Sprachen:
English
French
Hindi
Spenish
Italian
Russian
Newsletter Anmeldung
42 Children Not Sponsored yet
250 Days Still Free

Year 2009

Home
 
Januar bis Juni in Bildern
Swami ji blickt auf das vergangene Jahr zurück, auf glücklich und traurige Emotionen und Erfahrungen des vergangenen Jahres!
0 Comments  
Essen fuer einen Tag
Swami Ji schreibt über Trennung und dass ein Paar Acht geben muss, dass das Kind unter der Trennung nicht sehr leidet. Pflanze nicht den Samen von Wut in einem jungen Herz.
0 Comments  
Suraj
Swami Ji schreibt über Ratschläge, die zu Beziehungen und zur Liebe gegeben werden und gut gemeint sind, über die man aber noch einmal nachdneken sollte, bevor man sie befolgt.
0 Comments  
Kinder essen in Indien
Swami Ji schreibt über Enttäuschung in der Liebe und dass man seine Liebe nicht anhalten soll, sondern stolz darauf sein, auch wenn sie vielleicht nicht erwidert wird.
0 Comments  
Affe
Swami Ji schreibt, wie ein Affe Bananen gleich vom Frühstückstisch wegstiehlt.
0 Comments  
Sunil, Manish und Swami Ji im Ashram in Indien
Swami Ji schreibt über einen Tag, den er mit seinen Freunden verbringt. Sie haben sich einen Tempel angesehen, doch mehr als das, hat er den Tag wegen der Zeit zusammen genossen.
0 Comments  
Christmas celebration in India
Swami Ji berichtet von der Weihnachtsfeier am Heiligen Abend, an der mit vielen Freunden gesungen, gespielt und getanzt wurde.
0 Comments  
Weihnachtsfeier im Ashram in Indien
Swami Ji schreibt über die Weihnachts-Feier im Ashram in Indien, die Vorführung der Kinder und wie am Abend noch gefeiert werden soll.
0 Comments  
Kanu und Suraj helfen
Swami ji schreibt darüber, dass man im Leben eine Aufgabe braucht und wie die Kleinen das bereits merken und sich ihre Aufgabe suchen.
0 Comments  
Spende Essen
Swami ji schreibt über Schuldgefühle, die wir haben, weil wir uns selbst nicht vergeben können.
0 Comments  
Learning in the garden
Swami Ji schreibt über Schuldgefühle, die Menschen wegen Fehlern haben. Doch die Schuldgefühle kommen von dem Wunsch, perfekt zu sein.
0 Comments  
Swami Ji und Suraj
Swami Ji schreibt darüber, wie der Ashram sich auf Weihnachten vorbereitet, wie das Wetter im Vergleich zu Deutschland ist und wie der Ashram Weihnachten feiern wird.
0 Comments  
Kinder beim Spielen
Swami Ji schreibt über die Entscheidung, glücklich zu sein, die jede Person in jeder Minute und jeder Sekunde treffen kann.
0 Comments  
Schulkinder
Swami Ji schreibt über das Projekt, einen ersten Stock für die Schule zu bauen, damit arme Kinder auch nächstes Jahr kostenlos Bildung und Essen bekommen.
0 Comments  
Swami Ji und Yashendu
Swami Ji schreibt darüber, dass es in der spirituellen Szene üblich ist, auf der Suche nach der Wahrheit oft die Meinung zu wechseln.
0 Comments  
Schulkinder
Swami Ji schreibt darüber, dass man eine interessante Diskussion oder ein interessantes Gespräch nur mit jemandem haben kann, der seine eigene Meinung hat. Und nur mit einer beständigen Meinung kann man beständiges Glück haben.
0 Comments  
Schmetterling
Swami Ji schreibt über Menschen, die niedriges Selbstwertgefühl haben und deswegen lieber lügen und mit jedem übereinstimmen, als die Wahrheit zu sagen. Respektiere dich!
0 Comments  
Abendessen im Ashram
Swami Ji schreibt über das Vertrauen in die eigenen Gefühle und wie manche Menschen sich bemühen, die Meinung anderer zu übernehmen.
0 Comments  
Kinder beim Mittagessen
Swami Ji schreibt über Menschen, die sich nicht sicher sind, ob sie Indien mögen oder nicht. Sie können ihren Gefühlen nicht vertrauen.
0 Comments  
Kinder essen in Indien
Swami Ji schreibt über Leute, die nach Indien reisen und die Erwartung haben, dass es sauber ist. Doch wenn sie auf ihrer Indien Reise ankommen, sind sie erstaunt, dass es staubig und sandig ist.
0 Comments  
Kinder beim Mittagessen
Swami Ji schreibt über Maschinen, die die Fähigkeit haben sollen, die Energie von Menschen oder Dingen zu erhöhen. Er glaubt nicht daran.
0 Comments  
Suraj
Swami Ji schreibt über TV Programme, in denen mit Kartenlesen und anderen Methoden die Zukunft vorrausgesagt wird und die Menschen betrogen werden.
0 Comments  
Kinder beim Essen
Swami Ji schreibt über Exorzismus und Geister, an die die Menschen immer noch glauben, nicht nur in Indien, sondern auch im Westen. Er glaubt nicht daran und erzählt wie oft eine Krankheit wie Epilepsie für eine Bessessenheit von einem Geist gehalten wird.
0 Comments  
Essen fuer einen Tag
Swami Ji schreibt über Heiler, die ihren Kunden Geschichten von vergangenen Leben und schwarzmagischen Angriffen erzählen, damit diese sich besonders fühlen.
0 Comments  
Swami Ji und seine Familie
Swami Ji schreibt darüber, dass manche Menschen und besonders Heiler und Gedankenleser den starken Wunsch haben, ein Held wie in einem Film oder Buch zu sein und besondere Fähigkeiten zu haben.
0 Comments  
Kinder lernen im Garten
Swami Ji schreibt über Menschen, die behaupten, sie hätten übernatürliche Fähigkeiten, wie die, die Gedanken anderer Menschen zu lesen.
0 Comments  
Kinder lernen im Garten
Swami Ji schreibt über Menschen, die Heiler, Priester oder Gurus werden, weil sie nichts anderes zu tun haben. Sie werben oft mit besonderen Fähigkeiten.
0 Comments  
Strassenarbeit
Swami Ji schreibt über Menschen im Westen, die vom 'Guru-tum' in Indien begeistert sind und gerne Anhänger und Schüler hätten. Und so beginnen sie, sich wie Gurus zu benehmen.
0 Comments  
Swami Ji
Swami Ji schreibt über trickreiche spirituelle Menschen, die oft mit Zaubertricks Geld einsammels und Menschen sagen, dass sie dem Materiellen entsagen sollen.
0 Comments  
Ramona, Swami Ji und Govind
Swami Ji schreibt über Maler, die Mensdchen porträtieren und dabei auch Eigenschaften und Schönheit mit einfangen oder auch hin und wieder dazudichten.
0 Comments  
Yashendu and Suraj
Swami ji schreibt, dass jeder Mensch ohne Kosmetika eine Schönheit besitzt, die viel schöner ist als alles, was man mit Kosmetika jemals bewerkstelligen könnte.
0 Comments  
Geburtstagsfeier - Spende Essen
Swami Ji schreibt über Chemikalien, die jeder seinem Körper zumutet, wenn man Körpercremes, Parfüm oder Make-up benutzt, das jedoch auch durch natürliche Produkte ersetzt werden könnte.
0 Comments  
Ums Feuer Sitzen
Swami ji schreibt über einen Tag ohne Strom, der auch schön ist, weil die Menschen dann mehr zusammenkommen und miteinander teilen.
0 Comments  
Kinder beim Essen
Swami Ji schreibt über Menschen, die sich an dem stören, was er in seinem Tagebuch schreibt.
1 Comments  
Shekar
Swami Ji erzählt vom Sohn des Gärtners, der jetzt die Möglichkeit haben wird, in der Grundschule kostenlos zu lernen.
0 Comments  
Kinder beim Mittagessen
Swami Ji schreibt über reiche Tempel und Organisationen, die anstelle von aufwendigen und kostspieligen Ritualen lieber armen Kindern und Kinderhilfsorganisationen helfen sollten.
0 Comments  
Kinder beim Essen - Spende Essen
Swami ji schreibt über einen Tempel in Indien, der jedes Jahr Millionen Dollar an Spenden bekommt. Er nennt Zahlen und fragt sich, ob das Geld nicht besser verwendet wäre, um armen Kindern zu Essen zu geben.
0 Comments  
Suraj und Yashendu
Swami Ji schreibt über Suraj, der sich am Spitzer verletzte, es aber nicht bemerkte.
0 Comments  
Purnendu and Yashendu
Swami Ji schreibt über Dinge, die du 'schon immer einmal tun wolltest', für die du aber noch nie Zeit oder Mut aufgebracht hast. In spirituellen Heilsitzungen rät er den Menschen auch, ihr Leben zu leben und zu lieben und diese Dinge zu tun.
0 Comments  
Die Kinder beim Essen im Ashram in Indien
Swami Ji schreibt über Dinge, die den Geist beschäftigen können, wenn du nichts zu tun hast. Sein Vater arbeitet gerne im Garten im Ashram in Indien und nun ist das seine Verantwortung und Arbeit.
0 Comments  
Swami Ji, Govind und Suraj
Swami ji schreibt darüber, dass der Verstand immer beschäftigt sein sollte, damit die Person nicht verrückt wird.
0 Comments  
Strasse in Vrindavan
Swami Ji schreibt über die arbeiten an einem Abwassersystem für Vrindavan, in deren Verlauf Internet und Telefon im Ashram ausgefallen sind. Die letzte Teilnehmerin des Ayurveda Yoga Urlaubs ist heute abgefahren.
0 Comments  
Kinder bei der Vorführung
Swami Ji schreibt darüber, wie Veranstaltungen in Indien nicht so durchorganisiert sein müssen wie in Deutschland und erzählt von lustigen Ereignissen auf dem gestrigen Jahrmarkt.
0 Comments  
Kinder nach dem Tanz
Swami Ji schreibt über die Jahrmärkte für Kinder an diesem Nationalfeiertag Indiens. Die Kinder der Schule haben ihre Tänze an zwei Jahrmärkten vorgeführt.
0 Comments  
Bazaar
Swami Ji schreibt von einem Bazar einer Kirche, von dem der Gewinn an die Kinderhilfsprojekte in Indien geht. Das kann für jeden eine Idee sein zu helfen.
0 Comments  
Ashram Jungs
Swami Ji spricht über die kalte Winterzeit, die jetzt auch in Indien anbricht und auf die sich jeder dort freut.
0 Comments  
Swami Ji
Swami ji schreibt darüber, dass Menschen im Westen zögern, direkt zu sagen, wenn ihnen etwas nicht gefällt, weil sie Angst haben, dass es jemanden verletzt.
1 Comments  
Die Jungs im Ashram
Swami Ji schreibt über Unterschiede in Verhaltensweisen und Manieren, wie sie in verschiedenen Kulturen und Ländern üblich sind. Das Klopfen vor dem Eintreten ist zum Beispiel in Indien nicht üblich.
0 Comments  
Kinder in der Schule
Swami Ji schreibt über noch einen Unterschied: Hindi ist eine sehr emotionale Sprache und es kann für den Außenstehenden so aussehen, als würde man sich streiten, obwohl man ein nettes Gespräch führt.
0 Comments  
Swami Ji und sein Vater
Swami Ji schreibt über die Unterschiede in den Kulturen. In Indien haben Kinder nicht wie im Westen das Bedürfnis, von zu Hause auszuziehen, wenn sie älter werden. Es ist einfach nicht Teil ihrer Kultur.
0 Comments  
Kinder-Patenschaft
Swami Ji erklärt, wie Menschen, die sich vor der Stille fürchten, doch ihren Verstand beruhigen wollen, mit kleinen Schritten beginnen können.
0 Comments  
Swami Ji
Swami Ji schreibt darüber, wie die Stille genauso wie das sprechen heilsam sein können und er empfiehlt so die Therapie der Stille.
1 Comments  
Swami Ji und Suraj
Swami Ji schreibt darüber, dass er gerne weniger spricht, mehr in Stille ist, nicht nur, wenn er unterwegs ist, sondern auch daheim im Ashram.
0 Comments  
Essen in Indien
Swami Ji schreibt über die Bedeutung der Stille in seinem Leben und wie dir das Praktizieren von Schweigen helfen kann. Es hilft nicht, wenn du doppelt so viel Energie für Zeichensprache aufwendest.
0 Comments  
Swami Ji und Yashendu
Swami Ji schreibt über das Schweigen, das in einigen Fällen seltsame Situationen verhindern kann, da viele davon nur durch zu viel Gequatsche entstehen.
0 Comments  
Swami Ji im Vollmondschein
Swami Ji schreibt über Guru Nanak Dev, dessen Geburtstag an diesem Tag war. Er spricht über seine Lehren und die Botschaft der Liebe, die auch er verbreitete.
0 Comments  
Kinder schlafen
Swami Ji schreibt darüber, dass es nicht immer einfach ist, die Wahrheit zu sagen, dass einen die Unwahrheit aber in schwierige Situationen bringen kann.
0 Comments  
Essen für einen Tag
Swami Ji erzählt von Familien, die sich für einen Kaiserschnitt zu einem bestimmten Datum und einer gewählten Zeit entscheiden, damit das Geburtshoroskop des Kindes eine gute Zukunft verspricht.
0 Comments  
Essen fuer einen Tag
Swami Ji schreibt über arrangierte Ehen in Indien, wo die Eltern die zukünftige Ehefrau oder den Ehemann anhand von Kaste, finanzieller Situation und astrologischen Konstellationen aussuchen.
0 Comments  
Distributing Potatoes
Swami Ji schreibt über den heutigen Pilgertag, an dem Tausende Menschen den Pilgerweg um Vrindavan gehen. Der Ashram hat wieder Kartoffeln verteilt.
0 Comments  
Kinder beim Mittagessen
Swami Ji schreibt über ein Mädchen, das die Schule verlassen musste, weil ihre Eltern der Meinung sind, dass sie alt genug ist, um zu heiraten.
0 Comments  
Swami Ji
Swami Ji schreibt über die Ehe von Menschen unterschiedlicher Kasten und die Unter-Kasten, die auch heute noch ausschlaggebend für die Entscheidung zur Ehe sein können.
0 Comments  
Zeitung
Swami Ji schreibt über das Kastensystem in Indien, das immer noch präsent ist. Man sieht es zum Beispiel an Kontaktanzeigen in der Zeitung.
0 Comments  
Affe
Swami ji schreibt darüber, auf welche Weise Politiker das Weiterbestehen des Kastensystems unterstützen.
0 Comments  
Kinder beim Mittagessen
Swami Ji schreibt über das Kastensystem, das in der Gesellschaft verwurzelt ist, so dass es sogar heute noch präsent ist.
0 Comments  
Freunde
Swami ji schreibt über das Arya Samaj, eine hinduistische Reformbewegung, die nicht an das Kastensystem glaubt, was ja auch Swami Ji's Ansicht ist.
0 Comments  
Essen in Indien
Swami Ji schreibt über Hinduismus, der keine Versuche unternahm, andere zu bekehren, weil man als Hindu geboren werden muss.
0 Comments  
Swami Ji
Swami Ji schreibt über die Flexibilität des Hinduismus, die er als seine beste Eigenschaft und den größten Nachteil ansieht.
0 Comments  
Singende Freunde
Swami Ji schreibt über die Zeit der Mogule in Indien und wie der Hinduismus trotz 1000 Jahren Unterdrückung überlebt hat.
0 Comments  
Kanu and Suraj
Swami ji schreibt über kostenlose Schulbildung für behinderte Kinder, die in Indien nun beginnt, während sie im Westen schon fortgeschritten ist.
0 Comments  
Ashram
Swami Ji schreibt über Vergebung. Erinnere dich daran, dass du nicht für jemanden anderen vergibst, sondern dass es auch für dich gut ist, zu vergeben.
0 Comments  
Diwali
Swami Ji schreibt über die Atmosphäre in seinem Ashram und das Diwali-Fest. Das Glück kommt von der Ehrlichkeit, mit der alles angesprochen werden kann.
0 Comments  
Swami Ji und Celina
Swami ji schreibt über die Atmosphäre in seinem Ashram, in der auch Trauer und Wut aufkommen können, die aber in Liebe und Freude aufgelöst werden.
0 Comments  
Yoga im Garten
Swami Ji schreibt über den ersten Tag des Ayurvedischen Yoga Kurses. Die Teilnehmer werden täglich ayurvedische Ölmassagen bekommen und Yoga machen.
0 Comments  
Kinderaufführung
Swami Ji erzählt von seinem Geburtstag, einem Tag voller Feiern, Lachen, Tanzen und Singen.
0 Comments  
Freunde
Swami Ji erzählt die Erfahrung von Freunden, die im Ashram lernen, sich völlig zu entspannen.
0 Comments  
Celina Verteilt Süßes
Swami Ji schreibt über die Ausgaben, die sie im Ashram mit so vielen Kindern haben.
0 Comments  
Swami Ji, Ramona und Babaji
Swami Ji schreibt über Religion und darüber, dass auch sein Freund Govind von religiösen Führern enttäuscht ist, weil sie nicht das leben, was sie predigen.
0 Comments  
Freunde
Swami Ji schreibt über seine Freunde, die zu Gast im Ashram sind und denen er den Kindergarten und die Schule zeigte.
0 Comments  
Swami ji und Freunde
Swami Ji schreibt, dass die Menschen in Indien im Leben mehr lächeln, während die Menschen im Westen auf Bildern mehr lächeln als im täglichen Leben.
0 Comments  
Familie
Swami Ji schreibt über die Idee eines Freundes, kostenlose Gespräche anzubieten. Er würde lieber dazu einladen, mit ihm in Stille zu sein.
1 Comments  
Ramona
Swami Ji schreibt über Karva Chauth, den Fastentag der Frauen, den er nicht sinnvoll findet.
0 Comments  
Swami Ji, Yashendu, Purnendu, Kanu and Suraj
Swami Ji schreibt über die Schlauheit eines vier Jahre alten Jungen, der seinen Wunsch, sich den Kopf zu raiseren mit List erfüllt bekommt.
0 Comments  
Swami Ji, Yashendu and Purnendu
Swami Ji schreibt über Veränderungen und wie er es liebt, zu Hause im Ashram zu sein und bei seiner Familie zu sein.
0 Comments  
Swami Ji
Swami Ji schreibt über eine große Veränderung: er hat sich den langen Bart und die Dreadlocks abschneiden lassen und sieht aus wie ein anderer Mensch.
0 Comments  
Essen in India
Swami ji beschreibt seinen ersten Tag daheim im Ashram. Es gibt viele Veränderungen und eine Geburtstagsfeier.
0 Comments  
Freunde
Swami Ji schreibt über Viren, die verbreitet werden, weil Massentierhaltung Tieren schreckliche Lebensbedingungen zumutet.
0 Comments  
Pizza Essen
Swami Ji schreibt über die Vorteile von vegetarischer Ernährung und nennt viele gesundheitliche und auch psychologische Nachteile von fleischhaltiger Ernährung.
0 Comments  
Darshan mit Swami Ji
Swami Ji schreibt über weibliche Beschneidung und wie Traditionen wie diese mit den Veränderungen des modernen Lebens und dem modernen Wissen überdacht und geändert werden sollten.
0 Comments  
Swami ji und Freunde
Swami ji schreibt über die grausame Praxis der weiblichen Beschneidung und wie Religion versucht, auf diese Weise die Sexualität zu kontrollieren.
0 Comments  
Tonstudio
Swami Ji schreibt über das System des Trinkgelds in Amerika, das dir manchmal das Gefühl gibt, auch geben zu müssen, selbst wenn du nicht zufrieden bist.
0 Comments  
Essen in Indien
Swami Ji schreibt über das Mitgefühl und die Bereitschaft zu wohltätigen Taten, die er in Amerika erfahren hat.
0 Comments  
Freunde
Swami Ji vergleicht die generelle Einstellung der Menschen in Europa und in den USA und sagt, dass die Menschen in den USA allgemein fröhlicher sind.
0 Comments  
Freunde
Es ist Swami Balendus letzter Tag in New York, USA. Natürlich heißt das auch wieder, Abschied zu nehmen von vielen neuen und alten Freunden.
0 Comments  
Eis essen in New York
Swami ji schreibt über seinen letzten Tag in New York und darüber, wie ein Freund seine Geburtstags-Gäste um Spenden anstatt Geschenken bittet.
0 Comments  
Swami Ji and Suann
Swami Ji schreibt darüber, dass man lachen und lächeln sollte, wenn man krank ist. Weinen schwächt nur, Lachen stärkt.
0 Comments  
Swami Ji in New York
Swami Ji schreibt über das Leben des Präsidenten der Vereinigten Staaten. Er genießt die Freiheiten seines eigenen Lebens.
0 Comments  
Kinder beim Mittagessen
Swami Ji schreibt über Entscheidungen, die man treffen muss, obwohl einem klar ist, dass jemand enttäuscht sein wird, egal wie man sich entscheidet.
0 Comments  
Yoga Workshop
Swami ji schreibt über den Hunger in der Welt. Er denkt, Familien sollten wieder zusammen bei Tisch sitzen, um den Respekt für das Essen zu lernen.
0 Comments  
Chakra Dance Party
Swami Ji schreibt über den Tag, an dem er vor drei Jahren seine Schwester verloren hat. Er wollte seine Traurigkeit forttanzen, doch mit Trauer kann man nicht tanzen.
0 Comments  
Essen in Indien
Swami Ji schreibt darüber, dass man Liebe und Respekt für das Essen empfinden sollte, das man kauft, kocht und isst. Mit dieser Liebe bemüht man sich, kein Essen zu verschwenden.
0 Comments  
Kinder Essen
Swami Ji schreibt darüber, wie viel Essen in vielen Ländern weggeschmissen wird, während in anderen Ländern Menschen verhungern.
0 Comments  
Food for a day
Swami Ji schreibt darüber, dass manchmal Dinge passieren, deren Sinn wir erst eine Zeit lang später verstehen.
0 Comments  
Essen in Indien
Swami Ji schreibt über Menschen im Westen, die gebildet sind, aber trotzdem an schwarze Magie und an Materialisieren glauben.
0 Comments  
Essen in Indien
Swami Balendu schreibt über seine Erfahrungen in Amerika und wie er sich freut, bald wieder nach Indien zu fliegen.
0 Comments  
Swami ji, Yashendu & Su
Swami Ji schreibt über den Wettbewerb, den viele Menschen mit einem imaginären ‚besseren Leben‘ haben, dass sie versuchen zu erreichen.
0 Comments  
Swami ji
Swami Ji schreibt über Fernsehen und Medien, die eine Illusion von Schönheit schaffen, die nicht natürlich ist. Das lässt junge Mädchen denken, sie seien hässlich und bekommen dadurch Minderwertigkeitskomplexe.
0 Comments  
Kinder in Indien
Swami Ji schreibt darüber, wie das Fernsehen und die Medien leichte Berühmtheit versprechen und wie Kinder mit diesem Beispiel den Eindruck bekommen, dass man für Berühmtheit nicht viel machen muss.
0 Comments  
Essen in Indien
Swami Ji schreibt über Gewohnheiten, die am Abnehmen hindern. Es liegt in deiner Hand, diese Gewohnheiten zu ändern!
0 Comments  
Flower
Swami ji schreibt über Sex und Tantra. Wenn du einen Sex Workshop gibst, warum musst du ihn hinter dem Namen Tantra verstecken?
0 Comments  
Family
Swami Ji schreibt über die Bedeutung seines Nachnamens Goswami: der Besitzer seiner Sinne.
0 Comments  
Kanu
Swami Ji schreibt über die Bedeutung des Wortes Swami und den Unterschied zum Wort 'Guru'.
0 Comments  
Friends
Swami Ji schreibt über seine Offenheit, die hin und wieder auch zu Schwierigkeiten führen kann.
0 Comments  
Swami ji
Swami Ji schreibt, dass es nicht nötig ist, Tempel zu errichten. In Indien wäre es sinnvoller, Toiletten zu bauen und der Westen benötigt mehr Orte, wo Jugendliche ihre Gefühle teilen können.
0 Comments  
Swami ji
Swami Ji schreibt über Menschen, die andere ständig von ihrem Glauben überzeugen müssen. Glaube an die Liebe und du wist nicht darüber streiten müssen.
0 Comments  
Swami ji
Swami Ji schreibt über weitergeleitete Emails, die den Weltuntergang ankündigen. Aber was, wenn am Tag des Weltuntergangs nichts passiert?
0 Comments  
Swami ji
Swami Ji schreibt über ‚To-Do-Listen‘ und elektronische Erinnerungen, mit denen Menschen ihre Arbeit erledigen und sich danach gut fühlen, weil sie etwas erreicht haben.
0 Comments  
Swami Ji
Swami Ji schreibt über das Teilen und wie es durch den Einfluss von Ego negativ wird. Du solltest rein aus Liebe teilen.
0 Comments  
Swami ji & Ramona
Swami Ji schreibt über glücklich sein und über die Zufriedenheit, die er hier bei vielen Menschen erlebt.
0 Comments  
Ashram
Swami ji schreibt über Radhashtami, den Geburtstag von Radha und auch der Geburtstag seines Grossvaters. Es ist das erste Mal, dass er an diesem Tag nicht in Vrindavan ist.
0 Comments  
Swami ji
Swami Balendu verabschiedet sich von Tucson mit viel Liebe im Herzen und dankt denen, die ihn mit offenem Herzen willkommen gehei?en haben.
0 Comments  
Freunde
Swami Ji schreibt über manche Kinder, die für festliche Anlässe nur ein Set Klamotten haben.
0 Comments  
Nature
Swami Ji schreibt über die wahre Bedeutung des Wortes Guru. Es heißt Lehrer und so hat und hatte er viele Gurus.
0 Comments  
Cactus
Swami Ji schreibt über seine eigene Erfahrung mit Meistern, ihren Anhängern und Erleuchtung.
0 Comments  
Swami ji spricht in einem Video über Meister, die behaupten, erleuchtet zu sein, während sie auf einem Thron sitzen und sehr an allem Materiellem hängen.
0 Comments  
Swami ji
Swami Ji schreibt über die Definition von Spiritualität. Für viele ist es eine Frage des Lebensstils, zum Beispiel durch Yoga oder Meditation. Doch für ihn ist es eine Frage der Liebe.
0 Comments  
School children
Swami Ji schreibt über Gurus und Anhänger, die seine Meinung nicht mögen. Doch für ihn ist das in Ordnung, weil er weiter ehrlich seine Wahrheit sagt.
0 Comments  
Chakra Dance Party
Swami Ji schreibt über das Wort Paramahansa, das von vielen als Titel benutzt wird. Wer jedoch die tiefe Bedeutung des Wortes kennt, wei?, dass es mit Liebe, Respekt und einem hohen Bewusstsein zu tun hat.
0 Comments  
Darshan
Swami Ji schreibt, dass er nicht verehrt werden möchte. Er will sein Bild in deinem Herzen sehen, anstatt auf deinem Altar.
0 Comments  
Essen in Indien
Swami Ji schreibt über Meister, die ihren Anhängern sagen, dass sie immer einige Level höher stehen werden als sie.
0 Comments  
Swami ji
Swami Ji schreibt über die Geschichten des perfekten Lebens, das wir anstreben, obwohl es nicht unserer Wahrheit entspricht.
0 Comments  
Swami ji & Yashendu
Swami Ji schreibt über Menschen, die seine Anhänger sein wollen, obwohl er kein Guru mehr sein möchte. Sie suchen nach Führung.
0 Comments  
Food for a day
Swami Ji schreibt über seinen ersten Tag in USA und erzählt, was er über die Ureinwohner Amerikas gelernt hat.
0 Comments  
Swami ji & Yashendu
Swami Ji schreibt über die amerikanische Art, das auszudrücken, was sie fühlen. Er sagt, es scheint oft nicht vom Herzen zu kommen.
0 Comments  
Eis Essen mit Freunden
Swami Ji schreibt über verschiedene Traditionen, die mittlerweile sogar Franchise-Unternehmen haben. Die wahre Bedeutung des Yoga ist jedoch in diesen Geschäften verloren gegangen.
0 Comments  
Swami ji & Ramona
Swami Ji erzählt davon, wie er einmal jemanden bat, ihn mitzunehmen und diese Person ablehnte. Er war aber nicht enttäuscht, weil er weiß, dass die Menschen hier mit Misstrauen aufwachsen.
0 Comments  
Swami ji
Swami Ji schreibt über seine Reise von New York to Chicago. Er hofft, dass viele Menschen ihre Essgewohnheiten verbessern.
0 Comments  
Friends
Swami Ji schreibt, dass es viele Firmen gibt, die Farbstoffe und künstliche Aromen verwenden, die schädlich sind, mit denen jedoch das Essen gut aussieht und obwohl die Menschen das wissen, essen sie es trotzdem.
1 Comments  
Swami ji
Swami Ji schreibt über Fast Food und Fertiggerichte, die so viele künstliche Inhaltsstoffe und Farbstoffe haben, dass sie sehr toll aussehen, aber leider nicht gut für die Gesundheit sind.
0 Comments  
Swami ji
Swami Ji schreibt über Traditionen, Religion und Abstammung, was für ihn nicht wichtig ist. Er kann sich mit jedem treffen, ohne jegliche Einschränkung.
0 Comments  
Yashendu, Jermy, Swami ji & Su
Swami Ji schreibt über Menschen, für die Training und Sport lästig ist und die sich aber schuldig fühlen, wenn sie keinen Sport treiben. Genieße es, deinen Körper zu bewegen!
0 Comments  
Swami ji
Swami Ji schreibt über Menschen, die sich übergewichtig fühlen, obwohl sie es nicht sind. Jeder muss sein eigenes Idealgewicht finden.
0 Comments  
Swami ji
Swami Ji schreibt über die Erwartungen, die Menschen an ihn haben, weil sie ihn als Guru sehen wollen. Er will aber in seiner Natürlichkeit leben und so sind manche Menschen enttäuscht, wenn sie ihn besser kennen lernen.
0 Comments  
Swami ji Ramona & Yashendu
Swami Ji schreibt über das traurige Schicksal einiger Kulturen wie der Ureinwohner Nordamerikas und der Aborigines, die beide durch Einfall anderer Menschen zerstört wurden.
0 Comments  
Swami ji & Yashendu
Swami Ji schreibt über die innere Uhr, die jeder Mensch hat und die einen auch ohne Wecker aufwecken kann.
0 Comments  
Am Flughafen
Swami Ji erzählt von seiner Reise von Frankfurt nach New York
0 Comments  
Purnendu & Nani ji
Swami Ji schreibt über die Kinder vom Ashram, die heute Kleidung bekommen haben. Er erzählt, dass im Ashram täglich 25 Kilogramm Mehl für Chapatis gebraucht wird.
0 Comments  
Essen in Indien
Swami Ji schreibt über Tinnitus, was heutzutage immer mehr Menschen haben, weil der Hauptgrund dafür Stress ist.
0 Comments  
Swami ji
Swami ji schreibt über Multitasking und dass viele Menschen Stress bekommen, wenn sie das tun müssen. Er kann selbst nicht einmal zwei Dinge zur gleichen Zeit machen.
0 Comments  
Essen fuer Kinder in Indien
Swami Ji schreibt über übergewichtige Menschen und dass sie sich manchmal selbst betrügen, indem sie sich mit dickeren Menschen vergleichen, anstatt zu sehen, dass sie Übergewicht haben.
0 Comments  
Essen fuer Kinder
Swami Ji schreibt, wie er sich einmal gegen die deutschen Tischmanieren benommen hat und wie er deswegen nicht mehr aufhören konnte zu lachen.
0 Comments  
Essen in Indien
Swami Ji schreibt darüber, wie das Wetter sich schnell ändern kann. Und man sollte darüber lachen, anstatt sich zu beschweren.
0 Comments  
Food for a day
Swami Ji schreibt darüber, dass manche Kinder nicht langfristig zur Schule kommen. Er erklärt die Situation der Schule in Indien.
0 Comments  
Swami ji
Swami Ji schreibt über die Unterschiede von Kindheit im Westen und in Indien. Er beschreibt seine eigene Jugend.
0 Comments  
Kinder in Indien
Swami Ji schreibt über Kinder, die sich bemühen, erwachsen zu sein. Kinder brauchen mehr Zeit, um einfach nur Kinder sein zu dürfen.
0 Comments  
Swami ji
Swami Ji schreibt darüber, wie die Menschen im Westen sich sehr schnell yogi oder yogini nennen. In Indien haben die Menschen mehr Respekt vor diesen Worten.
0 Comments  
Essen in Indien
Swami Ji schreibt, dass man den Menschen einer Kultur nahe sein muss, um die Kultur verstehen zu können. Ein Club-Urlaub reicht dazu nicht aus.
0 Comments  
Vegetarisches Rezept
Swami Ji schreibt das Rezept für Palak Paratha, indische Fladenbrote mit Spinat. Lerne, wie man einfach ein gutes indisches Grundgericht zubereitet.
0 Comments  
Friends
Swami Ji schreibt über Unterschiede in den Kulturen. Manch Vorurteile stimmen, andere nicht. Man kann eine Kultur nicht durch erzählen kennenlernen, man braucht Zeit mit den Menschen dieser Kultur.
0 Comments  
Babba ji & Amma ji
Swami Ji schreibt über Regeln, die sich die Menschen selber machen. Er hat auch bestimmte Zeiten für bestimmte Dinge, ist davon aber nicht abhängig.
0 Comments  
Swami ji
Swami ji schreibt über verschiedene Gesichter im Leben und wie die Entstehung sich durch unser Verhalten erklären lässt.
1 Comments  
Swami ji & Yashendu with friends
Swami Ji schreibt über verschiedene Persönlichkeiten. Manche sind Kämpfer und tragen ihre Kämpfe sehr gerne aus. Andere, wie er, steigen lieber aus und suchen einen anderen Weg.
0 Comments  
Swami ji & Yashendu
Swami Ji schreibt über die Jubiläumsfeier eines Möbelhauses in Mainz, wo eine Tombola zugunsten des Swami Balendu e.V.s stattfand.
0 Comments  
Swami Ji
Swami Ji schreibt über legale Drogen wie Alkohol und Nikotin. Du brauchst keinen Alkohol, um Spaß zu haben und zu tanzen. Und du solltest auf keinen Fall rauchen oder trinken, wenn du schwanger bist.
0 Comments  
Swami ji, Ramona & Yashendu
Swami ji schreibt über Alkohol, was für viele Menschen zu einer Vorraussetzung geworden ist, dafür, Spaß zu haben.
0 Comments  
Essen fuer einen Tag
Swami Ji schreibt über das neue Schuljahr in Indien, das vom ersten Monsun begleitet würden.
0 Comments  
Swami ji & Ramona
Swami Ji schreibt über Freunde, die man sehr lieb hat, obwohl man sie lange nicht gesehen hat und Freunde, mit denen man sich nicht immer einig ist.
0 Comments  
Swami ji
Swami Ji schreibt über Eltern, die ihre Kinder schlagen oder anschreien. Das Kind würde oft mehr lernen, wenn man es mit Liebe in den Arm nimmt.
0 Comments  
Chakra Dance Party
Swami Ji schreibt über die Chakra Dance Party vom Vortag, an der mehr als 300 Menschen waren. Es war eine herrliche Atmosphäre.
0 Comments  
Swami ji & Yashendu
Swami Ji schreibt über Freundschaften und Erwartungen. Man kann in einer Freundschaft Unterstützung vom anderen erwarten, solange man nicht vergleicht, wie viel man bekommen und gegeben hat.
0 Comments  
Swami ji & Ramona
Swami Ji scheibt über sienen Reisetag von Hamburg nach Kopenhagen, einer Stadt mit besonder viel Charme.
0 Comments  
Swami ji & Yashendu und Freunde
Swami Ji schreibt über seinen Bruder Purnendu, der als Leiter des Ashrams auch immer sehr viel zu tun hat, aber nie in Stress gerät.
0 Comments  
Swami ji & Yashendu with friends
Swami Ji schreibt über seine Arbeit. Wer ihn nicht kennt, könnte glauben, dass er ab und zu eine Meditation macht und sonst nichts, aber er arbeitet hart, ohne Wochenende oder Sonntag.
0 Comments  
Sightseeing
Swami Ji schreibt über das Sterben in Indien. Oft ist die Familie da, um zu begleiten und zu kümmern, aber es gibt auch Organisationen, die sich um diejenigen kümmern, die alleine sind.
0 Comments  
Swami ji & Yashendu mit Freunden
Swami Ji schreibt über Menschen, die aus Prinzip widersprechen. Sie können auch dafür sein, müssen aber um der Aufmerksamkeit willen dagegenreden.
0 Comments  
Friends
Swami Ji schreibt von einem schönen Tag, den er mit Freunden in Hamburg verbracht hat.
0 Comments  
Swami ji
Swami Ji schreibt über Hilfsbereitschaft. Leider wird die Bereitschaft zu helfen im Westen sehr misstrauisch beobachtet, weil man hier gewohnt ist, etwas im Ausgleich geben zu müssen.
0 Comments  
Tod eines Geliebten
Swami Ji schreibt über den Tod und wie man sich an Verstorbene erinnern kann. Er erzählt auch, wie die Kameratasche mit Kamera gestohlen wurde.
0 Comments  
Essen für einen Tag
Swami Ji schreibt über den Tod und dass wir das Sterben als Ereignis des Lebens akzeptieren sollten, anstatt Angst davor zu haben.
0 Comments  
Yashendu
Swami ji schreibt, dass man nicht versuchen muss, spontan zu sein, wenn man nicht spontan ist. Du bist du und du bist vollständig in Ordnung wie du bist.
0 Comments  
Food for a day
Swami ji schreibt darüber, wie schön es ist, seine Liebe zu feiern, indem man Essen für einen Tag spendet.
0 Comments  
Food for a day
Swami Ji schreibt über Regeln in unserem Leben, die wir brechen sollten, um unser Leben frei führen zu können.
1 Comments  
Swami ji & Yashendu with friends
Swami Ji schreibt über Ängste. Jede Angst hat ihren Grund, ob das ein Ereignis oder etwas anderes ist. Daran können wir arbeiten, wenn wir den Grund kennen.
0 Comments  
Abendessen
Swami Ji schreibt über Schwindler, die zu ihrem Heilprogramm ihre eigene Gruppe mitbringen, um diese dann spontan zu heilen.
0 Comments  
Swami ji
Swami ji schreibt über Heiler, die von Seelen in der Aura sprechen, die für alles Schlechte im Leben verantwortlich sind. Übernimm selbst Verantwortung für dein eigenes Leben!
0 Comments  
Essen fuer einen Tag
Swami ji schreibt über Menschen die mit vergangenen Leben arbeiten. Du kannst aber JETZT in deinem Leben etwas ändern! Du musst nicht in vergangenem wühlen.
0 Comments  
Swami ji
Swami Ji schreibt über Menschen, die behaupten, dass sie vergangene Leben heilen können. Zuerst jedoch sollte jeder in diesem Leben seine Probleme heilen.
0 Comments  
Food for a day
Swami Ji schreibt darüber, dass wir lernen müssen, ja zu sagen. Ja zum Leben, zur Liebe, zum Lachen und Genießen. Wir haben eiin Recht darauf.
0 Comments  
Essen fuer einen Tag
Swami Ji schreibt über Menschen, die lernen müssen, nein zu sagen. Sie können nicht nein sagen, weil sie ihre Gefühle selbst nicht kennen und nicht wissen, was sie wollen.
0 Comments  
Swami Ji schreibt darüber, dass es den Menschen im Westen schwerfällt, ihre Emotionen auszudrücken. Sie brauchen jemand anderen oder ein System, in dem sie ihre Gefühle zeigen können
0 Comments  
Swami ji & Yashendu mit Freunden
Swami Ji schreibt über den Stereotypen eines Deutschen, der oft nicht flexibel ist und nicht umdenken kann, dafür aber zuverlässig und verlässlich ist.
0 Comments  
Food for a day
Swami Ji schreibt über Wissen aus Bücher, das nicht Weisheit bedeutet, aber für viele Menschen ein Grund ist, ihr Ego hoch zu halten.
0 Comments  
Swami ji
Swami ji schreibt über Demut als Gegenstück zu Ego und Arroganz. Wer wirkliche Weisheit besitzt, kann kein Ego behalten.
0 Comments  
Swami ji
Swami ji schreibt über Ego und Freundschaft und wie Ego manchmal die Grundlage dieser materiell orientierten Gesellschaft ist.
0 Comments  
Swami ji
Swami Ji schreibt über Freundschaft und wie Freundschaft nicht bestehen kann, wenn Ego in die Beziehung kommt.
0 Comments  
Yoga Lehrer Ausbildung
Swami Ji schreibt über Ehrlichkeit und dass man dann bei Menschen etwas erreichen kann, wenn man mit vollem Herzen das lebt, wovon man spricht.
0 Comments  
Swami ji
Swami Ji schreibt über seinen Vortrag bei der Yogalehrerausbildung, in dem er sagte, dass jeder seine eigene, einzigartige Art zu lehren hat.
0 Comments  
Swami ji & Yashendu with friends
Swami Ji schreibt über Homosexualität und davon, dass die Gesellschaft mit alten Vorstellungen die Menschen dazu bringt, traditionelle Rollen zu spielen, anstatt ihre Homosexualität frei zu leben.
0 Comments  
Food
Swami Ji schreibt über Homosexualität. Er sieht darin nichts Falsches, glaubt aber, dass das einen Persönlichkeitskonflikt erzeugen kann, wenn man sich verhält wie das andere Geschlecht.
0 Comments  
Food for a day
Swami Ji schreibt über Vergebung und wie wichtig es ist, sich auch selbst zu vergeben.
0 Comments  
Flowers
Swami Ji schreibt über traurige Erlebnisse, die auch ihren Wert haben, weil man aus ihnen lernen kann.
0 Comments  
Flowers
Swami Ji schreibt über seine Trauer über den Tod seiner Schwester, die am 25. Mai Geburtstag hatte.
0 Comments  
Swami ji, Ramona & Yashendu
Swami Ji schreibt über seinen Ausflug in die schöne Stadt Innsbruck.
0 Comments  
Swami ji
Swami Ji schreibt über vegetarisches Essen und dass viele Menschen Fleisch nicht essen würden, wenn sie das Tier zuvor lebendig gesehen hätten.
0 Comments  
Swami ji
Swami ji schreibt über Viren, die sich von Tieren auf Menschen auch durch Fleischverzehr übertragen. Der Mensch ist nicht als Fleischfresser geschaffen.
0 Comments  
Swami ji & Michael
Swami ji schreibt über Geschäftsmenschen, die in diesem stressigen Leben nicht mehr entspannen und abschalten können. Er empfiehlt Meditation.
0 Comments  
Swami ji
Swami ji schreibt über die Sommerferien in Indien und dass sich viele neue Kinder für das nächste Jahr eingeschrieben haben.
0 Comments  
Swami ji
Swami Ji schreibt über Funken in Beziehungen, die nicht echte Liebe sind, sondern nur für den Augenblick.
0 Comments  
Swami ji & Ramona
Swami Ji schreibt über Beziehungsprobleme, wenn der Funke zwischen zwei Menschen verloren geht. Was ist dafür der Grund?
0 Comments  
Swami ji & Michael
Swami ji schreibt über einen lustigen Abend mit seinem Freund, der vorschlug, dass er doch als Ausnahme einen Abend einen Guru spielen könnte.
0 Comments  
Swami ji
Swami ji schreibt das Rezept von Dal, einem Grundlegendem Indischen Gericht, das bei keinem indischen Abendessen fehlen sollte.
0 Comments  
Swami Ji schreibt über Thomas Meisenheimer’s Klangmassage und wie er Freunde nach dem heutigen Abschied vermissen werden.
0 Comments  
Ramona
Swami ji schreibt, dass man niemanden von seinem Glauben überzeugen muss, weil für jeden sein eigener Glaube gerade richtig ist.
0 Comments  
Swami ji
Swami Ji schreibt darüber, wie sich die Zeiten ändern und dass man nicht an alten Traditionen und Regeln festhalten sollte, ohne darüber nachzudenken, ob sie in der heutigen Zeit noch Sinn machen.
0 Comments  
Swami ji & Yashendu with friends
Swami ji schreibt über die Natur dieses Universums, die in einem ständigen Wechsel ist. Alles ändert sich, auch unser Glaube und unser Bewusstsein.
0 Comments  
Swami ji & Yashendu mit Freunden
Swami Ji schreibt, dass man nicht versuchen soll, jemanden vom eigenen Glauben zu überzeugen, da sich auch die eigene Sichtweise ändern kann.
0 Comments  
Vegetarisches Gericht
Swami ji schreibt über eins seine Lieblingsrezepte. Er gibt sogar das Rezept.
0 Comments  
Essen fuer Kinder in Indien
Swami Ji schreibt, dass es wichtig ist, Hoffnung beizubehalten, auch wenn man dabei enttäuscht werden kann.
0 Comments  
Essen fuer arme Kinder
Swami Ji schreibt über Veränderungen. Man darf von anderen nicht erwarten, sich zu ändern, sondern man muss zuerst eine Veränderung in sich selbst bewirken.
0 Comments  
Swami ji
Swami ji schreibt, wie leicht das Leben schön sein kann: Liebe, gutes Essen und vor allem gutes Eis und schon ist er glücklich!
0 Comments  
Swami ji
Swami ji schreibt über die Yugas und sagt, dass er daran glaubt, dass jeder die Yugas in seinem Geist hat und selbst entscheiden kann, ob er ehrlich oder unehrlich ist.
0 Comments  
Swami ji & Yashendu
Swami Ji schreibt über die vier Yugas, die in den Schriften verschiedene Zeitperioden anzeigen. In jeder Zeit gibt es einen anderen Wert von Ehrlichkeit.
0 Comments  
Swami ji & Yashendu with friends
Swami ji schreibt von einer Fantasie einer Welt ohne Gewalt, ohne Unterschiede, ohne Rassen und ohne Religionen. Eine Welt, in der jeder an die Liebe glaubt und sie lebt.
0 Comments  
Swami ji
Swami ji schreibt über gewalttätige Proteste und zerstörerische Einstellung von Menschen. Warum macht es ihnen Spaß, zu schaden?
0 Comments  
Swami ji & Yashendu
Swami ji schreibt über Eifersucht unter Familiengliedern. Bei echter Liebe sollte man glücklich sein, wenn der andere glücklich ist.
0 Comments  
Kanu
Swami ji schreibt über Ego, was dich manchmal davon abhält, ehrlich zu sein
0 Comments  
Swami ji schreibt über Kompromisse und Ehrlichkeit. Sei ehrlich mit deinen Werten und Prinzipien, sonst hast du für immer ein schlechtes Gewissen.
0 Comments  
Swami ji
Swami ji schreibt über Ego, dass in Familienbeziehungen aufkommen kann und viel zerstören kann, weil es blind macht und man die Wahrheit nicht sehen kann.
0 Comments  
Swami Ji
Swami Ji schreibt über die Reaktionen auf das Tagebuch, die er in Emails erhalten hat.
0 Comments  
Swami ji
Swami ji schreibt über kulturelle Unterschiede und wie er fühlt, dass er weder in die eine noch in die andere Kultur gehört.
0 Comments  
School children
Swami ji schreibt über die Kinderhilfsprojekte in Indien, über die Fortschritte dort und wie Paten ihre Patenkinder als Teil des Projekts unterstützen.
0 Comments  
Swami ji, Yashendu, Thomas & Iris
Swami ji erzählt von seinem Tag auf der Reise von Vrindavan nach Wiesbaden. Reisen ist immer ein Abenteuer und man trifft viele Menschen.
0 Comments  
Yashendu
Swami ji schreibt über den Tag der Abreise von Indien. Wie immer ist er glücklich und traurig zugleich.
0 Comments  
Swami ji
Swami ji writes about happiness and love. Make your beloved one happy and you will make yourself happy at the same time.
0 Comments  
Swami ji
Swami ji schreibt über Menschen, die in ihrer Opferrolle auch anderen nicht erlauben möchten, glücklich zu sein.
0 Comments  
Kinder beim Essen
Swami ji schreibt über das glücklich-sein. Du kannst nicht jeden glücklich machen und es ist das wichtigste, dass du dich selbst glücklich machst.
0 Comments  
Children
Swami ji schreibt, dass man Gott am Besten dient, wenn man glücklich ist. Kein Ritual könnte Gott glücklicher machen als dein eigenes Glück.
0 Comments  
Food for a day
Swami ji schreibt über seine letzten Tage im Ashram, bevor er wieder nach Europa reist. Er genießt seine Zeit, die frischen Mangos und das Sommerwetter.
0 Comments  
Swami ji, Ramona & Babba ji
Swami ji schreibt über Menschen, die nicht in ihrer Originalität leben, sondern bestimmte Rollen spielen, wie in einem Theaterstück.
0 Comments  
Ashram
Swami ji schreibt darüber, wie er im Ashram lebt: er vergisst die Zeit und genießt es einfach, so zu leben, wie es kommt.
0 Comments  
Children
Swami ji schreibt über Kinder und wie man beim Zusehen ihres Spieles Frieden, Liebe und Freiheit empfingen kann.
0 Comments  
Vrindavan
Swami ji schreibt über die Unterschiede von staatlichen und privaten Schulen. Staatliche Schulen sind günstiger, doch oft bekommen die Kinder dort keine Bildung.
0 Comments  
School children
Swami ji schreibt über die Kinder an seiner Schule, für die Patenschaften übernommen werden können und wie man die Kinder kennen lernen kann.
0 Comments  
Schulkinder
Swami ji schreibt über die Kinderprojekte, die zwar nicht auf dem Level großer Organisationen sind, aber doch viel Zeit in Anspruch nehmen.
0 Comments  
Schulkinder
Swami ji schreibt über Patenschaften an seiner Schule und wie alle Kinder gleich sind.
0 Comments  
Schulkinder
Swami ji schreibt über die Kinder und Sponsoren seiner Schule. Alle Kinder dort sind gleich.
0 Comments  
Children
Swami ji schreibt, wie die Kinder an seiner Schule alle gleich sind und nicht wissen, wer von ihnen einen Paten hat und wer nicht.
0 Comments  
Food for a day
Swami ji schreibt über die Kinder der Grundschule und dass sie alle gleich sind, unabhängig von Geschlecht, Name oder Alter.
0 Comments  
Children
Swami ji schreibt über die Swami Balendu e.V. Grundschule, an der alle Kinder gleich sind und kostenlos Erziehung bekommen.
0 Comments  
Children
Swami ji schreibt über besitzergreifendes Denken und Erwartungen, die dadurch entstehen, wenn Sex auf der Ebene des Verstandes stattfindet.
0 Comments  
Swami ji & Ramona with children
Swami ji schreibt über Sexualität auf der Ebene des Verstandes, was oft Probleme wie besitzergreifendes Denken und Verhalten erzeugt.
0 Comments  
Children
Swami ji schreibt darüber, wie Sex sich gut verkauft und wie die Pornoindustrie erfolgreich läuft: weil Sex ein Gegenstand des Verstandes geworden ist.
0 Comments  
Vrindavan
Swami ji schreibt über Frauen, die ihren Körper missachten, indem sie ihn darstellen, als wollten sie für ihn geliebt werden.
0 Comments  
Essen in Indien
Swami ji schreibt über Medien und Werbung, die Frauen nackt darstellen, was ein falsches Bild von Schönheit gibt und keinen Respekt für Frauen schafft.
0 Comments  
Swami ji & Ramona
Swami ji schreibt über Regeln in manchen Ashrams, die die Freiheit von Frauen einschränken und sogar respektlos behandeln.
0 Comments  
Swami ji
Swami ji schreibt über Menschen, die aufgrund unerfüllter Erwartungen wütend werden und anderen schaden wollen.
0 Comments  
Ashram
Swami ji schreibt über Menschen, die andere glücklich machen wollen und wie er lieber in seiner Meinung ehrelich bleibt.
0 Comments  
Children
Swami ji schreibt eine Geschichte, die zeigt, dass man auch bei großen Verlusten ruhig bleiben kann und sich nicht aufregen muss.
0 Comments  
Ashram
Swami ji schreibt über kleine Dinge, die manche Menschen in Wut bringen, obwohl sie gar nichts gegen die Situation ausrichten können.
0 Comments  
Su, Angie & Andrea
Swami ji schreibt über seine Freunde, die länger im Ashram bleiben werden, weil es ihnen so gut gefällt und sie sich sehr wohlfühlen.
0 Comments  
Ashram Monkey
Swami ji schreibt über Spiritualität und wie es im Westen nicht wirklich in der Gesellschaft anerkannt wird, wenn jemand religiös oder spirituell ist.
0 Comments  
Swami ji, Yashendu & Nani ji
Swami ji schreibt über Spiritualität und Geld und wie reiche Menschen in Indien mit Spiritualität ihren Ruf verbessern.
0 Comments  
Swami ji
Swami ji schreibt über einige reiche Besucher, die bevor er in die Höhle ging seine Anhänger waren und denen er sagte, dass er sich nicht mehr als Guru sieht.
0 Comments  
Swami ji schreibt darüber, wie einmal eine Prostituierte zu einer Heilsitzung kam. Er spricht über ihre Arbeit und Sex ohne Gefühle.
0 Comments  
Swami ji schreibt über Ramonas Geburtstag und wie die Schulkinder ihr Karten voller Liebe geschrieben haben.
0 Comments  
Food for a day
Swami ji schreibt über die Liebe und wie sie oft als etwas nur sexuelles verstanden wird, was schade ist, da sie so viel mehr ist.
0 Comments  
Children
Swami ji schreibt über die Liebe eines Ortes, wie dem Ashram, die viele Menschen anzieht.
0 Comments  
Angie und Kanu
Swami ji schreibt über die unschuldige, natürliche Liebe des dreieinhalb Jahre alten Kanu, für Angie, die heute zum Ashram gekommen ist.
0 Comments  
Food for a day
Swami ji schreibt über den Zugang zu Waffen, der in der Welt mehr kontrolliert werden sollte. Unsere Kinder sollten in einer friedlichen Umgebung aufwachsen.
0 Comments  
Food for a day
Swami ji schreibt über Fernsehsendungen und Videospiele, die Kinder sich nicht ansehen sollten, weil sie Aggression und Gewalt zur Schau stellen.
0 Comments  
Food for a day
Swami ji schreibt über aggressive Sportarten wie Boxen und Wrestling, die Kindern und Jugendlichen das Bild vermitteln, dass Gewalt und Aggression Spaß machen.
0 Comments  
Ashram
Swami ji schreibt über die tragischen Ereignisse in den USA und in Deutschland, wo einige Menschen von Amokläufern umgebracht wurden. Wo kommt diese Gewalt und Aggression her?
0 Comments  
Swami ji, Ramona & Su
Swami ji schreibt über den Höhepunkt des Farbenfestes Holi, an dem jeder ausgeht, andere grüßt und mit Farben bewirft und um 2 Uhr alles vorbei ist.
0 Comments  
Elephant
Swami ji schreibt über den religiösen Hintergrund der Feuer die heute, in der letzten Nacht des Farbenfestes Holi entzündet werden.
0 Comments  
Ramona Holi
Swami ji erzählt von den Streichen, die er in seiner Kindheit in Holi den Leuten auf der Strasse gespielt hat.
0 Comments  
Children
Swami ji beschreibt, wie er in seiner Kindheit in der Holi-Zeit anderen Streiche gespielt hat.
0 Comments  
Holi
Swami ji schreibt über Holi, das Farbenfest, das heute in Vrindavan begonnen hat. Manche Menschen sehen einen religiösen Hintergrund, aber Swami ji sagt, das Fest ist hauptsächlich gesellschaftlich.
0 Comments  
Child
Swami ji schreibt über das Wetter und dass er eine Erkältung hat, weil es sich ständig wechselt.
0 Comments  
Food for a day
Swami ji schreibt über die Angst vor dem Tod und dass Philosophen sagen, jeder sollte lernen, wie man stirbt.
0 Comments  
Swami ji
Swami ji schreibt über den Tod und die Angst vor dem Sterben. Der Tod ist ein Teil des Lebens und wir alle müssen eines Tages sterben.
0 Comments  
Ashram
Swami ji schreibt über eine Frau, die Krebs hatte und zu Hause, im Kreise ihrer Familie und in seinem Schoß starb. Der Tod ist das letzte Ereignis des Lebens.
0 Comments  
Swami ji
Swami ji schreibt über Euthanasie und die Unterschrift der Erlaubnis, die gemacht werden muss, wenn man will, dass die Ärzte die lebenserhaltenden Maschinen abstellen.
0 Comments  
Bhandara
Swami ji schreibt über schwierige Situationen im Krankenhaus, wenn Ärzte die lebenserhaltenden Maschinen nicht abstellen wollen oder dürfen.
0 Comments  
Swami ji & Yashendu
Swami ji schreibt über eine Frau, die Probleme damit hat, loszulassen. Obwohl ihre Trennung 5 Monate her ist, fühlt sie sich betrogen, dass ihr Freund mit jemand anderem ausgeht.
0 Comments  
Food for a day
Swami ji schreibt über die Frage, ob Sensibilität ein Fluch ist oder ob es eine großartige Eigenschaft ist.
0 Comments  
Elephant
Swami ji schreibt über Schulkinder, die das Geld vom Verkauf selbstgebastelter Postkarten für die Kinder und die Schule gespendet haben.
0 Comments  
Food for a day
Swami ji schreibt über Menschen, die gerne das Opfer sind, zum Beispiel weil sie meinen, in ihrer Kindheit vielleicht missbraucht worden zu sein.
0 Comments  
Swami ji
Swami ji schreibt über Menschen, die gerne Opfer sind und deswegen ihre Probleme nicht aufgeben wollen.
0 Comments  
Pooja
Swami ji schreibt über Maha Shivaratri und die Feierlichkeiten, die dazu im Ashram stattgefunden haben, wie zum Beispiel die Feuerzeremonie und das Festessen.
0 Comments  
Swami ji mit Kindern
Swami ji schreibt über arbeitende Mütter, die ihre Kinder in Indien mit zur Arbeit nehmen können, was im Westen oft nicht möglich ist.
0 Comments  
Bhandara
Swami ji schreibt über Gurus und Meister, die viel Geld ausgeben, nicht für Wohltätigkeit, sondern für ihre eigenen Zwecke.
1 Comments  
Food for a day
Swami ji schreibt über Geld und Spiritualität und warum es nichts Schlechtes ist, für Energiearbeit Geld zu nehmen.
0 Comments  
Food for a day
Swami ji schreibt über etwas neues: jeder neue Sponsor des Essens kann ein kostenloses Mantra von Swami ji bekommen.
0 Comments  
Ashram Abendessen
Swami ji schreibt über seine Reise und Erfahrungen auf Reisen wie von Deutschland nach Indien.
0 Comments  
Swami ji
Swami ji schreibt über seine finanzielle Situation und über sein Vertrauen daran, dass Gott sich ummer um ihn kümmern wird und für ihn sorgen wird, weil er einen guten Zweck und viel Liebe hat.
0 Comments  
Swami ji & Ramona
Swami ji schreibt über einen Zeitungsartikel, in dem er von Eltern im Teenageralter gelesen hat. Eine 15-jährige ist Mutter geworden und acht Jungs kommen als Väter in Frage.
0 Comments  
Law of Healing
Swami ji schreibt über das Seminar 'The Law of Healing', über Heilenergien, das er zusammen mit Dr. Michael Kosak gegeben hat.
0 Comments  
Chakra Dance Party
Swami ji schreibt über vergangene Leben und darüber, dass für ihn der Augenblick wichtiger ist.
0 Comments  
Swami ji
Swami ji schreibt über eine Frau, die ihre Arbeit liebt, aber deswegen Probleme hat, ein Gleichgewicht in ihr Privat- und Arbeitsleben zu bringen.
0 Comments  
Swami ji, Micheal & Andrea
Swami ji schreibt über die Frage, warum er nicht mehr den Lebensstil eines Guru haben will. Er ist lieber ein Freund als ein Meister.
0 Comments  
Charity
Swami ji schreibt über verschiedene Ideen, wie man die Kinderwohltätigkeitsprojekte in indien unterstützen kann. Eine Wohltätigkeitsfeier kann sehr erfolgreich sein.
0 Comments  
Swami Ji and Celina
Swami ji schreibt über den Abschied von einem kleinen Mädchen, das nach einer Woche, die Swami ji in ihrem Haus war, einen Platz in seinem Herzen gefunden hat.
0 Comments  
Swami ji
Swami ji schreibt von dem Feedback von Menschen, die zu Vegetariern geworden sind, nachdem sie sein Tagebuch gelesen haben.
0 Comments  
group dinner
Swami ji schreibt über Vegetarismus und dass es keine Frage der Gesundheit ist, sondern der Liebe und der Spiritualität
0 Comments  
Swami ji
Swami Ji schreibt über Vegetarismus und dass man nur 100% Vegetarier sein kann oder nicht. Es gibt nichts dazwischen. Triff die Entscheidung für ein Leben ohne Töten.
0 Comments  
Swami ji & Yashendu
Swami ji schreibt über Kinder und Vegetarismus. Kinder haben die Sensitivität dazu, kein Fleisch zu essen, nur wachsen sie in der Gesellschaft damit auf.
0 Comments  
Swami ji & Yashendu with school children
Swami ji schreibt über seinen Besuch in einer Schule. Er erzählte von Indien, dem Ashram und den Kindern und zeigte ihnen Bilder.
0 Comments  
Darshan
Swami ji schreibt über Menschen mit einer negativen Einstellung. Sie verbreiten Negativität und ziehen sie auch an. Sie leben in Angst und schaffen sie für andere.
0 Comments  
Swami ji
Swami ji schreibt über Menschen, die in Vorträgen gerne einfache Dinge kompliziert machen und andere, die sich genau das gerne anhören.
0 Comments  
Musical evening
Swami ji schreibt über eine Fotoausstellung und einem Benefizkonzert, die für seine Kinderprojekte wie das ‚Essen für einen Tag‘ von einem indischen Restaurant veranstaltet wurden.
0 Comments  
Swami ji & Ramona
Swami ji schreibt über Menschen, die Dinge komplizierter machen, als sie sind, weil es ihr Ego zufriedenstellt und andere beeindruckt, wenn sie etwas schwieriges schaffen.
0 Comments  
Dinner
Swami ji schreibt darüber, wie viele Dinge mit einer positiven Einstellung einfach glatt ablaufen. Er erzählt anhand des Beispiels seines vollen Tages.
0 Comments  
Dinner
Swami ji schreibt über Negativität, die im Westen ein grundlegender Teil der Erziehung zu sein scheint. Er schreibt auch, wie man wieder zur Positivität zurückgelangen kann.
0 Comments  
Swami ji
Swami ji schreibt über Intuition und ob ein schlechtes Gefühl bei einem ersten Treffen ein Bauchgefühl ist, eine schlechte Erfahrung oder ein Vorurteil.
0 Comments  
Swami ji
Swami ji schreibt über Schubladendenken und darüber, wie man sich im Voraus festlegt, was einem die Freude an einer Situation, einem Ort oder einer Person nehmen kann.
0 Comments  
Swami ji & Carolin
Swami ji schreibt über Gruppen, die sich nach Interessen bilden und in denen oftmals Entscheidungen nicht von Einzelpersonen sondern von der Gruppe getroffen werden. Übernimm deine eigene Verantwortung!
0 Comments  
Swami ji & Roger
Swami ji schreibt über Frauen, die im Kampf der heutlichen Gesellschaft ihre Weiblichkeit verlieren. Er zeigt den Weg, wieder die weibliche Seite zu stärken.
0 Comments  
Swami ji with friends
Swami ji schreibt über den indischen Brauch, dass es eine Ehre ist Gäste zu haben und dass der Gast wie Gott behandelt wird.
0 Comments  
Swami ji with friends
Swami ji schreibt über den Unterschied in Manieren von Deutschland und Indien. Ist es höflich, jemanden zu fragen, wie viel er essen möchte oder nicht?
0 Comments  
Darshan
Swami ji schreibt über eine Freundschaft, die zu einer Beziehung wurde, was aber nicht funktionierte, da viele Erwartungen mit diesem Rahmen einer Liebesbeziehung einhergehen.
0 Comments  
Swami, Thomas & Iris
Swami ji schreibt über den wundervoll positiven Charakter seiner Freundin Julie. Sie ist sehr fröhlich und scheint nicht zu wissen, was Stress ist.
0 Comments  
Swami ji
Swami ji schreibt über das Glück und wie manche Menschen immer an das Glück anderer denken und dabei das eigene Glück vergessen.
0 Comments  
Swami ji with children
Swami ji gibt einen Tipp, wie man positives Denken in sein Leben bringen kann und so die Energie im Leben verändern kann.
0 Comments  
Swami ji
Swami ji schreibt von einer Mutter, die sehr hart arbeitet, um ihre Kinder allein grosszuziehen. Sie lebt aber in der Vergangenheit und muss mehr in die Gegenwart kommen, um zu sehen, dass in diesem Moment alles in Ordnung ist.
0 Comments  
Swami ji
Swami ji schreibt über ein Mädchen, dass die Beziehung zum Vater vermisst, obwohl sie ihn nicht kennt. Sie ist traurig doch Swami ji sagt ihr, sie muss es akzeptieren.
0 Comments  
Chakra Dance Party
Swami ji schreibt von seinem Tag der voll war mit Heilsitzungen, einem Darshan, der Chakra Tanz Party und der Fernheilungsmeditation.
0 Comments  
Swami ji
Swami ji schreibt über seinen Tourismus-Tag in Edinburgh. Sie haben die Kapelle von Rosslyn angesehen und das Schloss von Edinburgh und Swami ji hat es sehr gemocht.
0 Comments  
Swami ji
Swami ji schreibt über Scheidungen und wie Wut und Ego manchmal so gro? werden können, dass die Menschen die Liebe zu ihren Kindern vergessen
0 Comments  
Swami ji
Swami ji schreibt über Zeit und zeitloses Gefühl. Zeit ist eine Methode, etwas zu messen, doch die ist vom Menschen geschaffen udn existiert nicht wirklich.
0 Comments  
Darshan
Swami ji schreibt über Kinder, die in ihrer Natürlichkeit so unschuldig sind und einfach sagen können, was sie fühlen. Wir sollten alle mehr wie Kinder sein.
0 Comments  
Swami ji
Swami ji schreibt darüber, wie wir unterschiedliche Rollen spielen und warum es manchmal schwierig ist, aus diesen Rollen auszubrechen. Er erklärt, wie man seine eigene Persönlichkeit leben kann.
0 Comments  
Swami ji erzählt von einer Frau, die zu ihm kam, und wegen ihrer großen Brüste unbedingt abnehmen wollte. Swami ji gab ihr einen Rat, wie sie abnehmen konnte, ohne auf Süßes zu verzichten.
0 Comments  
Charity
Swami ji schreibt über die Verteilung von Decken an arme Menschen in Vrindavan. Shree Bindu Sewa Sansthan organisiert jedes Jahr im Winter Decken für Obdachlose.
0 Comments  
Swami ji
Swami Ji schreibt über das Wetter im Winter in Indien, wo es nicht so kalt wird wie in Deutschland, aber die Menschen sind dort nicht auf das kalte Wetter vorbereitet.
0 Comments  
Food for a day
Swami ji schreibt vom ersten Darshan des Jahres, in dem er davon gesprochen hat, dass man man selbst sein sollte, anstatt der Welt verschiedene Gesichter zu zeigen.
0 Comments  
Pooja
Swami ji schreibt über den ersten Tag im neuen Jahr, an dem im Ashram 200 Menschen eingeladen wurden, um den Geburtstag einer Freundin zu feiern, die auch das Essen gespendet hat.
1 Comments  
Themen:83  |   Blogs: 2959  |   Kommentare: 39
Das Jaisiyaram.com Team
Purnendu
Swami Balendu
Ramona
Yashendu
Schreibe uns deine Meinung und stelle deine Fragen zu Yoga, Ayurveda, Ashram, Retreats, unseren Kinderprojekten und mehr...
Swami Ji’s Tagebuch jeden Tag per Email:
Delivered by Feedburner
Neuigkeiten und Ankündigungen
Es ist der erste Monsuntag in Vrindavan! Es hat die Nacht durch geregnet und tut es noch immer! Einen frohen Monsun euch allen!

Religion

Wo Armut verbreitet ist, glauben die Menschen mehr an Religionen. Sie sind ungebildet, setzen aber ihre Hoffnungen und Träume auf Gott. Manche Gurus nutzen ihre Träume aus und ziehen auch noch das letzte bisschen Geld aus ihnen heraus. Lasst uns Bildung verbreiten, so dass sie ihre Träume auch wirklich leben können.

Rituale

Lassen teure Rituale nach dem Tod die Seele besser Frieden finden?

Sekten

Sekten gehen in Extreme - Entweder viel Sex oder gar keiner!

Kinder

Videospiele haben unseren Kindern beigebracht, dass Gewalt, Schlägereien, Mord und mehr Spaß ist. Sie lernen, wie es aussehen sollte, wenn man in einen Laden einbricht und wenn sie sehen, dass es funktioniert, werden sie habgierig und stehlen Handys, Spielkonsolen, Elektrogeräte und mehr. Ich glaube, dass Videospiele Teenager dazu ermutigt haben, das alles als Spaß anzusehen!

Religion

Ist es nicht verrückt, wie Religion oft nur ein Weg ist, die Menschen zu manipulieren? Man muss den Menschen nur oft genug sagen, dass etwas Gottes Wunsch ist und sie werden es glauben!

Glück

Trau dich, auch kleine Gesten zu zeigen, von denen du meinst, dass sie jemanden glücklich machen.

Teilen

Teilen hat doppelte Wirkung: es verringert Traurigkeit und steigert das Glück!

Identität

Warum möchtest du jemand sein, der du nicht bist?

Kinder

Jedes Kind ist gleich und wenn du diesen Wunsch hast, Kindern Liebe zu schenken, solltest du deine Liebe mit jedem Kind teilen, egal ob das dein Kind ist oder das Kind eines anderen.

Kinder

Der einzige gute Grund dafür, sich ein Kind zu wünschen, ist, weil du in deinem Herzen Liebe hast und sie mit einem Kind teilen willst. Du willst ein Kind so glücklich machen, wie du dich fühlst, wenn du geliebt wirst und jemanden lieben kannst.

Betrug

Betrug funktioniert nie und macht dich nie glücklich. Sprich stattdessen mit deinem Partner. Zeige deinem Mann oder deiner Frau, dass du die Liebe zwischen euch sehr schätzt und dass du diesen Schritt, den andere in deiner Situation getan haben, nicht machen wirst.

Gleichheit

Wir haben eine Welt sind und sind alle Menschen, nicht getrennt durch Rasse, Farbe, Sprache, Kultur oder Religion. Erinnere dich daran, dass wir alle Menschen sind.

Kinder

Lass deine Kinder aufwachsen, ohne dass sie in Videospielen Gewalt lernen. Bringe ihnen stattdessen bei, miteinander und nicht gegeneinander zu spielen. Zeige ihnen, dass ein Kind einer anderen Nationalität und vielleicht mit einer anderen Sprache genauso wertvoll ist wie sie selbst.

Freiheit

Wenn du einem Guru, einem Meister, einem Sektenführer oder irgendeiner anderen Form des Glaubens folgen willst, lass dein Kind nicht auch davon beeinflusst werden! Gib deinem Kind die Möglichkeit, selbst zu entscheiden. Zeige ihm die normale Welt und lass es mit der vollen Fähigkeit des Geistes aufwachsen, auch kritisch sein zu können, tiefer über Dinge nachzudenken und alle Emotionen zu spüren! Gib deinem Kind die Freiheit und Möglichkeit, ein gesundes, normales Leben zu führen.

Sekten

Nimm deinem Kind nicht die Kindheit, indem du es in einer Sekte großziehst.

Schriften

Die Schriften jeglicher Religion, Kultur und jedes Landes wurden von intelligenten Menschen vergangener Zeiten geschrieben und wir können sie als wertvolles Literaturgut ansehen. Sie sollten Kindern jedoch nicht als Idealvorstellungen für deren Verhalten vorgelegt werden. Ihre Geschichten sind erfunden und oft so voller Blut und Gewalt, während sie den Kindern eine Illusion schaffen, dass solches Verhalten religiös und gut sei.

Glaube

Gibt deinem Kind so viel Freiheit wie möglich, selbst zu entscheiden, egal, an was du selbst glaubst. Wenn du einem Kind einen Glauben aufzwingst, gibst du seinem Geist nicht die Möglichkeit, sich eigenständig zu entwickeln.

Respekt

Lehre deinen Kindern Respekt vor anderen und sich selbst. Ansonsten haben sie als Erwachsene psychische Probleme, lieben sich selbst nicht und auch nicht ihren Körper und ihre Gefühle. Manchmal verletzen sie sogar sich selbst. Und da ist niemand, der sie aufhält und ihnen Grenzen setzt. Wenn sie nicht einmal zu dir nett sind, warum sollten sie dann zu sich selbst nett sein?

Freiheit

Kinder und Teenager brauchen ein Gleichgewicht aus Kontrolle und Freiheit.

Selbstvertrauen

Behüte dein Kind nicht zu sehr. Mangelndes Selbstbewusstsein, Unsicherheit und auch Probleme damit, Gesellschaft zu finden, sind die Folgen. Behüte nicht zu sehr, gib den Kindern Freiheit und lass sie ihre Erfahrungen machen. Sie werden die Welt von morgen erschaffen, also versuche nicht, sie in deine Welt zu pressen. Lass sie frei.

Entscheidung

Das Leben lehrt jeden Menschen. Lass es auch dein Kind lehren! Für größere Probleme, Entscheidungen und Themen bist du ja da, du kannst es beschützen, wenn es wirklich notwendig ist. Lass es jedoch die Umstände im Leben kennen lernen, in denen es etwas lernen kann. Wie sonst soll es das Leben kennen lernen?

Entscheidung

Lass deine Söhne und Töchter ihre eigenen Entscheidungen treffen und mit den Folgen umgehen. Kontrolliere nicht jede kleine Einzelheit, sondern lass sie einen Geschmack davon bekommen, wie es ist, erwachsen zu sein.

Eltern

Wenn du nur isst, wenn du Hunger hast, wirst du nie ein Problem mit Übergewicht haben. Erwachsene und auch Kinder werden ganz im natürlichen Rhythmus hungrig. Iss selbst nicht und lass deine Kinder nicht essen, wenn es nur zur Unterhaltung, gegen Langeweile oder aus Hunger der Augen oder Gedanken ist.

Veränderung

Wenn du etwas erlebst, traue dich, deine Meinung zu ändern, selbst wenn das behauptet, das Gegenteil von dem zu denken, was du bisher gedacht hast. Verändere etwas, wenn du glaubst, es sei notwendig zu ändern, ansonsten kostet es dich dein Glück. Wenn du dich zum richtigen Zeitpunkt änderst, merkst du, wie sich die Türen für eine bessere Zukunft öffnen.

Haustiere

Wenn Tiere zu Haustieren gemacht werden, verlieren sie ihre natürliche Freiheit.

Haustiere

Wir schaffen ein Tier zu unserer Unterhaltung und schränken es für den Rest seines Lebens ein. So achten wir nicht auf die Natur und so sollten wir nicht leben. Wir sollten mehr an das Tier denken als an uns selbst. Würde es dem Tier gefallen, so zu leben? Kann ich dem Tier alles geben, das es in freier Natur auch haben würde?

Gegenwart

Wenn sowieso niemand weiß, was am nächsten Tag geschehen wird, warum sollten wir uns denn dann darum sorgen? Es wird nie eine Antwort geben! Wir werden sehen, was geschieht und werden mit dem umgehen, was da kommt. Die Vergangenheit ist vorbei und das Morgen kommt noch. Lebe in der Gegenwart, jetzt, heute!

Weissagung

Es gibt keinen Plan und niemand weiß, was morgen geschehen wird. Wir können unsere Entscheidungen selbst treffen und müssen für die Konsequenzen Verantwortung übernehmen. Keiner weiß vorher, was geschehen wird, wenn du den einen Weg einschlägst oder den anderen.

Anhänger

Ich mag das Wort ‚Anhänger‘ nicht. Guru bedeutet im Grunde einfach nur Lehrer. Wenn du also das Bedürfnis nach einem Lehrer, einem Guru hast, warum nennst du dich nicht einfach Schüler? Es ist besser, ein Schüler zu sein, begierig nach mehr Wissen, enthusiastisch und mit dem Wunsch mehr Wissen und Erfahrung zu bekommen, als ein Anhänger zu sein, der nur blind wie ein Schaf hinterherläuft.

Anhänger

Wahre Anhänger brauchen immer jemanden, dem sie folgen können. Wenn sie von der Person, der sie folgen, enttäuscht sind, suchen sie nach einer anderen.

Schriften

Schriften wurden von normalen Menschen geschrieben. Es war ihre Erfahrung, aber deine Erfahrung kann ganz anders aussehen. Mit der Zeit ändert sich alles. Wenn deine Erfahrung sich von dem unterscheidet, was die Bibel oder die Gita dir sagen, warum glaubst du dann nicht an dich selbst? Warum vertraust du nicht deiner eigenen Erfahrung?

Gott

Suche Gott nicht in religiösen Ikonen oder Figuren. Gott ist die Liebe und lebt in unseren Herzen. Wenn du in einem Gebet oder einem Mantra den Namen Jesus, Ram oder auch Hanuman verwendest, bedeutet das nicht, dass du in einer besonderen Religion betest. Du hast Gott in deinem Herzen, egal, welcher Name dir auf der Zunge liegt.

Beziehung

Religion hat oft die Wirkung von Gift: sie tötet Menschen, trennt sie von einander und schafft Hass unter ihnen. Der Mensch wurde von Gott geschaffen und Religion vom Menschen. Gott hat Menschen nicht mit unterschiedlichen Religionen geschaffen, er hat uns alle gleich geschaffen.

Beziehung

Wut, Ego und andere Emotionen schaffen ab und zu Aggressionen, aber denke darüber nach, wie weit du es diesen Emotionen erlaubst, dich hinwegzutragen. Wer weiß, vielleicht ändern sich die Zeiten und eine bittere Beziehung ändert sich wieder zum Besseren. Bitter und besser sind nur drei Buchstaben voneinander entfernt.

Beziehung

Manchmal musst du jemanden gehen lassen, der nicht mehr bei dir sein möchte und mit dem du deinen Weg nicht mehr teilen kannst. Manchmal werden diese Beziehungen nach einiger Zeit wieder stärker. Versuche nicht, eine Beziehung zu vergiften. Wenn es nicht funktioniert, ziehe dich leise zurück. Wenn es geht, schaffe keine Bitterkeit zwischen euch.

Freund

Schätze deine Beziehungen und die Menschen um dich herum. Siehe und spüre ihre Liebe und gib ihnen Liebe zurück. Behalte ihre Liebe in deinem Herzen. Nimm deine Freundschaften, deine Beziehungen und deine Liebe wichtig.

Religion

Ich glaube immer, dass alles, das Angst und Sorgen bereitet nicht richtig ist. Man sollte den Menschen Vertrauen, Liebe und Mitgefühl geben.

Freund

Wahre Freunde bleiben, auch wenn sich Philosophie und Glaube verändern.

Freund

Wahre Freundschaften werden immer schöner, je älter sie werden. Halte sie lebendig und erfreue dich am Alter deiner Freundschaften.

Beziehung

Bring das Thema Arbeit und Geschäfte nicht überall mit hin. Hör auf, spätestens, wenn ihr ins Schlafzimmer geht. Dort ist keine Arbeit zugelassen, nur Liebe und die Beziehung zwischen dir und deinem Partner.

Gefühle

Du musst Liebe und Gefühle in die Arbeit bringen. Es ist möglich. Genieße das, was du tust, begegne anderen fröhlich und mit Gefühl, anstatt wie ein Stein zu sein. Es gibt Prinzipien im Geschäft, aber die werden von Menschen geschaffen. Mach Liebe und Gefühl zu einem Teil dieser Prinzipien.

Selbstvertrauen

Es ist gut und notwendig, dass wir Urteile fällen. Benutze dein Wissen, deinen Verstand, deine intelligenz und all deine Gefühle. Du kannst, wenn nötig, Experten fragen, im Internet Nachforschungen anstellen und mehr herausfinden, wenn nötig. Bilde dir eine Meinung und habe keine Angst davor, dass andere dich kritisieren könnten. Vielleicht hindert auch diese Angst die Menschen am Urteilen. Sei selbstbewusst und sage, was deiner Meinung nach richtig und was falsch ist.

Urteilen

Der Satz ‘Du sollst nicht urteilen’ wird oft auch von Meistern und Gurus gesagt, die ihre Anhänger davon abhalten wollen zu hinterfragen, was sie tun.

Urteilen

Zusätzlich denke ich, dass man psychologische Probleme bekommt, wenn man es sich zur Gewohnehit macht, über niemanden und nichts zu urteilen, da man nicht in der Lage ist, unabhängige Entscheidungen zu treffen und man nie weiß, welchen Weg man einschlagen sollte.

Urteilen

Es gäbe keine Entwicklung, wenn niemand jemals urteilte. Man würde alles immer so akzeptieren, wie es ist. Wir müssen urteilen.

Verantwortung

Jetzt bist du erwachsen und du kannst deine Verantwortung in die eigenen Hände nehmen, auch wenn du meinst, deine Eltern haben dich überbehütet. Lass diese Vergangenheit hinter dir. Die Welt um dich herum ist nicht böse und auch nicht ganz so gefährlich wie du denkst. Sie ist dafür da, dass du an ihr Freude hast.

Angst

Verjage deine Angst dadurch, dass du lebst.

Angst

Angst ist eine Illusion und sie ruiniert dein Leben. Wenn du Angst hast, kannst du nichts genießen. Es geht dir gut und du bist in der Lage, mit den Situationen umzugehen, die das Leben dir bringt. Vertraue in das, was dort draußen in diesem Universum ist. Die ganze Welt ist für dich da, nicht gegen dich. Lass deine Angst gehen. Lebe.

Selbstvertrauen

Habe das Selbstvertrauen und Selbstbewusstsein, um die Gewohnheit, sich mit anderen zu vergleichen und sich zu verstellen, hinter dir zu lassen. Liebe dich selbst, so wie du bist. Akzeptiere wer du bist, respektiere deine Gefühle, was du machen willst und was nicht und liebe! Dann ist dein Kopf frei von Sorge und bald erkennst du, dass andere dich sehr wohl so lieben, wie du bist.

Selbstvertrauen

Du bist liebenswert, lieblich, liebend und geliebt. Du musst dich auf keine Weise ändern, um einer anderen Person zu gefallen. Du musst keine Rolle spielen und keine Maske tragen. Die Welt ist so groß und es gibt so viele verschiedene Menschen auf der Welt, dass es normal ist, wenn ein paar mit dir nicht übereinstimmen oder dich nicht mögen. Höre auf, dich mit anderen zu vergleichen und sei einfach du selbst.

Meditation

Meditation ist eine gute Methode, seine Gefühle zu entdecken und vom Kopf ins Herz zu kommen.

Liebe

Wenn du meinst, dass du keine Liebe hast, hast du vielleicht nur deine Verbindung zu ihr verloren. Wenn du keine Liebe hättest, wie könntest du so ein Verlangen nach Liebe haben? Das ist der Beweis dafür, dass du Liebe hast. Du musst dich nur wieder mit deinen Gefühlen verbinden.

Veränderung

Es gibt einige Dinge, die durch alle Veränderungen des Lebens hindurch gleich bleiben und Liebe ist eines davon.

Veränderung

Wenn jemand verweigert, sich zu verändern, während du dich selbst weiter entwickelst, kann es geschehen, dass ihr euch auseinander entwickelt. An diesem Punkt im Leben triffst du neue Menschen, die mit deiner neuen Sicht auf die Welt übereinstimmen. Es ist in Ordnung und ein Teil der Veränderung, die wir in unserem Leben akzeptiert haben.

Veränderung

Veränderung ist normal und nur ein Zeichen dafür, dass du lebendig und im Fluss des Lebens bist. Wenn wir bewusst etwas Verändern und mit der Zeit gehen, verändern wir uns immer zum Guten. Wir ändern uns in jeder Sekunde und es ist besser, diese Änderungen zu akzeptieren, anstatt sich gegen sie zu wehren.

Ego

Vergrößere dein Ego bis du sagst ‚Ich bin Gott‘. Ich bin das. Du bist die Quelle, aus der du kommst. Du bist das! Tat Tvam Asi. Doch nicht nur du, alle um dich herum auch!

Ego

Die Linie zwischen gesundem Stolz und zu viel Ego ist sehr fein. Jeder Mensch braucht etwas Ego und jeder Mensch sollte auf sich selbst stolz sein. Ohne Ego oder Stolz kann man nicht überleben. Ohne Ego existierst du nicht, weil du dein Ego benötigst, um dich selbst zu identifizieren.

Gott

Gott will kein Haus und keinen Tempel besitzen, er lebt ja hier, in unserem Herzen. Es ist die Habgier der Menschen, die Land besitzen wollen – und wenn sie das im Namen Gottes können, dann tun sie es auch.

Gott

Du kannst mit Gott nicht handeln und eine große Spende für einen großen Wunsch und ein paar Münzen für einen kleinen Wunsch geben. Du gibst dem Tempel das Geld, nicht Gott. Gott ist Geld ganz egal.

Religion

Man kann sich mit einer Spende im Tempel keinen Segen erkaufen. Man kann Glück und ein gutes Schicksal nicht kaufen wie Reis auf dem Markt. Du musst es dir selbst schaffen!

Gurus

Religion ist wie Politik. Es ist eine Diktatur mit dem Guru oder Führer als Diktator, der die Regeln aufstellt. Beginne eine spirituelle Revolution, um diese Unterdrückung zu verlassen. Mache Schritte zur wahren Spiritualität, zur Demokratie, wo deine Stimme gehört wird.

Meditation

Wenn man in Meditation geübt ist, kann man sich konzentrieren und entscheiden, an was man denken möchte. Mit Meditation und Konzentration kannst du also nicht nur deine Bürotür schließen, sondern auch die Tür deines Geistes zu Themen, die mit deiner Arbeit verbunden sind.

Freiheit

Wenn man den typischen Lebensstil im Westen sieht, dreht sich alles um Freiheit. Freiheit bedeutet dort oft nicht Freiheit des Geistes, Freiheit von Entscheidungen und Unabhängigkeit von jeglicher Negativität, sondern körperlicher Abstand und finanzielle Unabhängigkeit.

Nähe

Die Grundlage für eine emotionale Verbindung ist körperliche Nähe. Für jegliche emotionale Verbindung muss man sich körperlich nahe sein.

Kinder

Besonders mit Kindern stellt man leicht eine emotionale Verbindung her, da sie die Sprache der Emotionen besser verstehen, als die Sprache des Intellekt. Wenn du intelligent mit ihnen sprichst und Definitionen und Fakten anführst, verstehen sie dich nicht. Wenn du mit Liebe und Fröhlichkeit eine Hand ausstreckst, baust du eine emotionale Brücke zwischen dir und ihnen.

Ego

Wenn dein Ego dir sagt, dass du perfekt bist, kann das die ganze Freude an dem, was du tust, verderben.

Perfektionismus

Perfektionismus ist perfekt, wenn man nicht vergleicht.

Rituale

Wir brauchen keine Rituale um Gott zu finden und Gott ist nicht außerordentlich glücklich, wenn wir für ihn Rituale veranstalten. Man kann Gott durch Liebe finden und das Leben in Liebe ist der beste Dienst, den du ihm erweisen kannst.

Perfektionismus

Der Wunsch perfekt zu sein ist von dem Wunsch getrieben ein Experte zu sein. Lege diesen Wunsch ab und bekomme es in deinen Kopf, dass es immer eine Möglichkeit gibt, sich zu verbessern und etwas zu lernen. Verbesserung ist immer möglich, doch du bist gut, so wie du bist!

Religion

Religion ist eine strenge und feste Struktur, während Spiritualität weich und fließend ist. Religion schafft klare und scharfe Kanten, während Spiritualität rund und weich macht. Religion kommt aus dem Verstand und Spiritualität aus dem Herzen.

Religion

Ich habe gehört, dass Jesus normalerweise kein wütender oder aufbrausender Kerl ist. Er glaubte auch an die Liebe und nicht an Strafe.

Glaube

Glaube und Religion sind eine persönliche Angelegenheit. Religiöse Anführer jedweder Religion, ob nun Hinduismus, Islam, Christentum oder einer anderen Religion, haben kein Recht dazu, den Menschen zu sagen, was sie zu glauben haben.

Freund

Selbst wenn eure Gedanken nicht zusammenpassen, könnt ihr Freunde sein. Selbst wenn ihr euch in Hunderten Punkten nicht einig seid, könnt ihr Freunde sein. Ihr müsst euch lediglich in einem Punkt einig sein: ihr vertraut einander und liebt einander.

Weissagung

Niemand kann die Zukunft vorhersagen. Die Zukunft steht in den Sternen, aber du kannst sie nicht lesen und übersetzen. Es hat seine eigene Schönheit, das Rätsel, was als Nächstes kommt.

Angst

Wenn dir jemand helfen will, finde heraus, ob er versucht, dir Angst zu machen oder dir Liebe gibt und dir durch Mitgefühl und seine Anwesenheit durch eine Situation hilft. In dieser Liebe kannst du heilen, Angst kann dich nicht heilen.

Seele

Seele ist Energie, das Leben in jemandem, unser grundlegendes Element, das uns bewegt und uns Leben bringt. Wenn eine Beziehung keine Liebe hat, sagen wir, sie ist tot. Wenn eine Firma kein Geschäft hat, sagen wir, sie ist tot. Immer wenn das grundlegende Element von etwas fehlt, nennen wir es tot. Wenn unser grundlegendes Element fehlt, sind wir tot. Und unsere Seele ist das, was dann fehlt.

Emotionen

Worte haben Grenzen. Liebe und Emotionen sind endlos.

Liebe

Liebe ist nicht zum vorzeigen und herumzeigen, aber sie ist doch dafür da, um sie demjenigen, den du liebst, zu zeigen. Ist es nicht schön, wenn man ‚Ich liebe dich‘ sagt oder gesagt bekommt?

Beziehung

In einer Beziehung musst du dein Ego ohne jegliche Erwartung an den anderen auflösen. Wenn du dein Ego nicht auflösen möchtest, warum möchtest du dann in einer Beziehung sein?

Weissagung

Der Mensch ist nur eine Marionette in einem großen Spiel. Du denkst, du hast alles im Griff, aber da ist noch etwas Größeres als du. Natur, Gott, Universum, wie auch immer du es nennen möchtest. Selbst, wenn du deinen Körper kennst, hast du nicht volle Kontrolle über ihn. Niemand weiß, wann was passieren kann. Niemand kann irgendetwas vorhersagen.

Gefühle

Wäre es nicht schön, wenn wir den Wert der Gefühle nicht in der Übersetzung in die Sprache verlieren würden? Wenn da ein Weg wäre, wie wir den vollständigen Wert von Gefühlen ausdrücken könnten?

Familie

Habt Abendessen, Mittagessen oder Frühstück oder vielleicht alle Essen zusammen mit der Familie. Das verbindet euch. So geht die Liebe durch den Bauch. Teilt euren Tag miteinander, nehmt am Leben der anderen teil!

Stress

Entspanne dich und stelle weniger Anforderungen und Erwartungen an dich selbst. Auf Dinge, die sehr wichtig sind, solltest du dich mehr freuen, als nervös zu sein. Du erschöpfst dich nur selbst mit deinem Stress und das macht nichts besser.

Beziehung

Körperliche Nähe ist der Schlüssel zum Erfolg von Beziehungen.

Betrug

Wenn du einen Fehler gemacht hast, ist der erste Teil der Lösung schon einmal, dass du das erkennst und akzeptierst. Versuche nicht, eine Ausrede zu finden, dreh um und geh einen anderen Weg. Akzeptiere einfach und ehrlich, dass du einen Fehler gemacht hast und lebe in Zukunft ein ehrliches Leben, das anderen und später dir selbst keinen Schmerz zufügt.

Betrug

Du hast deinem Partner nicht erzählt, dass du ihn betrügst, versuchst aber trotzdem, dich davon zu überzeugen, dass es ihm oder ihr nichts ausmachen würde. Immer wenn du das machst, wenn du deinen Partner betrügst, betrügst du zuerst dich selbst mit dieser Lüge.

Liebe

Liebe ist, wenn man zusammen genießen und lachen kann, wenn man zusammen lächeln und feiern will, aber auch zusammen weinen und einander Unterstützung in schwierigen Zeiten geben.

Respekt

Wenn sich dir gegenüber jemand respektlos verhält, erinnere dich daran, dass er wahrscheinlich nicht einmal sich selbst respektiert, es ist also für ihn schwierig, das für dich zu empfinden.

Respekt

Man kann jemandem nur Liebe geben, wenn man sich selbst liebt und man kann nur Respekt vor anderen haben, wenn man Respekt vor sich selbst hat. Jemand, der sich dir gegenüber respektlos verhält, respektiert sich selbst nicht respektiert. Sie kennen die wirkliche Bedeutung von Respekt nicht, nicht für sich selbst und nicht für andere.

Beziehung

In meiner Beziehung will ich den Befehl über mein Leben und mein Herz der jenigen geben, die ich liebe. Jetzt kannst du mich führen, weil ich dich kenne, weil ich dir vertraue, in deine Liebe, du wirst das Beste für mich tun.

Freiheit

Ich will derjenigen, die ich liebe, die volle Kontrolle über mich geben. Nur dann spüre ich vollkommene Freiheit, denn dann muss ich nicht mehr für mich denken.

Glück

Glücklich zu sein sollte unser Normalzustand sein.

Gefühle

Eifersucht ist auch nur eine natürliche Emotion. Wenn du eifersüchtig bist, erlaube es dir. Wenn du damit kämpfst, stört es dich nur noch mehr. Du kannst eifersüchtig sein, aber erkenne, dass das kein erwachsenes Gefühl ist. Erkenne dein Gefühl, akzeptiere es und lass es wieder gehen. Wenn es einen rechtfertigenden Grund gibt, drücke es aus. Wenn das nicht der Fall ist, sage dir das und dann lass es gehen. Es macht keinen Sinn, wütend zu sein wegen der Tatsache, dass du dieses Gefühl hast

Sex

Sexuelles Empfinden ist einfach unschuldig und ein Teil deines Körpers. Und so wie dein Körper wächst, werden auch deine Gefühle mit dem wachsenden Alter reifer.

Zölibat

Warum sollte Sex verboten werden? Kenn Sex, körperliche Einheit in Liebe, dich davon abhalten, in höherem Bewusstsein zu leben? Im Gegenteil, das Unterdrücken deiner sexuellen Gefühle bringt dich Gott nicht näher!

Zölibat

Religion sagt dir, dass du lachen und weinen darfst, hungrig und durstig sein darfst, aber nicht sexuell erregt. Ist das etwa kein natürliches Gefühl? Wie kannst du normal und natürlich leben, während du eines der natürlichsten Gefühle der Erde nicht respektierst? Das Zölibat ist das unnatürlichste Konzept, das man sich vorstellen kann.

Gurus

Religiöse Führer verhalten sich, als hätten sie Rechte an Gott und als wären sie diejenigen, die die Verbindung herstellen. Doch sie sind nicht Gottes Makler. Du musst ihnen keine Kommission bezahlen, um die Verbindung herzustellen. Du kannst einfach selbst anwählen.

Gurus

Es gibt viele Religionen und Sekten, in denen die Führer oder Gurus diejenigen sind, die für die ‚normalen Menschen‘ mit Gott kommunizieren. Du kannst diese Beziehung zu Gott selbst haben!

Spiritualität

Religion und Spiritualität brauchen keinen Guru. Es ist der Weg, den du gehst und das, was du im Leben für dich akzeptierst. Es ist nichts zu lernen, sondern nur, deine Ehrlichkeit im Leben anzuwenden. Es ist Liebe und Liebe muss man nicht lernen. Wenn du in Liebe bist und ehrlich bist, bist du schon spirituell.

Religion

Warum machen Religionen den Menschen Angst? Wenn die Regeln, die sie aufstellen, Sinn machen würden, müssten sie anderen keine Angst einjagen, sie würden sie selbst verstehen und befolgen!

Meditation

Meditation ist zum Zeichen geworden, dass man spirituell oder religiös ist. Meditiere jedoch nicht nur deswegen, regelmäßig, weil deine Religion das von dir verlangt. So ein Ritual wird zur Gewohnheit und verliert seine Wirkung.

Regeln

Wenn die Menschen den Sinn von Regeln vergessen, sind es nur Regeln ohne Hintergrund, was dazu führt, dass Regeln blind gefolgt werden, anstatt dass das Leben verstanden wird. Verstehe die Bedeutung der Regeln.

Heilung

Wahre Heilkraft steckt in jedem. Die richtige Zeit, die richtige Gesellschaft, eine liebevolle Berührung, eine Umarmung und das Teilen von Worten und Emotionen mit der richtigen Person kann den Heilprozess unterstützen.

Heilung

Eine Wunderheilung ist üblicherweise gar kein Wunder, sondern nur die natürliche Kraft des Körpers. Doch der volle Dank geht an den Heiler, der vorgibt, dass es er war, der geheilt hat.

Anhaftung

Versuche, so wenig wie möglich anzuhaften, lass alte Dinge zurück, sortiere aus und gib sie jemandem, der sie dringender braucht als du.

Liebe

Von materiellem hat man nie genug, weil es keine Grenzen gibt. Auch Gott und die Liebe kennen keine Grenzen. Wenn du liebst, willst du es immer mehr spüren. Du willst Gott immer tiefer spüren.

Rituale

Wenn du Gott liebst, musst du nicht das meditieren üben, es geschieht ganz von alleine. Du bist in dieser Liebe, ohne irgendein Ritual durchzuführen. Du brauchst auch kein Ritual, um deinen Gott glücklich zu machen, er fühlt deine Liebe in jedem Augenblick. Du brauchst auch kein bestimmtes Gebet, nicht ein bestimmtes Mantra, wenn du einfach nur in Liebe zu Gott bist.

Spiritualität

Spiritualität ist etwas sehr persönliches und individuelles. Du musst keiner Sekte oder anderen Gruppe beitreten, um deine Spiritualität zu leben. Du brauchst tief empfundene Spiritualität und keine zur-Schau-gestellte Spiritualität. Sei natürlich mit deiner Spiritualität.

Glück

Wenn ein Spieler das Spielen nur dann genießen würde, wenn er das Turnier auch gewinnt, wäre er in seinem Beruf nicht sehr glücklich. Lass dich von deinem Verstand nicht davon abhalten, so viel wie du kannst zu genießen!

Beziehung

Eine Beziehung ist etwas sehr individuelles und persönliches, doch eines braucht man auf jeden Fall: viel Liebe.

Beziehung

Viele Beziehungen gehen in die Brüche, weil da keine körperliche Nähe ist. Eine Beziehung funktioniert nicht über Telefon oder Internet. Viele Menschen versuchen es, aber der Mensch ist von Natur aus so veranlagt, dass er für eine wirklich enge Verbindung jemanden nahe bei sich braucht.

Beziehung

Die Haupt-Faktoren einer guten Beziehung sind körperliche Nähe und Hingabe ohne Ego. Wenn diese Hingabe nicht da ist, sind sie einander fern, selbst wenn sie körperlich nahe sind und im selben Raum leben und schlafen. Sie können einander nicht verstehen und in diesen Fällen gehen Beziehungen in die Brüche und das sogar nach einer so langen Zeit wie 30 oder 40 Jahre. Nein, Hingabe zueinander ist sehr wichtig.

Meditation

Es ist deine Wahrnehmung und dein bewusst-sein dieser Momente. Wenn du in Eile bist, konzentrierst du dich nur auf das, was du tust, um es so schnell wie möglich zu tun und die Momente fliegen vorüber, ohne, dass du sie bemerkst. Wenn du wartest, bist du dir eines jeden Momentes bewusst, fühlst jeden Augenblick, jeden Atemzug. Beides kann Meditation sein.

Beziehung

Beziehungen sind wie handgemalte Bilder. Jedes Bild ist anders und es braucht seine Zeit, bis man jedes kleine Detail entdeckt hat, das der Maler hinzugefügt hat.

Freund

Es ist immer möglich, eine freundliche Beziehung zueinander zu haben, wenn zwei Menschen einander respektieren.

Liebe

Vielleicht bist du traurig, weil du den anderen immer noch liebst und er oder sie dir nicht mehr nahe sein will, aber du musst deine Liebe immer noch lieben! Sei nicht auf dich selbst oder dieses Gefühl wütend und wende dich nicht in den Hass wegen dieser Ratschläge. Es ist in Ordnung, du folgst deinem Herzen.

Liebe

Du kannst niemanden zwingen, zu lieben, du kannst niemandem befehlen, dich zu lieben, doch du kannst auf deine Liebe stolz sein. Liebe deine Gefühle, deine Liebe und feiere deine Liebe. Du musst dich selbst lieben und auf die Liebe stolz sein, die du anderen geben kannst. Höre in dieser Frustration nie auf, dich zu lieben. Zur rechten Zeit wirst du die richtige Person treffen, mit dir ist nichts falsch und du brauchst nicht einmal versuchen, deine Liebe anzuhalten. Habe keine Schuldgefühle, deine Liebe ist großartig!

Schuld

Deine Entscheidung, dich nicht schuldig zu fühlen, zeigt auch deine Vergebung. Wenn du dich schuldig fühlst bedeutet das, dass du dir nicht vergeben kannst. Akzeptiere deinen Fehler, entschuldige dich und lass die Schuld hinter dir.

Schuld

Du möchtest in Schuld leben. Wenn du dich nicht hierfür entscheidest, kannst du daraus entkommen. Du kannst es einfach hinter dir lassen und entscheiden, nicht mit den Schuldgefühlen zu leben. Doch in diesem Gefühl zu sein ist einfacher, als die Entscheidung zu treffen, die Schuldgefühle nicht zu haben.

Schuld

Schuldgefühl ist das Ergebnis des Wunsches nach Perfektion. Es geht sehr tief, da stimme ich zu. Du willst perfekt sein und dieser Fehler zeigt jedoch, dass du gescheitert bist, deshalb trägst du ihn mit dir herum, verteidigst deinen Fehler, schiebst die Schuld anderen zu, versteckst ihn, so dass niemand herausfindet, dass du nicht perfekt bist. Jeder mach Fehler und niemand ist perfekt!

Schuld

Ein Fehler ist etwas, von dem man lernt. Jeder macht Fehler und es macht keinen Sinn, mit diesem Schuldgefühl durch das Leben zu laufen, bis du die Erde verlässt. Gib dein Bestes, aum dich zu entschuldigen, das reparieren, was zerbrochen ist oder einen anderen Weg einschlagen, wenn du eine falsche Entscheidung getroffen hast. Doch trage es danach nicht länger mit dir herum, sonst wirst du zum Gefangenen dieser Schuld. Sei frei.

Entscheidung

Du kannst dich entscheiden, ob du glücklich oder traurig sein möchtest. Du bist derjenige, der entscheidet, ob du wütend, genervt oder traurig bist. Manche Menschen entscheiden sich dafür, in Hass zu sein. Doch es bist immer du.

Wahrheit

Die Wahrheit liegt nicht im Außen. Suche in deiner Liebe und in deiner Ehrlichkeit, dort findest du die Wahrheit.

Gurus

Suchende auf der Suche nach der Wahrheit gehen zu jemandem, einer Organisation oder eienm Guru, der vielleicht die Wahrheit kennen und sie dorthin führen könnte. Sei vorsichtig, du kannst auch fehlgeleitet werden!

Selbstvertrauen

Viele Menschen in der 'spirituellen Szene' verändern sich sehr schnell und sind nicht fest in ihrer Meinung, weil sie nie sicher sind, sondern immer zweifeln.

Glück

Jeder, der dich wirklich liebt, will, dass du glücklich bist und in deinem Glück stark und beständig. Es ist schwierig ein beständig Glücksgefühl zu haben, wenn man keine beständige Meinung hat, weil man dich die ganze Zeit darum sorgt, wie man seine Meinung nun am besten ändern sollte!

Lügen

Die Menschen lügen normalerweise nicht, weil sie jemandem schaden wollen, sondern um ihre Gedanken, ihre Gefühle, kurz, um sich selbst zu verstecken. Es ist eines der größten Probleme, die ein Mensch haben kann: mangeldes Selbstbewusstsein.

Lügen

Oft lügen die Menschen, weil sie ihre Gefühle nicht kennen und versuchen, es allen recht zu machen. Sei dir bewusst, was du fühlst und was du sagst und sage nur die Wahrheit!

Gefühle

Mach dir keine Gedanken darum, was andere denken, wenn du herausfinden willst, was du fühlst.

Heilung

Jeder ist ein Heiler, weil jeder in sich die Liebe hat, zu heilen. Wir sind alle einzigartig, doch wir sind alle eins.

Selbstvertrauen

Egal, wer du bist und was du tust, im Film deines Lebens hast immer du die Hauptrolle, bist du der Held. Höre also auf damit, jemand sein zu wollen, der du nicht bist oder besser sein zu wollen als andere und sei einfach nur du selbst! Du bist nicht besser oder schlechter, höher oder niedriger als irgendjemand anderes. Gott hat dich perfekt so geschaffen, wie du bist.

Liebe

Liebe ist die Energie mit der größten Heilkraft.

Schönheit

Du musst nicht vorgeben, jünger zu sein, als du bist. Siehst du nicht die Schöhnheit in so vielen alten Menschen? Deine Schöhnheit kommt nicht von Außen und hängt nicht von ein paar Fältchen ab!

Gurus

Wie können all diese Swamis und Gurus andere von der Anhaftung an Materielles befreien, wenn sie doch selbst so an Gold und Geld anhaften?

Leben

Das Leben ist kurz, lebe es! Tu, was du schon immer machen wolltest! Sage es! Mache es zur Realität! Du bist derjenige, der für dein Leben die Zügel in der Hand hat. Liebe dein Leben und lebe es!

Stille

Man kann auch in Stille kommunizieren, einander in die Augen sehen und einfach die Energie spüren. Das ist auch Heilung, es ist Therapie der Stille. Stille kann heilen, versuche es.

Religion

Flexibilität ist der größte Vorteil und der größte Nachteil des Hinduismus.

Vergebung

Vergib und lass deine Wut hinter dir. Erinnere dich daran, dass es nicht ein Akt der Gnade gegenüber der anderen Person ist, sondern dass du dir selber damit etwas Gutes tust. Lebe in Liebe, das macht das Leben einfacher!

Religion

Manchmal ist Religion wie Gift. Sieh dir die Menschen an, die andere um sich scharen und sich ihre eigene Religion ausdenken, indem sie irgendeine Schrift auf ihre Weise interpretieren und Regeln aufstellen. Das nimmt die Freiheit des Geistes. Du musst selbst wissen, was für dich richtig ist und jeder hat unterschiedliche Vorstellungen davon, was gut oder schlecht, richtig oder falsch ist.

Stille

Spare dir deine Energie, indem du nicht sprichst, wenn es nicht notwendig ist.

Liebe

Die Liebe ist die einzige übernatürliche Kraft und wir alle haben dazu Zugang. Man muss nur sein Herz öffnen und sie fließen lassen!

Entscheidung

Manchmal kannst du entweder links oder rechts gehen und es gibt keinen Mittelweg. Folge deinem Herzen. Die Welt bleibt mit keiner Entscheidung stehen. Alles wird weiterlaufen, ganz egal welchen Weg du einschlägst.

Essen

Mache eine Mahlzeit am Tag zu einem Treffpunkt, einem Ritual der gesamten Familie.

Essen

Sei dir beim Kochen und Essen bewusst, dass du etwas wichtiges machst. Liebe dein Essen und verschwende es nicht.

Essen

Respektiere dein Essen. Dein Magen ist kein Mülleimer. Wenn du isst, machst du etwas wichtiges.

Magie

Du lernst in der Schule, wie lange das Licht braucht, um von der Sonne zu uns zu reisen und wie viel Kraft eine Rakete benötigt, um bis zum Mond zu fliegen. Aber du glaubst immer noch, dass irgendjemand die Macht hat, aus dem Nichts Gold zu machen oder dir mit schwarzer Magie zu schaden?

Glück

Du hast alles, was du jetzt brauchst! Du hast jeden Grund, glücklich zu sein! Sei glücklich und liebe dein Leben!

Akzeptanz

Akzeptiere dich selbst, so wie du bist. Du kannst einem guten und gesunden Beispiel folgen, aber gehe nicht in Wettbewerb. Du bist gut, so wie du bist.

Körper

Bringe deinen Kindern bei, dass es nicht schlimm ist, wenn man im Alter Falten bekommt und dass graues Haar deiner Schönheit keinen Abbruch tut. Bringe ihnen bei, sich selbst zu lieben. Hilf ihnen, sich in ihrem Körper wohlzufühlen, so wie er ist.

Sex

Wenn du mit Sex arbeitest, tue es, aber nenne einen Sex Workshop nicht Tantra Workshop!

Gurus

Sei dein eigener Meister. Wir haben genug damit zu tun, uns selbst zu meistern, wir brauchen niemand anderes, den wir meistern müssen

Gurus

Guru ist kein Titel, es ist eine Beziehung, wie Bruder oder Vater. Swami ist ein Titel für eine spirituelle Person. Das ist der Unterschied.

Gebet

In Indien brauchen wir nicht noch mehr Tempel, wir brauchen mehr Toiletten!

Gebet

Man braucht keine Kirche und keinen Tempel zum beten und um mit Gott in Kontakt zu kommen.

Gott

Viele Menschen sagen ihre Gebete nur bei Ritualen, wenn sie in einem Tempel oder einer Kirche sind oder sie beten nur, wenn sie eine Mala haben. Beten mit einer Mala ist nicht falsch, aber es ist nicht der einzige Weg. Du brauchst keine Mala, um zu beten. Und du brauchst keine Kirche, um mit Gott in Kontakt zu treten.

Liebe

Wir brauchen keine komplizierten Philosophien. Wir müssen nur fünf Buchstaben lernen: Liebe. Es ist so einfach. Lebe in Liebe, glaube an die Liebe und teile Liebe.

Teilen

Du teilst alles mit jedem und jeder teilt alles mit dir. Einfach aus Liebe. In diesem Fall ist die Quelle Liebe, nicht Ego. Wenn du dein Glück mit anderen teilen willst und auch den Schmerz eines anderen teilen willst, wird Teilen positiv und großartig.

Positivität

Gott ist für dich da, in jedem Augenblick und tut das, was für dich am Besten ist.

Gott

Wenn du nicht das bekommst, was du dir wünscht, akzeptiere, das es Gottes Wunsch ist. Er tut das, was für dich am Besten ist.

Liebe

Erleuchtung ist, in Liebe zu sein.

Gott

Wenn du mit Gott in Kontakt treten willst, wozu brauchst du einen Mittelmann? Schaffe direkten Kontakt durch die Liebe.

Spiritualität

Wenn du in Liebe bist, bist du spirituell.

Spiritualität

Wir müssen das weltliche und materielle Leben mit Spiritualität vereinen.

Spiritualität

Jeder ist auf seine eigene Weise spirituell. Selbst wenn du nicht in einen Tempel oder zur Kirche gehst oder nicht sicher bist, ob es Gott überhaupt gibt, bist du spirituell, wenn du an die Liebe glaubst.

Ehrlichkeit

Sei ehrlich mit deinen Gefühlen. Ob der andere dich nun mag oder nicht, beides ist okay.

Gurus

Wie können sich Gurus, die das Materielle, Silber und Gold lieben, sich selbst Paramahansa nennen? Ein wahrer Paramahansa ist an Reichtum nicht interessiert.

Emotionen

Sei nicht schüchtern zu singen, wenn du gerne singen möchtest. Es ist ein wunderschöner Ausdruck deiner Gefühle und es öffnet dein fünftes Chakra, das Kommunikationschakra.

Gurus

Manche Menschen habe das Ego, von sich selbst als Gott zu denken und sie möchten ihr Bild, ihre Schuhe, Bilder ihrer Füße oder sogar Statuen von sich auf dem Altar sehen.

Selbstvertrauen

Du bist der Schöpfer deiner Welt. Wenn du dich klein machen willst, kannst du das tun, du kannst aber auch deine Stärke erkennen und sehen, dass wir alle Menschen sind und alle gleich sind. Es gibt nur eine Liebe und nur einen Gott für uns alle.

Gurus

Dem Guru und Meister, der eine Tradition begonnen hat, muss man auch etwas zahlen, wenn man Anhänger und Franchisee wird. Und in diesem ganzen Geschäft ist die Essenz des Yoga verloren gegangen.

Yoga

Yoga ist einfach nur Yoga. Ohne den Namen einer Tradition davor oder dahinter. Die Menschen müssen die wahre Bedeutung von Yoga verstehen, die nichts mit einem bestimmten Stil und nicht nur mit körperlicher Übung zu tun hat.

Yoga

Wie viel würde Patanjali, der Autor der Yoga Sutras vor 3000 Jahren, wohl von einem Franchise-Unternehmen dafür verlangen, dass sie seinen Namen und seine Sutras benutzen dürfen?

Gleichheit

Die Menschen sortieren sich und jeden anderen in Schubladen und schaffen so Grenzen. Wir sind alle gleich, haben die gleiche Seele und leben auf dem gleichen Planeten.

Körper

Tu dir etwas Gutes, indem du deinen Körper bewegst, ihn streckst und atmest! Genieße deinen Körper fühle dich gut! Was auch immer du tust, genieße es!

Schönheit

Schönheit hängt nicht von der äußeren Erscheinung ab. Wir sind nicht nur der Körper, wir haben eine Seele und eine schöne Seele ist viel wichtiger als Figur, Farbe oder Form.

Körper

Die meisten Menschen sind auf den Körper fixiert. Verstehe, dass du nicht nur der Körper bist.

Meditation

Die Dinge gelingen am Besten, wenn man nur eine Sache auf einmal macht. Nur, wenn man seine volle Konzentration immer nur einer Handlung schenkt, kann man alles in Liebe machen. Das ist Meditation

Hingabe

Was auch immer du tust, biete es Gott an. Du handelst nicht selbst, was du tust ist für Gott und von Gott. Lege dein Herz und deine Liebe in das, was du tust und genieße es!

Gurus

Ich werde mich auch immer gerne als guter Schüler fühlen. Aber ich sehe hier oft, dass es diesen Wunsch danach gibt, ein Meister zu sein. Manche Menschen wollen gerne die Führung übernehmen. Sie wollen Meister sein und auf diese Weise zeigt sich ihr unerfüllter Wunsch.

Magie

Ich bin nur eine einfache Person, die an Liebe und Gebet glaubt, nicht an Magie.

Glück

Ich liebe, was ich tue und ich tue, was ich liebe.

Verantwortung

Du bist nicht für alles und jeden verantwortlich. Entspanne dich, lehne dich zurück und beobachte, was die anderen machen. Es ist in Ordnung, genieße was auch immer kommt!

Regeln

Ich folge nur einer Regel: Brich jeden Tag eine Regel. Ich glaube, wir müssen alle anderen Regeln loswerden, wenn wir frei und mit offenem Herzen leben wollen.

Erfahrung

Die Erklärung warum Heilung stattfindet ist nicht wichtig. Wichtig ist deine Erfahrung.

Positivität

Wenn unsere Einstellung positiv ist, kann das alles verändern. Wenn wir ‚Ja‘ sagen zum Leben, zur Liebe und zum Lachen, Genießen und Spaß haben, verändern wir unser Leben.

Ehrlichkeit

Wir müssen lernen nein zu sagen, anstatt mit dieser formellen Einstellung zu leben, die uns davon abhält, ehrlich zu sein und auszudrücken, was wir wirklich wollen.

Gefühle

Die Menschen können ihre Gefühle nicht ausdrücken. Oft wissen sie nicht einmal, ob sie etwas mögen oder nicht. Sie sehen ihre Nachbarn an und beobachten deren Reaktion ist. Danach imitieren sie diese. Einfach.

Wissen

Wissen aus Büchern schafft nur Verwirrung.

Positivität

In allem das geschieht liegt immer auch etwas Gutes.

Vegetarismus

Der Mensch muss sein Bewusstsein weiterentwickeln und aufhören, Tiere zu töten, um seinen Magen zu füllen. Sie haben eine Seele, genauso wie wir und Gott ist auch in ihnen.

Liebe

Die Liebe ist kein Funke, sie ist das Licht, das dir den Weg zeigt. Ein Funke ist nur ein Funke, nur für einen Augenblick und wenn er erlischt, bist du in Dunkelheit. Liebe ist Licht.

Freund

Ein Freund ist jemand, der dir seinen Arm reicht und in jeder Situation bei dir ist.

Wahrnehmung

Kein Glaube ist gut oder schlecht, kein Mensch ist gut oder schlecht und kein Ort ist gut oder schlecht. Es ist nur deine Wahrnehmung.

Veränderung

Orte und Zeiten ändern sich und wir müssen in unserem Geist flexibel bleiben, so dass wir alte Regeln und Traditionen hinter uns lassen können.

Ehrlichkeit

Die Menschen tun und sagen oft Dinge, an die sie nicht glauben. Wie lange willst du so ein Theaterstück spielen? Du musst in deinem eigenen Bewusstsein leben.

Hoffnung

Man braucht Hoffnung um zu glauben, zu überleben und zu leben. Die ganze Welt atmet weiter aus Hoffnung.

Veränderung

Wenn du dich selbst änderst, beginnt die Veränderung um dich herum. Es funktioniert!

Veränderung

Wie kannst du von einer anderen Person erwarten, dass sie sich verändert, wenn du dich selbst nicht ändern kannst?

Liebe

Wahre Liebe ist, wenn du glücklich bist, weil der geliebte Mensch glücklich ist.

Schuld

Wir alle sind Menschen, nicht Gott, deshalb machen wir Fehler. Akzeptiere deinen Fehler und lasse dein Ego zurück, dann fühlst du dich nicht schuldig. Schuldgefühle entstehen, wenn man seinen Felher aus Ego nicht akzeptiert. Fühle dich nicht schuldig, weil du Fehler machst.

Ego

Wenn du einen Fehler gemacht hast, folge nicht deinem Ego. Akzeptiere die Wahrheit, auch wenn du falsch lagst. Lebe nicht für dein Ego

Ego

In westlicher Kultur zerstört oft das Ego Familienbande und Beziehungen, wenn alle Energie darauf verwendet wird zu zerstören, Probleme zu schaffen und zu trennen.

Ego

Ego kann blind machen, so dass du die Wahrheit nicht siehst, was daraufhin deine Entscheidungen beeinflusst.

Glück

Es macht glücklich, wenn man sich die Mühe macht den, den man liebt, glücklich zu machen. Das ist Liebe: du willst den, den du liebst, glücklich machen.

Opfer

Viele Menschen versuchen zwanghaft, nicht glücklich zu sein, weil sie gerne Opfer sind. Sie sind immer traurig und verletzt, egal was geschieht.

Glück

Anstatt zu versuchen, andere glücklich zu machen, versuche, dich selbst glücklich zu machen, ohne an die ganze Welt zu denken. Wenn du glücklich bist, sehen die Menschen dich und werden auch glücklich.

Glück

Menschen machen sich unglücklich bei der Anstrengung, alle anderen glücklich zu machen, obwohl das unmöglich ist. Jeder hat sein eigenes Ego, das mit dem anderer nicht zusammenpasst. Mach zuerst dich selbst glücklich.

Glück

Glücklich zu sein ist der beste Dienst für Gott. Ich denke nicht, dass es irgendein Ritual oder eine andere Art der Verehrung gibt, die Gott glücklicher machen könnte.

Identität

Gib nicht vor, älter oder jünger zu sein als du bist. Wenn du eine Rolle spielst, sieht es immer künstlich aus. Du erscheinst anderen wirklicher, wenn du einfach nur der bist, der du bist.

Sex

Der Schub der sexuellen Kraft auf deinen Verstand kann wütend und sogar gewaltbereit machen. Darum ist es gut, sexuelle Energie im Körper und in der Seele fließen zu lassen, nicht im Verstand.

Sex

Besitzdenken beginnt, wenn der Verstand in den Sex miteinbezogen wird. Wenn unsere Sexualität auf der Ebene von Geist oder Seele stattfindet, so taucht kein Besitz-Ergreifen auf.

Sex

Sex ist ein sehr heiliger und spiritueller Akt und eine Sache von Körper und Seele, aber nicht des Verstandes. Wenn Sex in den Verstand kommt, macht es dich krank. Du solltest Sex mit deiner Seele und deinem Körper genießen. Denk nicht darüber nach, tu es einfach!

Körper

Jeder hat ein Herz und eine Seele. Unser Körper ist der Tempel unserer Seele, in dem sie lebt und wir sollten ihn mit Respekt behandeln. Wir sollten ihn nicht darstellen und sollten keine Regeln haben, ihn zu verstecken. Beides ist nicht richtig und wenn man eines von beidem macht, so missachtet man seinen Körper.

Körper

Du bist mehr als dein Körper. Die Menschen sollten dich nicht nur aufgrund deines Körpers lieben. Echte Freiheit wäre es, wenn du deinen Körper nicht als Mittel verwenden würdest, die Aufmerksamkeit anderer zu erregen.

Körper

Was ist besonders an irgendeinem Teil des Körpers? Jeder hat die gleichen Körperteile. Du musst keine besondere Anstrengung machen, um deinen Körper zu verstecken oder darzustellen. Warum können wir nicht einfach normal und natürlich sein?

Sex

Liebe kann ohne Sex sein, aber Sex muss mit Liebe sein.

Sex

Sex ist nicht nur körperlich. Es geht mehr um Gefühle, als um den körperlichen Aspekt. Mit Geld kannst du für eine Weile einen Körper haben, aber keine Gefühle und sicher keine Liebe.

Liebe

Liebe machen bedeutet nicht nur sexuelle Aktivität. Umarme jemanden, schaffe eine liebevolle Atmosphäre und liebe jemanden einfach nur. Seine Liebe fließen zu lassen ist für mich Liebe machen.

Tod

Der Tod ist das letzte Ereignis unseres Lebens und wir sollten ihn mit offenen Armen und einem Lächeln willkommen heißen. Fürchte dich nicht vor dem Leben und auch nicht vor dem Tod!

Gefühle

Sensibilität ist ein Juwel des Mensch-Seins. Wenn es keine Sensibilität gäbe, wären wir alle einfach nur wie aus Stein!

Opfer

Ein Opfer zu sein ist keine Lösung. Es kann ein Handlungsmuster sein und du musst mutig sein und es hinter dir lassen. Du musst die Kraft haben, aus dieser Rolle des Opfers auszusteigen.

Opfer

Genieße es nicht, ein Opfer zu sein. Behalte deine Probleme nicht wie deine engsten Begleiter bei dir, sondern lass sie gehen.

Gurus

Alle Gurus sagen gerne ‘Geld ist schlecht und du solltest keines bei dir behalten. Gib es mir.‘ Deshalb sind sie reich. Ist das ihre Weisheit?

Negativität

Unsere Negativität lebt in unserem Rücken. Für uns ist es schwierig, sie zu sehen und wir haben nicht wirklich Zugang dazu. Wir können ganz leicht den Rücken einer anderen Person sehen. Arbeite daran, deine eigene Negativität zu reduzieren.

Presence

Habe Vertrauen in dich selbst. Du brauchst niemanden, der dir mit Geschichten von vergangenen Leben Angst einjagt oder Versprechen für die Zukunft macht. Lebe in der Gegenwart und vertraue in deine Liebe.

Weissagung

Niemand auf der Welt kann die Zukunft vorhersagen.

Vegetarismus

Was bedeutet es, wenn du sagst ‚Ich bin nicht ganz Vegetarier‘, ‚Ich esse nur Fleisch, wenn ich ausgehe‘, ‚Ich esse nicht viel Fleisch‘ oder ‚Ich esse nur Fisch‘? Das bedeutet, du bist gar kein Vegetarier. Ja, du isst nur, du tötest nicht, aber dann hat jemand anderes für dich getötet.

Vegetarismus

Das Vegetarier-Sein beginnt daheim. Zeige deinen Kindern, wie man Tiere streichelt, deine Katze genauso wie eine Kuh auf dem Bauernhof! Warum kann man eine Kuh essen und eine Katze nicht?

Ego

Es gibt Menschen, die sind sehr beeindruckt, wenn man kompliziert spricht. Sie mögen es kompliziert, weil es ihr Ego zufrieden stellt, wenn sie es verstehen.

Ego

Oft machen Menschen die Dinge komplizierter als sie sind, so dass sie ihr Ego zufriedenstellen, weil sie etwas Schwieriges geschafft haben. Wenn du willst, kannst du das tun und alles schwierig machen. Oder du kannst dein Ego hinter dir lassen und es dir ganz einfach machen.

Negativität

Wenn du dich auf Negativität konzentrierst , ziehst du Negativität an. Du solltest dich auf Positivität konzentrieren, damit du Positives für dein Leben anziehst. Es kan schwierig sein diese Positivität wieder aufzubauen, doch es ist notwendig, um glücklich zu sein.

Vorurteil

Entscheide nicht bevor etwas geschieht, wie es sein wird. So hältst du dich davon ab, Spaß zu haben und glücklich zu sein. Lass es geschehen und entscheide dann. Es macht mehr Spaß!

Verantwortung

Übernimm deine eigene Verantwortung ohne dich dabei auf andere zu verlassen oder über das Urteil anderer nachzudenken.

Urteilen

Menschen, die urteilen, haben oft einen Minderwertigkeitskomplex und glauben, dass andere über sie urteilen. Wenn du in der vollen Liebe zu dir selbst bist, musst du nicht urteilen.

Glück

Wenn du immer nur an das Glück anderer denkst, vergisst du dein eigenes Glück. Wenn du mit dem was du tust und wer du bist glücklich bist, wenn du dein Herz, deine Persönlichkeit und dein eigenes Leben akzeptierst, dann kannst du anderen helfen ihr Glück zu finden.

Ego

Manchmal können Ego und Wut eine Dunkelheit ins Herz bringen, mit der man sich nicht einmal mehr Gedanken um das Glück seiner Kinder macht, obwohl man sie liebt. Das ist jedoch keine reine Liebe, sondern Liebe, die von Ego gesteuert wird.

Freiheit

Wir müssen alle mehr wie Kinder sein. Wir müssen unser inneres Kind finden, das unschuldig ist und die Freiheit hat, sich auszudrücken.

Erwartungen

Es ist deine Entscheidung, wie du dein Leben verbringen willst. Du kannst ein ehrliches Leben leben. Nimm deinen Mut zusammen und triff deine Entscheidung!

Identität

Menschen haben oft viele verschiedene Gesichter, für die Arbeit, für die Familie, für Freunde und so weiter. Das macht es für dich und andere schwer, dich zu verstehen. Sei einfach du selbst!

Gefühle

Eine Grußkarte ist nur ein Symbol, ein Mittel, das auszudrücken, was man im Herzen hat. Ganz egal, wie groß oder teuer die Karte ist, die man schickt, man kann nichts versenden, was man nicht hat. Und wenn man im Herzen die besten Wünsche für jemanden trägt, so kommen diese auch an, selbst wenn man sie nicht mit der Post sendet.

Entscheidung

Man muss die Entscheidung machen, jeden zu lieben. Du musst die Entscheidung machen, Liebe in dir zu haben. Das ist die Entscheidung. Und dann fließt die Liebe für das Universum ganz natürlich.

Liebe

Liebe auf den ersten Blick. Das geschieht, weil du Liebe in dir hast und durch etwas ausgelöst beginnt sie zu fließen und du verliebst dich.

Akzeptanz

Wenn jemand dich nicht akzeptieren kann, wie du bist, wie kann er dich dann lieben? Und wieso machst du dir Gedanken darum, was er denkt? Das ist ein Akzeptanz-Problem. Wir akzeptieren andere nicht so, wie sie sind und wir akzeptieren uns selbst nicht so, wie wir sind. Und dann kämpfen wir.

Liebe

Liebe sollte immer bedingungslos sein. Wenn es eine Bedingung gibt, dann ist es nicht wirklich Liebe. Wenn jemand geht, weil du eine Bedingung nicht erfüllst, musst du dich nicht schuldig fühlen oder einen Minderwertigkeitskomplex haben. Diejenigen, die dich wirklich lieben, lieben dich wie du bist, nicht wegen einer bestimmten Eigenschaft.

Ehrlichkeit

Folge dem, was du lehrst. Deine Lehren haben nur Kraft, wenn du selbst mit voller Ehrlichkeit danach lebst. Ein Raucher kann keinen Vortrag über die Nachteile des Rauchens halten.

Regeln

Ich mag keine Regeln, aber ich mag Disziplin. Sie stärkt deinen Willen.

Regeln

Ich mag Regeln nicht. Ich sagte schon oft, dass wir immer in Regeln leben, doch wir sollten es uns zur Regel machen, eine Regel pro Tag zu brechen. Aber das sollte deine Entscheidung sein und nicht von jemand anderem kontrolliert sein.

Sucht

Wenn du nur in Gesellschaft trinkst, es aber eigentlich nicht willst, kommt dieses Verlangen von Außen. Warum kontrolliert dich das Außen und bringt dich in Situationen, die du nicht willst? Sei stark in dir selbst.

Eltern

Tut nichts, was ihr nicht bei euren Kindern auch sehen wollt. Sonst lernen sie, was sie hören und folgen dem, was sie sehen. Liebt euer Kind, das ist wundervoll. Gebt Freiheit, doch gebt auch klare Zeichen, welche Richtung nicht gut ist.

Erwartungen

Wir leben oft für andere und versuchen, sie glücklich zu machen, indem wir so sind, wie sie uns haben wollen. Wir tragen eine Maske von etwas, das wir nicht sind. Doch man kann nicht alle glücklich machen. Wir hatten diese Erfahrung schon hunderte von Male, aber wir machen immer wieder das Gleiche. Sei einfach der, der du bist

Make-Up

Manche Frauen fühlen sich hässlich, wenn sie nicht geschminkt sind. Die äußere Erscheinung kanndein Selbstvertrauen für ein paar Momente stärken, doch du weißt doch selbst, wer du innen bist. Lerne, deine Natürlichkeit anzunehmen. Akzeptiere dich selbst. Du bist schön, so wie du bist. Wahre Schönheit kommt von innen.

Make-Up

Wenn Frauen viel Make-up wie eine Maske auf dem Gesicht tragen, versteckt das ihre Natürlichkeit und wer sie wirklich sind. Vielleicht wollen sie sich selbst unterhalten, indem sie für einen Tag jemand anderes sind. Aber wie lange kann man sich auf diese Weise unterhalten, ohne sich selbst zu verlieren?

Schönheit

Schönheit scheint von Innen - nicht durch Make-up.

Negativität

Im Westen leben viele Menschen in negativen Gedanken, in Angst und mit einer negativen Einstellung leben. Sie sind hoffnungslos,argwöhnisch, zweifelnd und sehen immer die schlechte Seite der Dinge. Vor allem genießen sie das Leben nicht. Komm aus dieser Negativität heraus und sieh, wie schön das Leben ist!

Nähe

Man lädt jemanden ein und feiert, weil man sein Glück teilen möchte. Es macht dich glücklich, wenn andere dein Glück mit dir zusammen feiern. Wenn du glücklich aber allein bist, kannst du es nicht wirklich genießen. Auch wenn du traurig bist und jemand da ist, mit dem du das teilen kannst, so wird die Traurigkeit weniger. Man braucht Nähe, damit man jemanden hat, mit dem man sein Glück und seine Trauer teilen kann.

Sex

Wenn du eine längere körperliche Beziehung hast, so wird sich auch eine emotionale Beziehung entwickeln.

Sex

Wenn man hört, wie jemand nach der ersten Nacht sagt ‘Es war eine herrliche Nacht, ich hatte wundervollen Sex’, so bedeutet das nicht unbedingt, dass derjenige irgendetwas besonderes gemacht hat. Es war herrlich, weil Sex selber so eine tolle Sache ist. Es ist nicht unbedingt die Eigenschaft der Frau und des Mannes, es ist die Eigenschaft von Sex.

Spiritualität

Spiritualität sagt nicht, du solltest die Herzen anderer brechen, indem du alle Beziehungen abbrichst. Natürlich kannst du den spirituellen Weg gehen mit den Beziehungen, die Gott dir gegeben hat. Du kannst sie mit auf den Weg nehmen, anstatt ihnen die Herzen zu brechen.

Freund

Gott kann dein Freund sein, dem du vertraust, mit dem du alles teilen kannst und der dir Mutter, Vater, Sohn oder Tochter sein kann.

Beziehung

Eine Beziehung zu beginnen ist einfach. Eine Beziehung zu beenden ist auch einfach. Aber eine Beziehung aufrecht zu erhalten braucht Hingabe, Liebe und Vertrauen.

Beziehung

Wenn du eine körperliche Beziehung zu jemandem hast, bringt das eine emotionale Verbindung und auch eine emotionale Beziehung benötigt körperliche Nähe.

Beziehung

Eine Beziehung in Begriffe wie ‘Kurzzeit-Beziehung’‚ ‘Langzeitbeziehung ‘ oder ‘offene Beziehung' zu zwängen, zeigt deine Unsicherheit und deine Zweifel an deiner Beziehung. Es macht den Eindruck eines Vertrags. Das mag vielleicht bei Geschäftsbeziehungen passen, aber nicht, wenn du eine Beziehung auf körperlicher, emotionaler oder seelischer Ebene aufbauen willst.

Beziehung

Eine erfolgreiche Beziehung kommt von Hingabe, nicht von Ego und Erwartungen. Lass deine Erwartungen hinter dir akzeptiere und respektiere den anderen. Wenn du in einer Beziehung akzeptieren, respektieren und lieben willst, musst du dich selbst akzeptieren, respektieren und lieben.

Erwartungen

Warum wollen wir jemanden verändern? Warum können wir uns nicht selber ändern? Und wenn wir uns nicht einmal dich selbst ändern können, wie können wir dann eine Veränderung in jemand anderem erwarten?

Beziehung

In einer Beziehung ist auch Akzeptanz notwendig. Wenn wir den anderen nicht so annehmen können, wie er ist, wird es uns nicht möglich sein, eine erfolgreiche Beziehung zu führen.

Beziehung

Der Schlüssel einer erfolgreichen Beziehung ist, dem Partner zu erlauben, seine Gefühle so auszudrücken, wie er will. In Liebe geht es nicht um Besitz und Kontrolle. Gib dem, den du liebst diese Freiheit

Seele

Liebe ist die Seele unserer Seele. Ohne sie kannst du am Leben sein, doch deine Seele is ohne sie tot. Wir brauchen Liebe, sie ist die Essenz unserer Essenz.

Glück

Echter Reichtum ist ein Glück, dass sich nicht vom Auf und Ab der Zahlen stören lässt. Wenn du glücklich bist, solltest du ein großes, großzügiges Herz haben und versuchen, andere glücklich zu machen.

Glück

Meistens sind wir glücklich, wenn wir bekommen, aber wahres Glück ist, wenn du es genießt, zu geben.

Liebe

Wenn jemand Vertrauen und Liebe hat, kann er Gott auch in einer Skulptur oder Statue sehen. Das ist die Kraft ihres Glaubens und ihrer Liebe.

Emotionen

Es ist normal, 'negative' Gefühle wie Wut, Trauer oder Eifersucht zu haben. Lass sie zu, akzeptiere sie und lass sie auch wieder gehen. Wenn du gegen sie ankämpfst, leidest du noch mehr. Finde einen Grund, wieder glücklich zu sein.

Erfahrung

Wenn du eine Beziehung eingehst und nach einer Woche wieder beendest, dann nenne ich das eine Erfahrung, nicht Liebe. Es ist deine Suche nach Liebe. So viele Menschen kommen und gehen, es ist ein ständiger Prozess bis man Liebe findet. Aber Liebe ist nie vorbei.

Liebe

Gott ist die Liebe und Liebe ist Gott. Die Definition von Gott kannst du auch auf die Liebe anwenden. Gott ist unendlich. Die Liebe auch. Es gibt keine Grenzen und kein Ende. Liebe kann nicht zu Ende sein, das ist einfach unmöglich.

Selbstbewusstsein

Menschen mit mangelndem Selbstbewusstsein sorgen sich darum, was andere von ihnen denken. Versuche nicht, in deinen Handlungen und Reaktionen perfekt zu sein. Du bist perfekt, so wie du bist.

Stille

Stille ist sehr wichtig. Sie ist ein Juwel des Lebens. Wir verbrauchen einen Großteil unserer Energie durch Reden. Sei still und spare sie.

Wissen

Wissen kann man ohne Grenzen sammeln. Aber Wissen anzusammeln und etwas zu kennen sind zwei verschiedene Dinge. Du kannst Wissen anhäufen oder du kannst etwas erfahren. Es ist ein Unterschied, ob man über Liebe spricht oder sich verliebt.

Wahrheit

Wie würde man Spiritualität beschreiben? Und was hast du davon, wenn du die Erfahrung eines anderen liest? Für dich kann Spiritualität ganz anders sein. Und das ist die Wahrheit.

Sucht

Sucht ist hauptsächlich eine Sache des Geistes. Menschen können im Flugzeug einen halben Tag ohne jegliche Zigarette auskommen, wenn sie aber wieder festen Boden unter den Füßen haben, können sie keinen Abend ohne Zigaretten überleben. Wenn man einen halben Tag ohne Rauchen verbringen kann, ist auch ein ganzer Tag, eine Woche, ein Monat, ein Jahr oder der Rest des Lebens möglich. Es ist eine Frage des Geistes und der Entschlossenheit.

Leben

Lernen ist nicht nur etwas für Kinder. Das Leben kann dir immer etwas beibringen, da spielt dein Alter keine Rolle. Es ist wundervoll, auf neue Dinge neugierig zu sein, sich für etwas zu interessieren, das man noch nicht erlebt oder gesehen hat.

Sucht

Wenn das Einkaufen zur Sucht wird, wie das Spielen, wenn dein Haus sich immer mehr mit Dingen füllt, wenn du in der Stadt spazieren gehst und merkst, dass du bereits alles aus diesen Läden mit den unnützen Dingen hast, dann ist es Zeit darüber nachzudenken, für was du dein Geld ausgibst.

Leben

Mache bitte etwas, was dir Spaß macht. Genieße dein Leben! Es ist zu kurz, um es nicht zu genießen. Und du kannst darauf vertrauen, dass auch wenn du im Moment nicht weißt, wie das in deiner Zukunft aussehen soll, wenn du aufhörst, dir Sorgen zu machen, im richtigen Moment das Richtige für dich da sein wird.

Sekten

Du gehörst zu Gott, du gehörst zur Liebe. Du brauchst nicht zu irgendjemandem oder irgendetwas gehören, das deinen Verstand manipuliert und bei dem du die Freiheit verlierst, du selbst zu sein.

Vertrauen

Wir wollen nicht kontrolliert werden. Und wenn wir nicht kontrolliert werden wollen, warum haben wir den Wunsch, jemanden zu kontrollieren? Vertrauen ist die Grundlage jeder Beziehung und Liebe. Vertraue und lass die Idee, deinen Partner zu kontrollieren hinter dir!

Liebe

Wenn du wirklich jemanden liebst, warum willst du diesen Menschen besitzen? In wahrer Liebe geht es nicht ums besitzen.

Geld

Geld macht nicht reich oder arm. Jemand, der 1000 Dollar hat, scheint reich zu sein neben jemandem, der nur 100 Dollar hat, während der gleiche Mensch arm aussieht verglichen mit einem Millionär. Zahlen machen nicht reich. Ich habe Millionäre gesehen, die ich arm nennen würde und ich habe Menschen gesehen, die wirklich kein Geld haben, die für mich aber wirklich reich sind, wegen ihrem großen Herzen und ihrer Großzügigkeit.

Geld

Geld zu verdienen ist eine Kunst. Geld zu sparen ist eine größere Kunst. Geld auszugeben ist die größte Kunst. Du kannst Geld nicht genießen, bis du es ausgibst. Lass diese Energie fließen.

Geld

Manche Menschen lieben Geld und sammeln es, genießen es aber nicht. Niemand kann sein Geld mitnehmen, wenn er diese Welt verlässt! Warum also sammeln? Genieße!

Religion

Ich kann nicht verstehen, wie irgendjemand oder irgendeine Religion die Frau als zweitklassig ansehen kann. Eine Frau bringt dich zur Welt, wie kann sie weniger wert sein? Wie könntest du existieren, ohne sie?

Gott

Ein Gebet ist ein Weg, Gott nahe zu kommen. Also ist es gut zu beten, aber man sollte es aus Liebe tun, nicht aus Verpflichtung.

Gott

Fühle dich nie als Sünder. Gott bestraft dich nicht, er liebt dich.

Glück

Wenn es keinen Funken im Leben gibt, magst du am Morgen auch nicht aufstehen. Wenn das so ist, ändere etwas. Du kannst Liebe und Freude in dein Leben bringen. Du bist derjenige, der deine Stimmung und Laune kontrolliert. Sei glücklich und genieße dein Leben, jeden Tag!

Nähe

Ohne Nähe kann auch keine Liebe wachsen. Manchmal ist es schwer, jemandem nahe zu kommen. Manchmal gibt es körperliche Nähe, aber keine Nähe des Herzens, manchmal ist der Geist nahe, aber sonst nichts. Es kann keine starke Beziehung entstehen, wenn man die Nähe nicht auf allen Ebenen akzeptiert.

Hingabe

Es ist der Weg der Liebe und der Hingabe, wenn du zu deinem Gott sagen kannst: ‚Wo auch immer ich bin, wer auch immer ich bin, ich bin Dein.‘ Dann hast du dich hingegeben und dich selbst Gott angeboten. Dafür braucht man Nähe.

Gebet

Viele Menschen sehen Gott als eine unerreichbare, hohe Macht. Für sie ist Gott nicht nahe und so sind ihre Gebete sehr formell. Ein Gebet ist etwas besonderes und kann auf viele Weisen geschehen, nicht nur mit bestimmten Worten. Aber man braucht Nähe, sein Herz sollte in dem Gebet sein.

Gebet

Das Ziel eines Gebets ist, Gott nahe zu sein. Gebet kann in jeder Form stattfinden. Verschiedene Religionen schlagen verschiedene Weisen des Gebets vor und diejenigen, die nie ein Gebet gelernt haben, habe ihre eigene Weise, sich an Gott zu richten.

Gott

Gott ist die Seele unserer Seele und lebt in jedem von uns in Form der Liebe.

Hingabe

Richte dein Verlangen auf die Liebe aus, auf den Pfad der Hingabe. Gib dich selbst auf und du wirst merken, wie sich das Verlangen verringert. Auf diese Weise wird Verlangen umgewandelt und gereinigt.

Wut

Gyan Yogis sagen, dass es keine Dualität gibt. Alles ist eins und jeder ist gleich, weil Gott in jedem ist. Wenn Gott also in dir ist, in mir und in jedem um uns herum, auf wen willst du dann wütend sein? Wut kann nur in Dualität existieren. Wenn alles Gott ist, dann ist jeder gleich und jeder ist Liebe.

Vergebung

Vergebung ist das Juwel des Lebens. Wenn wir vergeben können, sind wir reich. Wenn du jemandem vergibst, kann derjenige seinen Fehler auch erkennen und einsehen. Wenn man einen Fehler einsieht, achtet man darauf, ihn nicht zu wiederholen.

Natur

Achtet darauf, dass ihr mit der Natur in Gleichklang seid. Genießt die Natur und seid dankbar für sie. Mit der Dankbarkeit wird der Respekt für die Natur eure Grundeinstellung und ihr werdet nie auf die Idee kommen, irgendwo im Wald Müll liegen zu lassen oder einen Fluss zu verschmutzen. Im Einklang mit der Natur zu sein kann glücklich machen.

Stress

Unseren Stress schaffen wir uns durch Ego-Denken: Ich muss dies tun, ich muss in jenem gut sein und ich sollte in etwas anderem perfekt sein. Eigentlich wäre es am Besten, wenn ich in allem perfekt wäre! Natürlich erzeugt das Stress! Wir stellen so hohe Anforderungen an uns selber und daran, was wir schaffen sollten.

Sekten

Sekten machen Angst. Angst vor dem Leben, Angst vor Sünden, Angst vor Gott. Glaube an die Liebe, nicht an die Angst. Es gibt keinen Grund, Angst zu haben. Die Liebe ist Gott und Gott ist die Liebe.

Sex

Spiritualität kann nicht bedeuten, dass man seine Sexualität verleugnet und im Zölibat lebt. Akzeptiere deine Sexualität auf spirituelle Weise. Sexualität, angetrieben von Liebe, kann nur spirituell sein, nichts anderes. Gott hat uns so geschaffen wie wir sind und mit Sexualität als ein Teil von uns. Vernachlässige diesen Teil nicht.

Essen

Unser Körper ist der Tempel unserer Seele. Unsere Seele, unser Gott lebt darin und wir müssen den Körper respektieren und uns um ihn kümmern. Höre auf deinen Körper und iss nur, wenn du Hunger hast. Gib Acht, was du isst, iss gesund, iss vegetarisch. Dein Magen ist kein Mülleimer. Fülle ihn mit Gutem, nicht mit Fast Food und anderem Müll.

Spiel

Spiele nicht, um zu gewinnen, sondern um Spaß zu haben. Das Ziel ist nicht, besser zu sein und wenn du verlierst, gibt es keinen Grund für Traurigkeit. Das ist das Spiel. Einer gewinnt, der andere verliert. Ein Spiel ist da, um es zu genießen und gewinnen und verlieren ist ein Teil des Spaßes.

Spiritualität

Spiritualität ist kein Hobby wie das Klavierspielen, für das man manchmal Zeit hat und manchmal nicht. Spiritualität kostet keine Zeit. Es sollte ganz natürlich im Leben sein. Warum meinst du, dass du nur spirituell bist, wenn du mindestens eine Stunde am Tag meditierst oder jede Menge Yoga-Übungen machst? Du kannst beim Essen, beim Kochen und auch beim Schlafen spirituell sein.

Liebe

Manchmal erschafft der Verstand eine Illusion, in der wahre Liebe nicht gesehen werden kann. Doch Liebe stirbt nicht, hört nie auf, und wenn man sich etwas anstrengt und dem Ego keine Wichtigkeit gibt, kann man klar sehen und die Liebe finden, die immer da war.

Ehrlichkeit

Du sagst etwas, das gar nicht das ist, was du denkst und fühlst. Und dann tust du etwas komplett anderes. Du tust also nicht das, was du denkst und du denkst nicht das, was du sagst. Du sagst nicht das, was du tust und du tust nicht, was du sagst. Diese drei Dinge sind also voneinander getrennt, obwohl sie eigentlich das Gleiche sein sollten: Unser Inneres, unsere Gedanken und unsere Gefühle, unsere Gespräche und unsere Handlungen.

Religion

Viele Menschen älterer Generationen gehen nicht aus ihrem Glauben zur Kirche. Sie gehen, denn wenn sie es nicht tun, reden die Nachbarn schlecht oder der Priester könnte meinen, sie wären nicht religiös.

Rauchen

Plane nicht morgen oder bald mit dem Rauchen aufzuhören. Wenn du sagst, dass das die letzte Zigarette ist, wird die danach auch die letzte sein, und noch eine und noch eine. Es wird nie die letzte sein. Du musst die Entscheidung jetzt treffen.

Rauchen

Du kannst jetzt gleich mit dem Rauchen aufhören; es ist nur Willenskraft, nur dein Wunsch. Versprich dir selbst, in deinem Leben keine Zigarette mehr anzurühren, selbst wenn du deshalb stirbst. Ich kann dir garantieren, dass du nicht sterben wirst, weil du nicht mehr rauchst.

Vegetarismus

Es gibt zwei Arten von Tieren: die Fleischfresser wie Löwen und Tiger, und die Pflanzenfresser wie Kühe und Pferde. Unsere ganze Körperstruktur, unsere Verdauung und unser Kiefer sind der von Kühen näher als von Tigern. Unsere Zähne sind perfekt zum Zermahlen von Korn und Gemüse und nicht zum Zerreissen von Tierfleisch.

Vegetarismus

Warum isst du Kuh und Schwein, aber nicht deinen Hund?

Vegetarismus

Du bist, was du isst. Wenn du Fleisch isst, nimmst du die Energie des Tieres auf und so werden viele Menschen Tieren immer ähnlicher.

Liebe

Man kann Liebe nicht kaufen. Wenn du Liebe haben willst, gib Liebe. Die Welt der Liebe ist ganz anders als die materielle Welt. Nicht einmal ein Millionär kann Liebe kaufen. Vielleicht den Körper, aber nicht Liebe.

Ego

Löst euer Ego in eurer Liebe auf. Zeigt nicht mit Ego wie viel ihr für den anderen getan habt, weder während der Handlung noch danach.

Essen

Iss nicht im Laufen. Kannst du dir nicht zehn Minuten Zeit nehmen, um dich hinzusetzen und bewusst zu essen? Du füllst nicht nur einen Mülleimer, es ist dein Körper!

Kochen

Die Energie, die du beim Kochen hast, kommt auch in das Essen, das du zubereitest. Bitte koche nicht, wenn du wütend bist. Koche nicht mit schlechter Laune oder mach dir gute Laune, bevor du mit dem Kochen anfängst.

Ego

Lass dich nicht von deinem Ego davon abhalten, dich zu entschuldigen.Es macht dich nicht klein, wenn du jemanden um Verzeihung bittest. Überwinde dein Ego und entschuldige dich für deinen Fehler.

Wut

Man muss seine Wut annehmen. Es ist ein natürliches Gefühl, von Gott geschaffen. Es ist ein negatives Gefühl, ja, aber du bist nicht schlecht, wenn du wütend wirst. Die Wut ist da und du musst sie leben!

Einsamkeit

Menschen, die Angst vor Einsamkeit haben, versuchen sich darauf vorzubereiten und wiederholen den Satz ‚Ich kann sehr gut allein sein’ immer wieder. ‚Ich brauche meinen Freiraum’ ist auch ein Satz, der oft von denen benutzt wird, die eigentlich gerne jemanden um sich hätten.

Akzeptanz

Wenn deine Schmerzen chronisch und unheilbar sind, nimm sie an und zwar mit Liebe.

Anhaftung

Wenn du etwas anhaftest, kannst du dein Ego und deine Erwartungen nicht loslassen. Anhaftung verstärkt die Erwartungshaltung.

Ego

Gutes und auch schlechtes Karma bindet dich. Biete alles was du tust Gott an. Auf diese Weise bist du sicher vor der Enttäuschung, die sich bei einem schlechten Ergebnis einstellt, und vor dem Ego, ein gutes Ergebnis erzielt zu haben.

Erwartungen

Jede Enttäuschung kommt von unerfüllten Erwartungen.

Yoga

Karma Yoga ist, wenn du etwas tust und es dann vergisst. Was auch immer du tust, biete es Gott an und erwarte nicht, irgendetwas zurück zu bekommen. Das ist Karma Yoga.

Teilen

In der westlichen Kultur ist das Teilen nicht so wichtig. Die Menschen unterscheiden und besitzen. Das ist meins und das ist deins. Das ist mein Auto, das ist dein Haus. Das ist das Ego, etwas zu besitzen. Es gibt zu viel Individualität. Teile mit anderen!

Negativität

Wenn du immer in allem nach Löchern suchst und das Schlechte sehen willst, wird dir Negativität immer mehr zusetzen.

Negativität

Negative Menschen fühlen sich von Negativität nicht sehr beeinflusst, weil sie bereits voll von Negativität ist. Negativität wirkt sich auf positive Menschen stärker aus und versucht, diese auch negativ zu machen.

Vergebung

Wenn du dir selbst einen Fehler verzeihst, vergib dem anderen, wenn er den gleichen Felher macht. Vergebung bringt Zufriedenheit und Frieden.

Vergebung

Vergebung ist das größte Juwel des menschlichen Lebens. Jeder muss das in seinem Herzen haben, sonst verbrennt man sich am Feuer der eigenen Wut. Man musst durch seine Emotionen durch, doch danach vergeben, ohne den anderen zu verletzen. Halte das nicht in deinem Herzen. Lerne zu vergeben.

Religion

Es macht nicht religiös, wenn man regelmä?ig in den Tempel oder in die Kirche geht. Du bist religiös, wenn du in deinem Herzen die Leidenschaft hast, anderen zu helfen, wenn du ihnen Gutes wünscht und auch eine Anstrengung machst, diesen Wunsch wahr zu machen.

Kochen

Wenn du mit viel Liebe kochst, wirst du die Liebe im Essen auch schmecken.

Meditation

Alles kann Meditation sein, wenn man es völlig bewusst macht.

Beziehung

Bitte verletzt andere nicht, indem ihr etwas sagt, das ihr nicht meint! Denkt nicht, dass ihr Beziehungen von einem Tag auf den anderen beenden könnt! Es wird euch nicht zur Ruhe kommen lassen!

Religion

Wenn du alle Religionen zurücklässt und dich nur der Liebe hingibst, wirst du frei sein von dem Gefühl der Sünde und Schuld. Die Liebe wird dich befreien. Wähle diesen Weg und du wirst frei sein von Angst.

Liebe

Liebe bekommt man nicht, wenn man bettelt. Man bekommt Liebe nur, wenn man Liebe gibt. Öffne dich, finde die Liebe in dir selbst und sende sie aus.

Wut

Jemand, der sagt, dass er nicht wütend oder sauer ist, sollte sich dafür verantwortlich fühlen, andere nicht durch sein Verhalten wütend zu machen.

Beziehung

Für eine Beziehung gibt es vier Stufen: Zuerst lernt man jemanden kennen, danach vertraut man ihm, der dritte Schritt ist Liebe und der vierte ist die Beziehung. Man kann niemandem Vertrauen, ohne ihn zu kennen. Vertrauen ist die Grundlage für Liebe. Und eine Beziehung sollte auf Liebe gründen.

Positivität

Verliebe dich oft. Und nicht nur in Menschen, verliebe dich in einen Geruch, eine Farbe, liebe den Augenblick. Liebe die Art, wie jemand redet, liebe es, wie freundlich dein Nachbar ist, liebe es, wie gesund sich dein Körper anfühlt. Das wird dir helfen, positiv zu leben.

Entscheidung

Es ist immer deine Entscheidung, wie du deinen Tag oder Abend verbringen möchtest. Ob du wütend sein willst oder Spaß haben willst, die Entscheidung liegt bei dir!

Beziehung

Akzeptanz und Respekt sind dafür notwendig, dass eine Beziehung lebendig bleibt und funktioniert. Deine Wahrnehmung deines Partners muss frei von Zweifeln sein. Nichts ist gut oder schlecht, erinnere dich, dass es nur deine Wahrnehmung ist.

Respekt

Liebe endet nie, Respekt jedoch kann leicht verloren gehen. Lass das nicht geschehen!

Vertrauen

Bedingungsloses Vertrauen und bedingungsloser Respekt sind der Boden, die fruchtbare Erde, auf der die Liebe wächst und stark wird. Zweifel jedoch zerstören diesen Boden. Wenn es Zweifel gibt, ist da kein Vertrauen und Liebe kann nicht wachsen.

Vertrauen

Wenn du jemandem vertraust, muss es blindes Vertrauen sein. Entweder du vertraust oder du vertraust nicht. Da gibt es nichts dazwischen, es ist immer 100 Prozent.

Glück

Wenn du selbst nicht glücklich bist, wie kannst du jemand anderen glücklich machen? Du musst das haben, was du geben möchtest. Wenn du Liebe schenken möchtest, musst du Liebe haben.

Anhaftung

Wenn du es geniessen kannst, jemand anderen glücklich zu machen, dann ist das Losgelöstheit!

Glaube

Niemand kann dir sagen, an was du glauben musst. Finde selbst heraus, was gut und richtig für dich ist. Vertraue deinen Gefühlenn und höre auf deine innere Stimme.

Gegenwart

Warum töten wir die Freude der Gegenwart, indem wir über die Vergangenheit nachdenken oder uns um die Zukunft sorgen?

Glück

Wenn du glücklich bist, kannst du andere glücklich machen! So kannst du Glück verbreiten. Gib anderen etwas, wenn du selbst zufrieden bist. Das wird dein Glück sogar noch steigern!

Akzeptanz

Lebe nicht mit einer anderen Identität. Die Schöpfung ist wundervoll, so wie sie ist, akzeptiere das. Wenn du Gottes Schöpfung nicht annimmst, nimmst du deine eigene Seele nicht an. Hör auf gegen dein wahres Selbst zu kämpfen! Selbstbewusstsein kommt erst nach Selbst-Akzeptanz.

Gefühle

Bitte vertraue deinen Gefühlen und höre auf dein Herz. Es wird euch helfen Entscheidungen zu treffen und darin beständig zu sein.

Stille

Lernt, miteinander in Stille zu sein. Worte drücken oft nicht aus, wer wir wirklich sind. Drücke dich in der Stille aus und du wirst sehen, wie viel mehr du ausdrücken kannst.

Akzeptanz

Akzeptiere deine Gefühle, nimm dich selbst an. Nur, wenn du dich selbst akzeptierst, kannst du dich selbst respektieren. Sei stolz darauf, wer du bist und was du in dir hast! Jeder dieser Schritte ist wichtig, denn nur, wenn du dich selbst respektierst, kannst du dich selbst lieben. Und nur mit dieser Liebe zu dir kannst du anderen Liebe schenken und von anderen Liebe empfangen. Dann bist du offen für diese universelle Liebe. Akzeptiere dich, respektiere dich und liebe dich!!

Gefühle

Die Menschen spüren ihre eigenen Gefühle nicht mehr. Ich sage immer: Komme runter vom Kopf ins Herz, vom Denken zum Fühlen. Schalte hin und wieder den Verstand ab und höre zu, was dein Herz dir sagt. Dann wirst du deine wahren Gefühle entdecken.

Gefühle

Lass deine Gefühle flie?en. Es ist so einfach und kann doch so schwer sein. Die Gesellschaft hat uns beigebracht, unsere Gefühle zu unterdrücken und Tränen als Schwäche zu sehen. Lass sie flie?en. Wenn du traurig bist, dann weine bitte. Wenn du fröhlich bist, dann lache bitte. Sei stolz auf deine Gefühle und darauf, wer du bist! Dann kannst du sie flie?en lassen und dein Herz der Liebe öffnen, die zwischen uns allen flie?t.

Yoga

Wir sollten nicht sagen ‘Yoga machen’, sondern ‘in Yoga sein’. Wenn deine Seele sich mit ihrer Quelle verbinden und vereinen will.

Yoga

Hatha Yoga ist Nahrung für den Körper, Gyan Yoga ist Nahrung für den Verstand und Bhakti Yoga ist Nahrung für die Seele. Auf diese Weise bekommst du mit Yoga das volle Paket.
Sign Up
Ayurveda Yoga Urlaub
SUMOTUWETHFRSA
2930311234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293012
2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | 2009 | 2008
Themen
Mehr Themen in den TAGS
Chakra Music