verweigert, für seine Familie selbst an einem Ritual teilzunehmen.
0 Comments  
Thakur Lal, der Elektriker, bei Diwali-Vorbereitungen
Swami Balendu schreibt an diejenigen, die bei Vorbereitungen für große Feiern wie Diwali in Stress geraten. Hör auf, alles kontrollieren zu wollen, teile die Verantwortung und entspanne dich endlich!
0 Comments  
London
Swami Balendu beschreibt seine spontane Reise nach England im Februar 2005, wo er viele Freunde traf, um sein Sommerprogramm in Irland zu planen.
0 Comments  
Singhara - Wasserkastanien
Swami Balendu schreibt das Rezept für Wasserkastanien, einfach in der Zubereitung und lecker im Geschmack!
0 Comments  
Klangverschmutzung in Vrindavan
Swami Balendu beschreibt die Klänge seiner Stadt und vieler anderen und erzählt, warum er religiösen Gesang, der über Lautsprecher verstärkt wird, Klangverschmutzung nennt.
1 Comments  
Kateri Tekakwitha - die neue katholische Heilige
Swami Balendu beschreibt die neue Heilige Kateri Tekakwitha, eine Ureinwohnerin Amerikas, der Heilkräfte zugeschrieben werden – doch nur für Katholiken!
0 Comments  
Religion will ein Zehntel deines EInkommens
Swami Balendu schreibt über Menschen, die sagen, sie seien halb-religiös. Religion nimmt, was auch immer sie kriegen kann – und darum sollte man mit ihr vorsichtig sein.
2 Comments  
Ein Frosch in Freiheit
Swami Balendu schreibt über blinde Gläubige und Menschen, die in Religion aufgewachsen sind und nichts anderes kennen. Lies, was du tun solltest, wenn du dich in einer solchen Situation befindest.
0 Comments  
Swami Balendu am Predigen im Jahr 1994
Swami Balendu schreibt über dieses gebräuchliche Argument von Gläubigen gegen Ungläubige. Sind Ungläubige wirklich einfach nicht in der Lage, Religion zu verstehen?
0 Comments  
Indien
Swami Balendu erzählt von lustigen Situationen, die entstehen, wenn Menschen unterschiedlicher Kulturen in den Ashram kommen und Kulturunterschiede entdecken.
0 Comments  
Gawar ki Phalli
Swami Balendu schreibt das Rezept für Cluster Bohnen und erklärt, wie man diese am Besten zubereitet.
0 Comments  
Mein Freund Sanjeev und Ich
Swami Balendu schreibt über seine Freundschaft mit jemandem, der einen starken Glauben an Religion hat – der ihn aber trotzdem vor Kurzem besuchen kam.
0 Comments  
Unsere Internetseite ist wieder da
Swami Balendu erklärt, warum es nicht möglich war, Ende Oktober die Internetseite zu erreichen. Lies von Angriffen, Spam und was das Team in der Zeit erlebt hat.
0 Comments  
Junge verheiratete Frauen
Swami Balendu schreibt über die heutige junge Generation und erklärt, warum sie nicht in alten Traditionen sind, aber auch nicht ganz draußen.
0 Comments  
Aus Liebe Heiraten macht mehr Spaß
Swami Balendu schreibt über arrangierte Ehen in Indien und die Probleme, die Menschen haben, nachdem sie heiraten.
0 Comments  
Farbikges Indien
Swami Balendu beschreibt eine Reise durch Indien durch die Augen der Fotokamera seiner Gäste. Lies, was er sieht und was ihn schockiert.
0 Comments  
Swami Balendu
Swami Balendu beschreibt, wie er im Jahr 2004 seinem Freund erklärte, dass er sich Männern näher fühlt – in sinene Freundschaften.
0 Comments  
Bharwa Tinda - Gefüllte indische Babykürbisse
Swami Balendu schreibt das Rezept für Bharwa Tinda, eine leckere Version von indischen Babykürbissen. Versuch es, wenn du mal Tinda bekommst!
0 Comments  
Arm aber glücklich
Swami Balendu schreibt über eine interessante Wahrnehmung Indiens durch Westler auf ihren Reisen. Wenn du beschließt, nur die Armut dort zu sehen, warum gehst du dorthin?
0 Comments  
Kinder in unserer Schule
Swami Balendu schreibt über den Respekt von Kindern in Indien und im Westen, den Unterschieden und dem Grund für solche Unterschiede.
0 Comments  
Children at Lunch
Swami Balendu beschreibt Situationen, in denen sich Menschen für die Handlungen anderer schuldig fühlen. Was solltest du tun, wenn du dich in einer solchen Situation befindest? Lies es hier.
0 Comments  
Happy Apra
Swami Balendu describes how his baby daughter caused an accident and what else she is up to.
0 Comments  
Yamuna und Shivling
Swami Balendu schreibt über das Geschäft synthetischer Milch in Indien und wie das mit Religion zusammenhängt. Lies einen weiteren Sichtpunkt im Thema Nahrungsmittelfälschung.
0 Comments  
Decken an Arme verteilen
Swami Balendu beschreibt ein wohltätiges Abenteuer, das Freunde auf ihrem Besuch in Vrindavan hatten. Lies eine lustige Geschichte von Wohltätigkeitsarbeit in Indien.
0 Comments  
Pilze mit Paneer
Swami Balendu schreibt das Rezept für Pilze mit Paneer, ein leckeres Gericht mit frischem Käse, den man auch mit Tofu ersetzen kann.
0 Comments  
Bildung und Aberglauben
Swami Balendu schreibt über hoch gebildete Menschen mit Aberglauben, deren Glaube anderen schadet. Lies ein Beispiel und entscheide selbst!
0 Comments  
Symbole des Aberglaubens
Swami Balendu beschreibt die Unterschiede im Aberglauben von früher zu heute, warum die Menschen weniger glauben und welche Rolle Frauen in dieser Entwicklung spielen!
0 Comments  
Mutter und Baby
Swami Balendu beschreibt Aberglauben, den Menschen in Indien für die Zeit nach der Geburt haben. Was sollte eine Mutter tun oder nicht tun? Lies, warum manche dieser Dinge eine schädliche Auswirkung haben!
0 Comments  
Indischer Aberglaube gegen böse Geister
Swami Balendu beschreibt, wie junge Menschen sich zwischen dem Aberglauben der Älteren und der modernen Welt, zu der sie gehören, Zwiegespalten fühlen.
0 Comments  
Geburtstagsfeier mit den Kindern
Swami Balendu beschreibt die Feier seines 41. Geburtstags im Ashram. Lies, warum es ein weiterer besonderer Geburtstag für ihn war.
0 Comments  
Ashram Garten
Swami Balendu beschreibt, wie ein Ereignis in seiner Familie im Jahr 2004 seine Wahrnehmung von Ehe und Scheidung verändert hat. Lies mehr darüber, wie das geschehen ist!
0 Comments  
Kachhe Papita ki Sabzi
Swami Balendu schreibt das Rezept für Kachhe Papita ki Sabzi, rohe Papayas in einer leckeren Soße. Probier mal etwas Neues!
0 Comments  
An einem Donnerstag zu Rasieren war bei uns kein Problem
Swami Balendu schreibt über lächerliche abergläubische Regeln, die in Indien immer noch verbreitet sind. Lies, lächle und ermutige andere dazu, nicht daran zu glauben.
0 Comments  
Besucher spielen im Garten mit den Kindern
Swami Balendu beschreibt, was man erwarten kann, wenn man in den Ashram kommt vs. was man nicht erwarten sollte, wenn man eine schöne Erfahrung haben will.
0 Comments  
Wunder
Swami Balendu stellt klar, warum er Leute, die an das Unmögliche glauben, für dumm hält. Lies seine Auffassung von Wirklichkeit und Magie, Wundern und Realität.
1 Comments  
Kinder beim Essen
Swami Balendu schreibt über Magie und Erklärungen, über Wissenschaft und Medizin gegen Hoffnung und Wunder. Lies seine Meinung!
0 Comments  
Kinder beim Essen
Swami Balendu schreibt über eine beliebte Idee moderner Spiritualität, dass positive Gedanken dein ganzes Leben verändern können. Lies, bis zu welchem Punkt er dem zustimmt und ab wann er das nicht mehr tut.
0 Comments  
Himalaya Reise 2004
Swami Balendu beschreibt eine Unterhaltung, die sein Bruder mit einem Mann hatte, während er auf Himalayareise war – und die Frau gleich neben ihnen saß!
0 Comments  
Kachhe Kele ki Sabzi - Grüne Bananen
Swami Balendu schreibt das Rezept für Kachhe Kele ki Sabzi, ein Gemüsegericht aus grünen Bananen. Genieße Bananen mal anders!
0 Comments  
Apra lacht
Swami Balendu beschreibt die Entwicklung seiner kleinen Tochter Apra. Lies, was sie macht, wenn sie sich freut und wie sie den ganzen Ashram unterhält.
0 Comments  
Blumen im Ashram Garten
Swami Balendu schreibt über häusliche Gewalt gegenüber Kindern und Frauen. Lies einen Aufruf zu Frieden in den Häusern.
0 Comments  
Kinder unserer Schule zeigen stolz ihre Kunstwerke
Swami Balendu schreibt über körperliche Bestrafung in Indien, beschreibt die normale Situation in Schulen und erklärt, warum das in der Schule, die er eröffnet hat, verboten ist.
0 Comments  
Mahatma Gandhi
Swami Balendu schreibt über Mahatma Gandhi, da es sein Geburtstag ist. Lies von großen Unterschieden darin, wie die Menschen ihn sehen und lies auch Swami Balendus Sicht.
0 Comments  
Swami Balendu
Swami Balendu denkt über Religion und Spiritualität nach und schreibt 15 Fragen auf, die religiöse und spirituelle Leute sich stellen sollten.
0 Comments  
Schmetterling im Garten
Swami Balendu schreibt über einen Vorfall im Jahr 2004, als ein Yogalehrer nach Vrindavan kam und Purnendu mit ihm nach Delhi fuhr – wo eine Überraschung auf ihn wartete.
0 Comments  
Bharwa Torai in Tomaten
Swami Balendu schreibt das Rezept für Bharwa Torai in Tomatensoße, einem Gemüsegericht, das deinen Gaumen und den Daumen deiner Gäste verwöhnt!
0 Comments  
Ein typisches indisches Paar bei ihrer Hochzeit
Swami Balendu schreibt über die Situation von Ehen und Beziehungen in Indien. Haben Menschen Partner ohne verheiratet zu sein? Können sie vor der Ehe Sex haben? Lies die Antworten hier!
0 Comments  
Meine Eltern, nun 49 Jahre lang verheiratet
Swami Balendu schreibt über den Unterschied von Ehen und langjährigen Beziehungen. Muss man heiraten? Oder würde es Vorteile bringen? Lies unterschiedliche Vorstellungen und Meinungen.
0 Comments  
Wege trennen sich
Swami Balendu schreibt über die Folgen von hohen Scheidungsraten, wie diese jungen Menschen Angst einjagen und wie sich die Zahl der Eheschließungen dadurch verringert.
1 Comments  
Essen in Erinnerung an Oma Maria Meister
Swami Balendu schreibt über die Frage, ob ein Paar sich trennen kann und die zwei Partner Freunde bleiben können. Lies seine Meinung dazu.
0 Comments  
Eifersucht
Swami Balendu erklärt, wie man Eifersucht heilt, die immer noch auftaucht, selbst wenn das Paar sich schon lange getrennt hat.
0 Comments  
Kinder beim Essen
Swami Balendu beschreibt, wie er und seine Familie 2004 nur knapp vor Betrug bewahrt wurden. Lies darüber, über seine Physiotherapeutin und jede Menge Glück!
0 Comments  
Nariyal ki Barfi
Swami Balendu schreibt das Rezept für Nariyal ki Barfi, eine Burfi Variation, die dich von Kokospalmen am Strand träumen lässt.
0 Comments  
Ashram Familie
Swami Balendu beschreibt das Konzept seiner Familie, Geld zu teilen und nicht bei 'meinem' und 'deinem' zu bleiben. Lies, warum ihm dieses Konzept so sehr gefällt.
0 Comments  
Apra in ihrem Gehwagen
Swami Balendu schreibt über die Entwicklung seiner Tochter Apra und beschreibt, wie er meint, dass sie die Welt sieht.
0 Comments  
Glückliche Kinder in der Schule
Swami Balendu beantwortet die Frage, was er in der Schule gelernt hat und ob er das in seinem Leben auch verwendet hat. Lies seine Antwort!
0 Comments  
Kinder beim Essen
Swami Balendu schreibt über Beziehungsprobleme, die nicht echt sind, sondern nur dafür geschaffen sind, dass man auch mal ein Problem in seiner Beziehung hat – aber ist das wirklich notwendig?
0 Comments  
Apra als sie nicht für die Kamera lächeln wollte
Swami Balendu schreibt über Menschen, die täglich schlechte Laune haben und zu glauben scheinen, dass das ein Teil ihres täglichen Lebens sein muss.
0 Comments  
Mit meinen deutschen Freunden im Ashram
Swami Balendu schreibt über seine Knieoperation 2004, als er ins All India Medical Institute in Delhi ging. Lies von seinen Erwartungen.
0 Comments  
Kamal Kakdi ki Sabzi - Lotuswurzel-Gemüse
Swami Balendu teilt das Rezept für Kamal Kakdi ki Sabzi, ein leckeres Gemüsegericht aus Lotuswurzeln. Probier es aus, du wirst es nicht bereuen!
0 Comments  
Apra in ihrer normalen Stimmung - einfach gut drauf!
Swami Balendu schreibt über seine Tochter und die Frage, die er immer wieder hört: hat sie nicht manchmal schlechte Laune? Lies, was er darüber schreibt.
0 Comments  
Guru in der Vergangenheit, heute Ehemann und Vater
Swami Balendu schreibt über Veränderungen im Leben und sagt den Menschen, sie sollen sich nicht schämen oder ihre Vergangenheit verstecken. Lies seine Gründe hierfür!
0 Comments  
Eine Frau massiert ihren Guru
Swami Balendu beschreibt, wie Hingabe schädlich sein kann – nicht nur in Kombination mit Religion! Lies eine interessante, neue Sicht der Hingabe!
0 Comments  
Auf dem Parikrama in einer verrückten Zeit der religiösen Hingabe
Swami Balendu schreibt über religiöse Hingabe, die die Menschen Dinge machen lässt, die sie selbst als verrückt bezeichnen würden, wenn sie nicht von Religion manipuliert wären. Lies sein persönliches Beispiel.
0 Comments  
Mit meiner Frau Ramona
Swami Balendu schreibt über die Idee, dass dein Partner dein bester Freund sein tollre. Lies über arrangierte Ehen, seine persönliche Erfahrung und wie es eigentlich sein sollte.
0 Comments  
Verbrennungsghats in Varanasi
Swami Balendu schreibt über die Reise nach Varanasi, die er mit seinem deutschen Freund, dem Arzt, seinem Bruder und einem weiteren Freund unternahm.
0 Comments  
Dhania Dum Aloo - Kartoffeln in Koriander
Swami Balendu schreibt das Rezept für ein leckeres Kartoffelgericht, das nicht nur lecker ist, sondern auch das Dosha Pitta im Körper reduziert.
0 Comments  
Mit meinem Freund Rajendra Singh, der uns vor Kurzem im Ashram besucht hat
Swami Balendu beschreibt seine persönliche Freude, wenn ein Freund sich etwas Zeit nimmt, um eine Email zu schreiben oder anzurufen oder vorbeizukommen und dadurch ihre Freundschaft zu stärken.
0 Comments  
Freunde in der Schule
Swami Balendu beschreibt zwei unterschiedliche Arten von Freunden – diejenigen, mit denen man das Gefühl hat, dass man nicht viel zu reden hat und diejenigen, mit denen man sich endlos unterhalten kann.
0 Comments  
Schulkinder in ihrer neuen Uniform
Swami Balendu gibt Ratschläge, wie man Freunde findet, ohne sie mit unnötigen Erwartungen zu verscheuchen. Lies mehr zu diesem Thema in seinem Tagebuch.
0 Comments  
Kinder spielen im Garten
Swami Balendu schreib einen Tagebucheintrag für Menschen, die glauben, dass sie auf dieser Welt allein sind. Lies dies, um etwas zu verändern und dich besser zu fühlen!
0 Comments  
18 Again - Werbung für straffende Vaginal-Lotion
Swami Balendu schreibt über eine Crème, die in Indien verkauft wird, mit der Frauen angeblich ihre Vagina straffen können. Lies seine Meinung dazu.
0 Comments  
Der 50 Jahre alte Geburtstagsjunge
Swami Balendu schreibt über ein großes Ereignis im September 2004, als sein Freund seinen 50. Geburtstag im Ashram feierte.
0 Comments  
Gefülltes Luffa-Gemüse
Swami Balendu schreibt das Rezept von Bharwa Torai, gefüllte Luffa. Probier es selbst daheim aus!
0 Comments  
Falsche Gurus: Sathya Sai Baba, Vishwananda, Kaleshwar and Nithyananda
Swami Balendu beschreibt einen Typ Guru, der all seine Tricks verwendet, um sich selbst als Person mit übernatürlichen Kräften darstellt, um immer mehr Anhänger und Geld zu bekommen.
0 Comments  
Segen von oben
Swami Balendu beschreibt eine weitere Art Guru – denjenigen, der nie Vorträge gibt und keine Methode verkauft. Er segnet einfach nur!
0 Comments  
Quelle: Mario Tama/Getty Images North America
Swami Balendu beschreibt eine weitere Art Guru, den, der ein bisschen wie dein Yogalehrer aussieht, aber dann doch ein bisschen mehr ist als das! Lies über diese Art von Guru.
0 Comments  
Ein Priester bei Ritualen
Swami Balendu beschreibt eine bestimmte Art guru, den Prister, der diesen Beruf hat, weil sein Vater ihn bereits hatte und der auch die gleichen Kunden hat wie sein Vater.
0 Comments  
Beim Predigen mit 17 Jahren
Swami Balendu schreibt über einen Typ Guru, den Prediger-Guru, der die Schriften studiert hat und von diesen religiösen Texten predigt.
0 Comments  
Pizza
Swami Balendu schreibt über eine Zeit auf seinen Reisen, als er nicht überall indisches Essen fand und in einem Hotel war, wo er auch nicht selbst kochen konnte.
0 Comments  
Lauki ka Halwa
Swami Balendu schreibt das Rezept für Loki ka Halwa. Probier es aus und genieße!
0 Comments  
Apra
Swami Balendu schreibt über den Einfluss, den Technik auf sein Privatleben und besonders auf seine Reisegewohnheiten hatte.
0 Comments  
Das Taj Mahal - immer eine besondere Erfahrung
Swami Balendu schreibt über das Reisen und die Vorteile und Nachteile von Technik und Reisen in Kombination – was meinst du dazu?
2 Comments  
Apra spielt mit dem iPad
Swami Balendu schreibt über moderne technische Geräte und die Frage, ob man ovn ihnen abhängig sein kann und so seine Umgebung ignoriert. Lies seine Meinung.
0 Comments  
Swami Balendu am Computer
Swami Balendu stellt klar, dass er die negativen Aspekte einiger technischer Geräte versteht, erklärt aber auch, dass man sich unglücklich macht, wenn man diese Geräte verwendet und sie gleichzeitig verflucht.
0 Comments  
Moderne Technologie
Swami Balendu beschreibt die Vorteile der Technologie, die die Menschen manchmal vergessen, wenn sie anfangen, schlecht über Technik und technische Dinge reden.
0 Comments  
Geld und Alkohol
Swami Balendu schreibt über eine Freundschaft mit einem Mann, der Probleme mit Alkohol und finanzielle Erwartungen hatte, was am Ende ihre Freundschaft zerstörte.
0 Comments  
Khichdi
Swami Balendu schreibt das Rezept für Khichdi, eines der leichtesten, grundlegendsten und am einfachsten verdaulichen Gerichte der indischen Küche.
0 Comments  
Eidechsenporno
Swami Balendu beantwortet eine Frage zu Porno, die unterschiedliche Frauen ihn gefragt haben. Sie waren geschockt, als sie herausfanden, dass ihre Partner Pornos ansahen.
1 Comments  
Die süße Ananya besucht den Ashram
Swami Balendu schreibt über die Tatsache, dass es niemanden gibt, der genau so ist wie du. Du bist einzigartig und ein Individuum – erkenne die Folgen dieser Tatsache!
0 Comments  
Endlich bist du friedlich eingeschlafen
Swami Balendu schreibt einen Brief an Apra, die mit dem Zahnen begonnen hat und deswegen Fieber hat und knatschig ist. Lies die Worte, die er an seine Tochter richtet.
0 Comments  
Ein fröhliches Mädchen lacht
Swami Balendu schreibt über den großen Unterschied, den unterschiedliche Sichtweisen machen können, wie manche Menschen etwas positiv sehen, während andere es vollkommen negativ ansehen.
0 Comments  
Apra und die Jungs vom Ashram
Swami Balendu schreibt über die Vorteile davon, in einer großen Familie mit Großeltern, Onkeln, Tanten und Cousins zu leben.
0 Comments  
Ashram Garten
Swami Balendu beschreibt eine seiner Freundschaften des Jahres 2004, von der er glaubt, das es die größte Fehleinschätzung einer Person ist, die er jemals getan hatte.
0 Comments  
Süße Tomaten
Swami Balendu schreibt das Rezept für süße Tomaten, ein Gericht, das schnell gekocht ist, aber etwas besonderes und anderes für Gäste ist!
0 Comments  
Bild der Krishna Statue im Banke Bihari Tempel in Vrindavan
Swami Balendu beschreibt die Entwicklung dessen, wie die Menschen Gott im Hinduismus gesehen haben. Lies, wie Gott zuerst formlos war und jetzt ganz moderne Statuen hat.
0 Comments  
Essen für hungrige Kinder
Swami Balendu schreibt über all das Schlechte in der Welt und fragt, was Gottes Grund für all das ist – denn Menschen glauben immer noch, er habe für alles einen Plan!
0 Comments  
Swami Balendu
Swami Balendu schreibt über religiöse Gläubige, die denken, dass alles Gottes Wunsch ist – wäre dann die Veränderung in seinem Leben nicht auch Gottes Wunsch?
0 Comments  
Meine Tochter Apra und ich
Swami Balendu beantwortet die Frage, warum er 'Swami' genannt wird, warum er die Kleidung trägt, die er trägt und warum seine Internetseite Jaisiyaram heißt.
0 Comments  
Meine Tochter Apra und ich
Swami Balendu beschreibt die Veränderungen, die in seinem Leben stattfinden und die manch einem, der seine vergangenen Blogeinträge liest, seltsam vorkommen können.
0 Comments  
Essen in Indien
Swami Balendu beschreibt seine Essensgewohnheiten, während er auf der Reise war und erzählt von den ersten Malen, als er Pasta und Pizza aß.
0 Comments  
Chane ki Dal ka Paratha
Swami Balendu schreibt das Rezept für Chane ki Dal ka Paratha, ein Brot, das auch ganz allein toll schmeckt oder auch mit anderne Gerichten kombiniert. Probier es aus, es schmeckt toll!
0 Comments  
Starke junge Frauen
Swami Balendu schreibt über die Bedeutung von Raksha Bandhan und die Folgerung, dass Frauen ein schwaches Geschlecht sind. Lies, was er darüber denkt.
0 Comments  
Ich, Purnendu, Para und Yashendu an Raksha Bandhan
Swami Balendu schreibt über die heutige Feier in Indien, der Tag Raksha Bandhan, an dem Brüder und Schwestern ihre Beziehung feiern.
0 Comments  
Spirituelles Marketing
Swami Balendu schreibt über Werbung für spirituelle Angelegenheiten, über die schillernde und glamouröse Vermarktung, die Menschen machen, um echte und falsche Angebote zu verkaufen.
0 Comments  
Werbung für online Segen
Swami Balendu schreibt über verschiedene Angebote 'moderner Spiritualität', Wege, wie man online Segen erwirbt und sogar Erleuchtung erlangt. Erscheint dir lächerlich? Lies weiter!
0 Comments  
Buddha Statue
Swami Balendu schreibt über Buddhismus und die Tradition, wie sie die nächsten Lamas auswählen. Lies über die Prozedur und warum er meint, dass das Unsinn ist.
2 Comments  
Blumen im Ashram Garten
Swami Balendu beschreibt eine Situation im Jahr 2004, als er mit einem Freund sprach, der ihn von seinen Selbstmordplänen informierte. Lies seine Reaktion.
0 Comments  
Sukhi Mung ki Dal
Swami Balendu schreibt das Rezept für Sukhi Mung ki Dal, ein Linsengericht, das leicht und voller Proteine ist und dass du auch gut im Sommer essen kannst.
0 Comments  
Pflanzen im Garten
Swami Balendu schreibt für Vegetarier, die solcher Argumente wie 'Warum tötest du Pflanzen, wenn du keine Tiere tötest?' müde sind. Lies seine Antworten in solchen Diskussionen.
0 Comments  
Swami Balendu and Apra
Swami Balendu schreibt über Vertrauen und Liebe. Lies warum er meint, dass Vertrauen sogar noch wichtiger ist als Liebe.
0 Comments  
Schwarzes Loch
Swami Balendu fragt, warum Menschen vollkommenes Vertrauen in Gott haben und was sie von ihm erwarten. Schutz? Oder dass er alles für sie tut? Lies seine Meinung.
0 Comments  
Verehrung Gottes
Swami Balendu hinterfragt das Vertrauen, das Menschen in Gott haben, dass sie nie in eine unbekannte Person haben würden.
0 Comments  
Zeitungsartikel zu Shiva Tempel in Haryana
Swami Balendu schreibt über dramatische Ereignisse, die aus Gläubigen Ungläubige machen. Lies über Beispiele und warum er meint, dass man diese Erkenntnis auch ohne Tragödie haben kann.
0 Comments  
Traumfaenger
Swami Balendu schreibt über seine Zeit in Deutschland 2004, als er zum ersten Mal von Schamanismus hörte. Lies, was er darüber dachte.
0 Comments  
Chaulai ka Saag
Swami Balendu schreibt das Rezept für Chaulai ka Saag, ein Blattgemüse, das man sogar im Ashramgarten findet. Probier es aus – du wirst es lieben!
0 Comments  
Balram, Richa, Guddu, Jaysingh, Pranshu, Pawan, Mohit und Ayush
Swami Balendu schreibt über einige der Kinder seiner Schule, wer sie sind und wo sie herkommen. Erfahre mehr über diese wohltätige Schule.
0 Comments  
Ramona mit Kindern
Swami Balendu schreibt, was sie für ihre Paten tun und beschreibt, welche Art von Emails sie von Paten nicht gerne bekommen.
0 Comments  
Kinder in unserer Grundschule
Swami Balendu schreibt über die wohltätige Schule für arme Kinder, die er und seine Familie in Vrindavan führen. Lies mehr darüber, wie sie entscheiden, welche Kinder eingeschrieben werden.
0 Comments  
Kinder aller Kasten essen in unserer Schule zusammen
Swami Balendu beschreibt, wie einige Schulen Kinder niedriger Kasten diskriminieren und andere Schulen Kinder höherer Kasten diskriminieren. Lies über seine Schule und wie es dort anders ist.
0 Comments  
Glückliche Kinder in ihrer frisch renovierten Schule
Swami Balendu beschreibt die Renovierungsarbeiten, die in den Sommerferien in der Swami Balendu Grundschule durchgeführt wurden.
0 Comments  
Essen
Swami Balendu schreibt über seine Zeit in Deutschland im Jahr 2004, als er in einer Wohnung alleine war und Menschen einlud, mit ihm zu Abend zu essen.
0 Comments  
Aam Shrikhand
Swami Balendu schreibt das Rezept für Aam Shrikhand, ein süßes Joghurt Gericht mit Mangogeschmack. Probiere dieses Rezept aus!
0 Comments  
Kinder beim Essen
Swami Balendu schreibt darüber, wie man einem Partner vergibt, der mit jemand anderem geschlafen hat. Ist das überhaupt möglich? Wenn ja, wie? Lies seine Worte zu dieser schwierigen Situation.
0 Comments  
Kinder beim Essen
Swami Balendu beantwortet eine Email, in der eine Frau nach ihrer Beziehung fragt, weil ihr Partner sie betrügt. Lies, was er empfiehlt, wenn man das Gefühl hat, die körperliche Erscheinung sei der Grund.
0 Comments  
Chamäleon
Swami Balendu schreibt über Beziehungen und einen der häufigsten Gründe, warum Beziehungen in die Brüche gehen – das Ego! Lies, was du dagegen tun kannst.
0 Comments  
Swami Balendu
Swami Balendu schreibt über ein gutes Grundprinzip fürs Leben, um Respekt und Selbstwert zu haben, während man auch anderen gibt.
0 Comments  
Apra iist Shrikhand (Mango Joghurt)
Swami Balendu schreibt über seine sechs Monate alte Tochter Apra, wie sie sich entwickelt hat und wie sie Sonnenschein in das Leben aller Ashrambewohner gebracht hat.
0 Comments  
Monsun im Ashram
Swami Balendu beschreibt, wie er herausfand, dass er sich wirklich an den Bändern operieren lassen müsste. Lies von seinen Reisen mit seinem angerissenen Bändern im Jahr 2004.
0 Comments  
Aam Papad - vor und nach dem Trinken
Swami Balendu schreibt das Rezept für Aam Papad, einen Snack aus Mango, der nicht nur in Indien bekannt ist, sondern auf der ganzen Welt verkauft wird.
0 Comments  
Hindu Tempel erlauben nur Hindus den Zutritt
Swami Balendu schreibt über Regeln in Hindu Tempeln, die es Nicht-Hindus nicht erlauben, einzutreten. Sieh, warum er das für ein rassistisches Angebot hält
0 Comments  
Ausländer geben vor, Hindus zu sein
Swami Balendu schreibt über Menschen, die zum Hinduismus übertreten, obwohl es da kein Konzept des Übertritts gibt. Lies von der Ironie und den seltsamen Situationen, die dadurch hervorgerufen werden.
3 Comments  
Prem Mandir und ISKCON Tempel in Vrindavan
Swami Balendu beschreibt alte und neue Tempel in Vrindavan und erklärt den Unterschied zwischen den Tempelgängern, die Sightseeing betreiben und denen, die zum Beten dorthin gehen.
0 Comments  
Schüler mit ihrem Lehrer
Swami Balendu schreibt an Guru Purnima über die ursprüngliche Bedeutung des Wortes Guru und der Bedeutung, die die heutigen Gurus und Schüler dem Wort gegeben haben.
0 Comments  
Apra lacht
Swami Balendu schreibt über die vielen schönen Dinge, die nur Kinder erleben. Lies diesen Artikel, um zu verstehen, warum ein Kind ein Kind sein muss!
0 Comments  
Ganges in Gangotri
Swami Balendu schreibt über seine Reisen in Deutschland im Jahr 2004, als er beschloss, eine Internetseite auf Deutsch zu beginnen.
0 Comments  
Baingan Bharta
Swami Balendu schreibt das Rezept für Auberginenmus. Probier mal etwas anderes mit Auberginen und mach ein leckeres Gericht über dem Feuer!
0 Comments  
India TV Ankündigung meines Interview
Swami Balendu übersetzt die rechtliche Benachrichtigung, die an Kumar Swami geschickt wird, nachdem dieser ihn in einem TV Interview beleidigte. Lies, was genau Kumar Swami sagte und was in der rechtlichen Benachrichtigung steht.
0 Comments  
Beim Spielen mit Apra
Swami Balendu schreibt darüber, wie wir Kinder dazu erziehen, in unseren vollen Zeitplan zu passen und wie sie schon zu Beginn ihres Lebens lernen, einen Terminplan einzuhalten.
0 Comments  
Zeitungswerbung und falsche Behauptungen
Swami Balendu schreibt über das Kumar Swami Interview, nach dem er eine Klage wegen übler Nachrede einreichen will.
0 Comments  
Apra genießt das Leben
Swami Balendu beschreibt die vergangenen Wochen mit seinem Baby Apra, wie sie sich entwickelt hat, was sie gerne macht und wie sehr sie alles, was sie macht, liebt.
0 Comments  
Kumar Swami
Swami Balendu erzählt nach einem Fernsehinterview mehr über die falschen Behauptungen Kumar Swamis, worin auch Barack Obama, die Queen und sogar Bill Clinton und Monica Lewinsky vorkommen.
0 Comments  
Ganges in Gangotri
Swami Balendu beschreibt, was ihm nach seinem Sturz geschah. Lies von seiner Diagnose und den Folgen, die daraus gezogen werden mussten.
0 Comments  
Alu Gobi - Kartoffeln und Blumenkohl mit Kokosmilch
Swami Balendu schreibt das Rezept für das beliebte indische Gericht Alu Gobi in seinem Blog – mit einem kleinen Extra: leckere und gesunde Kokosmilch.
0 Comments  
Essen für einen Tag
Swami Balendu schreibt über Religion und vergleicht sie mit Politik, in der sie eine Diktatur wäre, die Gesetze hat, die sie jedoch nie ändert.
0 Comments  
Kinder im Ashram
Swami Balendu schreibt über die Wahrheit, die man wissen und erfahren kann, im Gegenteil zu Aberglaube, den man nur blind glauben kann.
0 Comments  
Ein süßes Lächeln
Swami Balendu beschreibt die Menschen, die das Kastensystem immer noch befürworten und erklärt ihre Gründe für diese seltsame Meinung.
0 Comments  
Mädchen im Ashram
Swami Balendu schreibt die Schritte, von denen er glaubt, dass sie die ersten sein könnten auf dem Weg in eine Gesellschaft ohne Diskrimination aufgrund von Kasten.
0 Comments  
Kinder im Ashram
Swami Balendu schreibt über die Situation des Kastensystems in Indien und erklärt, warum er meint, dass Menschen höherer Kasten, die an das Kastensystem glauben, täglich ein Problem mit Scheinheiligkeit haben.
0 Comments  
Himalaya-Berge
Swami Balendu beschreibt seinen Unfall 2004, seine Schmerzen und was dann geschah. Lies darüber in seinem Tagebucheintrag.
0 Comments  
Moong Dal
Swami Ji schreibt das Rezept für Moong Dal oder Mungbohnen mit Schale, die großartig schmecken und dir eine extra Portion Eiweiß geben.
0 Comments  
Ein fröhliches Mädchen im Ashram
Swami Balendu erklärt, warum man andere nicht in einer Online Diskussion, einem Blog oder sogar in einem persönlichen Gespräch überzeugen kann.
1 Comments  
Symbole verschiedener Religionen
Swami Balendu schreibt seine Schlussfolgerung aus den drei Listen verrückter, religiöser Regeln in Christentum, Hinuismus und Islam.
0 Comments  
Der Koran
Swami Balendu schreibt eine Liste von seltsamen Versen voller Grausamkeit oder unglaublichen Vorstellungen, die an im Koran finden kann.
0 Comments  
Hindu Schriften
Swami Balendu gibt Beispiele aus Hindu Schriften, die zeigen, wie veraltet diese sind und wie oft Grausamkeit in den Schriften vorkommt.
0 Comments  
Die Bibel
Swami Balendu fragt wieder einmal, wie man Schriften eigentlich wörtlich nehmen kann. Lies diese Liste of Regeln für gläubige Christen.
3 Comments  
Moschee in Vadodara
Swami Balendu erzählt von seiner Zeit in Indien im Frühling 2004, als er wusste, dass sein Programm in Deutschland abgesagt worden war, er aber zuversichtlich war, dass e seine Lösung geben würde.
0 Comments  
Mango Marmelade
Swami Balendu schreibt das Rezept für Mango-Marmelade. Lies, wie man ohne Gelierzucker Marmelade macht und versuche es selbst!
0 Comments  
Im Regen
Swami Balendu schreibt über Atheisten, ihren Glauben und in welchen Punkten er ihnen zustimmt, während er das oft nicht tut.
0 Comments  
Kinder im Ashram
Swami Balendu beschreibt eine Beratung mit einer Frau, die sich absolut nicht sicher war, an was sie glauben sollte – keine Reilgion, aber auch nicht Atheismus, weil da doch mehr war. Lies die Lösung.
0 Comments  
Der Erste Regen der Saison
Swami Balendu schreibt über die Kontrolle und Manipulation der Religion, die Gläubigen sagt, sie müssen glauben und vertrauen, anstatt zu verstehen, was Religion sie glauben lassen will.
0 Comments  
Buddha Statuen
Swami Balendu schreibt über die Aussage vieler Leute, dass Buddhismus keine Religion sondern eine Philosophie ist. Lies seine Meinung dazu.
0 Comments  
Jaysinghs Geburtstagsfeier
Swami Balendu describes this day and the summer holSwami Balendu beschreibt diesen Tag und die Sommerferien der Kinder im Ashram. Es war Jaysingh’s Geburtstag!idays of the children at the Ashram. It was Jaysingh's birthday!
0 Comments  
Wolken
Swami Balendu beschreibt, was ihm passierte, als er die Annäherung einer Frau nicht bemerkte und schließlich ihr Angebot ausschlagen musste.
0 Comments  
Sabudana Khichadi
Swami Balendu schreibt das Rezept für Sabudana Khichadi, ein Gericht aus Tapioka Perlen. Wieder mal etwas völlig neues für den Gaumen!
0 Comments  
Buddha, Dayananda Saraswati und Martin Luther
Swami Balendu schreibt über Menschen, die Religionen verändern wollten und es geschafft haben: Siddhartha Gautama, Martin Luther und Dayananda Saraswati.
0 Comments  
Blutige Buße auf der Kumbh Mela, Vrindavan 2010
Swami Balendu beschreibt, wie Religion mit dem Konzept von Sünde und Schuld kontrolliert. Menschen werden von der Angst dazu getrieben, ihrem Körper extremen Schaden zuzufügen.
0 Comments  
Hindu Göttin Kali
Swami Balendu schreibt über die Verbindung von Religion und Verbrechen, gibt Beispiele und erklärt, warum er glaubt, dass Religion Verbrechern zu viel Freiraum und Unterstützung bietet.
0 Comments  
Schriften
Swami Balendu schreibt über Schriften und die Gewalt in ihnen. Wie kann es sein, dass diese Geschichten in sogenannten heiligen Büchern stehen? Sie wurden in Zeiten der Gewalt geschrieben.
0 Comments  
Sonnenfinsternis
Swami Balendu schreibt über den Beginn der Religionen, darüber, wie Angst die Menschen zum Glauben gebracht hat und wie Menschen heutzutage immer noch Geld damit machen, obwohl wir bereits so viel mehr wissen.
0 Comments  
Hands
Swami Balendu beschreibt eine Unterhaltung, die er mit einer Gastgeberin hatte – über das beliebteste und intimste Thema.
0 Comments  
Aam ka Panna
Swami Balendu schreibt das Rezept für Aam ka Panna, ein Gericht aus unreifen Mangos, das man in verschiedenen Varitationen genießen kann. Probier es aus, es ist richtig lecker und erfrischend sauer!
0 Comments  
Para und Apra
Swami Balendu schreibt am Geburtstag seiner Schwester, die er in einem Autounfall verloren hat. Lies über die unterschiedlichen Emotionen an diesem Tag.
0 Comments  
Mädchen im Ashram
Swami Balendu erzählt eine Geschichte über einen Freund, etwas Geld und ein schlechtes Gewissen. Zum Lesen und Lachen.
0 Comments  
Kinder lachen und genießen das Leben
Swami Balendu beschreibt Situationen, wenn Menschen, die dir nahe stehen, dich ausnutzen. Er erklärt, warum man seine Anstrengungen und Zeit auch schätzen muss.
0 Comments  
Food for a Day
Swami Balendu schreibt darüber, wie viele Menschen Freundschaften und Beziehungen angehen – schwierig zu Beginn aber ganz leicht am Ende.
0 Comments  
Kinder beim Essen
Swami Balendu schreibt über das Beenden von Beziehungen zu irgendjemandem und beschreibt die Gedanken, die man durchgehen sollte, etwas tut.
0 Comments  
Swami Ji in Fiji 2004
Swami Balendu beschreibt seine Zeit in Fiji 2004. Lies, warum er das erlebte, was er eigentlich durch seine Reisen außerhalb Indiens vermeiden wollte.
0 Comments  
Sukha Aloo - Bratkartoffeln mit wenig Fett
Swami Balendu schreibt das Rezept für Bratkartoffeln, die weniger Fett haben, als die üblichen Rezepte. Sie schmecken toll und man kann sie sich auch scharf machen, wenn man will.
0 Comments  
Kinder beim Essen
Swami Balendu schreibt über Erwartungen und erklärt, wie Kunden einfach weggehen, wenn du dich veränderst, während manche von ihnen bleiben und zu Freunden werden.
0 Comments  
Kinder beim Essen
Swami Balendu schreibt über einen Glauben, der schadet und beschreibt, an welchem Punkt man den Glauben eines anderen nicht mehr akzeptieren muss.
0 Comments  
Gangotri
Swami Balendu schreibt für Menschen, die Angst haben zu zeigen, dass sie anders sind, weil sie glauben, dass sie so zu Außenseitern würden. Lies, was zu tun ist, wenn man meint, dass man anders ist.
0 Comments  
Mädchen lernen für ihre Prüfungen
Swami Balendu beschreibt, was man tun kann, wenn man oft Angst hat und sich ständig Sorgen macht, so dass man wieder ein normales Leben leben kann und in der Lage ist, das zu genießen, was man tut.
0 Comments  
Swami Balendu
Swami Balendu schreibt über eine interessante Form der Rückmeldung, die er immer bekommt, wenn er über sehr schwierige Themen schreibt: beredtes Schweigen.
0 Comments  
Blumen im Ashram Garten
Swami Balendu beschreibt einen Vorfall, der seinen Aufenthalt in Australien außerordentlich machte. Lies über seine Zeit dort im Jahr 2004.
0 Comments  
Alu Baingan
Swami Balendu schreibt das Rezept für Alu Baingan, ein leckeres, aber einfaches, indisches Gericht. Es sind Kartoffeln mit Auberginen und es schmeckt toll, besonders mit einer extra Portion Mangopulver.
0 Comments  
Kinder beim Essen
Swami Balendu schreibt über Angst in Erziehung. Was ist der Weg zwischen dem Anschreieb oder Schlagen eines Kindes und dem Verwildern?
0 Comments  
Kinder beim Essen
Swami Balendu schreibt über ein Zitat, dem er nicht zustimmt, dass besagt, dass Angst erlernt ist, während wir mit Liebe geboren werden. Lies mehr darüber.
0 Comments  
Apra fliegt
Swami Balendu schreibt darüber, wie man viele Dinge akzeptieren kann, wenn man jemanden liebt. Trennung ist der letzte Weg!
0 Comments  
Kinder beim Mittagessen
Swami Balendu erklärt die Schritte, die dazu führen, dass Familien auseinanderbrechen. Lies, wie Individualismus und Ego die Harmonie zerstören.
0 Comments  
Kinder beim Essen
Swami Balendu schreibt über die bedauernswerte Trennung so vieler Familien, in denen Brüder hauptsächlich um Geld streiten. Lies mehr über diese Streitthemen.
0 Comments  
Swami Balendu 2004
Swami Balendu erzählt vom January 2004, als er das erste Mal von rotem, weißem und schwarzem Tantra hörte.
0 Comments  
Bharwa Baingan or Tomater Rezept - Gefüllte Auberginen in Tomatensoße
Swami Balendu schreibt das Rezept für gefüllte Auberginen in Tomatensoße. Probiere mal etwas anderes aus mit deinen Auberginen!
0 Comments  
Apra
Swami Balendu beschreibt die ‘cry-it-out’ Methode und erklärt, warum er sie nicht mag und was er mit seinem Kind macht.
0 Comments  
Zwei Mädchen treffen sich zum ersten Mal
Swami Balendu beschreibt, wie Apra gerne auch zu anderen Leuten geht, auf ihrem Schoß sitzt ohne zu weinen und ohne zu Zögern bei ihnen sitzt.
0 Comments  
Apra und ihr Vater
Swami Balendu beschreibt die schnelle Entwicklung seiner kleinen Tochter in den letzten vier Monaten.
0 Comments  
Aman, Goldy, Rahul und ihre Klassenlehrerin Varsha Gupta
Swami Balendu beschreibt, wie sie die Schüler der fünften Klasse heute von der Schule verabschiedet habe.
0 Comments  
Kinder beim Essen
Swami Balendus schreibt über die Situation in Indien, woe viele Menschen den Wunsch haben, Söhne zu haben. Lies, wie das die Gesellschaft beeinflusst hat und wie es dazu kam, das Frauen verkauft werden.
0 Comments  
Swami Balendu
Swami Balendu schreibt über eine schockierende Mail, die er Januar 2003 bekommen hat und in der er informiert wurde, dass all seine Programme für den Sommer abgesagt worden waren.
0 Comments  
Mango Lassi und Mangoshake aus Alphonso-Mangos
Swami Balendu schreibt das Rezept für diese leckeren Mango-Getränke, die besonders im Sommer herrlich schmecken! Lies, wie man sie zubereitet und probiere es daheim aus!
0 Comments  
Feier
Swami Balendu erzählt die Geschichte eines indischen Mädchens, das in Amerika studierte und die Pläne ihrer Eltern, sie zu verheiraten, ablehnte.
0 Comments  
Arrangierte Ehe
Swami Balendu writes about the dowry business and how it is now enhanced by marriage bureaus selSwami Balendu schreibt über das Mitgifts-Geschäft und erklärt, wie es nun von Heiratsvermittlern unterstützt wird, die Bräutigamme verkaufen.ling the grooms.
0 Comments  
Pflanze im Himalaya
Swami Balendu schreibt über den Prozess einer arrangierten Ehe und erklärt, warum viele Familien so lange deswegen leiden.
0 Comments  
Blume
Swami Balendu schreibt über die Frage, ob arrangierte Ehen erfolgreich sind oder nicht und stellt die Scheidungsrate als Maßstab für Erfolg in Frage.
0 Comments  
Aussichtspunkt zwischen Gangotri und New Tehri
Swami Balendu schreibt einen Bericht der Himalayareise 2012 mit Yoga und Musik – Abenteuer, wundervolle Landschaften und natürlich viel Spaß.
0 Comments  
Geld
Swami Balendu schreibt über einen Vorfall im Dezember 2003, als eine Frau ihre Großzügigkeit zur Schau stellte – und ihn dabei beleidigte.
0 Comments  
Masala Chai im Ashram
Swami Balendu schreibt das Rezept für Masala Chai – Tee, wie er im Ashram zubereitet wurde. Probier es selbst und du wirst es lieben!
0 Comments  
Geschwister essen im Ashram von einem Teller
Swami Balendu schreibt über Produkte, die das Äußere fast bis zum Gegenteil verändern und den großen Markt, den diese Unternehmen haben, genauso wie über die, die diese Produkte kaufen.
0 Comments  
Frische und Helligkeit
Swami Balendu schreibt über einen verrückten werbepot für Waschlotion für den Intimbereich, die in Indien mit dem Slogen ‚Freshness and Fairness‘ angepriesen wird.
0 Comments  
Höhle
Swami Balendu schreibt über seine Erfahrungen in der Höhle und darüber, was er jetzt über die mehr als drei Jahre in völliger Isolation denkt.
0 Comments  
Kinder halten aufgeregt nach Affen Ausschau
Lies Swami Balendus Bericht von den Ereignissen am Morgen mit Ratschlägen, was man tun sollte, wenn man einen verletzten Affen vor der Tür liegen hat.
0 Comments  
Falscher Guru Nirmal Baba
Swami Balendu schreibt über Nirmal Baba, seine lächerlichen Ratschläge und warum sich die Menschen nun gegen ihn auflehnen. Lies diesen Eintrag, wenn du von ihm betrogen wurdest oder mehr über ihn wissen willst.
0 Comments  
Schöne Landschaft in Neuseeland
Swami Balendu schreibt über seinen ersten Aufenthalt in Neuseeland, seine unterschiedlichen Stationen dort und einige Highlights, an die er sich noch erinnert.
0 Comments  
Gefüllte Auberginen
Swami Balendu schreibt das Rezept für Bharwa Baingan, gefüllte Auberginen, die richtig gut schmecken. Probiere dieses Gericht aus und mache einmal etwas anderes aus deinen Auberginen.
0 Comments  
Kinder beim Essen
Swami Balendu schreibt über den Aberglauben, dass Freitag der 13. ein Pechtag sein könnte, ein Tag, an dem jeder Pech hat – aber in Indien weiß davon niemand etwas.
0 Comments  
Die Jungs freuen sich über neue Schuhe
Swami Balendu schreibt über Familie, die ihre Kinder in den Ashram geben, damit sie dort leben – obwohl sie genug Geld hätten, um sie selbst großzuziehen.
0 Comments  
Kesi Ghat
Swami Balendu schreibt über Tourismus in Vrindavan, den Orten, die Besucher des Ashrams ansehen und was dort noch schöner sein könnte.
0 Comments  
Kinder beim Essen
Swami Balendu schreibt einen Satz aus der Schrift Ram Charit Manas, die er mag. Er erklärt und beschreibt, warum er ihn für wichtig hält.
0 Comments  
Tempel am Fluss Yamuna
Swami Balendu schreibt die wahre Übersetzung des Wortes ‘Dharma’ im Gegensatz zu dem, wie es normal übersetzt wird – Religion.
0 Comments  
Pfau in Vrindavan
Swami Balendu beschreibt seine Erfahrungen in Neuseeland, wo er zutiefst betroffen war, als er ein 13-jähriges Mädchen traf, das Prostitution betrieb.
0 Comments  
Upama
Swami Balendu schreibt das Rezept für Upama, ein Griesgericht, das wunderbar zum Frühstück oder als Snack zwischen den Mahlzeiten geeignet ist.
0 Comments  
Tote Kuh im Yamuna
Swami Balendu beschreibt seinen Ausflug zum Yamuna mit seinen Freunden – als er wieder einmal die schlimme Verschmutzung des Yamuna sah.
0 Comments  
Jochen und Renate verteilen Lutscher
Swami Balendu beschreibt wie Formalitäten dich davon abhalten können, jemandem nahe zu kommen.
0 Comments  
Feier
Swami Balendu schreibt über Freude, Glück und Trauer. Was geschieht, wenn man Traurigkeit teilt und was, wenn du glücklich bist und es teilst?
0 Comments  
Apras Geburtsfeier
Swami Balendu beschreibt den Tag der großen Feier von Apras Geburt - ein riesiger Feiertag!
0 Comments  
Apra in guter Stimmung
Swami Balendu schreibt über die heutige Feier im Ashram, über die Gäste, die kommen und was alles vorbereitet wird.
0 Comments  
Zeitungsartikel in Blenheim
Swami Balendu erzählt von seiner großen Reise nach Neuseeland 2003, wie er dorthin kam und von seinem ersten Treffen mit einem indischen Mann dort.
0 Comments  
Sem Achaar - Pickles aus breiten Bohnen
Swami Balendu schreibt das Rezept für Sem Achaar, einem leckeren Pickles aus breiten Bohnen. Probier es zum Essen oder auch nur mit Brot!
0 Comments  
Freunde im Ashram
Swami Balendu schreibt über die Schönheit dieser Welt, in der man eine Vielfalt von Farben, Formen, Körpern und Köpfen findet.
0 Comments  
Swami Balendu
Swami Balendu schreibt über ein Feedback, das er bekommen hat und beantwortet es in seinem Blog.
0 Comments  
Tirumala Venkateswara Tempel
Swami Balendu schreibt über den Tirumala Venkateswaar Tempel in Südindien und das große Geschäft, das dort mit Millionen von Pilgern betrieben wird.
0 Comments  
Kinder beim Essen
Swami Balendu schreibt über Menschen, die ihre wahren Gefühle hinter einer Schau von falschen Gefühlen verstecken. Lies warum und zu was das führt.
0 Comments  
Apra zeigt ihre Emotionen
Swami Balendu schreibt über die Angewohnheit im Westen, wahre Emotionen bei wichtigen Themen zu verstecken.
0 Comments  
Diwali Öllampen
Swami Balendu erzählt aus dem Jahr 2003, wie er sein Programm in Neuseeland und Fiji bekam.
0 Comments  
Sem Alu - Breite Bohnen mit Kartoffeln
Swami Balendu schreibt das Rezept für Sem Alu, breite Bohnen mit Kartoffeln. Lies, wie man dieses leckere Gericht zubereitet und versuch es selbst!
0 Comments  
Babbaji mit Apra
Swami Balendu vergleicht die Situation von alten Leuten in Indien mit der von alten Leuten im Westen. Lies, warum er meint, dass das westliche System versagt hat.
0 Comments  
Babbaji füttert Chhotu
Swami Balendu schreibt über die letzte Zeit im Leben und über die Frage, ob Kinder ihre Eltern finanziell unterstützen sollten. Lies einen Vergleich der Situationen in Indien und im Westen.
0 Comments  
Kinder beim Essen
Swami Balendu schreibt über Eltern, die ihren Kindern ihre Vorstellung der Zukunft aufzwingen wollen. Lies, welche Auswirkungen das haben kann und wie man das vermeidet.
0 Comments  
Bulbul
Swami Balendu beschreibt die üblichsten Erwartungen an das Leben und erzählt, warum wir zuversichtlich sein müssen, auch wenn das Leben völlig anders aussieht.
0 Comments  
Ramona und Apra
Swami Balendu schreibt über das Alter und darüber, dass manche Menschen glauben, dass sie für viele Dinge schon zu alt sind.
0 Comments  
Zeitungsartikel zum Hyderabad Programm
Swami Balendu beschreibt sein letztes religiöses Programm in Hyderabad und seine Entscheidung, keine weiteren Vorträge zu geben, in denen er Schriften predigt.
0 Comments  
Dahi Alu
Swami Balendu schreibt das Rezept für Dahi Alu, Kartoffeln in Joghurtsauce. Probiere dieses einfache Rezept aus, das du einfach und ohne viel Mühe zubereiten kannst!
0 Comments  
Unsere Familie
Swami Balendu erzählt, wie man ohne Streit und Kampf zusammen lebt und ohne das Gefühl zu haben, dass Freiheit und Individualität bedroht sind.
0 Comments  
Kinder beim Essen
Swami Balendu beschreibt, wie Menschen in Burnout-Situationen geraten und wie das damit zusammenhängt, wie viel Zeit man sich für die eigenen Bedürfnisse nimmt.
0 Comments  
Kinder beim Essen
Swami Balendu schreibt über diejenigen, die ihr Leben mit dem Leben der Stars vergleichen. Er beschreibt das wahre Leben vieler Stars und fragt, ob es den Neid wirklich wert ist.
0 Comments  
Apra hat Spaß beim Spielen
Swami Balendu schreibt über die Schwierigkeiten, die alleinerziehende Eltern haben und erzählt, warum er sie respektiert.
0 Comments  
Kinder beim Essen
Swami Balendu schreibt über Menschen, die betrügerischen Gurus viel Geld geben, weil diese versprechen, in ihren Leben Wunder zu vollbringen – und nie geschieht etwas.
0 Comments  
Zeitungswerbung für Programm in Hyderabad
Swami Balendu beschreibt wie sein dänischer Freund nach Indien kam und ihn dann zu einem Programm in Hyderabad begleitete.
0 Comments  
Kaju Kalash
Swami Balendu schreibt ein leckeres Rezept für Kaju Kalash, süße Kugeln aus Cashewnüssen!
0 Comments  
Pawan mit Vater, Mutter und Bruder
Swami Balendu erzählt von Pawan und seiner Familie und dem Versuch, Pawans Geburtsdatum herauszufinden. Lies mehr über diese Schwierigkeit, die in ihrer Schule üblich ist.
0 Comments  
Die Frauen der Familie
Swami Balendu schreibt über großartige Frauen und ihre Errungenschaften und warum es notwendig ist, diese zu betonen und nicht die Errungenschaften großartiger Männer.
0 Comments  
Kinder beim Essen
Swami Balendu schreibt über Situationen, die nicht so ablaufen, wie wir wollten, obwohl wir denken, dass all unsere Entscheidungen richtig waren.
0 Comments  
Kinder beim Essen
Swami Balendu schreibt über körperliche Strafen in Schulen, über neue Gesetze und Richtlinien und warum das alles nur hilft, wenn sich in der Gesellschaft das Denken verändert.
0 Comments  
Kinder essen im Ashram
Swami Balendu schreibt über Kinderarbeit in Indien und in seiner eigenen Stadt, wie er sich selbst manchmal hilflos fühlt und welche kleinen Schritte dagegen unternommen werden können.
0 Comments  
Radhashtami Reden mit UP Gouverneur Vishnukant Shastri, Swami Balendu und vielen anderen spirituellen Leuten
Swami Balendu beschreibt die Radhashtami Feier im Ashram 2003, als mehrere hohe Politiker auch gekommen waren.
0 Comments  
Paneer mit Paprika
Swami Balendu schreibt das Rezept für Paneer mit Paprika – leicht, schnell und super lecker!
0 Comments  
Falsche Sanyasis mit Doppelleben
Swami Balendu schreibt über Gurus, die in der Gesellschaft respektiert sind, die aber in Wirklichkeit viel Sex mit vielen Frauen haben – jeder weiß es, aber niemand erwähnt es.
0 Comments  
Falsche Sanyasis vs. Wahre Sadhus
Swami Balendu beschreibt, wie wahre Sadhus sein sollten und wie falsche Sanyasis heute sind. Lies mehr über den großen Unterschied!
0 Comments  
Bei der Arbeit
Swami Balendu schreibt über Leute, die ihre Arbeit nicht mögen. Was soll man dann tun?
0 Comments  
Swami Balendu
Swami Balendu schreibt über einen Artikel, der Yoga als Grund nennt, warum Leute Sex mit vielen anderen haben.
0 Comments  
Chhotu, Suraj, Kanu und Apra
Swami Balendu beschreibt die vielen Fragen, die die Kinder im Ashram zu seiner Tochter Apra und der Schwangerschaft hatten.
0 Comments  
Essen für einen Tag
Swami Balendu erzählt von seiner Zeit in Mainz 2003, als ein Freund aus Kopenhagen kam, um ihn mit einem Wohnmobil zu besuchen – etwas was er zuvor noch nicht gesehen hatte.
0 Comments  
Kaddu ka Halwa
Swami Balendu schreibt das Rezept für Kaddu ka Halwa, ein Nachtisch aus Kürbis, der ganz besonders schmeckt und etwas besonderes ist für jeden Gast.
1 Comments  
Pari - vollkommen eifersüchtig aber mit ihren Keksen zufrieden
Swami Balendu beschreibt an einem einfachen Beispiel, dass Eifersucht eine ganz normale Emotion ist und wie man damit umgehen kann.
0 Comments  
Apra lacht
Swami Balendu beschreibt am Beispiel seiner Tochter, wie man an einem Baby sieht, dass sich die natürlichen Emotionen entwickeln.
0 Comments  
Kinder vom Ashram
Swami Balendu schreibt über die Information, dass ein Kind nicht gewollt war. Warum sagen Eltern das? Was für ein Gefühl gibt das dem Kind?
0 Comments  
Kinder beim Essen
Swami Balendu schreibt über den Unterschied zwischen Sewa und Naukri, einer einfachen Arbeitsstelle. Lies, wie man ohne Erwartungen glücklich sein kann.
0 Comments  
Apara lächelt
Swami Balendu schreibt über Eltern, die ihren Kindern erzählen, wie viel sie für sie getan haben, als sie noch Babies waren. Lies, warum er meint, man sollte das nicht tun.
0 Comments  
Pooja Zeremonie in Frankfurt
Swami Balendu beschreibt seine Zeit in Mainz, als er 2003 dort war, um Heilsitzungen, Vorträge und Pooja Zeremonien zu geben.
0 Comments  
Kadha - Ayurvedischer Tee
Swami Balendu schreibt das Rezept für einen leckeren Ayurvedischen Tee mit dem Namen Kadha. Er schmeckt nicht nur gut, sondern ist auch gut gegen Schnupfen, Husten oder Halsschmerzen.
0 Comments  
Essen für einen Tag
Swami Balendu schreibt über die positive Auswirkungen der Religion und fragt, ob das nicht alles auch ohne Religion geschehen wäre.
0 Comments  
Kinder beim Essen
Swami Balendu schreibt über die negative Auswirkungen der Religion, über Missbrauch von Kindern und Frauen und wie religiöse Männer durch Manipulation anderer reich werden.
0 Comments  
Prem Mandir - ein Milliarden-Dollar-Tempel
Swami Balendu schreibt über die Einweihung eines Tempels in Vrindavan, der von dem Fake Guru Kripalu und seiner Organisation gebaut wurde.
1 Comments  
Rose im Ashram Garten
Swami Balendu schreibt über den Valentinstag, Valentinswoche, Valentinsgeschenke, Valentinssüßigkeiten und mehr!
0 Comments  
Essen für einen Tag
Swami Balendu schreibt über enge Freunde, die keine Formalitäten mehr gebrauchen, die die Gesellschaft uns zur Höflichkeit anerzogen hat.
0 Comments  
Swami Balendu
Swami Balendu beschreibt seine Reisen in Deutschland und wie er zu einem Fest mit dem Motto ‚Indien‘ kam, das für Leute mit alternativen Interessen veranstaltet worden war.
0 Comments  
Angur Raita Rezept - Trauben in Joghurtsoße
Swami Balendu schreibt das Rezept für Angur Raita und beschreibt, wie dieses süß-salzige Gericht zuzubereiten ist, das mit jeder Mahlzeit gut schmeckt!
0 Comments  
Kinder der Swami Balendu e.V. Primary School
Swami Balendu beschreibt, wie manche Paten bestimmte Anforderungen stellen an das Kind, für das sie eine Patenschaft übernehmen wollen – lies wie seltsame diese Anforderungen manchmal sind.
0 Comments  
Apara, einen Monat alt
Swami Balendu beschreibt, warum er glücklich ist und fügt gleich darauf hinzu, warum er meint es verdient zu haben – lies warum er das offen und ohne Zögern sagt.
0 Comments  
Beim Spielen mit Apara
Swami Balendu schreibt über Eltern, die ihr Kind ihren Verwandten oder Babysittern geben und für ihre eigene Unterhaltung ausgehen. Lies, warum ihm das nicht richtig erscheint.
0 Comments  
Chhotu mit Apara in den Armen
Swami Balendu schreibt über die Hilfe von großen Familien für frische Eltern und wie wichtig diese Hilfe sein kann.
0 Comments  
Teilnehmer entspannen sich im Garten
Swami Balendu schreibt über die Philosophie seines Ashrams und beschreibt, warum sie keinen Ashram empfehlen können, der so ist wie ihrer.
0 Comments  
Sightseeing in Kopenhagen
Swami Balendu beschreibt eine weitere Episode in seinem Leben – seine Zeit in Kopenhagen. Lies über seinen Vortrag nach einer Nacht in der Disko.
0 Comments  
Hare chane - Grüne Kichererbsen
Swami Balendu schreibt das Rezept für Hare Chane, grüne Kichererbsen, ein besonderes Gericht, das du sicher genießen wirst!
0 Comments  
Statuen in den Khajuraho Tempeln
Swami Balendu schreibt über Paare, in denen ein Partner dem anderen erlaubt, mit anderen Leuten zu schlafen – aus einem Mangel an sexuellem Interesse oder um selbst auch mit anderen zu schlafen.
0 Comments  
Statuen in den Khajuraho Tempeln
Swami Balendu schreibt über Paare, die aufhören, Sex zu haben, um Beziehungsprobleme zu lösen. Lies, warum er denkt, dass das die Probleme nicht löst.
0 Comments  
Ashram Familie in neuen Pullovern
Swami Balendu schreibt über Männer und Frauen, die Affären haben und sagen, dass sie außer ihrem Partner noch eine weitere Person lieben – kann das wahre Liebe sein?
0 Comments  
Essen für einen Tag
Swami Balendu schreibt über Menschen, die ihren Partner in einem One-Night-Stand betrügen. Lies mehr über die Gründe für das Fremdgehen und was er dazu meint.
0 Comments  
Essen für einen Tag
Swami Balendu beschreibt die Situation in einer Beziehung, wenn es keinen Frieden gibt und Partner sich vor anderen übereinander lustig machen - was für alle um sie herum peinlich ist.
0 Comments  
Swami Balendu
Swami Balendu beschreibt, wie er in Kopenhagen zum ersten Mal in eine Disko ging und was er dort erlebte.
0 Comments  
Daal ka Halwa
Swami Balendu schreibt das Rezept für Daal ka Halwa, ein sehr leckeres indisches Dessert aus Mung Linsen.
0 Comments  
Apara und ihre Mutter
Swami Balendu schreibt über Hausfrauen und arbeitende Mütter, über die Erwartungen, die die Gesellschaft an Frauen stellt, die Babies haben und warum er denkt, dass es eine gute Idee ist, mit seinem Kind daheim zu bleiben.
0 Comments  
Apara
Swami Balendu schreibt über Eltern, die für ihre Kinder keine Zeit haben. War es für sie die richtige Entscheidung, ein Kind zu haben?
0 Comments  
Essen für einen Tag
Swami Balendu beantwortet die Frage, ob er das Leben eines Stars leben wollte. Lies, was er zu diesem Thema denkt.
0 Comments  
Swami Balendu und seine Tochter Apara
Swami Balendu beschreibt die Suche und Reise der Selbstfindung, beschreibt mögliche Ergebnisse und gibt Tipps dazu, wie die Antwort aussehen könnte.
0 Comments  
Vater und Sohn
Swami Balendu beschreibt einen Fall in Norwegen, in dem indische Eltern das Sorgerecht für ihre Kinder verloren haben, weil sie sie mit den Händen gefüttert haben und sie bei sich im Bett schlafen ließen.
0 Comments  
Chakrasana
Swami Balendu beschreibt sein erstes professionelles Foto-Shooting, das in einem Yoga-Zentrum in Kopenhagen stattfand. Lies, wie er zu dieser Abmachung mit dem Yogazentrum gekommen war.
0 Comments  
Chane ka Saag
Swami Balendu schreibt das Rezept für Chane ka Saag – Kichererbsenkraut. Probiere etwas aus, das du noch nie zuvor gekocht hast!
0 Comments  
Apra und Ammaji
Swami Balendu beschreibt wie die Ankunft seiner kleinen Tochter auf dieser Erde seiner Familie, dem Ashram und besonders seiner Mutter Glück und Freude gebracht hat.
0 Comments  
Kinder beim Essen
Swami Balendu ermutigt seine Leser dazu, einen Tag ohne Kritik an irgendjemandem zu verbringen. Fühle die Veränderung zu Positivität in dir und in deinem Umfeld.
0 Comments  
Kinder beim Essen
Swami Balendu schreibt über den Gegensatz in Indien von Hunger auf der einen Seite und Reichtum auf der anderen. Lies einige Zahlen und natürlich seine Meinung dazu.
0 Comments  
Essen für einen Tag
Swami Balendu beschreibt eine sehr beliebte Art, Kritik schön zu verpacken. Lies, warum diese scheinbar schöne Art der Kritik nicht gerne gesehen wird.
0 Comments  
Swami Balendu and Apara
Swami Balendu erklärt warum er und seine Frau mit ihrer Tochter in einem Bett schlafen. Lies mehr über die Verbindung, die du zu deinem Kind aufbauen kannst.
0 Comments  
Swami Balendu
Swami Balendu beschreibt seinen ersten Vortrag vor einer deutschen Zuhörerschaft in einem Yogazentrum in Frankfurt. Lies, wie es dazu kam.
0 Comments  
Doodh Bhat - Indischer Milchreis
Swami Balendu schreibt das Rezept für Doodh Bhat, den indischen Milchreis, der wegen seiner feinen Zutaten Safran, Kardamom und Rosenwasser so königlich schmeckt.
0 Comments  
Essen für einen Tag
Swami Balendu schreibt über Menschen, die die Angewohnheit haben, andere ständig zu kritisieren, entweder aus einem Gefühl des Widerstands oder aus einem Minderwertigkeitskomplex.
0 Comments  
Naniji und Apra
Swami Balendu beschreibt, wie er seine neugeborene Tochter nach Hause gebracht hat. Lies von seinen Erfahrungen und Gefühlen.
0 Comments  
Essen für einen Tag
Swami Balendu describes the right way of taking criticism so that you don't end up in an argument or fight every time someone criticizes you.
0 Comments  
Apra
Swami Balendu ist jetzt Vater! Lies von seinen Gefühlen an diesem Freudentag – der Geburtstag seiner Tochter.
0 Comments  
Kinder beim Essen
Swami Balendu beschreibt, wie man konstruktive Kritik anwenden kann, ohne einen Streit zu beginnen oder ein weiteres Problem zu schaffen.
0 Comments  
Blume
Swami Balendu erzählt eine Geschichte von 2003, als er in London war. Er machte eine enttäuschende Erfahrung, die ihm wieder einmal klar machte, dass er kein Guru mehr sein wollte.
0 Comments  
Pilze und Paprika in Tomaten-Cashew-Soße
Swami Balendu schreibt das Rezept für ein weiteres leckeres Gericht – dieses Mal in einer dicken und wirklich leckeren Soße mit Cashewnüssen.
0 Comments  
Swami Balendu
Swami Balendu schreibt über und an eine Person, die eine Internetseite über ihn gestartet hat, voller Beleidigungen und Angriffe. Lies, was er dazu denkt.
0 Comments  
Verteilung von Decken an Obdachlose
Swami Balendu beschreibt ihre ursprünglichen Pläne für Silvester und warum sie bis gestern Abend warten mussten, um Decken an Obdachlose zu verteilen. Lies mehr über die Gefühle während dieser Erfahrung.
0 Comments  
Essen für einen Tag
Swami Balendu schreibt über Menschen, die sich in der Vielzahl von Methoden, Lehren und Wegen verlieren, die angeboten werden. Lies, wie du das als Freund empfindest und was man da machen kann.
0 Comments  
Essen für einen Tag
Swami Balendu schreibt über Vorhersagen, die Astrologen und Hellseher für das Neue Jahr machen. Lies, warum er glaubt, dass das nicht wahr sein kann.
0 Comments  
Neues Jahr im Ashram
Swami Balendu beschreibt die Vorteile und Nachteile davon, auf das vergangene Jahr zurückzublicken und Pläne für das kommende Jahr zu machen. Lies, was am wichtigsten ist, wenn man diesen Traditionen folgt!
0 Comments  
Mein Bruder Purnendu
Swami Balendu erzählt von der Zeit, als sein Bruder Purnendu heiratete. Lies, wie seine Ehe 2003 arrangiert wurde.
0 Comments  
Themen:83  |   Blogs: 2959  |   Kommentare: 39
Das Jaisiyaram.com Team
Purnendu
Swami Balendu
Ramona
Yashendu
Schreibe uns deine Meinung und stelle deine Fragen zu Yoga, Ayurveda, Ashram, Retreats, unseren Kinderprojekten und mehr...
Swami Ji’s Tagebuch jeden Tag per Email:
Delivered by Feedburner
Neuigkeiten und Ankündigungen
Es ist der erste Monsuntag in Vrindavan! Es hat die Nacht durch geregnet und tut es noch immer! Einen frohen Monsun euch allen!

Religion

Wo Armut verbreitet ist, glauben die Menschen mehr an Religionen. Sie sind ungebildet, setzen aber ihre Hoffnungen und Träume auf Gott. Manche Gurus nutzen ihre Träume aus und ziehen auch noch das letzte bisschen Geld aus ihnen heraus. Lasst uns Bildung verbreiten, so dass sie ihre Träume auch wirklich leben können.

Rituale

Lassen teure Rituale nach dem Tod die Seele besser Frieden finden?

Sekten

Sekten gehen in Extreme - Entweder viel Sex oder gar keiner!

Kinder

Videospiele haben unseren Kindern beigebracht, dass Gewalt, Schlägereien, Mord und mehr Spaß ist. Sie lernen, wie es aussehen sollte, wenn man in einen Laden einbricht und wenn sie sehen, dass es funktioniert, werden sie habgierig und stehlen Handys, Spielkonsolen, Elektrogeräte und mehr. Ich glaube, dass Videospiele Teenager dazu ermutigt haben, das alles als Spaß anzusehen!

Religion

Ist es nicht verrückt, wie Religion oft nur ein Weg ist, die Menschen zu manipulieren? Man muss den Menschen nur oft genug sagen, dass etwas Gottes Wunsch ist und sie werden es glauben!

Glück

Trau dich, auch kleine Gesten zu zeigen, von denen du meinst, dass sie jemanden glücklich machen.

Teilen

Teilen hat doppelte Wirkung: es verringert Traurigkeit und steigert das Glück!

Identität

Warum möchtest du jemand sein, der du nicht bist?

Kinder

Jedes Kind ist gleich und wenn du diesen Wunsch hast, Kindern Liebe zu schenken, solltest du deine Liebe mit jedem Kind teilen, egal ob das dein Kind ist oder das Kind eines anderen.

Kinder

Der einzige gute Grund dafür, sich ein Kind zu wünschen, ist, weil du in deinem Herzen Liebe hast und sie mit einem Kind teilen willst. Du willst ein Kind so glücklich machen, wie du dich fühlst, wenn du geliebt wirst und jemanden lieben kannst.

Betrug

Betrug funktioniert nie und macht dich nie glücklich. Sprich stattdessen mit deinem Partner. Zeige deinem Mann oder deiner Frau, dass du die Liebe zwischen euch sehr schätzt und dass du diesen Schritt, den andere in deiner Situation getan haben, nicht machen wirst.

Gleichheit

Wir haben eine Welt sind und sind alle Menschen, nicht getrennt durch Rasse, Farbe, Sprache, Kultur oder Religion. Erinnere dich daran, dass wir alle Menschen sind.

Kinder

Lass deine Kinder aufwachsen, ohne dass sie in Videospielen Gewalt lernen. Bringe ihnen stattdessen bei, miteinander und nicht gegeneinander zu spielen. Zeige ihnen, dass ein Kind einer anderen Nationalität und vielleicht mit einer anderen Sprache genauso wertvoll ist wie sie selbst.

Freiheit

Wenn du einem Guru, einem Meister, einem Sektenführer oder irgendeiner anderen Form des Glaubens folgen willst, lass dein Kind nicht auch davon beeinflusst werden! Gib deinem Kind die Möglichkeit, selbst zu entscheiden. Zeige ihm die normale Welt und lass es mit der vollen Fähigkeit des Geistes aufwachsen, auch kritisch sein zu können, tiefer über Dinge nachzudenken und alle Emotionen zu spüren! Gib deinem Kind die Freiheit und Möglichkeit, ein gesundes, normales Leben zu führen.

Sekten

Nimm deinem Kind nicht die Kindheit, indem du es in einer Sekte großziehst.

Schriften

Die Schriften jeglicher Religion, Kultur und jedes Landes wurden von intelligenten Menschen vergangener Zeiten geschrieben und wir können sie als wertvolles Literaturgut ansehen. Sie sollten Kindern jedoch nicht als Idealvorstellungen für deren Verhalten vorgelegt werden. Ihre Geschichten sind erfunden und oft so voller Blut und Gewalt, während sie den Kindern eine Illusion schaffen, dass solches Verhalten religiös und gut sei.

Glaube

Gibt deinem Kind so viel Freiheit wie möglich, selbst zu entscheiden, egal, an was du selbst glaubst. Wenn du einem Kind einen Glauben aufzwingst, gibst du seinem Geist nicht die Möglichkeit, sich eigenständig zu entwickeln.

Respekt

Lehre deinen Kindern Respekt vor anderen und sich selbst. Ansonsten haben sie als Erwachsene psychische Probleme, lieben sich selbst nicht und auch nicht ihren Körper und ihre Gefühle. Manchmal verletzen sie sogar sich selbst. Und da ist niemand, der sie aufhält und ihnen Grenzen setzt. Wenn sie nicht einmal zu dir nett sind, warum sollten sie dann zu sich selbst nett sein?

Freiheit

Kinder und Teenager brauchen ein Gleichgewicht aus Kontrolle und Freiheit.

Selbstvertrauen

Behüte dein Kind nicht zu sehr. Mangelndes Selbstbewusstsein, Unsicherheit und auch Probleme damit, Gesellschaft zu finden, sind die Folgen. Behüte nicht zu sehr, gib den Kindern Freiheit und lass sie ihre Erfahrungen machen. Sie werden die Welt von morgen erschaffen, also versuche nicht, sie in deine Welt zu pressen. Lass sie frei.

Entscheidung

Das Leben lehrt jeden Menschen. Lass es auch dein Kind lehren! Für größere Probleme, Entscheidungen und Themen bist du ja da, du kannst es beschützen, wenn es wirklich notwendig ist. Lass es jedoch die Umstände im Leben kennen lernen, in denen es etwas lernen kann. Wie sonst soll es das Leben kennen lernen?

Entscheidung

Lass deine Söhne und Töchter ihre eigenen Entscheidungen treffen und mit den Folgen umgehen. Kontrolliere nicht jede kleine Einzelheit, sondern lass sie einen Geschmack davon bekommen, wie es ist, erwachsen zu sein.

Eltern

Wenn du nur isst, wenn du Hunger hast, wirst du nie ein Problem mit Übergewicht haben. Erwachsene und auch Kinder werden ganz im natürlichen Rhythmus hungrig. Iss selbst nicht und lass deine Kinder nicht essen, wenn es nur zur Unterhaltung, gegen Langeweile oder aus Hunger der Augen oder Gedanken ist.

Veränderung

Wenn du etwas erlebst, traue dich, deine Meinung zu ändern, selbst wenn das behauptet, das Gegenteil von dem zu denken, was du bisher gedacht hast. Verändere etwas, wenn du glaubst, es sei notwendig zu ändern, ansonsten kostet es dich dein Glück. Wenn du dich zum richtigen Zeitpunkt änderst, merkst du, wie sich die Türen für eine bessere Zukunft öffnen.

Haustiere

Wenn Tiere zu Haustieren gemacht werden, verlieren sie ihre natürliche Freiheit.

Haustiere

Wir schaffen ein Tier zu unserer Unterhaltung und schränken es für den Rest seines Lebens ein. So achten wir nicht auf die Natur und so sollten wir nicht leben. Wir sollten mehr an das Tier denken als an uns selbst. Würde es dem Tier gefallen, so zu leben? Kann ich dem Tier alles geben, das es in freier Natur auch haben würde?

Gegenwart

Wenn sowieso niemand weiß, was am nächsten Tag geschehen wird, warum sollten wir uns denn dann darum sorgen? Es wird nie eine Antwort geben! Wir werden sehen, was geschieht und werden mit dem umgehen, was da kommt. Die Vergangenheit ist vorbei und das Morgen kommt noch. Lebe in der Gegenwart, jetzt, heute!

Weissagung

Es gibt keinen Plan und niemand weiß, was morgen geschehen wird. Wir können unsere Entscheidungen selbst treffen und müssen für die Konsequenzen Verantwortung übernehmen. Keiner weiß vorher, was geschehen wird, wenn du den einen Weg einschlägst oder den anderen.

Anhänger

Ich mag das Wort ‚Anhänger‘ nicht. Guru bedeutet im Grunde einfach nur Lehrer. Wenn du also das Bedürfnis nach einem Lehrer, einem Guru hast, warum nennst du dich nicht einfach Schüler? Es ist besser, ein Schüler zu sein, begierig nach mehr Wissen, enthusiastisch und mit dem Wunsch mehr Wissen und Erfahrung zu bekommen, als ein Anhänger zu sein, der nur blind wie ein Schaf hinterherläuft.

Anhänger

Wahre Anhänger brauchen immer jemanden, dem sie folgen können. Wenn sie von der Person, der sie folgen, enttäuscht sind, suchen sie nach einer anderen.

Schriften

Schriften wurden von normalen Menschen geschrieben. Es war ihre Erfahrung, aber deine Erfahrung kann ganz anders aussehen. Mit der Zeit ändert sich alles. Wenn deine Erfahrung sich von dem unterscheidet, was die Bibel oder die Gita dir sagen, warum glaubst du dann nicht an dich selbst? Warum vertraust du nicht deiner eigenen Erfahrung?

Gott

Suche Gott nicht in religiösen Ikonen oder Figuren. Gott ist die Liebe und lebt in unseren Herzen. Wenn du in einem Gebet oder einem Mantra den Namen Jesus, Ram oder auch Hanuman verwendest, bedeutet das nicht, dass du in einer besonderen Religion betest. Du hast Gott in deinem Herzen, egal, welcher Name dir auf der Zunge liegt.

Beziehung

Religion hat oft die Wirkung von Gift: sie tötet Menschen, trennt sie von einander und schafft Hass unter ihnen. Der Mensch wurde von Gott geschaffen und Religion vom Menschen. Gott hat Menschen nicht mit unterschiedlichen Religionen geschaffen, er hat uns alle gleich geschaffen.

Beziehung

Wut, Ego und andere Emotionen schaffen ab und zu Aggressionen, aber denke darüber nach, wie weit du es diesen Emotionen erlaubst, dich hinwegzutragen. Wer weiß, vielleicht ändern sich die Zeiten und eine bittere Beziehung ändert sich wieder zum Besseren. Bitter und besser sind nur drei Buchstaben voneinander entfernt.

Beziehung

Manchmal musst du jemanden gehen lassen, der nicht mehr bei dir sein möchte und mit dem du deinen Weg nicht mehr teilen kannst. Manchmal werden diese Beziehungen nach einiger Zeit wieder stärker. Versuche nicht, eine Beziehung zu vergiften. Wenn es nicht funktioniert, ziehe dich leise zurück. Wenn es geht, schaffe keine Bitterkeit zwischen euch.

Freund

Schätze deine Beziehungen und die Menschen um dich herum. Siehe und spüre ihre Liebe und gib ihnen Liebe zurück. Behalte ihre Liebe in deinem Herzen. Nimm deine Freundschaften, deine Beziehungen und deine Liebe wichtig.

Religion

Ich glaube immer, dass alles, das Angst und Sorgen bereitet nicht richtig ist. Man sollte den Menschen Vertrauen, Liebe und Mitgefühl geben.

Freund

Wahre Freunde bleiben, auch wenn sich Philosophie und Glaube verändern.

Freund

Wahre Freundschaften werden immer schöner, je älter sie werden. Halte sie lebendig und erfreue dich am Alter deiner Freundschaften.

Beziehung

Bring das Thema Arbeit und Geschäfte nicht überall mit hin. Hör auf, spätestens, wenn ihr ins Schlafzimmer geht. Dort ist keine Arbeit zugelassen, nur Liebe und die Beziehung zwischen dir und deinem Partner.

Gefühle

Du musst Liebe und Gefühle in die Arbeit bringen. Es ist möglich. Genieße das, was du tust, begegne anderen fröhlich und mit Gefühl, anstatt wie ein Stein zu sein. Es gibt Prinzipien im Geschäft, aber die werden von Menschen geschaffen. Mach Liebe und Gefühl zu einem Teil dieser Prinzipien.

Selbstvertrauen

Es ist gut und notwendig, dass wir Urteile fällen. Benutze dein Wissen, deinen Verstand, deine intelligenz und all deine Gefühle. Du kannst, wenn nötig, Experten fragen, im Internet Nachforschungen anstellen und mehr herausfinden, wenn nötig. Bilde dir eine Meinung und habe keine Angst davor, dass andere dich kritisieren könnten. Vielleicht hindert auch diese Angst die Menschen am Urteilen. Sei selbstbewusst und sage, was deiner Meinung nach richtig und was falsch ist.

Urteilen

Der Satz ‘Du sollst nicht urteilen’ wird oft auch von Meistern und Gurus gesagt, die ihre Anhänger davon abhalten wollen zu hinterfragen, was sie tun.

Urteilen

Zusätzlich denke ich, dass man psychologische Probleme bekommt, wenn man es sich zur Gewohnehit macht, über niemanden und nichts zu urteilen, da man nicht in der Lage ist, unabhängige Entscheidungen zu treffen und man nie weiß, welchen Weg man einschlagen sollte.

Urteilen

Es gäbe keine Entwicklung, wenn niemand jemals urteilte. Man würde alles immer so akzeptieren, wie es ist. Wir müssen urteilen.

Verantwortung

Jetzt bist du erwachsen und du kannst deine Verantwortung in die eigenen Hände nehmen, auch wenn du meinst, deine Eltern haben dich überbehütet. Lass diese Vergangenheit hinter dir. Die Welt um dich herum ist nicht böse und auch nicht ganz so gefährlich wie du denkst. Sie ist dafür da, dass du an ihr Freude hast.

Angst

Verjage deine Angst dadurch, dass du lebst.

Angst

Angst ist eine Illusion und sie ruiniert dein Leben. Wenn du Angst hast, kannst du nichts genießen. Es geht dir gut und du bist in der Lage, mit den Situationen umzugehen, die das Leben dir bringt. Vertraue in das, was dort draußen in diesem Universum ist. Die ganze Welt ist für dich da, nicht gegen dich. Lass deine Angst gehen. Lebe.

Selbstvertrauen

Habe das Selbstvertrauen und Selbstbewusstsein, um die Gewohnheit, sich mit anderen zu vergleichen und sich zu verstellen, hinter dir zu lassen. Liebe dich selbst, so wie du bist. Akzeptiere wer du bist, respektiere deine Gefühle, was du machen willst und was nicht und liebe! Dann ist dein Kopf frei von Sorge und bald erkennst du, dass andere dich sehr wohl so lieben, wie du bist.

Selbstvertrauen

Du bist liebenswert, lieblich, liebend und geliebt. Du musst dich auf keine Weise ändern, um einer anderen Person zu gefallen. Du musst keine Rolle spielen und keine Maske tragen. Die Welt ist so groß und es gibt so viele verschiedene Menschen auf der Welt, dass es normal ist, wenn ein paar mit dir nicht übereinstimmen oder dich nicht mögen. Höre auf, dich mit anderen zu vergleichen und sei einfach du selbst.

Meditation

Meditation ist eine gute Methode, seine Gefühle zu entdecken und vom Kopf ins Herz zu kommen.

Liebe

Wenn du meinst, dass du keine Liebe hast, hast du vielleicht nur deine Verbindung zu ihr verloren. Wenn du keine Liebe hättest, wie könntest du so ein Verlangen nach Liebe haben? Das ist der Beweis dafür, dass du Liebe hast. Du musst dich nur wieder mit deinen Gefühlen verbinden.

Veränderung

Es gibt einige Dinge, die durch alle Veränderungen des Lebens hindurch gleich bleiben und Liebe ist eines davon.

Veränderung

Wenn jemand verweigert, sich zu verändern, während du dich selbst weiter entwickelst, kann es geschehen, dass ihr euch auseinander entwickelt. An diesem Punkt im Leben triffst du neue Menschen, die mit deiner neuen Sicht auf die Welt übereinstimmen. Es ist in Ordnung und ein Teil der Veränderung, die wir in unserem Leben akzeptiert haben.

Veränderung

Veränderung ist normal und nur ein Zeichen dafür, dass du lebendig und im Fluss des Lebens bist. Wenn wir bewusst etwas Verändern und mit der Zeit gehen, verändern wir uns immer zum Guten. Wir ändern uns in jeder Sekunde und es ist besser, diese Änderungen zu akzeptieren, anstatt sich gegen sie zu wehren.

Ego

Vergrößere dein Ego bis du sagst ‚Ich bin Gott‘. Ich bin das. Du bist die Quelle, aus der du kommst. Du bist das! Tat Tvam Asi. Doch nicht nur du, alle um dich herum auch!

Ego

Die Linie zwischen gesundem Stolz und zu viel Ego ist sehr fein. Jeder Mensch braucht etwas Ego und jeder Mensch sollte auf sich selbst stolz sein. Ohne Ego oder Stolz kann man nicht überleben. Ohne Ego existierst du nicht, weil du dein Ego benötigst, um dich selbst zu identifizieren.

Gott

Gott will kein Haus und keinen Tempel besitzen, er lebt ja hier, in unserem Herzen. Es ist die Habgier der Menschen, die Land besitzen wollen – und wenn sie das im Namen Gottes können, dann tun sie es auch.

Gott

Du kannst mit Gott nicht handeln und eine große Spende für einen großen Wunsch und ein paar Münzen für einen kleinen Wunsch geben. Du gibst dem Tempel das Geld, nicht Gott. Gott ist Geld ganz egal.

Religion

Man kann sich mit einer Spende im Tempel keinen Segen erkaufen. Man kann Glück und ein gutes Schicksal nicht kaufen wie Reis auf dem Markt. Du musst es dir selbst schaffen!

Gurus

Religion ist wie Politik. Es ist eine Diktatur mit dem Guru oder Führer als Diktator, der die Regeln aufstellt. Beginne eine spirituelle Revolution, um diese Unterdrückung zu verlassen. Mache Schritte zur wahren Spiritualität, zur Demokratie, wo deine Stimme gehört wird.

Meditation

Wenn man in Meditation geübt ist, kann man sich konzentrieren und entscheiden, an was man denken möchte. Mit Meditation und Konzentration kannst du also nicht nur deine Bürotür schließen, sondern auch die Tür deines Geistes zu Themen, die mit deiner Arbeit verbunden sind.

Freiheit

Wenn man den typischen Lebensstil im Westen sieht, dreht sich alles um Freiheit. Freiheit bedeutet dort oft nicht Freiheit des Geistes, Freiheit von Entscheidungen und Unabhängigkeit von jeglicher Negativität, sondern körperlicher Abstand und finanzielle Unabhängigkeit.

Nähe

Die Grundlage für eine emotionale Verbindung ist körperliche Nähe. Für jegliche emotionale Verbindung muss man sich körperlich nahe sein.

Kinder

Besonders mit Kindern stellt man leicht eine emotionale Verbindung her, da sie die Sprache der Emotionen besser verstehen, als die Sprache des Intellekt. Wenn du intelligent mit ihnen sprichst und Definitionen und Fakten anführst, verstehen sie dich nicht. Wenn du mit Liebe und Fröhlichkeit eine Hand ausstreckst, baust du eine emotionale Brücke zwischen dir und ihnen.

Ego

Wenn dein Ego dir sagt, dass du perfekt bist, kann das die ganze Freude an dem, was du tust, verderben.

Perfektionismus

Perfektionismus ist perfekt, wenn man nicht vergleicht.

Rituale

Wir brauchen keine Rituale um Gott zu finden und Gott ist nicht außerordentlich glücklich, wenn wir für ihn Rituale veranstalten. Man kann Gott durch Liebe finden und das Leben in Liebe ist der beste Dienst, den du ihm erweisen kannst.

Perfektionismus

Der Wunsch perfekt zu sein ist von dem Wunsch getrieben ein Experte zu sein. Lege diesen Wunsch ab und bekomme es in deinen Kopf, dass es immer eine Möglichkeit gibt, sich zu verbessern und etwas zu lernen. Verbesserung ist immer möglich, doch du bist gut, so wie du bist!

Religion

Religion ist eine strenge und feste Struktur, während Spiritualität weich und fließend ist. Religion schafft klare und scharfe Kanten, während Spiritualität rund und weich macht. Religion kommt aus dem Verstand und Spiritualität aus dem Herzen.

Religion

Ich habe gehört, dass Jesus normalerweise kein wütender oder aufbrausender Kerl ist. Er glaubte auch an die Liebe und nicht an Strafe.

Glaube

Glaube und Religion sind eine persönliche Angelegenheit. Religiöse Anführer jedweder Religion, ob nun Hinduismus, Islam, Christentum oder einer anderen Religion, haben kein Recht dazu, den Menschen zu sagen, was sie zu glauben haben.

Freund

Selbst wenn eure Gedanken nicht zusammenpassen, könnt ihr Freunde sein. Selbst wenn ihr euch in Hunderten Punkten nicht einig seid, könnt ihr Freunde sein. Ihr müsst euch lediglich in einem Punkt einig sein: ihr vertraut einander und liebt einander.

Weissagung

Niemand kann die Zukunft vorhersagen. Die Zukunft steht in den Sternen, aber du kannst sie nicht lesen und übersetzen. Es hat seine eigene Schönheit, das Rätsel, was als Nächstes kommt.

Angst

Wenn dir jemand helfen will, finde heraus, ob er versucht, dir Angst zu machen oder dir Liebe gibt und dir durch Mitgefühl und seine Anwesenheit durch eine Situation hilft. In dieser Liebe kannst du heilen, Angst kann dich nicht heilen.

Seele

Seele ist Energie, das Leben in jemandem, unser grundlegendes Element, das uns bewegt und uns Leben bringt. Wenn eine Beziehung keine Liebe hat, sagen wir, sie ist tot. Wenn eine Firma kein Geschäft hat, sagen wir, sie ist tot. Immer wenn das grundlegende Element von etwas fehlt, nennen wir es tot. Wenn unser grundlegendes Element fehlt, sind wir tot. Und unsere Seele ist das, was dann fehlt.

Emotionen

Worte haben Grenzen. Liebe und Emotionen sind endlos.

Liebe

Liebe ist nicht zum vorzeigen und herumzeigen, aber sie ist doch dafür da, um sie demjenigen, den du liebst, zu zeigen. Ist es nicht schön, wenn man ‚Ich liebe dich‘ sagt oder gesagt bekommt?

Beziehung

In einer Beziehung musst du dein Ego ohne jegliche Erwartung an den anderen auflösen. Wenn du dein Ego nicht auflösen möchtest, warum möchtest du dann in einer Beziehung sein?

Weissagung

Der Mensch ist nur eine Marionette in einem großen Spiel. Du denkst, du hast alles im Griff, aber da ist noch etwas Größeres als du. Natur, Gott, Universum, wie auch immer du es nennen möchtest. Selbst, wenn du deinen Körper kennst, hast du nicht volle Kontrolle über ihn. Niemand weiß, wann was passieren kann. Niemand kann irgendetwas vorhersagen.

Gefühle

Wäre es nicht schön, wenn wir den Wert der Gefühle nicht in der Übersetzung in die Sprache verlieren würden? Wenn da ein Weg wäre, wie wir den vollständigen Wert von Gefühlen ausdrücken könnten?

Familie

Habt Abendessen, Mittagessen oder Frühstück oder vielleicht alle Essen zusammen mit der Familie. Das verbindet euch. So geht die Liebe durch den Bauch. Teilt euren Tag miteinander, nehmt am Leben der anderen teil!

Stress

Entspanne dich und stelle weniger Anforderungen und Erwartungen an dich selbst. Auf Dinge, die sehr wichtig sind, solltest du dich mehr freuen, als nervös zu sein. Du erschöpfst dich nur selbst mit deinem Stress und das macht nichts besser.

Beziehung

Körperliche Nähe ist der Schlüssel zum Erfolg von Beziehungen.

Betrug

Wenn du einen Fehler gemacht hast, ist der erste Teil der Lösung schon einmal, dass du das erkennst und akzeptierst. Versuche nicht, eine Ausrede zu finden, dreh um und geh einen anderen Weg. Akzeptiere einfach und ehrlich, dass du einen Fehler gemacht hast und lebe in Zukunft ein ehrliches Leben, das anderen und später dir selbst keinen Schmerz zufügt.

Betrug

Du hast deinem Partner nicht erzählt, dass du ihn betrügst, versuchst aber trotzdem, dich davon zu überzeugen, dass es ihm oder ihr nichts ausmachen würde. Immer wenn du das machst, wenn du deinen Partner betrügst, betrügst du zuerst dich selbst mit dieser Lüge.

Liebe

Liebe ist, wenn man zusammen genießen und lachen kann, wenn man zusammen lächeln und feiern will, aber auch zusammen weinen und einander Unterstützung in schwierigen Zeiten geben.

Respekt

Wenn sich dir gegenüber jemand respektlos verhält, erinnere dich daran, dass er wahrscheinlich nicht einmal sich selbst respektiert, es ist also für ihn schwierig, das für dich zu empfinden.

Respekt

Man kann jemandem nur Liebe geben, wenn man sich selbst liebt und man kann nur Respekt vor anderen haben, wenn man Respekt vor sich selbst hat. Jemand, der sich dir gegenüber respektlos verhält, respektiert sich selbst nicht respektiert. Sie kennen die wirkliche Bedeutung von Respekt nicht, nicht für sich selbst und nicht für andere.

Beziehung

In meiner Beziehung will ich den Befehl über mein Leben und mein Herz der jenigen geben, die ich liebe. Jetzt kannst du mich führen, weil ich dich kenne, weil ich dir vertraue, in deine Liebe, du wirst das Beste für mich tun.

Freiheit

Ich will derjenigen, die ich liebe, die volle Kontrolle über mich geben. Nur dann spüre ich vollkommene Freiheit, denn dann muss ich nicht mehr für mich denken.

Glück

Glücklich zu sein sollte unser Normalzustand sein.

Gefühle

Eifersucht ist auch nur eine natürliche Emotion. Wenn du eifersüchtig bist, erlaube es dir. Wenn du damit kämpfst, stört es dich nur noch mehr. Du kannst eifersüchtig sein, aber erkenne, dass das kein erwachsenes Gefühl ist. Erkenne dein Gefühl, akzeptiere es und lass es wieder gehen. Wenn es einen rechtfertigenden Grund gibt, drücke es aus. Wenn das nicht der Fall ist, sage dir das und dann lass es gehen. Es macht keinen Sinn, wütend zu sein wegen der Tatsache, dass du dieses Gefühl hast

Sex

Sexuelles Empfinden ist einfach unschuldig und ein Teil deines Körpers. Und so wie dein Körper wächst, werden auch deine Gefühle mit dem wachsenden Alter reifer.

Zölibat

Warum sollte Sex verboten werden? Kenn Sex, körperliche Einheit in Liebe, dich davon abhalten, in höherem Bewusstsein zu leben? Im Gegenteil, das Unterdrücken deiner sexuellen Gefühle bringt dich Gott nicht näher!

Zölibat

Religion sagt dir, dass du lachen und weinen darfst, hungrig und durstig sein darfst, aber nicht sexuell erregt. Ist das etwa kein natürliches Gefühl? Wie kannst du normal und natürlich leben, während du eines der natürlichsten Gefühle der Erde nicht respektierst? Das Zölibat ist das unnatürlichste Konzept, das man sich vorstellen kann.

Gurus

Religiöse Führer verhalten sich, als hätten sie Rechte an Gott und als wären sie diejenigen, die die Verbindung herstellen. Doch sie sind nicht Gottes Makler. Du musst ihnen keine Kommission bezahlen, um die Verbindung herzustellen. Du kannst einfach selbst anwählen.

Gurus

Es gibt viele Religionen und Sekten, in denen die Führer oder Gurus diejenigen sind, die für die ‚normalen Menschen‘ mit Gott kommunizieren. Du kannst diese Beziehung zu Gott selbst haben!

Spiritualität

Religion und Spiritualität brauchen keinen Guru. Es ist der Weg, den du gehst und das, was du im Leben für dich akzeptierst. Es ist nichts zu lernen, sondern nur, deine Ehrlichkeit im Leben anzuwenden. Es ist Liebe und Liebe muss man nicht lernen. Wenn du in Liebe bist und ehrlich bist, bist du schon spirituell.

Religion

Warum machen Religionen den Menschen Angst? Wenn die Regeln, die sie aufstellen, Sinn machen würden, müssten sie anderen keine Angst einjagen, sie würden sie selbst verstehen und befolgen!

Meditation

Meditation ist zum Zeichen geworden, dass man spirituell oder religiös ist. Meditiere jedoch nicht nur deswegen, regelmäßig, weil deine Religion das von dir verlangt. So ein Ritual wird zur Gewohnheit und verliert seine Wirkung.

Regeln

Wenn die Menschen den Sinn von Regeln vergessen, sind es nur Regeln ohne Hintergrund, was dazu führt, dass Regeln blind gefolgt werden, anstatt dass das Leben verstanden wird. Verstehe die Bedeutung der Regeln.

Heilung

Wahre Heilkraft steckt in jedem. Die richtige Zeit, die richtige Gesellschaft, eine liebevolle Berührung, eine Umarmung und das Teilen von Worten und Emotionen mit der richtigen Person kann den Heilprozess unterstützen.

Heilung

Eine Wunderheilung ist üblicherweise gar kein Wunder, sondern nur die natürliche Kraft des Körpers. Doch der volle Dank geht an den Heiler, der vorgibt, dass es er war, der geheilt hat.

Anhaftung

Versuche, so wenig wie möglich anzuhaften, lass alte Dinge zurück, sortiere aus und gib sie jemandem, der sie dringender braucht als du.

Liebe

Von materiellem hat man nie genug, weil es keine Grenzen gibt. Auch Gott und die Liebe kennen keine Grenzen. Wenn du liebst, willst du es immer mehr spüren. Du willst Gott immer tiefer spüren.

Rituale

Wenn du Gott liebst, musst du nicht das meditieren üben, es geschieht ganz von alleine. Du bist in dieser Liebe, ohne irgendein Ritual durchzuführen. Du brauchst auch kein Ritual, um deinen Gott glücklich zu machen, er fühlt deine Liebe in jedem Augenblick. Du brauchst auch kein bestimmtes Gebet, nicht ein bestimmtes Mantra, wenn du einfach nur in Liebe zu Gott bist.

Spiritualität

Spiritualität ist etwas sehr persönliches und individuelles. Du musst keiner Sekte oder anderen Gruppe beitreten, um deine Spiritualität zu leben. Du brauchst tief empfundene Spiritualität und keine zur-Schau-gestellte Spiritualität. Sei natürlich mit deiner Spiritualität.

Glück

Wenn ein Spieler das Spielen nur dann genießen würde, wenn er das Turnier auch gewinnt, wäre er in seinem Beruf nicht sehr glücklich. Lass dich von deinem Verstand nicht davon abhalten, so viel wie du kannst zu genießen!

Beziehung

Eine Beziehung ist etwas sehr individuelles und persönliches, doch eines braucht man auf jeden Fall: viel Liebe.

Beziehung

Viele Beziehungen gehen in die Brüche, weil da keine körperliche Nähe ist. Eine Beziehung funktioniert nicht über Telefon oder Internet. Viele Menschen versuchen es, aber der Mensch ist von Natur aus so veranlagt, dass er für eine wirklich enge Verbindung jemanden nahe bei sich braucht.

Beziehung

Die Haupt-Faktoren einer guten Beziehung sind körperliche Nähe und Hingabe ohne Ego. Wenn diese Hingabe nicht da ist, sind sie einander fern, selbst wenn sie körperlich nahe sind und im selben Raum leben und schlafen. Sie können einander nicht verstehen und in diesen Fällen gehen Beziehungen in die Brüche und das sogar nach einer so langen Zeit wie 30 oder 40 Jahre. Nein, Hingabe zueinander ist sehr wichtig.

Meditation

Es ist deine Wahrnehmung und dein bewusst-sein dieser Momente. Wenn du in Eile bist, konzentrierst du dich nur auf das, was du tust, um es so schnell wie möglich zu tun und die Momente fliegen vorüber, ohne, dass du sie bemerkst. Wenn du wartest, bist du dir eines jeden Momentes bewusst, fühlst jeden Augenblick, jeden Atemzug. Beides kann Meditation sein.

Beziehung

Beziehungen sind wie handgemalte Bilder. Jedes Bild ist anders und es braucht seine Zeit, bis man jedes kleine Detail entdeckt hat, das der Maler hinzugefügt hat.

Freund

Es ist immer möglich, eine freundliche Beziehung zueinander zu haben, wenn zwei Menschen einander respektieren.

Liebe

Vielleicht bist du traurig, weil du den anderen immer noch liebst und er oder sie dir nicht mehr nahe sein will, aber du musst deine Liebe immer noch lieben! Sei nicht auf dich selbst oder dieses Gefühl wütend und wende dich nicht in den Hass wegen dieser Ratschläge. Es ist in Ordnung, du folgst deinem Herzen.

Liebe

Du kannst niemanden zwingen, zu lieben, du kannst niemandem befehlen, dich zu lieben, doch du kannst auf deine Liebe stolz sein. Liebe deine Gefühle, deine Liebe und feiere deine Liebe. Du musst dich selbst lieben und auf die Liebe stolz sein, die du anderen geben kannst. Höre in dieser Frustration nie auf, dich zu lieben. Zur rechten Zeit wirst du die richtige Person treffen, mit dir ist nichts falsch und du brauchst nicht einmal versuchen, deine Liebe anzuhalten. Habe keine Schuldgefühle, deine Liebe ist großartig!

Schuld

Deine Entscheidung, dich nicht schuldig zu fühlen, zeigt auch deine Vergebung. Wenn du dich schuldig fühlst bedeutet das, dass du dir nicht vergeben kannst. Akzeptiere deinen Fehler, entschuldige dich und lass die Schuld hinter dir.

Schuld

Du möchtest in Schuld leben. Wenn du dich nicht hierfür entscheidest, kannst du daraus entkommen. Du kannst es einfach hinter dir lassen und entscheiden, nicht mit den Schuldgefühlen zu leben. Doch in diesem Gefühl zu sein ist einfacher, als die Entscheidung zu treffen, die Schuldgefühle nicht zu haben.

Schuld

Schuldgefühl ist das Ergebnis des Wunsches nach Perfektion. Es geht sehr tief, da stimme ich zu. Du willst perfekt sein und dieser Fehler zeigt jedoch, dass du gescheitert bist, deshalb trägst du ihn mit dir herum, verteidigst deinen Fehler, schiebst die Schuld anderen zu, versteckst ihn, so dass niemand herausfindet, dass du nicht perfekt bist. Jeder mach Fehler und niemand ist perfekt!

Schuld

Ein Fehler ist etwas, von dem man lernt. Jeder macht Fehler und es macht keinen Sinn, mit diesem Schuldgefühl durch das Leben zu laufen, bis du die Erde verlässt. Gib dein Bestes, aum dich zu entschuldigen, das reparieren, was zerbrochen ist oder einen anderen Weg einschlagen, wenn du eine falsche Entscheidung getroffen hast. Doch trage es danach nicht länger mit dir herum, sonst wirst du zum Gefangenen dieser Schuld. Sei frei.

Entscheidung

Du kannst dich entscheiden, ob du glücklich oder traurig sein möchtest. Du bist derjenige, der entscheidet, ob du wütend, genervt oder traurig bist. Manche Menschen entscheiden sich dafür, in Hass zu sein. Doch es bist immer du.

Wahrheit

Die Wahrheit liegt nicht im Außen. Suche in deiner Liebe und in deiner Ehrlichkeit, dort findest du die Wahrheit.

Gurus

Suchende auf der Suche nach der Wahrheit gehen zu jemandem, einer Organisation oder eienm Guru, der vielleicht die Wahrheit kennen und sie dorthin führen könnte. Sei vorsichtig, du kannst auch fehlgeleitet werden!

Selbstvertrauen

Viele Menschen in der 'spirituellen Szene' verändern sich sehr schnell und sind nicht fest in ihrer Meinung, weil sie nie sicher sind, sondern immer zweifeln.

Glück

Jeder, der dich wirklich liebt, will, dass du glücklich bist und in deinem Glück stark und beständig. Es ist schwierig ein beständig Glücksgefühl zu haben, wenn man keine beständige Meinung hat, weil man dich die ganze Zeit darum sorgt, wie man seine Meinung nun am besten ändern sollte!

Lügen

Die Menschen lügen normalerweise nicht, weil sie jemandem schaden wollen, sondern um ihre Gedanken, ihre Gefühle, kurz, um sich selbst zu verstecken. Es ist eines der größten Probleme, die ein Mensch haben kann: mangeldes Selbstbewusstsein.

Lügen

Oft lügen die Menschen, weil sie ihre Gefühle nicht kennen und versuchen, es allen recht zu machen. Sei dir bewusst, was du fühlst und was du sagst und sage nur die Wahrheit!

Gefühle

Mach dir keine Gedanken darum, was andere denken, wenn du herausfinden willst, was du fühlst.

Heilung

Jeder ist ein Heiler, weil jeder in sich die Liebe hat, zu heilen. Wir sind alle einzigartig, doch wir sind alle eins.

Selbstvertrauen

Egal, wer du bist und was du tust, im Film deines Lebens hast immer du die Hauptrolle, bist du der Held. Höre also auf damit, jemand sein zu wollen, der du nicht bist oder besser sein zu wollen als andere und sei einfach nur du selbst! Du bist nicht besser oder schlechter, höher oder niedriger als irgendjemand anderes. Gott hat dich perfekt so geschaffen, wie du bist.

Liebe

Liebe ist die Energie mit der größten Heilkraft.

Schönheit

Du musst nicht vorgeben, jünger zu sein, als du bist. Siehst du nicht die Schöhnheit in so vielen alten Menschen? Deine Schöhnheit kommt nicht von Außen und hängt nicht von ein paar Fältchen ab!

Gurus

Wie können all diese Swamis und Gurus andere von der Anhaftung an Materielles befreien, wenn sie doch selbst so an Gold und Geld anhaften?

Leben

Das Leben ist kurz, lebe es! Tu, was du schon immer machen wolltest! Sage es! Mache es zur Realität! Du bist derjenige, der für dein Leben die Zügel in der Hand hat. Liebe dein Leben und lebe es!

Stille

Man kann auch in Stille kommunizieren, einander in die Augen sehen und einfach die Energie spüren. Das ist auch Heilung, es ist Therapie der Stille. Stille kann heilen, versuche es.

Religion

Flexibilität ist der größte Vorteil und der größte Nachteil des Hinduismus.

Vergebung

Vergib und lass deine Wut hinter dir. Erinnere dich daran, dass es nicht ein Akt der Gnade gegenüber der anderen Person ist, sondern dass du dir selber damit etwas Gutes tust. Lebe in Liebe, das macht das Leben einfacher!

Religion

Manchmal ist Religion wie Gift. Sieh dir die Menschen an, die andere um sich scharen und sich ihre eigene Religion ausdenken, indem sie irgendeine Schrift auf ihre Weise interpretieren und Regeln aufstellen. Das nimmt die Freiheit des Geistes. Du musst selbst wissen, was für dich richtig ist und jeder hat unterschiedliche Vorstellungen davon, was gut oder schlecht, richtig oder falsch ist.

Stille

Spare dir deine Energie, indem du nicht sprichst, wenn es nicht notwendig ist.

Liebe

Die Liebe ist die einzige übernatürliche Kraft und wir alle haben dazu Zugang. Man muss nur sein Herz öffnen und sie fließen lassen!

Entscheidung

Manchmal kannst du entweder links oder rechts gehen und es gibt keinen Mittelweg. Folge deinem Herzen. Die Welt bleibt mit keiner Entscheidung stehen. Alles wird weiterlaufen, ganz egal welchen Weg du einschlägst.

Essen

Mache eine Mahlzeit am Tag zu einem Treffpunkt, einem Ritual der gesamten Familie.

Essen

Sei dir beim Kochen und Essen bewusst, dass du etwas wichtiges machst. Liebe dein Essen und verschwende es nicht.

Essen

Respektiere dein Essen. Dein Magen ist kein Mülleimer. Wenn du isst, machst du etwas wichtiges.

Magie

Du lernst in der Schule, wie lange das Licht braucht, um von der Sonne zu uns zu reisen und wie viel Kraft eine Rakete benötigt, um bis zum Mond zu fliegen. Aber du glaubst immer noch, dass irgendjemand die Macht hat, aus dem Nichts Gold zu machen oder dir mit schwarzer Magie zu schaden?

Glück

Du hast alles, was du jetzt brauchst! Du hast jeden Grund, glücklich zu sein! Sei glücklich und liebe dein Leben!

Akzeptanz

Akzeptiere dich selbst, so wie du bist. Du kannst einem guten und gesunden Beispiel folgen, aber gehe nicht in Wettbewerb. Du bist gut, so wie du bist.

Körper

Bringe deinen Kindern bei, dass es nicht schlimm ist, wenn man im Alter Falten bekommt und dass graues Haar deiner Schönheit keinen Abbruch tut. Bringe ihnen bei, sich selbst zu lieben. Hilf ihnen, sich in ihrem Körper wohlzufühlen, so wie er ist.

Sex

Wenn du mit Sex arbeitest, tue es, aber nenne einen Sex Workshop nicht Tantra Workshop!

Gurus

Sei dein eigener Meister. Wir haben genug damit zu tun, uns selbst zu meistern, wir brauchen niemand anderes, den wir meistern müssen

Gurus

Guru ist kein Titel, es ist eine Beziehung, wie Bruder oder Vater. Swami ist ein Titel für eine spirituelle Person. Das ist der Unterschied.

Gebet

In Indien brauchen wir nicht noch mehr Tempel, wir brauchen mehr Toiletten!

Gebet

Man braucht keine Kirche und keinen Tempel zum beten und um mit Gott in Kontakt zu kommen.

Gott

Viele Menschen sagen ihre Gebete nur bei Ritualen, wenn sie in einem Tempel oder einer Kirche sind oder sie beten nur, wenn sie eine Mala haben. Beten mit einer Mala ist nicht falsch, aber es ist nicht der einzige Weg. Du brauchst keine Mala, um zu beten. Und du brauchst keine Kirche, um mit Gott in Kontakt zu treten.

Liebe

Wir brauchen keine komplizierten Philosophien. Wir müssen nur fünf Buchstaben lernen: Liebe. Es ist so einfach. Lebe in Liebe, glaube an die Liebe und teile Liebe.

Teilen

Du teilst alles mit jedem und jeder teilt alles mit dir. Einfach aus Liebe. In diesem Fall ist die Quelle Liebe, nicht Ego. Wenn du dein Glück mit anderen teilen willst und auch den Schmerz eines anderen teilen willst, wird Teilen positiv und großartig.

Positivität

Gott ist für dich da, in jedem Augenblick und tut das, was für dich am Besten ist.

Gott

Wenn du nicht das bekommst, was du dir wünscht, akzeptiere, das es Gottes Wunsch ist. Er tut das, was für dich am Besten ist.

Liebe

Erleuchtung ist, in Liebe zu sein.

Gott

Wenn du mit Gott in Kontakt treten willst, wozu brauchst du einen Mittelmann? Schaffe direkten Kontakt durch die Liebe.

Spiritualität

Wenn du in Liebe bist, bist du spirituell.

Spiritualität

Wir müssen das weltliche und materielle Leben mit Spiritualität vereinen.

Spiritualität

Jeder ist auf seine eigene Weise spirituell. Selbst wenn du nicht in einen Tempel oder zur Kirche gehst oder nicht sicher bist, ob es Gott überhaupt gibt, bist du spirituell, wenn du an die Liebe glaubst.

Ehrlichkeit

Sei ehrlich mit deinen Gefühlen. Ob der andere dich nun mag oder nicht, beides ist okay.

Gurus

Wie können sich Gurus, die das Materielle, Silber und Gold lieben, sich selbst Paramahansa nennen? Ein wahrer Paramahansa ist an Reichtum nicht interessiert.

Emotionen

Sei nicht schüchtern zu singen, wenn du gerne singen möchtest. Es ist ein wunderschöner Ausdruck deiner Gefühle und es öffnet dein fünftes Chakra, das Kommunikationschakra.

Gurus

Manche Menschen habe das Ego, von sich selbst als Gott zu denken und sie möchten ihr Bild, ihre Schuhe, Bilder ihrer Füße oder sogar Statuen von sich auf dem Altar sehen.

Selbstvertrauen

Du bist der Schöpfer deiner Welt. Wenn du dich klein machen willst, kannst du das tun, du kannst aber auch deine Stärke erkennen und sehen, dass wir alle Menschen sind und alle gleich sind. Es gibt nur eine Liebe und nur einen Gott für uns alle.

Gurus

Dem Guru und Meister, der eine Tradition begonnen hat, muss man auch etwas zahlen, wenn man Anhänger und Franchisee wird. Und in diesem ganzen Geschäft ist die Essenz des Yoga verloren gegangen.

Yoga

Yoga ist einfach nur Yoga. Ohne den Namen einer Tradition davor oder dahinter. Die Menschen müssen die wahre Bedeutung von Yoga verstehen, die nichts mit einem bestimmten Stil und nicht nur mit körperlicher Übung zu tun hat.

Yoga

Wie viel würde Patanjali, der Autor der Yoga Sutras vor 3000 Jahren, wohl von einem Franchise-Unternehmen dafür verlangen, dass sie seinen Namen und seine Sutras benutzen dürfen?

Gleichheit

Die Menschen sortieren sich und jeden anderen in Schubladen und schaffen so Grenzen. Wir sind alle gleich, haben die gleiche Seele und leben auf dem gleichen Planeten.

Körper

Tu dir etwas Gutes, indem du deinen Körper bewegst, ihn streckst und atmest! Genieße deinen Körper fühle dich gut! Was auch immer du tust, genieße es!

Schönheit

Schönheit hängt nicht von der äußeren Erscheinung ab. Wir sind nicht nur der Körper, wir haben eine Seele und eine schöne Seele ist viel wichtiger als Figur, Farbe oder Form.

Körper

Die meisten Menschen sind auf den Körper fixiert. Verstehe, dass du nicht nur der Körper bist.

Meditation

Die Dinge gelingen am Besten, wenn man nur eine Sache auf einmal macht. Nur, wenn man seine volle Konzentration immer nur einer Handlung schenkt, kann man alles in Liebe machen. Das ist Meditation

Hingabe

Was auch immer du tust, biete es Gott an. Du handelst nicht selbst, was du tust ist für Gott und von Gott. Lege dein Herz und deine Liebe in das, was du tust und genieße es!

Gurus

Ich werde mich auch immer gerne als guter Schüler fühlen. Aber ich sehe hier oft, dass es diesen Wunsch danach gibt, ein Meister zu sein. Manche Menschen wollen gerne die Führung übernehmen. Sie wollen Meister sein und auf diese Weise zeigt sich ihr unerfüllter Wunsch.

Magie

Ich bin nur eine einfache Person, die an Liebe und Gebet glaubt, nicht an Magie.

Glück

Ich liebe, was ich tue und ich tue, was ich liebe.

Verantwortung

Du bist nicht für alles und jeden verantwortlich. Entspanne dich, lehne dich zurück und beobachte, was die anderen machen. Es ist in Ordnung, genieße was auch immer kommt!

Regeln

Ich folge nur einer Regel: Brich jeden Tag eine Regel. Ich glaube, wir müssen alle anderen Regeln loswerden, wenn wir frei und mit offenem Herzen leben wollen.

Erfahrung

Die Erklärung warum Heilung stattfindet ist nicht wichtig. Wichtig ist deine Erfahrung.

Positivität

Wenn unsere Einstellung positiv ist, kann das alles verändern. Wenn wir ‚Ja‘ sagen zum Leben, zur Liebe und zum Lachen, Genießen und Spaß haben, verändern wir unser Leben.

Ehrlichkeit

Wir müssen lernen nein zu sagen, anstatt mit dieser formellen Einstellung zu leben, die uns davon abhält, ehrlich zu sein und auszudrücken, was wir wirklich wollen.

Gefühle

Die Menschen können ihre Gefühle nicht ausdrücken. Oft wissen sie nicht einmal, ob sie etwas mögen oder nicht. Sie sehen ihre Nachbarn an und beobachten deren Reaktion ist. Danach imitieren sie diese. Einfach.

Wissen

Wissen aus Büchern schafft nur Verwirrung.

Positivität

In allem das geschieht liegt immer auch etwas Gutes.

Vegetarismus

Der Mensch muss sein Bewusstsein weiterentwickeln und aufhören, Tiere zu töten, um seinen Magen zu füllen. Sie haben eine Seele, genauso wie wir und Gott ist auch in ihnen.

Liebe

Die Liebe ist kein Funke, sie ist das Licht, das dir den Weg zeigt. Ein Funke ist nur ein Funke, nur für einen Augenblick und wenn er erlischt, bist du in Dunkelheit. Liebe ist Licht.

Freund

Ein Freund ist jemand, der dir seinen Arm reicht und in jeder Situation bei dir ist.

Wahrnehmung

Kein Glaube ist gut oder schlecht, kein Mensch ist gut oder schlecht und kein Ort ist gut oder schlecht. Es ist nur deine Wahrnehmung.

Veränderung

Orte und Zeiten ändern sich und wir müssen in unserem Geist flexibel bleiben, so dass wir alte Regeln und Traditionen hinter uns lassen können.

Ehrlichkeit

Die Menschen tun und sagen oft Dinge, an die sie nicht glauben. Wie lange willst du so ein Theaterstück spielen? Du musst in deinem eigenen Bewusstsein leben.

Hoffnung

Man braucht Hoffnung um zu glauben, zu überleben und zu leben. Die ganze Welt atmet weiter aus Hoffnung.

Veränderung

Wenn du dich selbst änderst, beginnt die Veränderung um dich herum. Es funktioniert!

Veränderung

Wie kannst du von einer anderen Person erwarten, dass sie sich verändert, wenn du dich selbst nicht ändern kannst?

Liebe

Wahre Liebe ist, wenn du glücklich bist, weil der geliebte Mensch glücklich ist.

Schuld

Wir alle sind Menschen, nicht Gott, deshalb machen wir Fehler. Akzeptiere deinen Fehler und lasse dein Ego zurück, dann fühlst du dich nicht schuldig. Schuldgefühle entstehen, wenn man seinen Felher aus Ego nicht akzeptiert. Fühle dich nicht schuldig, weil du Fehler machst.

Ego

Wenn du einen Fehler gemacht hast, folge nicht deinem Ego. Akzeptiere die Wahrheit, auch wenn du falsch lagst. Lebe nicht für dein Ego

Ego

In westlicher Kultur zerstört oft das Ego Familienbande und Beziehungen, wenn alle Energie darauf verwendet wird zu zerstören, Probleme zu schaffen und zu trennen.

Ego

Ego kann blind machen, so dass du die Wahrheit nicht siehst, was daraufhin deine Entscheidungen beeinflusst.

Glück

Es macht glücklich, wenn man sich die Mühe macht den, den man liebt, glücklich zu machen. Das ist Liebe: du willst den, den du liebst, glücklich machen.

Opfer

Viele Menschen versuchen zwanghaft, nicht glücklich zu sein, weil sie gerne Opfer sind. Sie sind immer traurig und verletzt, egal was geschieht.

Glück

Anstatt zu versuchen, andere glücklich zu machen, versuche, dich selbst glücklich zu machen, ohne an die ganze Welt zu denken. Wenn du glücklich bist, sehen die Menschen dich und werden auch glücklich.

Glück

Menschen machen sich unglücklich bei der Anstrengung, alle anderen glücklich zu machen, obwohl das unmöglich ist. Jeder hat sein eigenes Ego, das mit dem anderer nicht zusammenpasst. Mach zuerst dich selbst glücklich.

Glück

Glücklich zu sein ist der beste Dienst für Gott. Ich denke nicht, dass es irgendein Ritual oder eine andere Art der Verehrung gibt, die Gott glücklicher machen könnte.

Identität

Gib nicht vor, älter oder jünger zu sein als du bist. Wenn du eine Rolle spielst, sieht es immer künstlich aus. Du erscheinst anderen wirklicher, wenn du einfach nur der bist, der du bist.

Sex

Der Schub der sexuellen Kraft auf deinen Verstand kann wütend und sogar gewaltbereit machen. Darum ist es gut, sexuelle Energie im Körper und in der Seele fließen zu lassen, nicht im Verstand.

Sex

Besitzdenken beginnt, wenn der Verstand in den Sex miteinbezogen wird. Wenn unsere Sexualität auf der Ebene von Geist oder Seele stattfindet, so taucht kein Besitz-Ergreifen auf.

Sex

Sex ist ein sehr heiliger und spiritueller Akt und eine Sache von Körper und Seele, aber nicht des Verstandes. Wenn Sex in den Verstand kommt, macht es dich krank. Du solltest Sex mit deiner Seele und deinem Körper genießen. Denk nicht darüber nach, tu es einfach!

Körper

Jeder hat ein Herz und eine Seele. Unser Körper ist der Tempel unserer Seele, in dem sie lebt und wir sollten ihn mit Respekt behandeln. Wir sollten ihn nicht darstellen und sollten keine Regeln haben, ihn zu verstecken. Beides ist nicht richtig und wenn man eines von beidem macht, so missachtet man seinen Körper.

Körper

Du bist mehr als dein Körper. Die Menschen sollten dich nicht nur aufgrund deines Körpers lieben. Echte Freiheit wäre es, wenn du deinen Körper nicht als Mittel verwenden würdest, die Aufmerksamkeit anderer zu erregen.

Körper

Was ist besonders an irgendeinem Teil des Körpers? Jeder hat die gleichen Körperteile. Du musst keine besondere Anstrengung machen, um deinen Körper zu verstecken oder darzustellen. Warum können wir nicht einfach normal und natürlich sein?

Sex

Liebe kann ohne Sex sein, aber Sex muss mit Liebe sein.

Sex

Sex ist nicht nur körperlich. Es geht mehr um Gefühle, als um den körperlichen Aspekt. Mit Geld kannst du für eine Weile einen Körper haben, aber keine Gefühle und sicher keine Liebe.

Liebe

Liebe machen bedeutet nicht nur sexuelle Aktivität. Umarme jemanden, schaffe eine liebevolle Atmosphäre und liebe jemanden einfach nur. Seine Liebe fließen zu lassen ist für mich Liebe machen.

Tod

Der Tod ist das letzte Ereignis unseres Lebens und wir sollten ihn mit offenen Armen und einem Lächeln willkommen heißen. Fürchte dich nicht vor dem Leben und auch nicht vor dem Tod!

Gefühle

Sensibilität ist ein Juwel des Mensch-Seins. Wenn es keine Sensibilität gäbe, wären wir alle einfach nur wie aus Stein!

Opfer

Ein Opfer zu sein ist keine Lösung. Es kann ein Handlungsmuster sein und du musst mutig sein und es hinter dir lassen. Du musst die Kraft haben, aus dieser Rolle des Opfers auszusteigen.

Opfer

Genieße es nicht, ein Opfer zu sein. Behalte deine Probleme nicht wie deine engsten Begleiter bei dir, sondern lass sie gehen.

Gurus

Alle Gurus sagen gerne ‘Geld ist schlecht und du solltest keines bei dir behalten. Gib es mir.‘ Deshalb sind sie reich. Ist das ihre Weisheit?

Negativität

Unsere Negativität lebt in unserem Rücken. Für uns ist es schwierig, sie zu sehen und wir haben nicht wirklich Zugang dazu. Wir können ganz leicht den Rücken einer anderen Person sehen. Arbeite daran, deine eigene Negativität zu reduzieren.

Presence

Habe Vertrauen in dich selbst. Du brauchst niemanden, der dir mit Geschichten von vergangenen Leben Angst einjagt oder Versprechen für die Zukunft macht. Lebe in der Gegenwart und vertraue in deine Liebe.

Weissagung

Niemand auf der Welt kann die Zukunft vorhersagen.

Vegetarismus

Was bedeutet es, wenn du sagst ‚Ich bin nicht ganz Vegetarier‘, ‚Ich esse nur Fleisch, wenn ich ausgehe‘, ‚Ich esse nicht viel Fleisch‘ oder ‚Ich esse nur Fisch‘? Das bedeutet, du bist gar kein Vegetarier. Ja, du isst nur, du tötest nicht, aber dann hat jemand anderes für dich getötet.

Vegetarismus

Das Vegetarier-Sein beginnt daheim. Zeige deinen Kindern, wie man Tiere streichelt, deine Katze genauso wie eine Kuh auf dem Bauernhof! Warum kann man eine Kuh essen und eine Katze nicht?

Ego

Es gibt Menschen, die sind sehr beeindruckt, wenn man kompliziert spricht. Sie mögen es kompliziert, weil es ihr Ego zufrieden stellt, wenn sie es verstehen.

Ego

Oft machen Menschen die Dinge komplizierter als sie sind, so dass sie ihr Ego zufriedenstellen, weil sie etwas Schwieriges geschafft haben. Wenn du willst, kannst du das tun und alles schwierig machen. Oder du kannst dein Ego hinter dir lassen und es dir ganz einfach machen.

Negativität

Wenn du dich auf Negativität konzentrierst , ziehst du Negativität an. Du solltest dich auf Positivität konzentrieren, damit du Positives für dein Leben anziehst. Es kan schwierig sein diese Positivität wieder aufzubauen, doch es ist notwendig, um glücklich zu sein.

Vorurteil

Entscheide nicht bevor etwas geschieht, wie es sein wird. So hältst du dich davon ab, Spaß zu haben und glücklich zu sein. Lass es geschehen und entscheide dann. Es macht mehr Spaß!

Verantwortung

Übernimm deine eigene Verantwortung ohne dich dabei auf andere zu verlassen oder über das Urteil anderer nachzudenken.

Urteilen

Menschen, die urteilen, haben oft einen Minderwertigkeitskomplex und glauben, dass andere über sie urteilen. Wenn du in der vollen Liebe zu dir selbst bist, musst du nicht urteilen.

Glück

Wenn du immer nur an das Glück anderer denkst, vergisst du dein eigenes Glück. Wenn du mit dem was du tust und wer du bist glücklich bist, wenn du dein Herz, deine Persönlichkeit und dein eigenes Leben akzeptierst, dann kannst du anderen helfen ihr Glück zu finden.

Ego

Manchmal können Ego und Wut eine Dunkelheit ins Herz bringen, mit der man sich nicht einmal mehr Gedanken um das Glück seiner Kinder macht, obwohl man sie liebt. Das ist jedoch keine reine Liebe, sondern Liebe, die von Ego gesteuert wird.

Freiheit

Wir müssen alle mehr wie Kinder sein. Wir müssen unser inneres Kind finden, das unschuldig ist und die Freiheit hat, sich auszudrücken.

Erwartungen

Es ist deine Entscheidung, wie du dein Leben verbringen willst. Du kannst ein ehrliches Leben leben. Nimm deinen Mut zusammen und triff deine Entscheidung!

Identität

Menschen haben oft viele verschiedene Gesichter, für die Arbeit, für die Familie, für Freunde und so weiter. Das macht es für dich und andere schwer, dich zu verstehen. Sei einfach du selbst!

Gefühle

Eine Grußkarte ist nur ein Symbol, ein Mittel, das auszudrücken, was man im Herzen hat. Ganz egal, wie groß oder teuer die Karte ist, die man schickt, man kann nichts versenden, was man nicht hat. Und wenn man im Herzen die besten Wünsche für jemanden trägt, so kommen diese auch an, selbst wenn man sie nicht mit der Post sendet.

Entscheidung

Man muss die Entscheidung machen, jeden zu lieben. Du musst die Entscheidung machen, Liebe in dir zu haben. Das ist die Entscheidung. Und dann fließt die Liebe für das Universum ganz natürlich.

Liebe

Liebe auf den ersten Blick. Das geschieht, weil du Liebe in dir hast und durch etwas ausgelöst beginnt sie zu fließen und du verliebst dich.

Akzeptanz

Wenn jemand dich nicht akzeptieren kann, wie du bist, wie kann er dich dann lieben? Und wieso machst du dir Gedanken darum, was er denkt? Das ist ein Akzeptanz-Problem. Wir akzeptieren andere nicht so, wie sie sind und wir akzeptieren uns selbst nicht so, wie wir sind. Und dann kämpfen wir.

Liebe

Liebe sollte immer bedingungslos sein. Wenn es eine Bedingung gibt, dann ist es nicht wirklich Liebe. Wenn jemand geht, weil du eine Bedingung nicht erfüllst, musst du dich nicht schuldig fühlen oder einen Minderwertigkeitskomplex haben. Diejenigen, die dich wirklich lieben, lieben dich wie du bist, nicht wegen einer bestimmten Eigenschaft.

Ehrlichkeit

Folge dem, was du lehrst. Deine Lehren haben nur Kraft, wenn du selbst mit voller Ehrlichkeit danach lebst. Ein Raucher kann keinen Vortrag über die Nachteile des Rauchens halten.

Regeln

Ich mag keine Regeln, aber ich mag Disziplin. Sie stärkt deinen Willen.

Regeln

Ich mag Regeln nicht. Ich sagte schon oft, dass wir immer in Regeln leben, doch wir sollten es uns zur Regel machen, eine Regel pro Tag zu brechen. Aber das sollte deine Entscheidung sein und nicht von jemand anderem kontrolliert sein.

Sucht

Wenn du nur in Gesellschaft trinkst, es aber eigentlich nicht willst, kommt dieses Verlangen von Außen. Warum kontrolliert dich das Außen und bringt dich in Situationen, die du nicht willst? Sei stark in dir selbst.

Eltern

Tut nichts, was ihr nicht bei euren Kindern auch sehen wollt. Sonst lernen sie, was sie hören und folgen dem, was sie sehen. Liebt euer Kind, das ist wundervoll. Gebt Freiheit, doch gebt auch klare Zeichen, welche Richtung nicht gut ist.

Erwartungen

Wir leben oft für andere und versuchen, sie glücklich zu machen, indem wir so sind, wie sie uns haben wollen. Wir tragen eine Maske von etwas, das wir nicht sind. Doch man kann nicht alle glücklich machen. Wir hatten diese Erfahrung schon hunderte von Male, aber wir machen immer wieder das Gleiche. Sei einfach der, der du bist

Make-Up

Manche Frauen fühlen sich hässlich, wenn sie nicht geschminkt sind. Die äußere Erscheinung kanndein Selbstvertrauen für ein paar Momente stärken, doch du weißt doch selbst, wer du innen bist. Lerne, deine Natürlichkeit anzunehmen. Akzeptiere dich selbst. Du bist schön, so wie du bist. Wahre Schönheit kommt von innen.

Make-Up

Wenn Frauen viel Make-up wie eine Maske auf dem Gesicht tragen, versteckt das ihre Natürlichkeit und wer sie wirklich sind. Vielleicht wollen sie sich selbst unterhalten, indem sie für einen Tag jemand anderes sind. Aber wie lange kann man sich auf diese Weise unterhalten, ohne sich selbst zu verlieren?

Schönheit

Schönheit scheint von Innen - nicht durch Make-up.

Negativität

Im Westen leben viele Menschen in negativen Gedanken, in Angst und mit einer negativen Einstellung leben. Sie sind hoffnungslos,argwöhnisch, zweifelnd und sehen immer die schlechte Seite der Dinge. Vor allem genießen sie das Leben nicht. Komm aus dieser Negativität heraus und sieh, wie schön das Leben ist!

Nähe

Man lädt jemanden ein und feiert, weil man sein Glück teilen möchte. Es macht dich glücklich, wenn andere dein Glück mit dir zusammen feiern. Wenn du glücklich aber allein bist, kannst du es nicht wirklich genießen. Auch wenn du traurig bist und jemand da ist, mit dem du das teilen kannst, so wird die Traurigkeit weniger. Man braucht Nähe, damit man jemanden hat, mit dem man sein Glück und seine Trauer teilen kann.

Sex

Wenn du eine längere körperliche Beziehung hast, so wird sich auch eine emotionale Beziehung entwickeln.

Sex

Wenn man hört, wie jemand nach der ersten Nacht sagt ‘Es war eine herrliche Nacht, ich hatte wundervollen Sex’, so bedeutet das nicht unbedingt, dass derjenige irgendetwas besonderes gemacht hat. Es war herrlich, weil Sex selber so eine tolle Sache ist. Es ist nicht unbedingt die Eigenschaft der Frau und des Mannes, es ist die Eigenschaft von Sex.
</